Mit welchem Gang fahrt ihr 50?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit welchem Gang fahrt ihr 50?

      Also mein neuer RF möchte scheinabr gerne das ich bei 40 in den 5. und bei 50 in den 6. schalte.

      Läuft dann so mit 1100-1200 Umdrehungen, sollte ich tun was der möchte oder lieber in einem niedrigeren Gang fahren? In der Stadt ist man ja doch öfters mal am Abbremsen und Gasgeben, da scheint mir der 5. und 6. Gang nicht so nützlich?

      Danke!

    • Das passt schon, wenn man konstant rollt. Bei mir ist es dann meistens der Fünfte und wenn es ganz ruhig fließt auch mal der Sechste.
      Die haben sich ja etwas gedacht, bei der Schaltempfehlung.

      Zum Beschleunigen kann und sollte man dann ggf. herunterschalten.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Unter 1.500 Touren mag meiner nicht so gern konstant fahren, lieber 2.000 U/min. Da klingt er auch nich so geqüält.

      Ich fahre 50 km/h im 4. oder 5. Gang, je nach Hügeln, Kurven, etc. und ignoriere die Schaltempfehlung.

      Die Schaltempfehlung ist doch nur dem Normverbrauch geschuldet. Ob das für den Motor gesund ist? Eher nicht!

    • Da sind wir wieder beim Subjektiven - kommt mir nicht richtig vor, mag ich/er nicht.
      Ruckelt er, hat er Aussetzer, nimmt er das Gas nicht an? Das wären objektive Kriterien.
      Bei meinem trifft nichts davon zu. Bei sehr niedrigen Drehzahlen wird er (der G160) etwas brummig. Der G184 mit Zweimassenschwungrad sollte das etwas besser können.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Jetman schrieb:

      .... Für mich als Mechaniker ist das Foltern einer Maschine die so untertouring zu fahren....
      Sehe ich auch so. Es kommt halt auf das Streckenprofil an. Auf meiner täglichen Fahrt gibt es viele Abschnitte, wo ich der Schaltanzeige folgen kann. Da rolle ich dann in der Tat mit knapp über 50 im 6sten Gang durchs Dörfli. Es gibt aber ebenso Abschnitte, wo ich das Gefühl habe, dass mir der Motor verhungert, sofern ich so schalte, wie Kollege Computer es empfiehlt.

      Womit wir beim Stichwort wären: Ich nehme die Schaltanzeige als Empfehlung, halte mich aber nicht sklavisch daran. Komm ich getz ins Fernseehhhn?? :D

      Viele Grüße
      Volker :thumbup:

    • Was soll ich da jetzt als Fahrzeugtechniker zu schreiben?

      Hier steht Dein Bauchgefühl @Jetman, als Mechaniker gegen die Empfehlung der Mazda Ingenieure.

      Ich schlage mich auf die Seite der Ingenieure.

      Vor 20 Jahren hätte ich Dir noch zugestimmt, aber ein moderner Motor kann problemlos bis zur unteren Drehzahlgrenze betrieben werden (wenn er warm ist, der Ölstand i.O.ist, usw.).

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Also Hand hab das so:

      Springt er wie ein Känguruh geht es einen Gang runter.
      Drehen sich die Fußgänger um, bleiben stehen und zeigen mir einen Vogel, geht es einen Gang rauf. :D

      Nein jetzt mal ernsthaft.

      Ich mach das nicht von der Anzeige abhängig.
      Geschaltet wird nach Drehzahl und Gefühl. Wenn es ruckelt halt runter schalten, wenn es passt halt wieder hoch schalten.


      Gruß
      Marco

      ND G184 2.0L Sportsline mit Sportpaket in Pureweiß.

    • Ich behaupte mal die "Empfehlung der Ingenieure" resultiert ausschließlich aus dem EU-Lügen-Norm-Verbrauch.

      Diesem EU-Blödsinn haben wir auch diese ultradünnen Öle [0W-20 oder 5W-30] zu verdanken. Hauptsache wieder 50 ml Kraftstoff gespart.

      Rein vom gesunden Menschenverstand würde ich ein 5W-40 oder 10W-50 nehmen.



      In der Fliegerei merkt man den Spritsparwahn ebenfalls schon deutlich.

      Da wo ein V 2500 oder CF 6 problemlos liefen machen jetzt PW 1100 oder Trent XWB jede Menge Ärger. Die sind deutlich sparsamer, ja.

      Nur ob sich das durch den deutlich gestiegenen Wartungsaufwand und kürzere Zeiten zwischen den Überholungen bezahlt macht?

      Ich bezweifel es.

      Sorry für OT aber das musste raus.