serienreifen mx5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MX505 schrieb:

      Eigentlich nicht, da es ja eine spezielle OEM Spec. ist.
      Ist das so? Ich kenne die fahrzeugspefischen Reifen bei Bridgestone nur beim RE050 und dort haben diese eine besondere Kennung (wie zB. MO für Mercedes), die ich beim S001 nicht ausmachen kann. Ich kann mir aufgrund der für Bridgestoneverhältnisse geringen Reifenstückzahl des ND in der entsprechenden Ausstattungslinie kaum vorstellen, dass die einen speziellen S001 nur für den ND haben. Oder habe ich Dich da falsch verstanden?

      SL G160 mit Sportpaket in rubinrot, Eibach Pro Kit, H&R-Spurverbreiterung (VA36/HA40), Pipercross Sportluftfilter, Stubby, schwarze Blinker, DIY-Forums-Windschott, Auspuffblenden, schwarze Bremssättel, Chromblinker, LED-Tuning, JBL GX600c

    • Ja, das ist so. Der Reifen wird auch bei verschiedenen Händlern als OEM Mazda MX-5 gelistet. Eine Kennzeichnung existiert nicht, aber das tut nichts zur Sache. Auf die Kennzeichnung verzichten viele Hersteller, da es die Vermarktung im Aftermarket schwieriger macht.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Der Bridgestone ist im Nassen eine Zumutung.

      Ich kenne den NC mit den Serienreifen und Conti Winterreifen. Dazu die Pirelli Winterreifen auf dem RF. Mit diesen Reifen kann man sicher und gut fahren.

      Davon ist der jetzige Bridgestone meilenweit entfernt. Nicht nur bei Kurvenfahrten, sondern schon beim anfahren verliert der Bridgestone ganz schnell seinen Grip. Das ist beim Pirelli nicht im geringsten vorhanden.

      Sorry, wer den Bridgestone bei Nässe gut redet, der sollte im selben Auto wirklich gute Reifen ausprobieren. Erst dieser Vergleich zeigt, was technisch möglich ist und was beim Bridgestone fehlt.

    • Emjot63 schrieb:

      Nicht nur bei Kurvenfahrten, sondern schon beim anfahren verliert der Bridgestone ganz schnell seinen Grip. Das ist beim Pirelli nicht im geringsten vorhanden.

      Sorry, wer den Bridgestone bei Nässe gut redet, der sollte im selben Auto wirklich gute Reifen ausprobieren.
      Dann gibt es definitiv unterschiedliche Ausführungen!
      Ich hatte es drauf angelegt(!), dass der Bridgestone ein mal an seine Grenzen kommt. Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass ich noch nie mit einem Auto schneller bei Regen unterwegs war.
      Zwischen dem, was du und ich mit den Bridgestones erlebt haben, liegen offensichtlich Welten!

      LG
      Nelle

      2018er G160 Roadster SL + SP, Magmarot.

    • Emjot63 schrieb:


      Sorry, wer den Bridgestone bei Nässe gut redet, der sollte im selben Auto wirklich gute Reifen ausprobieren. Erst dieser Vergleich zeigt, was technisch möglich ist und was beim Bridgestone fehlt.
      Das hat mit gut reden recht wenig zu tun wenn man einfach gegenteilige Erfahrungen gemacht hat!

      Ich habe es an anderer Stelle schon mal erwähnt und kann @Nelles Erfahrung voll und ganz nachempfinden.
      Nach allem was ich hier gelesen hatte war ich schon wirklich gespannt auf den Reifen und hatte schon damit gerechnet diesen noch diesen Sommer zu tauschen, wurde bisher aber im Trockenen wie im Nassen selbst bei nur knapp über 0 Grad nur positiv überrascht, mir ist bisher 2 mal das Heck bei Nässe gekommen, 2x bei Trockenheit, jedes Mal weil ich das wollte und genau dann und wo ich damit gerechnet hatte und auch nicht schlagartig sondern mit Ankündigung und recht gutmütigem Übergang und durch beherzten Gaseinsatz, von „Zumutung“, „Unfahrbar“ usw. weit entfernt.

      Ich denke nicht das es nur an meiner Erfahrung mit starken Hecktrieblern liegt das ich das Verhalten so einschätze und natürlich gibt es bessere Reifen und als nächstes kommt bei mir auch was anderes drauf aber bisher ist der Bridgestone genau was ein OEM Reifen sein muss, ein guter Allraounder.

      Von daher frage ich mich schon ob da nicht doch was an der Mischung umgestellt wurde oder es nur am Fahrstil liegt wobei ich fast nicht glauben kann das hier so viele so gefühllos unterwegs sind oder tatsächlich es auch bei Regen so krachen lassen das der Bridgestone nicht ausreicht !?
    • Hmmmm, ich dachte auch lange, ich fahre halt bei Nässe zu gemütlich, um die Brückensteine auch nur annähernd ins Rutschen zu bringen und was hier immer so geschimpft wird.

      Nach ca. 10.000 km Brückenstein fing es dann an, dass die bei Nässe doch schnell ein nicht mehr so gutes Gefühl bei Nässe vermitteln.... .

      Antje - mit MAX und dem Sonnengelben (93er MR2) :love:
      G160, saphirblau, EL - bestellt: 01.02.2016 - Übergabe: 19.05.2016
      Rückfahrkamera, Eibach Pro-Kit, SL-Bilsteindämpfer, Edelstahl-Einstiegsleisten, blaue Einstiegsbeleuchtung, Stubby, Zymexx Meshgrill 'S', Zymexx ZStyle#Classic2 (soviel zu: bleibt alles Serie...)


    • Highfidele schrieb:

      Nach ca. 10.000 km Brückenstein fing es dann an, dass die bei Nässe doch schnell ein nicht mehr so gutes Gefühl bei Nässe vermitteln.... .
      Das wäre natürlich ein Punkt, den es für mich abzuwarten gilt. So frühes Einknicken ist definitiv ein dicker Minuspunkt.

      LG
      Nelle

      2018er G160 Roadster SL + SP, Magmarot.

    • Man kann die Brückensteine auch schnell bewegen, aber nur bei (Nässe sehr) kontrollierter Fahrweise. Mir hat das keinen Spaß gemacht - ich fahre eher sauber und rund. Abbiegen und dabei Beschleunigen quasi nicht möglich, was mit anderen Reifen aber problemlos geht. Im Trockenen sind mir selbst die Winterreifen deutlich lieber, als nochmal die S001 zu montieren.

      Aber das ist nur meine Meinung und Erfahrung :S


      Wenn jemand mit den S001 sehr zufrieden ist, soll er sich über das große Angebot an nicht abgefahrenen Reifen freuen :D

      Umweg? Kosmische Abkürzung! :D

    • Die Trocken Diskussion kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Sicher ist der Bridgestone kein Überflieger und es gibt bessere Reifen, aber man ist trocken schon sicher und zügig unterwegs.

      Was ihr bei der Diskussion nicht außer acht lassen dürft, ist die Fahrwerkseinstellung. Wenn der Wagen recht untersteuernd eingestellt ist, habe ich auch keine Probleme mit einem losen Heck, egal was für ein Reifen montiert ist (ja, etwas überspitzt).

      Und wenn ich nie in den Grenzbereich komme, habe ich auch keine Probleme, egal ob man das hören möchte und egal ob man das zu langsam oder defensiv nennt. Vieles was für manchen sehr zügig ist, ist für andere normal oder sogar langsam. Jeder wie er mag und schlimm finde ich das nicht.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MX505 ()

    • MX505 schrieb:

      Sicher ist der Bridgestone kein Überflieger und es gibt bessere Reifen, aber man ist trocken schon sicher ubd zügig unterwegs.
      Trifft es ziemlich gut. Wobei ich da @Gromits Aussage absolut unterschreibe!


      Gromit schrieb:

      Im Trockenen sind mir selbst die Winterreifen deutlich lieber, als nochmal die S001 zu montieren.
      Man kann den S001 absolut im Trockenen fahren. Der schmiert einem erst dann ab, wenn man (etwas Voraussicht vorausgesetzt) ohnehin damit rechnet und bleibt dabei kontrollierbar. Beschleunigen beim Abbiegen & Co fallen aber definitiv raus.

      Ich bin den Winter-Hankook nun aufgrund verspäteten Einbau-Termins bis letzte Woche gefahren. Egal ob bei Minusgraden oder +25°C, der Winterreifen lief mindestens genauso gut wie der S001. Bei Nässe deutlich besser, bei Trockenheit besser aber vergleichbar. Interessant fand ich, dass der S001 jedoch bei niedrigen Temperaturen nicht wirklich schlechter lief: den ersten Winter habe ich auf Winterreifen verzichtet und den S001 somit auch mal bis ca. -10°C gefahren. Anfahren am morgen auf kalten Parkplätzen erwartungsgemäß holprig, auf trockener Straße dann aber problemlos und nach wenigen Kilometern bei Betriebstemp. lief der Reifen "wunderbar" (eben auf "Sommerniveau" ;) )

      Der jetzt neue Hankook-Sommerreifen (in Verbindung mit neuem Gewindefahrwerk & erster Fahrwerkseinstellung) lief nach wenigen Kilometern (im trockenen) bereits deutlich besser als es der S001 jemals tat. Wie viel davon den Reifen und wie viel dem Fahrwerk und der Einstellung geschuldet sind, kann ich natürlich schlecht sagen.
    • MX505 schrieb:

      Die Trocken Diskussion kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Sicher ist der Bridgestone kein Überflieger und es gibt bessere Reifen, aber man ist trocken schon sicher und zügig unterwegs.

      Was ihr bei der Diskussion nicht außer acht lassen dürft, ist die Fahrwerkseinstellung. Wenn der Wagen recht untersteuernd eingestellt ist, habe ich auch keine Probleme mit einem losen Heck, egal was für ein Reifen montiert ist (ja, etwas überspitzt)
      Ist halt immer die Frage, was jemand vorher gefahren und gewohnt ist. Bei mir waren es 13 Jahre NB mit diversen Reifen. Und da war das Verhalten des S001 nicht das was ich kannte. Ich bin jetzt auch nicht der, der bei OEM den Superreifen erwartet, aber das war mir einfach zu wenig.
      Die Fahrwerkseinstellung bringt schon einiges, da bin ich bei dir :)

      Umweg? Kosmische Abkürzung! :D

    • Das sollte man auch mal differenzieren für den Bridgestone.

      Gripniveau trocken sehr mäßig. Aber Übergangsverhalten, Breite des Grenzbereichs, Ankündigung ziemlich gut.

      Ergibt aus meiner Sicht eine hervorragende Fahrbahrkeit bei mäßigem Grip, mäßiger Geschwindigkeit.
      Das macht ihn prinzipiell sogar zu einem recht guten Reifen für einen Anfänger auf dem MX.

      Bei meinem Fahrsicherheitstraining hatten wir einen Haufen Autos dabei, die noch die Werks-Bridgestone drauf hatten und die waren nicht so schlecht unterwegs.

      Gilt natürlich alles nur im Trockenen.

      Mehr Grip heißt auch fast zwangsläufig immer schlechtere Fahrbahrkeit, höherer und schmalerer Grenzbereich. Ich mag das auch, aber für jeden ist das auch nicht ideal.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Bei mir sind auch noch die OEM Bridgestones drauf und ich habe es schon zwei mal erlebt das mir auf Nasser Fahrbahn das Hech weggegangen ist obwohl ich beim Kurvenausgang nur moderat Gas gegeben habe.
      Das DSC hat da gute Arbeit geleistet aber mir ist trotzdem das Herz in die Hose gerutscht besonders weil das so ganz ohne Ankündigung passiert ist.
      Wenn ich dann lese was @Nelle dazu schreibt kann ich mir auch nicht vorstellen das die gleiche Qualität sein soll.


      Gruß Jürgen

      RF G160 Sportsline m. Sportpaket - ST-X - Lenkrad Zymexx ZStyle#2Performance - Stubby
      und das ganze schön verpackt in Matrixgrau

    • Vielleicht haben sie den Reifen tatsächlich inzwischen überarbeitet. Nelle hat ja ein recht neues Auto.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)