Entspannen von Fahrwerksbuchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Preisunterschied liegt momentan für ein ST-X - wie @GarchingS54 oben anmerkte - bei ca. 350€. Das muss letztlich jeder mit sich selbst ausmachen. Ist ja nicht verboten, Mazda-Originalzubehör zu verbauen. ;)

      Es hängt auch nicht nur davon ab, wie man das Auto nutzt, sondern auch davon, wie viel. Nach 30.000 km mit den Eibach-Federn haben die Standarddämpfer bereits deutlich gelitten. Ich spreche aus Erfahrung.

      ""
    • Danny schrieb:

      aktuell kosten mich die Federn knapp 200 €
      Die Eibach Federn bekommst Du bei D&W schon für rd. 140€. Sind die gleichen wie aus dem Mazda Zubehör.

      SL G160 mit Sportpaket in rubinrot, Eibach Pro Kit, H&R-Spurverbreiterung (VA36/HA40), Pipercross Sportluftfilter, Stubby, schwarze Blinker, DIY-Forums-Windschott, Auspuffblenden, schwarze Bremssättel, Chromblinker, LED-Tuning

    • Harkpabst schrieb:

      Der Preisunterschied liegt momentan für ein ST-X - wie @GarchingS54 oben anmerkte - bei ca. 350€. Das muss letztlich jeder mit sich selbst ausmachen. Ist ja nicht verboten, Mazda-Originalzubehör zu verbauen. ;)

      Es hängt auch nicht nur davon ab, wie man das Auto nutzt, sondern auch davon, wie viel. Nach 30.000 km mit den Eibach-Federn haben die Standarddämpfer bereits deutlich gelitten. Ich spreche aus Erfahrung.


      Bis zu den 30.000km ist bestimmt auch wieder der Geldbeutel bei besserer Laune und dann werde ich bestimmt mal schauen was geht. Deswegen schrieb ich ja das dat Fahrwerk weit unten auf dem Zettel steht :D
    • MX505 schrieb:

      Danny schrieb:

      Ich habe nicht vor den MX am Limit zu bewegen. Das sollen die machen die dat können. Ich will nur das er schön aussieht. Erstmal. :D
      Kann ich alles gut verstehen.
      Ein dickes Problem, dass ich immer sehe ist, dass man sich das mit dem Grenzbereich nicht immer aussuchen kann. Hin und wieder gibt es leider doch Situationen, bei denen man ohne eigenes zu tun und ohne dass man etwas dafür kann in die Not kommt, das Auto in den Grenzbereich zu fahren. Gerade dann braucht man viele Reserven und ein Auto das vorhersehbar und gutmütig reagiert.

      Es ist ja auch nicht so, dass das Auto brandgefährlich oder total unbeherrschbar wird, wenn man Tieferlegungsfedern mit Standarddämpfern fährt. Aber man verliert schon etwas an Sicherheit und Reserven und sollte sich dessen bewusst sein.

      In dem Sinne ;) - weiter machen...

      Mit dem Grenzbereich sehe ich ein wenig anders denn dann dürfte man ja kaum ein Kleinwagen in Bewegung setzen weil der es in der Regel mit der Sicherheit auch nicht so dicke nimmt. ;) oder alle Autos müssten schon vom Werk aus mit einem stabilem Fahrwerk ausgestattet werden.

      Die andere Sache ist, es wird offiziel eingetragen und dann denke ich mal sollte es mit der Sicherheit auch eigentlich gut sein denn sonst würde es wohl diese Eintragung nicht geben.
    • Danny schrieb:

      Da rennen keine nackten Damen mehr rum also warum sollte ich dann da kaufen ???
      Konnte man die auch kaufen???

      SL G160 mit Sportpaket in rubinrot, Eibach Pro Kit, H&R-Spurverbreiterung (VA36/HA40), Pipercross Sportluftfilter, Stubby, schwarze Blinker, DIY-Forums-Windschott, Auspuffblenden, schwarze Bremssättel, Chromblinker, LED-Tuning

    • Keine Ahnung aber n Heinz - Günter mit 52 hintere Theke muss ich auch nicht haben, ganz zu schweigen davon wenn der sich ma reckeln sollte am Reifenstapel :D

      p.s. Nix gegen die Heinz - Günters hier im Forum, es sollte nur den Vergleich dienen bezüglich der leicht bekleideten Damen die in den 90´durchaus dort anzutreffen waren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Danny ()

    • Danny schrieb:

      Mit dem Grenzbereich sehe ich ein wenig anders denn dann dürfte man ja kaum ein Kleinwagen in Bewegung setzen weil der es in der Regel mit der Sicherheit auch nicht so dicke nimmt. oder alle Autos müssten schon vom Werk aus mit einem stabilem Fahrwerk ausgestattet werden.Die andere Sache ist, es wird offiziel eingetragen und dann denke ich mal sollte es mit der Sicherheit auch eigentlich gut sein denn sonst würde es wohl diese Eintragung nicht geben.
      Ähm, 99 % aller "normalen" Autos haben ein deutlich sichereres und einfacheres Fahrverhalten als der MX-5. Kurzer Radstand, wenig Gewicht dicht am Schwerpunkt (Front-Mittelmotor), Heckantrieb und das ganze (nach Fahrwerkeinstellung) mit eher neutralem, wenig untersteuernden Fahrverhalten. Der Wagen ist im Grenzbereich was für Könner und genau da greifst Du ein und machst ihn noch etwas schwerer zu beherrschen.
      Die ganzen Klein- und Mittelklassewagen mit Frontantrieb sind dagegen kreuzbrav im Fahrverhalten.
      Der MX-5 ist ab Werk zwar relativ krumm eingestellt, aber in der Regel immer sicher, im Sinne von beherrschbar und stark untersteuernd.

      Falls Du die passive Sicherheit meinst, sehe ich zwischen einem MX und einem Kleinwagen keinen großen Unterschied.

      Und, leider, nur weil etwas eingetragen wird, ist es noch lange nicht gut, sondern einfach nur "zulässig". Ansonsten dürfte man auch kein Gewindefahrwerk in der tiefsten Stellung eintragen, denn gut ist das auch nicht mehr.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • puh, ich glaube es artet jetzt ein wenig aus.

      Ich sag es mal wie ich es sehe und auch ein wenig aus Sicht eines Motorradfahrers....

      Ich bin mir sicher das ein Auto mit gut eingestelltem Fahrwerk in Grenzsituationen mit Sicherheit besser zu händeln ist aber es kommt immer auf die Situation an und die kann komplett nicht der Rede wert sein oder eben extrem gefährlich keine Frage.

      Nach etlichen Jahren im Auto und auf der Maschine bis heute unfallfrei ( Toi Toi Toi ) kann ich sagen das ich auf dem Motorrad mehr von diesen gefährlichen Situationen entgegen treten musste als im Auto.

      Ich will damit nur ganz grob sagen, wenn et dich erwischt, erwischt et dich und da kann dir auch manchmal kein Fahrwerk helfen.

      Schau doch nur mal wie oft man sieht das et n schön getunten ausse Kurve gehauen hat. Liest man vor allem bei schönem Wetter oder bei Regen oft genug und so wie diese geschrotetten Autos aussehen haben die auch garantiert gute Fahrwerke verbaut aber eben nix gebracht.

      Da gibt es sich bei mir die Waage und sage mir, ich fahre dieses Auto nach der Straßenverkehrsordnung und da liegt der extreme Bereich glaube ich sehr niedrig.

      Soll jetzt auch keine Diskussion hier werden über Sinn oder eben nicht. Ist halt nur meine Sichtweise der Dinge und trotzdem sind eure Argumente natürlich vollkommen ok und auch einzusehen im Grunde.

      Mit gefüllterem Geldbeutel wäre diese Sache gar nicht erwähnenswert und ich würde mir wahrscheinlich Gedanken über Taxidrivers Fahrwerkseinstellungen machen :D

    • Aus meiner Sicht alles gut. Ich habe das nur im Sinne einer bewussten Entscheidung geschrieben.
      Der MX ist so oder so fahrerisch anspruchsvoll und man gibt dabei noch weitere Gutmütigkeit auf.

      Wenn man das bewusst so haben möchte, dann ist das eben so. Jeder wie er mag.

      Ich habe nur noch mal geantwortet, weil ich den Eindruck hatte, dass Du die Nachteile nicht siehst, oder herunter spielst.

      Sie sind da und dennoch kann es ja durchaus Gründe geben es trotzdem zu machen. Also viel Spass, weiter machen (so war es oben auch schon gemeint).

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)