100 im zweiten Gang?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 100 im zweiten Gang?

      Hallo,
      ich wollte heute Mal 0-100 messen. Im zweiten bin ich zum allerersten Mal in den Begrenzer gefahren, dennoch hat die Messung ( mit 5-Hz Qsterz) als maximale Geschwindigkeit 98,8km/h angezeigt. Kann das jemand bestätigen?

      Grüße
      Martin

      Ich hab' ein Auto tief und breit, tanke viel und komm' nicht weit

    • Ich meine gelesen zu haben, dass mit dem ND184 die Zeit auf 100 deswegen so viel besser ist, weil man sich einen Gangwechsel spart. Sollte man einfach die Zeit von 0-60 Meilen übernommen haben wäre das schon krass.

      Grüße
      Martin

      Ich hab' ein Auto tief und breit, tanke viel und komm' nicht weit

    • Martin_C32 schrieb:

      Ich meine gelesen zu haben, dass mit dem ND184 die Zeit auf 100 deswegen so viel besser ist, weil man sich einen Gangwechsel spart. Sollte man einfach die Zeit von 0-60 Meilen übernommen haben wäre das schon krass.
      Mit der richtigen Messtechnik wird aus 98,8 schnell mal 100,1 ;) .

      Wäre natürlich erstaunlich, wenn der G184 auch noch den dritten Gang braucht und die Werte dennoch so viel besser sind, als beim G160 - grübel ...

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Watashi wa Sven desu schrieb:

      Mit der richtigen Messtechnik wird aus 98,8 schnell mal 100,1 .
      Ich hoffe, dass meine Messung realistisch ist. Wenn die Specs des Qsterz stimmen, dann sollte die Abweichung bei max. 1-2 Zehntel für 0-100 liegen und der Höchstwert sehr genau sein. Geeicht ist er aber nicht und ich habe ihn mir gerade deswegen angeschafft, weil ich kein großes Geld für gelegentliches P**lfechten ausgeben wollte. Selbst bei den Topgeräten, die rein über GPS messen gibt es Diskussionen, wann die Messung tatsächlich startet. Da könnte man theoretisch mit meiner Kombi, OBD+5Hz externes GPS auf Perfektion justieren (z.B. OBD für Drehzahl der Vorderräder, falls es das hergibt)
      Wenn das Getriebe tatsächlich nur 100 bzw. etwas weniger kann dann werde ich eher keinen Versuch mehr machen. Hart in den Begrenzer reinfahren liegt mir nicht.

      Ich hab' ein Auto tief und breit, tanke viel und komm' nicht weit

    • Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber der maximale Output des Motors (und vermutlich dann auch am Rad) liegt doch eh nicht bei max u-min an, oder? Ergo wäre ein besserer Anschluss doch eh schon vor Erreichen des Limiters gegeben, oder?

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Joshude schrieb:

      Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber der maximale Output des Motors (und vermutlich dann auch am Rad) liegt doch eh nicht bei max u-min an, oder? Ergo wäre ein besserer Anschluss doch eh schon vor Erreichen des Limiters gegeben, oder?
      Fahrzeugtechnisch bildet man das im sogenannten Zugkraftdiagramm ab. Da wird die Zugkraft am Rad berechnet und im Diagramm kann ich genau ablesen, in welchem Gang ich bei welcher Geschwindigkeit die maximale Zugkraft am Rad habe. Aus dem Diagramm kann man also direkt die optimalen Schaltgeschwindigkeiten bzw. Drehzahlen ablesen. Wäre nett, so etwas für den MX zur Verfügung zu haben. Was wir dafür bräuchten wäre die Drehmomentkurve des Motors als Daten, z.B. in Excel.

      studyflix.de/ingenieurswissenschaften/zugkraftdiagramm-1171.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Die berechnet man dann aus der einen stationären Drehmomentkurve des Motors, unter Berücksichtigung der Getriebeübersetzungen. Das „stationär“ zeigt, dass da natürlich eine gewisse Ungenauigkeit enthalten ist, aber gerade beim Sauger ist das nicht so schlimm.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Hat jemand die Drehmomentkurve vom G184 in guter Qualität vorliegen? Dann würde ich die mal manuell aufnehmen und so ein Diagramm erstellen.

      Edit - Habe eine Drehmomentkurve gefunden und auch schon in Excel ausgewertet. Jetzt muss ich nur mal ein bisschen Zeit haben, um noch das Zugkraftdiagramm auszurechnen.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Svanniversary ()