Motorradfahrer gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn wir aus London zurück sind, fahre ich nächste Woche Samstag eine Runde durch die Südeifel. Dann hat sie die 800 km (in 2 Touren abgerissen) geschafft, nach denen ich zur Nachkontrolle zum Schrauber muss. Im Juni dann eine mehrtägige Tour durch den Pfälzer Wald. Vogesen mache ich dieses Jahr auch noch mal mit der BMW. Langsam mal wieder rein kommen, die letzten Jahre war das echt mau mit dem Mopedfahren. Vor den MX-5ern waren es eigentlich immer so um die 12-15.000 km im Jahr, in jungen Jahren noch mehr.

      Die Tour -> gpsies.com/map.do?fileId=frxgxbnahcgzmbjb

      Übersicht (nicht nach Norden ausgerichtet):

      Suedeifel.JPG

      ST G160 Sports-Line steht zum Verkauf, gefahren von 09/2015 bis heute
      RF G184 Sports-Line Automatik in Matrixgrau im Zulauf (kommt Ende Mai)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfram ()

    • MX-5 Fahrer scheinen sehr häufig auch Motorrad Fahrer zu sein. Fahre selbst ebenfalls Motorrad; den Führerschein hatte ich gleich mit 18 gemacht. Die ersten 2 Jahre besaß ich eine Enduro Suzuki DR-500 und dann lange Zeit nichts mehr. Erst mit etwas über 40 legte ich mir in 2005 wieder ein Zweirad zu. Eher zufällig war ich auf die damals neu erschienene Triumph Thruxton gestoßen und war von dem klassischen Design total angetan. Wieder auf den Geschmack gekommen kam dann etwas später noch eine gebrauchte Triumph Tiger 955i für die „große Reise“ dazu. Hinsichtlich Motorrad sind die längeren Touren bzw. Reisen über 1-3 Wochen auch eher das, was mir zusagt und weniger das „um den Block fahren“. Trotzdem konnte ich mich bis heute nicht von der Thruxton trennen.

      Hier die Thruxton zusammen mit meinem damaligen NB
      P5126861_hf.jpg

      Und so steht sie noch in der Garage
      P6157372_hf.jpg

      Ist jetzt etwas Off-Topic - der NB sah ein paar Jahre später leider nicht mehr so gut aus
      mx-5 6.jpg

      Meine Tochter war alleine mit dem MX-5 auf einer mehrspurigen Bundesstraße unterwegs und durch einen Fahrfehler bei hoher Geschwindigkeit ins Schleudern geraten. Erst links, dann rechts in die Leitplanken plus Überschlag. Das Ganze bei dichtem Feierabendverkehr. Und doch war sie mit keinen anderen zusammengeraten und hatte im Ergebnis nur eine Daumenprellung (Sie hatte mehrere Schutzengel). Keiner der das Auto danach sah konnte das glauben – Sie hatte wirklich nix! Hier dann doch zurück zum Topic; ein Auto bietet definitiv mehr Schutz als ein Motorrad. Selbst ein kleiner Roadster. Aber was willste machen? Alles im Leben absichern (und vor Langeweile sterben)? Ob ich damit richtig liege weiß ich nicht, aber ich glaube da ein Stück weit auch an Schicksal.

      Egal wie, in jedem Fall allen immer eine Handbreit Asphalt unter dem Reifen und „Ride Safe“.

      Grüße
      Werner

      „Dumm ist der, der Dummes tut!“
      (Forrest Gump)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mx5broesel ()

    • =O Das waren aber seeeeehr viele Schutzengel! Ich hatte beim Motorradfahren auch schon öfters sehr viele Schutzengel (zb. Abflug mit über 200km/h auf der Rennstrecke) und außer ein paar Brüche Gott sei dank nichts ernstes. Gottseidank ist ist deiner Tochter nichts passiert

      MX5 G184 Revolution Top!
      Grüße aus Wien
      Martin und Krista

    • Oh, das sieht ja übel aus.

      Da hatte die Tochter wohl tatsächlich mehrere Schutzengel.

      Apropos Triumph. Ich hatte eine Bonneville für drei Jahre.
      Noch die luftgekühlte 2011 oder so.

      Klasse Motorrad.

      Danach nur noch Fehlgriffe:

      - Harley Sportster
      - KTM Duke 390

      Aber seit 2015 dann wieder was Erfreuliches : Yamaha SR 400

      Bin sehr happy mit dem Eintopf.

      G160, Lenkrad, zwei Sitze plus etlichem, neumodischem Zeug.
      Farbe? Schaue morgen mal nach.
    • Mxmartin schrieb:

      =O Das waren aber seeeeehr viele Schutzengel! ... Gottseidank ist ist deiner Tochter nichts passiert
      Absolut, das war das Wichtigste! Ich hatte zum Glück das Auto erst einen Tag später gesehen, nachdem ich meine Tochter im Krankenhaus besucht hatte. Sie musste dort über Nacht bleiben und wurde auf innere Verletzungen untersucht. Anderst herum hätte ich mir sonst was ausgemalt, wie sie daliegt.

      Heinz schrieb:


      Yamaha SR 400

      Bin sehr happy mit dem Eintopf.
      :thumbup: ich liebe solche Eintöpfe

      „Dumm ist der, der Dummes tut!“
      (Forrest Gump)