Rückfahrkamera einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Genau, die von Mazda vorgegebenen 6V sind unüblich. Einige Kameras funktionieren dann aber doch mit 6V, auch wenn es beim Verkauf nicht angegeben wird.

      Habe ich bei der Mini Kamera mangels 6V Quelle jedoch nicht ausprobiert. Wenn man die Platine dazwischen einlötet und auf 12V einstellt kein Problem, nur ist es nicht Plug and Play.


      Gruß Ulli

      ""

      Aktuell: NA 1,6L. 1992er Limited Edition in BRG mit beigem Leder.
      Als Unfallwagen verkauft: G-160 EL von 2016 :( . Kommt als 2019er Modell neu :) .

    • Die neue Mini-Camera von Mekede 360° funktioniert auch mit 6V. Hab es nun mit einem Labornetzteil ausprobiert.

      Die Kabel der Spannungsversorgung sind allerdings nur 1.5m lang. Das reicht nur bis in den Kofferraum, bis zum MZD muss also verlängert werden. Wer nicht Löten will oder kann, nimmt eben Steckkontakte.

      Gruß Ulli


      Ulli schrieb:

      Neues kleines China Modell.

      Wer es mit einer China Kamera versuchen möchte, diese hier von Mekede ist recht neu auf dem Markt und kleiner als die bisherigen Kameras. Im Foto ein Größenvergleich mit dem Gehäuse der Ventura und einer AA Batterie. Die habe ich probiert und sie arbeitet. 18,5 mm Bohrer ist dabei. Das Objektiv muss vorher justiert werden und wird mit einer Imbus Madenschraube (entsprechendes Werkzeug wird mitgeliefert) im hinteren Teil des Gehäuses fixiert.

      Im Gegensatz zu den meisten anderen China Kameras ist bei der kleinen Kamera der Winkel des Gehäuses und der Weitwinkel des Sensors groß genug, um auch beim niedrigen MX-5 ND einen ausreichenden Sichtbereich nach oben zu haben. Das ist meine neu Empfehlung.



      Gruß Ulli
      IMG_9455.JPG

      Aktuell: NA 1,6L. 1992er Limited Edition in BRG mit beigem Leder.
      Als Unfallwagen verkauft: G-160 EL von 2016 :( . Kommt als 2019er Modell neu :) .

    • @Ulli Kannst du mal bitte ein Foto von allen mitgelieferten Kabeln machen? Ich wollte dieses Kabel vom MZD nach hinten legen und die Kabel dann im Kofferraum mittels der Stecker anschließen. Am MZD wollte ich das Kabel direkt auf den MZD-Stecker mittels der Steckkontakte auflegen. Bei Bedarf dann im Kofferraum halt den Spannungswandler später dazwischen. Aufgrund des Carplay-Einbau's wollte ich gerne das Kabel verlegen und später die Kamera anschließen. Daher stellt sich nun die Frage welche Seite des Kabels ich im Kofferraum brauche.

      Danke schonmal
    • Moin Darkman,

      das direkte Auflegen auf die Steckkontakte hatte ich 2016 auch gemacht, weil es zu der Zeit das Zwischenkabel nur teuer in den USA gab. Das war unerwartet fummelig und bleiben dabei deutliche Spuren am Originalstecker in das MZD zurück. Das erspare Dir lieber und nimm dieses voll belegte Zwischenkabel von Aliexpress. Die Teile vom Amaturenbrett abzubauen und das MZD zu ziehen ist ein Klacks gegen die Auflegerei.

      Bei der Camera sind auch schon 6m Videokabel dabei. Zusammen mit dem Kabel von amazon sind das dann 11,5m. Ob das Bild dadurch schlechter wird, weiß ich nicht, aber bestimmt auch nicht besser. Zur Spannungsversorgung habe ich lieber 2x0,5mm Kabel genommen, Zu Beginn der Threads hatte jemand Probleme mit der Spannung bekommen, weil die Litze im Kabel zu dünn war also Spannungsverlust.


      Gruß Ulli

      IMG_9460.JPG

      Aktuell: NA 1,6L. 1992er Limited Edition in BRG mit beigem Leder.
      Als Unfallwagen verkauft: G-160 EL von 2016 :( . Kommt als 2019er Modell neu :) .