Verschiedene Endschalldämpfer und Vorschalldämpfer kombinieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verschiedene Endschalldämpfer und Vorschalldämpfer kombinieren

      Servus liebe Forengemeinde!

      Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht auf Einheitsbrei stehe. :D

      Jetzt hat mir gestern der Service-Mann bei meinem fMh einen Floh ins Ohr gesetzt, der mir keine Ruhe mehr lässt:
      Ein Kunde hatte den originalen Bastuck-Auspuff für seinen RF geordert, welcher ihm jedoch zu dezent war. Nun hat ihm der Händler einen ATH-Vorschalldämpfer bestellt und eingebaut.
      Im Stand sei der Klang eigentlich fast wie Serie, aber gut warmgefahren soll diese Kombination (O-Ton) einen "echt geilen Sound" haben. Der Bastuck-VSD sei dagegen ein Witz.
      Er hat noch einen Bastuck-ESD herumliegen, ich könnte mir das überlegen, wenn ich interessiert wäre.

      Nachdem ich nun sowohl den ATH- als auch den Bastuck-Thread durchgelesen habe, bin ich nur auf eine Antwort gestoßen, man könne einen Fox-VSD durch den ATH-VSD ersetzen, da die Anschlüsse gleich seien. Der ATH soll einen höheren Durchfluss haben als besager Fox.
      Über User, die eine mögliche Kombination aus verschiedenen ESD und VSD verfügen, hab ich bisher nichts gefunden.

      Meine Frage wäre also wie folgt:
      Hat jemand Erfahrungen mit solchen Custom-Lösungen, fährt jemand eine ähnliche oder gar dieselbe oben genannte Kombination?

      MfG
      Manu

      '17 ST G-160 SL | rubinrot | ST X Gewindefahrwerk | Fox-ESD | MPS4 205/45 R17 | Enkei Wakasa | I.L. Distanzscheiben 30mm | I.L. Sidemarker | ATH-Spoilerlippe | Stubby

    • Ja, das kann man kombinieren und ich kenne jemanden, der es gemacht hat (Fox ESD und ATH VSD).

      Streng genommen passen die ABEs aber nicht zusammen, weil die ABE des VSD eigentlich nur eine für den ESD ist - ob das jemals jemanden interessieren wird, muß jeder für sich selbst entscheiden / rausfinden.

      gotta have it green

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Karai ()

    • S.a.
      Simons MSD
      (@wolfram fährt eine "Customlösung - allerdings mit Krümmer und Kat...)

      Sofern der Händler aber "nur" die Version mit grds. BE verbauen sollte, mag ich nicht an einen deutlichen Mehrwert glauben - ohne auch den ESD zu ändern.
      (MEn ist es da besser direkt den ESD zu ändern und ggf dann zusätzlich den VSD + ggf mehr. Ausprobieren geht aber natürlich über studieren - so man den Original-VSD nicht wegwirft kann man den auch wieder "einschweißen" - alles nur eine Frage der Kosten und Legalität bei best. Kombinationen;)

    • Legalität könnte in der Tat ein Thema sein. Wie @Karai schon schrieb, spezifiziert z.B. ATH seine VSD nur in Kombination mit den hauseigenen ESD.

      Montagetechnisch ist der ATH VSD auch mit den meisten (wenn nicht sogar allen) anderen ESD (auf dem deutschen Markt) kompatibel, weil der Montageflansch zum ESD gleich ist. Für jeden Austausch-VSD muss das originale Auspuffrohr abgeschnitten werden. Die Montage vorne erfolgt mit einer Schelle.

      Wenn man schon einen anderen VSD verbaut hat, müsste man höchstens noch prüfen, an welcher Stelle geschnitten wurde bzw. ob es Unterschiede in der Länge gibt. Sollte (rein theoretisch gesprochen, ich habe keine Vergleichsdaten) für den bereits montierten VSD weiter vorn abgeschnitten worden sein, als z.B. für den ATH VSD ideal, erhöht sich der Aufwand für die Montage eben etwas.

      Der ATH VSD (stammt vom selben Lieferanten, wie die ESD) hat einen Rohrdurchmesser von 66mm, der sich aber nach vorne und zum Montageflasche hinten wieder verjüngt, um mit der Originalanlage kompatibel zu sein. Der Topf selbst ist (im Vergleich zur Serie) groß. Klanglich geht er eindeutig in Richtung tief. Wirklich lauter als mit dem Serien-VSD dürfte es zunächst einmal nicht werden (wäre auch grundsätzlich gesetzlich nicht zulässig).

      Wenn du also mit "kräftig" vor allem die Klangfarbe meinst, @manu1996, könnte das schon genau das richtige sein. Wenn du wirklich mehr Krawall haben möchtest, dann erwarte die nicht zu viel. Die Kombination von ... sagen wir z.B. mal Fox ESD under ATH VSD klingt für meine Ohren ziemlich traumhaft (Fox eher bissig, rotzig, hoch; ATH eher tief und sonor). So manchem wäre das aber noch zu leise oder nicht "bassig" genug.

      Der Bastuck ESD geht gegenüber einem Fox aber auch eher in Richtung sonor.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harkpabst ()

    • Ich fahre den originalen Endtopf mit Bastuck VSD und habe HIER mal meine Eindrücke der verschiedenen Kombinationen aus Serien VSD und ESD sowie Bastuck VSD/ESD und VSD-Ersatzrohr beschrieben...

      Was die Leistung angeht sollte man sich vom VSD nichts versprechen, das sind alles simple Absiorptionsdämpfer die sich lediglich durch Lochzahl, Lochgrösse, Dämmmaterial und Dämmdichte unterscheiden, auf den Klang haben sie einen erstaunlich großen Einfluss, auf die Leistung kaum einen.

    • manu1996 schrieb:

      Servus liebe Forengemeinde!

      Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht auf Einheitsbrei stehe. :D

      Jetzt hat mir gestern der Service-Mann bei meinem fMh einen Floh ins Ohr gesetzt, der mir keine Ruhe mehr lässt:
      Ein Kunde hatte den originalen Bastuck-Auspuff für seinen RF geordert, welcher ihm jedoch zu dezent war. Nun hat ihm der Händler einen ATH-Vorschalldämpfer bestellt und eingebaut.
      Im Stand sei der Klang eigentlich fast wie Serie, aber gut warmgefahren soll diese Kombination (O-Ton) einen "echt geilen Sound" haben. Der Bastuck-VSD sei dagegen ein Witz.
      Er hat noch einen Bastuck-ESD herumliegen, ich könnte mir das überlegen, wenn ich interessiert wäre.

      Nachdem ich nun sowohl den ATH- als auch den Bastuck-Thread durchgelesen habe, bin ich nur auf eine Antwort gestoßen, man könne einen Fox-VSD durch den ATH-VSD ersetzen, da die Anschlüsse gleich seien. Der ATH soll einen höheren Durchfluss haben als besager Fox.
      Über User, die eine mögliche Kombination aus verschiedenen ESD und VSD verfügen, hab ich bisher nichts gefunden.

      Meine Frage wäre also wie folgt:
      Hat jemand Erfahrungen mit solchen Custom-Lösungen, fährt jemand eine ähnliche oder gar dieselbe oben genannte Kombination?
      Die von mir gewählte Kombination ist sicher nicht jedermanns Sache:
      Friedrich Motorsport Duplex ESD (soll identisch sein mit ATH) mit FMS VSD und 200-Zellen-Kat von Ragazzon. Allerdings war mir die reine FMS-Lösung zu leise, daher musste der VSD einer VSD-Attrappe weichen. Damit bin ich sehr zufrieden. Der Ton ist sehr tief und in niedrigen Drehzahlen auch relativ "leise". Allerdings gibt es für Attrappe und Kat keine Papiere.
      Grüße
      Guido
      2.0 SL saphirblau, V-Maxx Fahrwerk: Höhe 1150 mm (-7,5 cm), FMS Fächerkrümmer + HJS 200-Zellen-Kat, FMS VSD und FMS Duplex ESD mit 2x100 mm, DBV Australia 7,5 x 16 ET 35, Toyo Proxes R1R 205/45 16, H&R vuh 9 mm, Zymexx Style#Classic Lenkrad, Zymexx GT Wing in silber, Zymexx- Sitze, LED Stripe hinten, Zymexx Einstiegsleisten blau, vuh H&R Stabilisatoren, VMaxx Koppelstangen, NC-Antenne

      A biker's work is never done.
    • Also erst einmal danke für die vielen Antworten!

      Aktuell ist bei mir der Serienauspuff verbaut, ergo wurde noch nichts geflext und der Einbau sollte problemlos sein.

      Dass die ABE nicht universell gültig ist, habe ich auch gelesen. Da muss ich dem guten Herrn nochmal auf den Zahn fühlen, wie sie das geregelt haben. Vermutlich ist das Ganze eintagungsfähig, nehm ich mal an. Nachdem ich morgen eh noch einen Termin beim Händler habe, werde ich das klären.

      @Harkpabst mit "kräftig" meine ich in erster Linie deutlich vernehmbarer als Serie, vor allem oben raus. Da tut sich beim Serienauspuff ja gar nichts, richtig heiß gefahren geht bis 4000 was, ansonsten ist ab 3000 Touren klangtechnisch schon Sense.
      Sagen wir mal so: Ich möchte mich im Tunnel auch selber hören, nicht nur alle anderen! :whistling:

      Die Kombination aus Fox-ESD und ATH-VSD gibt's nicht zufällig online zu hören?

      MfG
      Manu

      '17 ST G-160 SL | rubinrot | ST X Gewindefahrwerk | Fox-ESD | MPS4 205/45 R17 | Enkei Wakasa | I.L. Distanzscheiben 30mm | I.L. Sidemarker | ATH-Spoilerlippe | Stubby

    • Ich fahre seit Samstag einen Zymexx Gen3 Endtopf. Bislang 500km gefahren, das Teil macht aber bereits jetzt schon richtig Radau. Soll sich bis 2 tkm noch weiter entfalten....

      Bisher war ich ein Fan von Gruppe A Komplettanlagen, beim ND reicht aber m. M. n. schon ein vernünftiger Endtopf aus.