Sauger Tuning

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum zeigt das Diagramm keine Radleistung/Verlustleistung? Das ist es doch, was tatsächlich gemessen wird. ?(

    • @Detlef

      Jep, gehört dazu. Aber der gesamte Verlauf ist doch geil, oder? Schau mal, über welchen weiten Bereich die Kraft da ist. Ein Serien-ND fällt viel früher ab. Und ja, ich bin mega zufrieden. Das Leistungsplus total ist nicht ausschlaggebend, der Verlauf ist viel wichtiger. Man müsste mal den Verlauf eines Serien-ND darüberlegen, dann würde das sehr deutlich. Zwischen 1.800 und 7.100 Touren nie unter 180 Nm, das Drehmoment bleibt einfach oben. Hat ein Serien-ND bei 1.800 Touren bereits 190 Nm Drehmoment?

      @OliveRR

      Wozu ist das hier relevant? Das Delta sollte doch bei allen NDs ähnlich sein. Wenn dir das wichtig ist, kann ich aber gerne nachfragen. Wobei man hier zwischen DIN und EWG unterscheiden muss (anderes Berechnungsverfahren), sonst ist die Angabe im Vergleich u.U. nicht aussagekräftig. Was ich weiß, ist das die Leistung nach DIN ca. 4,9 Prozent höher ist (wir konnten am Stand umschalten). Das würde sich dann so in Richtung 185 PS nach DIN bewegen.

      Richtig Sinn macht nur ein Vergleich von mehreren Fahrzeugen am gleich Tag auf dem gleichen Stand. Das ist ja letztens gemacht worden.
      MX-5 ND G160 SL+SP, SPS Gewindefahrwerk, K-Sport 6-Kolben Bremse mit Ferodo Racing Belägen, Sparco Tarmac mit Michelin Pilot Sport Cup 2, Sauger-Tuning (Mishimoto Air Intake, Cat Cams Nockenwellen, Goodwin Racing Longtube Fächerkrümmer + 200-Zellen-Kat, Simons MSD, Fox ESD, EcuTek Mapping = 195 PS|241 NM), SPS Lenkrad, Stubby, REV9 Embleme, Mazda Bodykit, Zymexx Hecklippe, Alu-Pedale, rote Domstrebe, 811 Design Folierung, Racelogic Track-Recording.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Wolfram ()

    • Yes, und da die Norm angegeben und danach berechnet ist, hat die hochgerechnete Motorleistung (bzw. das Drehmoment) eine korrekte Aussagekraft. Die Eigenschaften des Prüfstands fließen da auch mit ein.

      MX-5 ND G160 SL+SP, SPS Gewindefahrwerk, K-Sport 6-Kolben Bremse mit Ferodo Racing Belägen, Sparco Tarmac mit Michelin Pilot Sport Cup 2, Sauger-Tuning (Mishimoto Air Intake, Cat Cams Nockenwellen, Goodwin Racing Longtube Fächerkrümmer + 200-Zellen-Kat, Simons MSD, Fox ESD, EcuTek Mapping = 195 PS|241 NM), SPS Lenkrad, Stubby, REV9 Embleme, Mazda Bodykit, Zymexx Hecklippe, Alu-Pedale, rote Domstrebe, 811 Design Folierung, Racelogic Track-Recording.
    • OliveRR schrieb:

      Ich finde das Ergebnis realistisch. Letztlich hat der G184 ja auch nichts anderes bekommen als klassisches Saugmotor-Tuning.
      Wenn man bedenkt, dass beim G-184 eigentlich nur der reine Block und die Kurbelwelle identisch geblieben sind, und alles andere geändert/überarbeitet wurde, kann man das nicht mehr als klassisches Tuning bezeichnen, da kaum ein Teil in den G-160 übernommen werden könnte. Ich würde es eher als Erweiterung/Ausbaustufe/EVO des PE-VPS-Motors bezeichnen. ;)
      Roadster G-160
      Fahrwerk erledigt: Bilstein B12, OZ Alleggerita 7x17et30, Conti PC6 205/45 :sleeping:
    • Wolfram schrieb:

      @Detlef

      Jep, gehört dazu. Aber der gesamte Verlauf ist doch geil, oder? Schau mal, über welchen weiten Bereich die Kraft da ist. Ein Serien-ND fällt viel früher ab. Und ja, ich bin mega zufrieden. Das Leistungsplus total ist nicht ausschlaggebend, der Verlauf ist viel wichtiger. Man müsste mal den Verlauf eines Serien-ND darüberlegen, dann würde das sehr deutlich. Zwischen 1.800 und 7.100 Touren nie unter 180 Nm, das Drehmoment bleibt einfach oben. Hat ein Serien-ND bei 1.800 Touren bereits 190 Nm Drehmoment?
      Wenn ich mich recht entsinne, war doch jemand beim Dyno-Day der 124er-Fahrer mit einem ND G160 dabei, der sehr leichte Mods incl. Mapping hatte, auf knapp über 170 PS kam, aber ebenso einen Drehmomentverlauf, der relativ früh anlag.
      Wenn Du zufrieden bist, ist allen i.O.
      Gruß
      Detlef
      Roadster G-160
      Fahrwerk erledigt: Bilstein B12, OZ Alleggerita 7x17et30, Conti PC6 205/45 :sleeping:
    • sgu650 schrieb:

      Ich häng hier einfach Mal mein Diagramm an.
      Wagen ist komplett Serie bis auf Fahrwerk und AGA ab Kat.
      Auch hier bei Serie von Anfang bis Leistungsende immer über 180 Nm. :huh:

      Dieses Diagramm hier ist ganz witzig. Serienbelassene Fahrzeuge haben auf allen Prüfstandsläufen die ich je gesehen habe immer zwischen 203 und 205 Nm und auch die Leistung von 160 PS wurde immer mindestens erreicht.

      Warum liegt hier minimal weniger Leistung an. Am Fahrwerk wird es nicht liegen ;) (evtl. am Prüfstand :) )
      Roadster G-160
      Fahrwerk erledigt: Bilstein B12, OZ Alleggerita 7x17et30, Conti PC6 205/45 :sleeping:
    • Was mir bei Wolframs Auto gut gefallen hat, war der erweiterte Drehzahlbereich. Und dabei war der Motor drehfreudig bis an den Begrenzer.
      Für die Praxis eigentlich eher irrelevant, aber auf der NOS war imner ein Quentchen Drehzahlreserve da und der eine oder andere Gangwechsel könnte entfallen.
      Das war nett.

      Also ungefähr das, was der G184 serienmäßig bietet ;-).

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)