Lenkrad selbst ausbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lenkrad selbst ausbauen

      Hallo zusammen,

      wie der Titel schon sagt, würde ich gerne wissen ob es für den handwerklich einigermaßen geschickten Laien die Möglichkeit und evtl eine bebilderte Anleitung zur Lenkraddemontage gibt?
      Grund ist, dass mich irgendwie die silbern glänzenden Streben bei starker Sonneneinstrahlung stören und ich diese gerne mit Carbonfolie überziehen würde...
      Um sauber arbeiten zu können würde ich das Lenkrad aber halt gerne raus- und auseinander nehmen ;)

      Gruß,
      Felix
    • Ganz ehrlich? Das würde ich lassen. In der Fachwerkstatt braucht man aufgrund des scharfen Airbags einen Sprengschein dafür.
      Wenn das schief geht kann das richtig böse Folgen haben.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, geplant I.L. Streben und Oehlins Road&Track, Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Keinen Sprengschein, aber eine Sachkundeschulung, die mal eben 1000€ kostet. Den Sprengschein brauchst du nur, wenn du defekte Einheiten auslösen willst, ehe sie entsorgt werden. Die meisten Hersteller nehmen die Treibladungen aber auch zurück und bereiten alles für den Transport vor.

      Aber ich pflichte Sven da zu 100% bei, sobald ein gelbes Steckgehäuse an einem Bauteil dranhängt, sollte jeder ohne Schulung die Finger von lassen.

      Grüße
      Sebastian S.

      Verbesserung macht Straßen gerade. Aber es sind die gewundenen, unverbesserten Straßen, die Ausdruck des Genies sind - William Blake

    • Es gibt einige Anleitungen dazu im Internet........ein geübter Monteut braucht ne halbe Stunde etwa, der normalo 1 Stunde....im Groben geht es so:

      1. Batterie abklemmen ganz wichtig...
      2. Bremse betätigen, solange bis kein Bremslicht mehr zu sehen ist
      3. Lenkrad auf 9 Uhr..
      4. danach wirds fummelig aber wie gesagt... dazu gibt es genug Anleitungen

      Nobody gonna take my car
      I'm gonna race it to the ground
      Nobody gonna beat my car
      It's gonna break the speed of sound

      www.zymexx.de Mazda Programm
      Zymexx Startseite
      Facebook
      youtube

    • Sebastian S. schrieb:

      Keinen Sprengschein, aber eine Sachkundeschulung, die mal eben 1000€ kostet. Den Sprengschein brauchst du nur, wenn du defekte Einheiten auslösen willst, ehe sie entsorgt werden. Die meisten Hersteller nehmen die Treibladungen aber auch zurück und bereiten alles für den Transport vor.

      Aber ich pflichte Sven da zu 100% bei, sobald ein gelbes Steckgehäuse an einem Bauteil dranhängt, sollte jeder ohne Schulung die Finger von lassen.
      Bei uns in der Firma, ist der Sprengschein Pflicht, obwohl es auch nur darum geht Airbags ein- und auszubauen, zu transportieren und zu lagern. Da ist die Arbeitssicherheit wohl auf Nummer sicher gegangen ;-).

      Klar kann man (versuchen) alles selber zu machen, Airbags, Bremsen, Fahrwerksschrauben ohne Drehmomente anziehen, aber ich persönlich halte da überhaupt nichts von. Das hat so ein bisschen was von russisch Rollette.
      Habe selber mal als junger Studie Bremsbeläge gewechselt. Hat zum Glück soweit gepasst, aber weil der Kram gequietscht hat, haben wir noch ein bisschen Fett dazu gegeben - nicht temperaturfestes Fett. Das war vielleicht eine Sauerei.

      Will sagen, als Laie und Ungeübter übersieht man schon mal etwas, was dann im Zweifel sogar lebensgefährlich sein kann.

      Ich finde den Vorschlag sehr gut, den Airbag kurz vom Händler demontieren zu lassen.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, geplant I.L. Streben und Oehlins Road&Track, Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Man muss hier auch mal den Ernstfall in betracht ziehen. Wenn ihr privat einen Airbag ausbaut und der geht euch dabei hoch kann das schwerweiegende Verletzungen mit sich ziehen. Die zahlt euch keine Versicherung der Welt und ihr müsst auch noch für den neuen Airbag und evtl andere beschädigte Teile löhnen.

      Ein Werkstattmitarbeiter mit Sachkundenachweiß ist bei korrekter Arbeitsweise durch die BG versichert und der Betrieb ist für solche Schäden an Kundeneigentum auch abgesichert. Zahlt lieber die paar € für den Ein- und Ausbau des Lenkrads anstatt euch und euer gut derart leichtsinnig in Gefahr zu bringen.

      Grüße
      Sebastian S.

      Verbesserung macht Straßen gerade. Aber es sind die gewundenen, unverbesserten Straßen, die Ausdruck des Genies sind - William Blake

    • Ist doch schön und gut, wenn es jemand den Fachmann machen lässt.
      Aber Lenkräder werden auch tagtäglich von Privatleuten aus und wieder eingebaut.
      Das ist eben ne simple Steckverbindungen die zuvor fei vom Strom (Batterie abklemmen und warten bis sich ev. Kapazitäten entleert haben - Tipp von Kugelfisch mit der Bremse :thumbup: ) gemacht wird, der Rest ist dann auch in wenigen Minuten erledigt.

      In diese Forum werden Dinge lieber bis zum erbrechen diskutiert und dabei zu meist auf Teufel komme raus schwarz gemalt, so dass sich danach niemand mehr traut es einfach mal zu machen und dabei den GHV zu nutzen.

      Wer es sich nicht zutraut, soll es lassen.
      Alle anderen: Das ist euer Thread! ;)

    • Sorry, Ausbauten für die ein Sprengschein bzw. eine Sachkundeschulung vorgeschrieben ist und die selbst unter Fachleuten nicht mal eben gemacht werden, kann man keinem Laien empfehlen.
      Klar sei es jedem selber überlassen, welche Risiken er in seinem Privatleben eingeht, aber ich rate dringend davon ab, jemanden über so ein Forum auch noch zu ermuntern.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, geplant I.L. Streben und Oehlins Road&Track, Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Wie Du meinst.

      Dann gebe ich noch zu Protokoll, dass Du offensichtlich die Risiken stark unterschätzt und das jeder selber wissen muss, welche Schlüsse er daraus zieht.

      Viel Spass hier ...

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, geplant I.L. Streben und Oehlins Road&Track, Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)