Rubinrot, Magmarot und die Angst vor Steinschlag!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rubinrot, Magmarot und die Angst vor Steinschlag!

      Hallo!
      Bin ja noch frisch hier und hoffe, dass Thema an der richtigen Stelle einzustellen .
      Es gibt ja im Netz viel über die Empfindlichkeit von Rubinrot zu lesen und hier im Forum über den allgemeinen weichen Lack bei Mazda. Ich finde die Unterschiede zwischen Rubinrot und Magmarot sind deutlich weniger deutlich als der Preis. Der Lichteinfall bringt meiner Meinung nach mehr als die leichte Änderung. Minimal dunkler und leicht mehr metallisch im Glanz. Man muss schon beide Farben mit identischer Belichtung nebeneinander haben. Der Aufpreis fällt da doch mehr auf! Habe die Hoffnung, dass bei dem dicken Preiszuschlag (jedenfalls bei Mazda) die so oft erwähnte Empfindlichkeit abgenommen hat. Ist die Farbe Rubinrot wirklich so empfindlich ?( ? Über Magmarot habe ich bis jetzt nichts in der Richtung gefunden, doch die ist auch erst mit dem neuen CX-5 gekommen (?) :?: . Ist hier jemanden was dazu bekannt? Folie gegen Steinschlag im vorderen Bereich? Bringt es was? Nach dem was ich beim Surfen gelesen habe, wohl auch nicht der Hit und der Steinschlag geht auch durch. Sollte es was bringen, dann müsste die Folie sehr dick sein und dies sieht dann vermutlich nicht aus. Warten aufs Auto ist blöd, dann kommt man auf dumme Gedanken :evil: .

      ND 2,0 Sports-Line, ST mit SP, Magmarot, BBS, Eibach ProKit, I.L. Spurplatten, Lenkrad Zymexx ZStyle#1 Performance, Fox ESD re. mit Zymexx Diffusor, Mesh Grill „s“ u. Stubby
    • Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass mein Wagen wohl keine 5 Jahre rubinrot bleiben wird.
      Da ich ohnehin großer Fan vom BRG/Piniengrün bin, steht schon lange der Plan zur Komplettlackierung. Sobald genügend Steinschläge gesammelt sind, wird es dann so weit sein - bis dahin genieße ich den Anblick des wunderschönen Rubinrot. :saint:

      Ob der Lack besser/schlechter als bei anderen aktuellen Fahrzeugen ist, kann ich leider nicht beurteilen. In jedem Fall ist er deutlich anfälliger als alte Lacke.

    • Das Rot ist m.E. nicht empfindlicher als die anderen Lacke von Mazda, bzw. eben genauso empfindlich wie die anderen ;) .

      Nur eine Nachlackierung soll wohl für den Lackierer herausfordernder als bei anderen Farben sein. Aber auch da haben ja schon einige berichtet, dass das problemlos ging. Also, wie so oft...die einen sagen so, die anderen so. Würde mir da keine großen Gedanken machen. Ich würde das Rot immer wieder nehmen und Magma sieht m.E. sogar noch einen ticken besser aus. Kann mich selbst nach zwei Jahren an meinem Rubinroten noch nicht satt sehen.

      MX-5 ND 2.0 G-160 SL, EZ 12/2015 in 06/2019 verkauft,
      seit 06/2019 MX-5 ND G-184 SL -Totalschaden (Überschwemmung) in 08/2019-
      Neuer MX-5 ND G-184 SL in 10/2019

    • Alle Lacke von Mazda sind aktuell ´ne Katastrophe!
      Da gibt's keine Ausnahme... Sind ja auch alle auf der gleichen Aquabasis hergestellt...

      Die hellen sind einen Tick besser, aber nur, weil die "Swirls" da nicht so auffallen...


      Wir stehen nächstes Jahr vor der Qual der Wahl und möchten ein neuen "Hauptwagen" anschaffen...

      Sind aber total unentschlossen. Zum einen weil die Dieselfrage und steuerlichen Vergünstigungen mehr als unklar ist...
      Der VW-Müller kippt ja jetzt noch Öl in´s Feuer.. Vermutlich um mehr Investitionssicherheit seiner E-Sparte zu erreichen...

      Sollte eigentlich was "höheres" werden... In Frage kamen da X-Trail, Tucson oder ein CX-5
      Der CX-5 erreicht mich als einziges Fahrzeug - sowohl als Benziner (4x4) und als Diesel...
      Aber die Lackqualität und unsere Erfahrungen mit dem besch****** Lack von Mazda sind da fast das NO-GO... sehr, sehr schade eigentlich,
      aber ich habe keine Lust, mich jeden Tag zu ärgern, bei einem Fahrzug für weit über 30 k€...

      Traurig, aber ist so...

      Blue Sky :thumbup:

      2.0 SL ST ohne SP, upgrade auf "Model 2016" mittels DS, Bilstein & OEM Eibach, I.L.M(VA30/HA40), Graphitgrau
      Dotz Kendo dark 7x17 ET35 mit 205/45/17 Dunlop Wintersport 4D, für die kalte Zeit
      (Signing 3.9.16 {Order out 2.10.16} - Produktion 28.11.16 - Übergabe 14.2.2017)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trimmi ()

    • Ich habe bei meinem Firmen M6 das Rubinrot und beim IGNITION das Matrix-Grau, davor der ND in Mondstein... Ich kann die Meinung von @Trimmi nicht teilen und bin mit den Lacken zufrieden. Einzig wenn du bei den Sonderfarben eine Unfall hast und es muss nachlackiert werden, das wir bei diesen Farben immer nicht zu 100% getroffen und jemand von Fach sieht es und wenn man sich persönlich damit beschäftigt auch ;)

      Steinschlag gehört heute leider dazu und es ist ärgerlich, aber man wird es nicht vermeiden können. Irgendwelche "Präser" werde ich aber sicher nicht über das Auto ziehen oder Folien verkleben.

      Ob Mazda jetzt einen nicht so tollen Lack wie Hersteller A. oder B. hat ist mir da recht egal... wenn ich das Auto haben möchte und es aus dem Hause Mazda kommt.

      Mazda Wins 1991 Le Mans 24 Hours - RENOWN Mazda 787B - Never Stop Challenging!
      MX-5 ND RF 30th Anniversary 0692/3000 & Mazda6 GL-F Sportsline AWD 184
    • LM_787_B schrieb:

      Ich kann die Meinung von @Trimmi nicht teilen und bin mit den Lacken zufrieden.
      Das ist ja dein gutes Recht ;)
      Ich habe leider nicht das Glück, ein Fahrzeug gestellt zu bekommen, oder gar selbst abschreiben zu "dürfen"... Persönliches Pech ;)
      Aber deswegen ist es mir schon sehr wichtig... wie da was "hält"... Wofür ich mein Geld ausgebe...

      Und was die Lack-Qualität von Mazda angeht, bist du vermutlich einer der wenigen hier, die tatsächlich zufrieden sind...

      LM_787_B schrieb:

      ...ist mir da recht egal... wenn ich das Auto haben möchte und es aus dem Hause Mazda kommt.
      Jetzt bitte nicht überbewerten... aber...
      Das hat so´n bisschen was von "Mazda-Fan-Boy" *schmunzel*



      Aber letztlich ist die Diskussion OT *sorry+
      Blue Sky :thumbup:

      2.0 SL ST ohne SP, upgrade auf "Model 2016" mittels DS, Bilstein & OEM Eibach, I.L.M(VA30/HA40), Graphitgrau
      Dotz Kendo dark 7x17 ET35 mit 205/45/17 Dunlop Wintersport 4D, für die kalte Zeit
      (Signing 3.9.16 {Order out 2.10.16} - Produktion 28.11.16 - Übergabe 14.2.2017)
    • Idefix schrieb:

      Hallo!
      Bin ja noch frisch hier und hoffe, dass Thema an der richtigen Stelle einzustellen .
      Es gibt ja im Netz viel über die Empfindlichkeit von Rubinrot zu lesen und hier im Forum über den allgemeinen weichen Lack bei Mazda. Ich finde die Unterschiede zwischen Rubinrot und Magmarot sind deutlich weniger deutlich als der Preis. Der Lichteinfall bringt meiner Meinung nach mehr als die leichte Änderung. Minimal dunkler und leicht mehr metallisch im Glanz. Man muss schon beide Farben mit identischer Belichtung nebeneinander haben. Der Aufpreis fällt da doch mehr auf! Habe die Hoffnung, dass bei dem dicken Preiszuschlag (jedenfalls bei Mazda) die so oft erwähnte Empfindlichkeit abgenommen hat. Ist die Farbe Rubinrot wirklich so empfindlich ?( ? Über Magmarot habe ich bis jetzt nichts in der Richtung gefunden, doch die ist auch erst mit dem neuen CX-5 gekommen (?) :?: . Ist hier jemanden was dazu bekannt? Folie gegen Steinschlag im vorderen Bereich? Bringt es was? Nach dem was ich beim Surfen gelesen habe, wohl auch nicht der Hit und der Steinschlag geht auch durch. Sollte es was bringen, dann müsste die Folie sehr dick sein und dies sieht dann vermutlich nicht aus. Warten aufs Auto ist blöd, dann kommt man auf dumme Gedanken :evil: .
      Ich empfinde das Rubinrot unseres ND nicht als empfindlicher als anderen Farben an anderen Autos anderer Marken. Es kommt immerhin auch auf die Form der Front und ihre Position zur Straße an.

      Steinschlagschutzfolien gibt es von sehr guter Qualität im entsprechenden oberen Preissegment. Die Front und die "Schweller" meiner Elli habe ich mit hochwertiger 3M-Folie bekleben lassen; diese Folie übersteht bislang jeden Steinschlag und ist optisch völlig unauffällig. Für die Folie habe ich mich entschieden, da Bereiche der Elli arg exponierte Lagen haben und die alternative farbgleiche Lackierung an Kunststoffkarosserien aus GFK alles andere als trivial sind. Dagegen ist die Nachlackierung der Reinplastikfront des ND für einen guten Lackierer mit Lackfarbmessgerät (und einen solchen kennen wir) problemlos - und kostet deutlich weniger als eine Folierung. Im Falle einer unansehnlich gewordenen Front unseres ND würden wir dieses also einfach Nachlackieren lassen. Dies haben wir beim NC bereits so gehandhabt - und die Farben der Front passte nach der Lackierung besser zu Kotflügeln und Haube als zuvor.
    • Trimmi schrieb:

      LM_787_B schrieb:

      Ich kann die Meinung von @Trimmi nicht teilen und bin mit den Lacken zufrieden.
      Das ist ja dein gutes Recht ;-)Ich habe leider nicht das Glück, ein Fahrzeug gestellt zu bekommen, oder gar selbst abschreiben zu "dürfen"... Persönliches Pech ;)
      Aber deswegen ist es mir schon sehr wichtig... wie da was "hält"... Wofür ich mein Geld ausgebe...

      Und was die Lack-Qualität von Mazda angeht, bist du vermutlich einer der wenigen hier, die tatsächlich zufrieden sind...

      LM_787_B schrieb:

      ...ist mir da recht egal... wenn ich das Auto haben möchte und es aus dem Hause Mazda kommt.
      Jetzt bitte nicht überbewerten... aber...Das hat so´n bisschen was von "Mazda-Fan-Boy" *schmunzel*



      Aber letztlich ist die Diskussion OT *sorry+
      Zu Punkt 1... der Lack ist für den Mazda 6 nach jetzt fast drei Jahren bis auf den wenigen Steinschlag 1A... kannst dir das hier in Wiesbaden gerne selbst anschauen.

      Zu Punkt 2... Was hat es mit Mazda-Fan-Boy zu tun, wenn ich ein Auto fahren möchte was mir gefällt?

      Zu Punkt 3... Ja ca. 80% deines letzten Posting hat nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun und sprechen für dich ;):rolleyes:
      Mazda Wins 1991 Le Mans 24 Hours - RENOWN Mazda 787B - Never Stop Challenging!
      MX-5 ND RF 30th Anniversary 0692/3000 & Mazda6 GL-F Sportsline AWD 184
    • LM_787_B schrieb:

      oder Folien verkleben.
      Verstehe nicht, was z.B. gegen xpel an der Front spricht. Kotflügel, Stoßstange vorne und Motorhaube komplett. Wird man ziemlich sicher nicht sehen, da es jeweils die kompletten Teile sind und es keine harten Kanten gibt.
      Klar, kostet Geld, aber weitaus weniger als eine Neulackierung der entsprechenden Teile.
      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Joshude schrieb:

      LM_787_B schrieb:

      oder Folien verkleben.
      Verstehe nicht, was z.B. gegen xpel an der Front spricht. Kotflügel, Stoßstange vorne und Motorhaube komplett. Wird man ziemlich sicher nicht sehen, da es jeweils die kompletten Teile sind und es keine harten Kanten gibt.Klar, kostet Geld, aber weitaus weniger als eine Neulackierung der entsprechenden Teile.
      Nichts.... aber ich mache es nicht...Diskussion damit beendet und jeder darf ja machen was er möchte... oder habe ich etwas anderes geschrieben :rolleyes:
      Mazda Wins 1991 Le Mans 24 Hours - RENOWN Mazda 787B - Never Stop Challenging!
      MX-5 ND RF 30th Anniversary 0692/3000 & Mazda6 GL-F Sportsline AWD 184
    • Meine letzten beiden Autos waren da auch nicht empfindlicher oder unempfindlicher.

      Golf V in Schwarz metallic, Golf VI in plattem Weiß (bei Bestellung gab's noch kein Weiß metallic :/ ).

      Bei beiden hatte ich innerhalb einiger Monate Steinschlagschäden an der Frontmaske. Beim schwarzen fiel das natürlich weniger auf, aber vorhanden waren die Macken.

      Der MX-5 in Arachne hat auch schon den ersten Steinschlag-Katschen abgekriegt. Ich bezweifle, dass man das ohne irgendwelche hässlichen Schutzmaßnahmen verhindern kann - gerade bei so einem flachen Auto wie dem MX-5.

      E.

    • 1Elvis schrieb:

      Meine letzten beiden Autos waren da auch nicht empfindlicher oder unempfindlicher.

      Golf V in Schwarz metallic, Golf VI in plattem Weiß (bei Bestellung gab's noch kein Weiß metallic :/ ).

      Bei beiden hatte ich innerhalb einiger Monate Steinschlagschäden an der Frontmaske. Beim schwarzen fiel das natürlich weniger auf, aber vorhanden waren die Macken.

      Der MX-5 in Arachne hat auch schon den ersten Steinschlag-Katschen abgekriegt. Ich bezweifle, dass man das ohne irgendwelche hässlichen Schutzmaßnahmen verhindern kann - gerade bei so einem flachen Auto wie dem MX-5.

      E.
      Ich finde eher die Scheibe beim M6 & MX sehr schlimm :/ ... das war früher nicht so, aber da waren wohl weniger Steine unterwegs :D
      Mazda Wins 1991 Le Mans 24 Hours - RENOWN Mazda 787B - Never Stop Challenging!
      MX-5 ND RF 30th Anniversary 0692/3000 & Mazda6 GL-F Sportsline AWD 184