Erfahrungen mit DoorBushings anyone?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi @Martin_C32

      die Klötze sind aus Kunststoff und verformen sich, wenn sie durch zu festes anziehen gequetscht werden. Dann gibt es diese Probleme. 1/2 bis 3/4 handfest mit einem normalem Schraubendrehergriff angezogen reicht hier allemal. Einen Hebel, also Schlüssel würde ich dazu nicht in die Faust nehmen und damit anziehen. Das ist viel zu viel.

      Wobei "handfest" natürlich keine Maßeinheit und vom einem zum anderen unterschiedlich ist, mit etwas Gefühl und herumprobieren geht es schon. Die Klötze sind auch recht rutschfest auf dem Lack.

      Gruß Ulli

      G-184 EL von 2019 in purweiß. OEM Sport Fahrwerk, Michelin PS4, Rückfahrkamera.
      Fahrwerkseinstellung (Werte und Empfehlung).

    • Stardust schrieb:

      Nachtrag: Es wird wohl gute Gründe geben, warum die Entwickler des ND die serienmäßig verbauten Teile einsetzen, anstatt der Delrinklötze, oder?
      Ja und ich vermute der Hauptgrund ist, dass die in der Produktion irgendwie ans Auto geschmissen werden und dann immer passen müssen. Daher weich und großzügig toleriert. Ich bin ja auch eher skeptisch bei vielen Dingen, aber wenn man die Türführungen sauber einbaut, bzw. ein wenig nacharbeitet, sehe ich tatsächlich nur Vorteile.

      Viele Grüße
      Sven

      Verkauft: MX-5 G160 SL/SP, Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)
      Bestellt: MX-5 G184 30th Anniversary, geplant: Oehlins Road & Track 70/40, I.L. Domstrebe vorne und hinten
      voraussichtlicher Liefertermin 01.08.

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Stardust schrieb:

      Ich frage mich, warum ich was zurechtbiegen, feilen, bohren, schleifen oder hämmern soll, was ohne harte bushings problemlos gepasst hat ?( .
      Und ich frage mich, warum man zum wiederholten mal seine Abneigung gegen die Teile hier kund tun muss. Das haben mittlerweile alle verstanden, dass du den Bushings skeptisch gegenüber stehst. Aber lass doch die Leute hier tun, was auch immer sie mit diesen Teilen tun wollen.

      @all
      Ich würde wie folgt vor gehen.

      1. checken, dass die Bushings in die Blechführungen der Tür passen, ohne zu verkanten, zu haken oder zu klemmen. Ist dies der Fall (was eigentlich so sein sollte), würde ich an der Kontur der Bushings nicht rum feilen/schleifen/dengeln/was auch immer. Dann ist es nur noch eine Frage der Positionierung.

      2. Beim Positionieren dürfen die Schrauben wirklich nur gerade so die Bushings in Position halten. Schon leicht fest sorgt dafür, dass sich die Bushings nicht mehr komplett im Langloch bewegen können. Wenn es trotz akribischen Vorgehens nicht zu einem zufriedenstellendem Ergebnis kommt, dann kann man das Langloch nacharbeiten, bis es passt.

      3. Wenn alles passt, reichen 5Nm Anzugsmoment bzw. handfest.

      4. Die Bushings sind sauber und exakt gefertigt. Wenn die nicht auf Anhieb passen, liegt es nicht an deren Qualität. Dann hat man leider etwas Pech, dass sich alle Toleranzen aus Tür/Schloss/Positionslöscher der Bushings in der Karosserie und der Führungsbleche der Tür Summieren.

      MX-5 ND G-184 Sportsline

    • Hey, ich hab die Teile jetzt auch installiert. Bei meinen Türen muss schon etwas mehr Schwung aufgebracht werden, damit Sie schließen - Vom Fahrgefühl her finde ich es besser und es vibriert bzw. klackert bei unebener Straße halt gar nichts mehr... hab trotzdem ein etwas komisches Gefühl dabei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nyck83 ()