Reifenwechsel - wer traut sich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reifenwechsel - wer traut sich?

      Spielt ihr auch schon mit dem Gedanken die Sommerreifen aufzuziehen, oder ist gar schon jemand so mutig und fährt mit Sommerreifen rum?

      Gut ich meine wer den kleinen nicht täglich bewegen muss wird vielleicht schon gewechselt (oder Saisonkennzeichen) haben und mal bei schönem Wetter raus gefahren sein.

      Ich muss um halb 6 losfahren, aber all zu lange kann es ja nicht mehr dauern...

      Was meint ihr?

    • Karai schrieb:

      Ich hab drüber nachgedacht, da meine Winterschuhe aber aussehen, wie die Sommerschuhe, hab ich da ehrlich gesagt garkeinen Stress mit ;)
      Was hat das Aussehen damit zu tun? Ich fahre Winter- und Sommerreifen wegen Ihrer Temperatureigenschaften und Performance.

      Am 12.03. wird umgesteckt. Bei einem Auto, das nicht täglich gebraucht wird, aber auch nicht besonders mutig.

      Viele Grüße
      Sven

      Verkauft: MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage, Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)
      Bestellt: MX-5 G184 30th Anniversary

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Kommt ja auch immer drauf an wo man wohnt und wo man hinfährt.

      Hier in LU/MA hätte ich dieses Jahr gar keine Winterreifen gebraucht. Eigentlich hätte ich die hier noch nie gebraucht.

      Auf dem Alltags NC sind deshalb Allwetterreifen, auf den Rest MXen Sommerreifen und auf dem Mazda 3 Winterreifen, falls doch mal was wäre.

      Viele Grüße,
      Elmar / Sunracer

      Miata 1989 - Gelb +++ NB 1998 - Kawasakigrün +++ ND 2018 - Raspberry Blue +++ NCFL RC 2010 - Silber met. +++ ND 2019 - Magmarot met. +++

      +++ www.sunracer.de +++
    • Elmar bringt es auf den Punkt. Hier in Köln braucht man definitiv keine Winterreifen. Die 20 Minuten, die ein sporadisch fallender Schnee hier liegen bleibt, kann man abwarten oder auch mal 1 oder 2 Tage Bahn fahren. Ich habe viele Jahre immer brav umgesteckt, jetzt schenke ich mir das und fahre ganzjährig Semislicks, bzw. EHPs auf dem ND und gute Sommerreifen auf dem Swift Sport. Habe auch schon die ein oder andere Eifeltour in 2019 damit absolviert.

      ST G160 Sports-Line steht zum Verkauf, gefahren von 09/2015 bis heute
      RF G184 Sports-Line Automatik in Matrixgrau im Zulauf (kommt Ende Mai)
    • EmJay schrieb:

      Euch ist hier aber schon klar das es auch Winterreifen bedarf wenn kein Schnee liegt, sondern die Temperaturen einfach nur niedrig sind?!
      Ja, natürlich. Aber dir ist auch klar, dass gute Sommerreifen bei Nässe auch bei niedrigen Temperaturen i.d.R. den besseren Grip haben? Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Auch bei vereister Straße hast du mit Winterreifen keinen Vorteil. Nur auf Schnee ist ein Winterreifen obligatorisch. Die Rezepturen (Gummimischung) aktueller Marken-Sommerreifen sind auch noch für 1-stellige Temperaturen gut. Ich war letzte Woche bei einer gemeinsamen Tour durch die Eifel mit reinrassigen Semis (Cup 2) bei teilweise um die Null Grad jedenfalls nicht langsamer unterwegs, als Teilnehmer mit Winterreifen. Wobei ich die Cup 2 jetzt nicht grundsätzlich im Winter empfehlen kann. Mit Yokohama AD08R beispielsweise ist das doch deutlich entspannter. Mit dem Swift Sport (Conti SportContact 5) habe ich auch bei unter 0 Grad noch vollen Grip, auch damit war ich vor 2 Wochen in der Eifel sehr zügig unterwegs. Es gibt natürlich unterschiedliche Meinungen dazu, die respektiere ich auch. Es ist mit Sicherheit kein Fehler, im Winter auch Winterreifen zu fahren, aber meine Erfahrung hat gezeigt, dass ich mit Sommerreifen sehr gut und ohne Einschränkungen durch den Winter komme, so lange kein Schnee liegt.
      ST G160 Sports-Line steht zum Verkauf, gefahren von 09/2015 bis heute
      RF G184 Sports-Line Automatik in Matrixgrau im Zulauf (kommt Ende Mai)