Joshudes Mondgestein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachdem ich ja hier schon kurz berichtet hatte, dass mir ein Arbeitskollege in mein Auto gefahren ist war ich nach mehrfachem Anraten vieler Leute dann heute beim Gutachter.
      Ein Gutachten habe ich so spontan natürlich noch nicht, aber kurz zusammengefasst:
      - Stoßstange kaputt
      - Kotflügel hinten links verbeult (Im Übergang zur Stoßstange)
      - Felge zerkratz
      - Auto fährt sich anders als vorher -> Vermutlich Fahrwerk verstellt. Im besten Fall. Im Schlimmsten Fall ist was krumm.

      Morgen gehts zum Anwalt, der wird dann den Rest für mich erledigen. Von meiner ersten Schätzung "1000-1500€" bin ich nun WEIT weg. Das wird ein richtiger Aufriss.

      Und ja, jetzt ist das für mich auch kein einfacher Parkrempler mehr, um direkt einigen Leuten Wind aus den Segeln nehmen zu können. Ich habe nun offiziell ein Unfallfahrzeug und am meisten nervt mich der ganze Stress und die Rennerei, die ich habe. Vermutlich muss man erstmal Geschädigter sein um das so sehen zu können ;)

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Danke euch :)

      @Ronotto, ne im Gegenteil. Der Kollege hat gerade erst frisch bei uns angefangen. Für ihn vermutlich bedeutend unangenehmer als für mich :/

      Mir kommt gerade so die Idee, dass ich bei der Umsetzung der Reparatur mal fragen werde, ob es möglich wäre direkt die Löcher der Embleme hinten zuzumachen. Auf das MX-5 würde ich vermutlich nicht verzichten und das kann man sicherlich auch ohne Pins einfach aufkleben. Aber bei der Gelegenheit könnte ich direkt das Skyactiv loswerden!

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Joshude schrieb:

      Nachdem ich ja hier schon kurz berichtet hatte, dass mir ein Arbeitskollege in mein Auto gefahren ist war ich nach mehrfachem Anraten vieler Leute dann heute beim Gutachter.
      Ein Gutachten habe ich so spontan natürlich noch nicht, aber kurz zusammengefasst:
      - Stoßstange kaputt
      - Kotflügel hinten links verbeult (Im Übergang zur Stoßstange)
      - Felge zerkratz
      - Auto fährt sich anders als vorher -> Vermutlich Fahrwerk verstellt. Im besten Fall. Im Schlimmsten Fall ist was krumm.
      Genau das ist leider der Grund, warum man auch bei einem auf den ersten Blick kleinen Kratzer immer ne professionelle Begutachtung machen sollte wenn das Auto noch neu ist :(. Man selbst denkt "mit nem Lackstift ist es vorbei" und dann kommt im schlimmsten Fall eine verbogene Radaufnahme oder was auch immer raus.

      Und ja, mich ärgert auch immer am meisten die ganze Rennerei die man damit hat.

      Wünsch dir dass alles schnell vorbei ist und es sauber repariert wird :).
    • Du hast mein Mitgefühl, man "lernt" wirklich erst, wie nervig das ist, wenn man selbst einmal Geschädigter war. Und wie schnell aus einem kleinen Rempler ein kapitaler Schaden wird ;) Anfang des Jahres hatte ich die Anhängerkupplung eines T4 in den Kühler bekommen - alles in allem ca. 6000€. Ich hoffe, dass du eine Werkstatt hast, die es schnell und unkompliziert repariert und du auch mittels (gutem) Anwalt rasch die volle Summe von der generischen Versicherung bekommst.

      Bei allem Ärger sollte man immer dran denken: Es hätte auch deutlich schlimmer kommen können (mit Personenschaden, etc.)... :)

      cheers, Tim
      MX-5 RF ND EL - (fast) einzigartig!
      ZStyle#2Classic, Mesh Grill "S", Zymexx Fox mittig Gen#2

    • Gut 2500€ laut Gutachten und 450€ Wertminderung. Wertminderung hatte ich mir etwas mehr "erhofft" (Weils mir ja nur zugute kommt) aber kannste machen nichts.
      Die 2500€ beinhalten eine neue Felge, ein neuen Reifen, "Instandsetzung" von sowohl Stoßstange als auch Seitenteil (Ergo keine neue Stoßstange, schade!), Lack, Kleinteile und Arbeitszeit. Sind insgesamt 61AW (10AW = 1h) für die "mechanische" Arbeit angesetzt und 62AW für die Lackier- und Blecharbeiten.

      Werde gleich nach der Arbeit mal zu einer Werkstatt fahren die mir sehr empfohlen wurde und fragen, was er schätzt was das kosten würde. Felge würde ich einmal auf Rundlauf prüfen lassen. Da sind zwar Kratzer drin, aber nichts was mich persönlich dazu veranlassen würde die Felge zu tauschen. Gleiches gilt für den Reifen.
      Montag gehts zum Fahrwerk vermessen, die Kosten dafür gehen dann auch noch zum Anwalt und gleiches gilt dann für den Nutzungsausfall, den ich mir aber wohl auszahlen lasse, da in der Familie genug Fahrzeuge zur Verfügung stehen, die ich mir leihen kann.

      Die Rennerei ist echt das Schlimmste an der Sache. Und dass mir niemand meine Arbeitszeit bezahlt, die ich opfern muss um diverse Termine wahrnehmen zu können.

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Ich gestehe, bei meiner ersten Berechnung bin ich von 25000€ Restwert und 5000€ Schaden ausgegangen. Etwas sehr optimistisch daher geb ich dir recht, mit den aktuellen werten sind 450€ schon okay!

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Hallo Jonas,

      das was du gerade schmerzlich erfährst, kenne ich halt durch meinen Beruf nur zu gut und deshalb meide ich "Gefahrenstellen" wie die Pest.

      Mein voriger Wagen ein Polo Blue GT hatte kurz nachdem ich ihn als top gepflegten Gebrauchten von Privat gekauft hatte einen 9000 € Schaden, nachdem sich ein Einachshänger eines vorbeifahrenden Fahrzeugs von der Kupplung gelöst hat - ich hätte heulen können. Ein Teil des Geldes steht trotz Rechtsanwalt noch immer aus - Versicherungen versuchen halt alles um sich vor Zahlungen zu drücken.

      Schlimmer ist es natürlich wenn das Fahrzeug noch recht neu ist. Eine leichte Beule wie in deinem Falle ist kein Problem, ärgerlich wird es, wenn eingeschweißte Blechteile erneuert werden müssen - die Versiegelung wird nie wieder wie ab Werk und dank der Verbrennungen durch das Schweißen sind der Korrosion alle Türen geöffnet. Ein solches Fahrzeug würde ich nicht mehr haben wollen.

      Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir zu deiner Zufriedenheit läuft und rate jedem Unfallschäden nur mit Anwalt abzuwickeln - selbst dann ist es manchmal noch nervig und zeitraubend.


      Rolf

    • Neu

      Joshude schrieb:



      Die Rennerei ist echt das Schlimmste an der Sache. Und dass mir niemand meine Arbeitszeit bezahlt, die ich opfern muss um diverse Termine wahrnehmen zu können.
      Naja ... Rennerei hat man, wenn man das Optimum - im finanziellen Sinne - aus der Sache ziehen möchte.

      Du könntest dein Auto auch in die Werkstatt bringen, den Rest den Anwalt machen lassen und das fertige Auto wieder abholen ;) .

      Nichtsdestotrotz ist so eine Sache immer doof.
    • Neu

      Unterschreibe ich jetzt so nicht, dass man die Rennerei nur hat, wenn man das finanzielle Optimum rausziehen möchte.

      Rennerei hast du ja nicht nur im wörtlichen Sinne. Ich habe zu meiner eigenen Information was ich machen kann oder muss bei der Polizei angerufen. Bin zum Gutachter gefahren. Bin zum Anwalt gefahren. In 10 Minuten fahre ich los um das Fahrwerk vermessen zu lassen, weil der Kollege das Rad getroffen hat. Ich muss eine Schadensmeldung bei der finanzierenden Bank machen, das musste ich erstmal in Erfahrung bringen, muss Kram ausfüllen und so weiter.
      Klar, jetzt könnte ich ab diesem Punkt sagen: Ab zum Händler und fertig.
      Aber ich will ein perfektes Ergebnis. Ergo suche ich mir eine Werkstatt, die WIRKLICH gut ist und bringe es sicherlich nicht einfach zum erstbesten Mazda-Händler... und und und. Du siehst, so richtig wenig Rennerei hat man nicht, völlig unabhängig ob fiktiv oder nicht fiktiv abgerechnet :)

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Neu

      Harkpabst schrieb:

      Joshude schrieb:

      Ich muss eine Schadensmeldung bei der finanzierenden Bank machen, ...
      Aha. Was es nicht alles gibt. :whistling:
      Jetzt ist es bei mir zu spät. ;)
      Hab ich auch noch nicht gehört... bzw. im Kleingedruckten gelesen, sowas...
      Ist das in der "Neuzeit" normal? Macht das heutzutage jeder Finanzierer?

      Bewusst höre/lese ich sowas auch zum ersten mal...
      Blue Sky :thumbup:

      2.0 SL ST ohne SP, upgrade auf "Model 2016" mittels DS, Bilstein & OEM Eibach, I.L.M(VA30/HA40), Graphitgrau
      Dotz Kendo dark 7x17 ET35 mit 205/45/17 Dunlop Wintersport 4D, für die kalte Zeit
      (Signing 3.9.16 {Order out 2.10.16} - Produktion 28.11.16 - Übergabe 14.2.2017)