Urlaubsgepäck/Erfahrungsbericht nach knapp 3 Wochen Urlaub mit dem Mixxer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Waschanlage mit montiertem Heckträger (OEM Mazda) ist kein Problem...
      Mache ich immer...
      Hat mich mein fMh draufgebracht...
      Aber wie immer: Auf eigene Gefahr !

      Udo
      G131 Sportsline rubinrot, Produktionsdatum: 20.07.2015, VA +30, HA +40, Zunsport Grill, schwarze Seitenblinker, LED-Tuning, IL-Windschott (angepasst), FOX 2x70 rechts, Zymexx Z-Style#Classic, US-Seitenreflektoren, Moss-Stubby Antenne, OEM-Bilstein
      Instagram
    • VM_5 schrieb:

      Werde es zumindest nach dem Winter mal testen, auch wegen Unterbodenwäsche.
      Ist zwar OffTopic, aber das mit der Unterbodenwäsche wird überbewertet. Im ungünstigsten Fall verteilt Du Dir damit das Salz in Hohlräumen und Spalten, wo es sonst nie hingekommen wäre. Was sich normal unter dem Auto verteilt, wird dann auch beim nächsten Starkregen wieder runtergespült.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Da ja die Reisesaison bald wieder losgeht...

      Auf unserer 2,5-Wochen Tour im letzten Sommer (Schwarzwald/Vogesen von dort aus ins Vorarlberger Land (Österreich)) hatten wir bei:

      1 mittlerer Peli-Koffer, passt perfekt in die Kofferarummulde
      Im Peli-Koffer sind eine sehr umfangreiche MFT-Kameraausrüstung, 2 Action Cam, Notebook, Zubehör. Massive Klemmstative und anderes Ram-Mount-Geraffel sind in einem kleinen Stoffbeitel, der ebenfalls noch in der Mulde Platz findet.

      2 leichte Stoffreisetaschen in den Abmessungen für das zulässige Flug-Kabinengepäck.

      Ein 8-Liter Kompressionssack mit Wechselklamotten für eine Zwischenübernachtung, zwei Regenjacken

      ALLES passt ganz locker in den Kofferaum.

      Warnwesten, Verbandszeugs und dieser ganze Kram sind in den Fächern hinter den Sitzen.

      Grundidee: Da wir nicht in die Kalahari fahren gibt's Shampoo, Duschzeugs, Zahnpasta, Rei usw. in jedem kleinen Supermarkt am Zielort. Das muss weder ins Fluggepäck, noch ins Auto. Genau so Öl für's Auto: Wird im Urlaub bei jeden Tankstopp kontrolliert. Und wenn ich irgendwo in der Pampa auf dem Rastplatz merke, dass Öl fehlt, liegt entweder ein massiver Motorschaden vor oder im Vorfeld wurde nicht auf den Ölstand geachtet.

      Kleiner Tipp für die ganzen Ladegeräte: Anstatt jede Menge einzelner USB-Ladegeräte mitzunehmen, ist es platzsparender einen größerer Lader mitzunehmen, typisches Beispiel.

      In unserem Fall sind/waren die Fahrten mit Motorrad/Cabrio immer sehr "fahraktive" Unternehmungen und keine Modenschauen. Daher gab's auch in Sachen Klamotten bei uns nie Platzprobleme. Aber das ist natürlich eine ganz persönliche Betrachtungsweise.

      Wenn wir an unsrem Wolfsburger den Fahrradträger klemmen und in den Radl-Urlaub fahren, ist deutlich mehr Gepäck dabei.

    • Hast Du Dein Auto schon? Schieb die Sitze ganz nach vorne und schau Dir die Rückwand hinter den Sitzen an. Da sind zwei Fächer mit Klappen, die man gar nicht übersehen kann.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Ansonsten den Platz unter den Sitzen und hinter der Sitzlehne z.B. für Badetücher und Schwimmsachen nutzen.
      Die Devise lautet, nur das Nötigste mitnehmen und jeden noch so kleinen Raum nutzen! :thumbsup:

      G160 SL Rubin Rot

      Beschleunigung ist wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.