Zymexx Abarth Style Lenkrad

    • Zymexx Abarth Style Lenkrad

      Neu

      Da über dieses Lenkrad hier noch nicht viel im Forum zu finden ist möchte ich hier mal meine Eindrücke dazu schildern da es ja doch etwas Anderes als die üblichen für meinen Geschmack viel zu verspielten und teils viel zu dicken Lenkräder ist und sich aber ein genauerer Blick meiner Meinung nach mehr als lohnt.

      Nachdem das originale Abarth-Lenkrad das mir sehr gut gefällt aus kostengründen (731,-€ inkl. Mwst) und der Ungewissheit ob es dann wirklich 1zu1 passt nicht in Frage kam und auch das DAMD-Lenkrad das mir auch gut gefiel, sogar etwas kleiner im Durchmesser, etwas dicker und deutlich günstiger als das Abarth ist (~475,-€ bis nach Hause), mir auf einigen Bildern die Verarbeitung jedoch negativ aufgefallen war und daher ausschied bin ich also beim Zymexx ZStyle2#Ab@rth Lenkrad hängen geblieben, dieses hatte ich erst mal hinten angestellt da Ernst mir sagte ein Aufpolstern sei wegen der besonderen Naht nicht möglich, ich wollte es aber gerne ein ganz kleines bisschen stärker als das Originale.

      Dann kam mir die Idee das Primeline-Lenkrad zu nehmen und dieses direkt beledern zulassen um eventuell wenigstens die Lederstärke an Dicke zu gewinnen, also Primeline-Lenker bestellt für knapp 150,-€ inkl. Mwst und zu Zymexx geschickt.

      Gestern kam das Lenkrad zurück, links wie es ging, rechts wie es zurück kam:
      Zymexx Zstyle#2Ab@rth 06 klein.jpg

      Die Verarbeitung ist wirklich großartig, ich habe es Ernst schon gesagt, ich hatte auf so eine hohe Qualität gehofft, diese aber nicht erwartet geliefert zu bekommen!
      Leder, Nähte, Ziehrnaht, Nahtverlaut - alles auf extrem hohem handwerklichen Niveau, es fasst sich jetzt schon super an und geht als sehr schönes unaufdringliches Originallenkrad durch, genau das was ich wollte!
      Natürlich habe ich es dann auch gleich vermessen:

      Umfang Kranz original: ~97mm
      Umfang Kranz Zymexx: ~106mm

      Durchmesser Kranz original: ~28x32mm
      Durchmesser Kranz Zymexx: ~31x35mm

      Durchmesser gesamt original: ~365mm
      Durchmesser gesamt Zymexx: ~367mm

      Hier noch ein paar Bilder:
      Zymexx Zstyle#2Ab@rth 02 klein.jpgZymexx Zstyle#2Ab@rth 05 klein.jpg
      Zymexx Zstyle#2Ab@rth 03 klein.jpgZymexx Zstyle#2Ab@rth 04 klein.jpg

      Bilder in eingebauten Zustand gibt es in 4-6 Wochen.

      Alles in allem kein günstiger Spaß aber ich bin mehr als zufrieden, vielen Dank an der Stelle noch mal an Ernst ( @Kugelfisch ) für die gute Abwicklung :thumbsup:

      Grüße Maxi

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaxEmil ()

    • Neu

      Gefällt mir optisch richtig gut, auch wenn es für meinen Geschmack noch ein bisschen dicker sein könnte :thumbup:

      Wo bekommt man ein Primeline-Lenkrad für knapp 150,-€ inkl. Mwst ? Beim Mazda-Händler?

      Gesamtpreis dann 150 € Lenkrad + 305 € (339 € abzügl 10% Rabatt) = 455 € ?

      G160 Roadster, Exclusive-Line, Technik-Paket, Navi, Rückfahrkamera, Graphitgrau
      Triumph Speed Triple 1050, 135 PS, Remus Endschalldämpfer, Rizoma Kennzeichenhalter
    • Neu

      Das Primeline-Lenkrad bekommst du beim Mazda-Händler, Teilenummer N243-32-982 02 und kostet 123,51€ zzgl. MwSt also 146,98€ inklusive.

      Ich habe auf das Zymexx-Lenkrad 5% bekommen habe ich eben auf der Rechnung gesehen, 322,05€ inkl. MwSt also zusammen waren es 469,03€ :S

      Warum es nur 5% waren, keine Ahnung. Ich hatte ein paar mal betont das mir die Verarbeitung extrem wichtig ist und das Leder im Bereich der Schaltereinheiten sehr eng und straff verklebt werden muss, vielleicht hat er dem Sattler da was extra gegeben ;)
      Dazu habe ich noch ein Reststück von @MCrowns Kühlergrill um das ich gebeten habe gratis mit dazu bekommen von daher für mich alles bestens!

      Alles in allem ein satter Preis der es mir aber absolut wert ist und theoretisch könnte ich ja mein neues originales Lenkrad für 150-200€ (Neupreis um die 250€ mein ich gelesen zu haben) verkaufen aber das habe ich nicht vor.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaxEmil ()

    • Neu

      Der Unterschied zwischen Primeline und dem Lederlenkrad beschränkt sich lediglich auf die Materialoberschicht, Grundgestell und Kunststoffkranz sind scheinbar identisch, beim Primeline kommt dann der Kunststoffüberzug darüber, beim Lederlenkrad eben das Leder.

      Wird ein Lederlenkrad neu bezogen, wird erst mal das alte Leder abgezogen wodurch der Kranz ja erst mal noch dünner wird, dieser wird dann neu bezogen.
      Bei dieser speziellen Nahtart kann wohl nicht aufgefüttert werden da entlang der Naht eine Vertiefung in den Kunststoff darunter geschnitten wird, das Lenkrad ist also nachher etwa so dich wie zuvor.

      Beim Primeline Lenkrad muss die obere Kunststoffschicht nicht abgezogen werden, die nötige Vertiefung kann in die Oberschicht geschnitten werden was dazu führt das der Kranz um den nun zusätzlichen Lederbezug stärker wird.
      Das war der Hauptgrund weshalb ich zum Primeline Lenkrad gegriffen habe, mal davon abgesehen das nicht arg viele gebrauchte Lederlenkräder angeboten werden und diese gebraucht meist teurer als die 150€ sind.

      War etwas mehr als du gefragt hattest, vielleicht aber für den ein oder anderen interessant.

    • Neu

      Das versteh ich nicht ganz - mein Zyxmexx-Classic u.a. basiert mWn auch auf einem ehemaligen Original-Lederlenkrad
      und trotzdem ist es deutlich dicker als ein/ das ursprüngl. Original Lederlenkrad (meiner SL)

      MX-5 ND 2.0 G160 Sportsl. Graphitgr. - ATH Bodykit; ATH 4-flutiger ESD iVm ATH-VSD (mit BE)/ H&R Monotube Gewindef.; v./h. H&R 9mm (pro Rad) Distanzen schw. iVm Sparco Pro Corsa 7.5J 17" ET35 (iVm 215/40); Zymexx Classic Lenkrad, CM-Grill;...: Klick hier zum Showroomthread

    • Neu

      MaxEmil schrieb:

      Der Unterschied zwischen Primeline und dem Lederlenkrad beschränkt sich lediglich auf die Materialoberschicht, Grundgestell und Kunststoffkranz sind scheinbar identisch, beim Primeline kommt dann der Kunststoffüberzug darüber, beim Lederlenkrad eben das Leder.

      Wird ein Lederlenkrad neu bezogen, wird erst mal das alte Leder abgezogen wodurch der Kranz ja erst mal noch dünner wird, dieser wird dann neu bezogen.
      Bei dieser speziellen Nahtart kann wohl nicht aufgefüttert werden da entlang der Naht eine Vertiefung in den Kunststoff darunter geschnitten wird, das Lenkrad ist also nachher etwa so dich wie zuvor.

      Beim Primeline Lenkrad muss die obere Kunststoffschicht nicht abgezogen werden, die nötige Vertiefung kann in die Oberschicht geschnitten werden was dazu führt das der Kranz um den nun zusätzlichen Lederbezug stärker wird.
      Das war der Hauptgrund weshalb ich zum Primeline Lenkrad gegriffen habe, mal davon abgesehen das nicht arg viele gebrauchte Lederlenkräder angeboten werden und diese gebraucht meist teurer als die 150€ sind.

      War etwas mehr als du gefragt hattest, vielleicht aber für den ein oder anderen interessant.
      @MaxEmil also du bist echt Spitze im Erklären und Verdeutlichen. Besser hätte ich es echt nicht machen können...Super

      it's a long way to the top if you wanna rock 'n roll

      赤フグ

    • Neu

      MCrown schrieb:

      Ah ok - thanx - ich glaube jetzt zu verstehen welcher Bereich hier gemeint ist...

      Wie @Joshude schon gesagt hat geht es um die lange umlaufende Naht zwischen perforiertem und Glattleder und bezieht sich auch nur auf dieses Lenkrad, die meisten anderen Designs können meines Wissens problemlos aufgepolstert werden.

      @Kugelfisch, ich habe mir eben ein paar Gedanken dazu gemacht, wollte auf Anhieb ein Lenkrad wie ich es mir vorgestellt habe und Ihr habe das großartig umgesetzt.


      Noch was zur Info zur Konkurrenz, zeitgleich als ich mit Ernst Kontakt auf nahm hatte ich Anfragen an Meinlenkrad.de und Deinlenkrad.de geschickt ob Sie mir mein Lenkrad wie das Abarth Lenkrad beziehen können, Deinlenkrad.de lehnte ab und wollte mir ein anderes Design schmackhaft machen, Meinlenkrad.de wollte nachdem sie mehrfach nach Details wie ich mir das vorstelle gefragt hatten und auch dem Hinweis bezüglich dem Aufpolstern letztendlich 325,-€ für die Arbeit.
      Auf Grund der ganzen Fragen hatte ich aber den Eindruck das sie mit dieser Naht keine große Erfahrung haben und da ich da recht pingelig bin wollte ich nicht der erste sein.