Reise ins Mutterland der Roadster - England & Wales im Sommer 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reise ins Mutterland der Roadster - England & Wales im Sommer 2020

      Ich plane im nächsten Jahr einen Trip durch GB und dabei ist mir aufgefallen, dass das Mutterland des Roadsters bisher im „Touren“-Unterforum nicht wirklich repräsentiert ist. Von dem Ein oder Anderen habe ich zwar schon gehört, der mit seinem MX-5 auf der Insel war... Reiseberichte oder Tips, etc. gibt es aber leider nicht.
      Ich bin ja relativ regelmässig drüben und habe auch mit meinen zwei vorherigen MX-5 Touren gemacht, dies allerdings immer alleine. Die Initiative von @Wolfram zur Planung einer gemeinsamen Alpen-Tour fand ich aber richtig gut und das Ganze wurde ja auch sehr positiv im Forum aufgenommen. Leider klappt es jetzt ja nicht, wofür ich allerdings vollstes Verständnis habe... :D
      Allerdings denke ich seitdem darüber nach, ob nicht auch an einer GB-Tour Interesse bestünde und ich das mal zur Diskussion stellen sollte ?(8)
      Natürlich ist solch ein Urlaub etwas umständlicher durch die Fähr-/Zug-Verbindung und eine generell längere Reisedauer/Strecke... da ich jedoch auf jeden Fall fahre und es ja vielleicht in der Zukunft auch für andere interessant sein könnte (bisher gibt es ja nichts hier), stelle ich hier mal meine Planung ein.

      Ich möchte wieder 8-10 Tage unterwegs sein und nehme (wie immer) erstmal die Fähre Calais-Dover.

      - von Dover aus geht es dann via Oxford und Stoke-On-Trent (1Ü) nach Runcorn bei Liverpool (1Ü)
      - von Runcorn aus geht es nördlich durch die Yorkshire Dales bis zum Buttertups Pass (Tour-de-France-Etappe). Dann weiter zum Lake District (1Ü)
      - Rundtour Lake District mit den Pässen Wrynose, Hardknott und Honnister (1Ü)
      - Rückweg nach Chester und Oulton Park (1Ü)
      - weiter nach Wales in den Snowdonia National Park und von dort über den Llanberis Pass zur Cardigan Bay (1Ü)
      - durch die Cambrian Mountains über den Abergwesyn Pass (alias „The Devil‘s Staircase“)
      - weiter in den Brecon Beacon National Park über den Black Mountain Pass (1Ü)
      - durch die Cotswolds in die Grafschaft Somerset zur Cheddar Gorge - Schlucht in den Mendip Hills
      - weiter zurück über Salisbury und Brighton (1Ü) nach Dover

      Im Lake District kenne ich mich schon ganz gut aus, ebenfalls in Cheshire, Yorkshire und Nordwales. Die anderen Orte hatte ich mir schon länger vorgenommen gehabt. Und da hab ich mir jetzt gedacht, ich kombiniere das mal mit meinen „Lieblings-Strecken“ die ich kenne. Klar, da kommen einige Tkm zusammen... aber ich spare mir dafür eine Alpen-Tour ;) .
      Ich werde in diesem Thread nach und nach mal Neuigkeiten und Infos posten und freue mich über Tips und Anregungen von Euch. Sollte, wie gesagt, Interesse an einer gemeinsamen Planung bestehen könnte ich mir das grundsätzlich gut vorstellen.
      Ich bin schon eher Typ für größere Tages-Etappen und geniesse mehr die Natur als Kultur. Übernachtungen sind eher in B&B und Pubs geplant als in alten Herrenhäusern und Cottages. Gutes Essen ist mir wichtig... und ja, das gibt es dort tatsächlich :D Meist besuche ich auch Orte mit Motor-Sport- bzw. Automobil-Bezug, also z.B. Museen, Fertigungshallen oder Rennstrecken. Da geht i.d.R. viel Planung rein und bestimmt oftmals auch den Reiseplan/Zeitpunkt des Urlaubs. Dafür gibt es dann aber auch unvergessliche Erlebnisse, da zahlt sich meine gut vernetzte Familie dort aus. Ich war z.B. schon bei RR/Bentley in Crewe, Aston Martin in Gaydon, bei TVR in Blackpool und auch damit auf dem Track in Oulton Park. Die nächsten Ziele sind Lotus bzw. Hethel Track, ein Tag bei Morgan und ein Besuch in Goodwood. Irgendwas ergibt sich immer, aber ich bleibe deshalb auch ziemlich flexibel. Die Fähren buche ich meist 2-3 Monate vorher und die Übernachtungen sehr kurzfristig. Daran müsste man bei mehreren TN natürlich arbeiten ;)

      Hier mal zwei erste, grobe Tourkarten von Wales und dem Lake District:
      0FA06534-D0F4-48D3-A3D6-C55B02F5C398.jpeg8F207849-CE88-474D-AF60-4E461A834169.jpeg

      Die Pässe sind teilweise ziemlich herausfordernd und es geht eher ums durchkommen als ums schnell sein. Dafür ist die Landschaft einzigartig... hier mal Beispiele vom Lake District und Wales
      024FB759-23A4-40F7-978B-01A014D6DA8F.jpegD867FC34-3BBB-486F-85D2-3DE63ADDA182.jpeg1B70DF0A-5224-4389-8C90-F9136A4FEF39.jpegF7B28678-E030-42A5-A4FC-D47A5B238D4B.jpeg
      6AC3D3BB-2C23-4A9A-A7B7-71834091C1FD.jpeg4CF4D255-63C4-43D2-B46E-256524595A36.jpegFDA037EB-AFAA-4DE3-9FB9-0633C7D54A6F.jpeg5A935382-C8BD-490E-829C-86AC6B5EC84F.jpeg

      EDIT:
      Bisher als Interessenten bestätigt:
      @Stardust
      @Joshude
      @Sebastian S.
      @Boltzmann
      @Shortylaforge
      @NightOWL
      @Chipmonk77

      2018 G131 Center-Line in onyxschwarz

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Chipmonk77 ()

    • Noch so ne geile Tour im Angebot :|

      Die Grobplanung sieht schon sehr geil aus, bock hätte ich auf jeden Fall. Kannst du abschätzen was die 10 Tage ungefähr kosten werden?

      Grüße
      Sebastian S.

      Verbesserung macht Straßen gerade. Aber es sind die gewundenen, unverbesserten Straßen, die Ausdruck des Genies sind - William Blake

    • Uns schwebt schon länger Schottland mit dem MX-5 vor, aber das ist schon ein großes Stück zu fahren, daher klingt eine gemeinsame Englandtour nicht verkehrt (die Bilder sehen richtig gut aus) und ich melde mal Interesse an. In England war ich schon ein paar mal mit dem Auto (u.A. Portsmouth, Nähe Brighton), bin also schon linksverkehrgeübt ;)

      Edit: Hmm, die Route von Ingolstadt nach Calais geht - wenn man auf Autobahn verzichtet - direkt über die Vogesen... Klingt nach einer erweiterten Anreise :rolleyes::love:

      2019er MX5 ST G184 Sportline + Sportpaket in magmarot

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boltzmann ()

    • Versteh ich richtig, im sinne von gemeinsamer Tour? :)

      Interesse habe ich auf jeden Fall, wenn ja. muss ich nur gucken wie der Urlaub nächstes Jahr so geplant ist. Aber Interesse habe ich auf jeden Fall :)

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • @Sebastian S. @Boltzmann @Joshude @banditabe @Stardust ... toll, mit solch unmittelbarer Resonanz habe ich nicht gerechnet :thumbsup:
      Dann gebe ich nochmal schnell ein paar Gedanken dazu:
      - ja, gemeinsame Tour ;) ... freut mich, wenn es klappen würde
      - terminlich bin ich selbst ultraflexibel und würde mich da vollkommen nach den anderen TN richten. Eine „gute“ Reisezeit für diese Tour ist mMn irgendwann zwischen Mai und September. Brückentage, Ferienzeiten, etc. habe ich natürlich (noch) nicht auf dem Schirm... preislich (Fähre) sollten wir aber die Sommerferien nach Möglichkeit meiden. Das Wetter ist halt englisch ;) ... da kann man nicht mit 10 Tagen Sonne rechnen, aber zu der Zeit ist es meist trocken.
      - der Rest ist ja bisher nur ein grober Vorschlag gewesen... angelehnt an die Tour, die ich alleine fahren würde. Sowohl an der Strecke, der Dauer und den Unterkünften kann man ordentlich feilen... was z.B. die Zeit, Dauer und das Budget angeht.
      Ich habe auch schon 5-Tages-Touren in den Lake District gemacht, das ist allerdings sportlich. Wenn wir uns auf die schönsten Pässe in Wales (2T) und den Lake District (3T) beschränken würden plus An-/Abreise (2T)... dann klappt das im Prinzip auch in 7, besser 8 Tagen. Ich rechne hier allerdings ab Dover, ich fahre selbst nur gute 3h bis Calais ;)
      Auf der Insel wären wir so ca. 2.000km unterwegs, gaaanz grob geschätzt... :D
      - Zum Budget:
      Für die Fähre habe ich bisher immer so um die 150€ gezahlt... mehr als 200€ kostet es definitv nicht, auch in den Ferien.
      Mehr als 5-6 Autos/TN sollten wir nicht sein, dann wird vor allem das gemeinsame Übernachten etwas schwierig. Alleine bin ich immer in B&Bs oder Pubs abgestiegen, meist so um die 30-35£/Nacht für Doppelzimmer. Man könnte im Lake District auch für 2 Nächte ein Cottage für alle organisieren, da fahren wir eh viel im Kreis um Berge und Täler. Mittags bzw. unterwegs gibt‘s Snacks und am Abend gibt‘s lokale, ehrliche Küche... so wie es bei den anderen Touren ja auch läuft.
      Wenn man mich jetzt auf eine konkrete Kostennummer festnageln wollte... bei 7-10 Tagen irgendwo zwischen 1.100-1.500€, denke ich (ich trinke allerdings auch nicht ;) ). Von mir aus natürlich gerne am günstigen Ende... aber auch bei 7 Tagen kommen wir definitv nicht unter 1.000€ weg.

      Freu mich, wenn es klappen würde und wir was Schönes auf die Beine stellen... :thumbup:

      2018 G131 Center-Line in onyxschwarz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chipmonk77 ()

    • Ach ja... zum Thema Linksverkehr ^^ :

      - grundsätzlich ist das Fahren auf der „falschen“ Seite relativ entspannt, die Briten sind auch sehr zuvorkommend wenn es um „direkten“ Gegenverkehr geht ;) . Das gilt auch für die Motorways und (vielen) Roundabouts.
      - wenn man in der Gruppe fährt kann es eigentlich nicht passieren, dass eIner irrtümlich auf der falschen Seite landet. Sowas passiert eher alleine, z.B. am Sonntag morgen auf dem Land unterwegs zum Bäcker ;)
      - wirklich wichtig ist nur das Ausparken und „über-die-Straße-laufen“, besonders bei Pausen an den Raststätten... hier gilt „Links-vor-Rechts“!

      Ausserdem wollen wir ja vor allem die kleinen Strassen fahren und über die Pässe, die sind alle einspurig und im Gründe von Römern und Kelten angelegte Wege mit einer bestenfalls „modernen“ Asphaltdecke... :thumbsup:

      2018 G131 Center-Line in onyxschwarz

    • Also ich plane innerhalb der ersten drei Sommerferien Wochen wieder für ca 2 Wochen nach Schweden zu fahren. Ursprünglich war geplant davor noch eine Woche mit dem Auto durch Norwegen zu fahren. Die Route hier klingt aber auch gut. Wenn ich das alles zeitlich irgendwie unter einen Hut bekomme (muss nicht zusammenhängen) dann kann ich mir das wirklich gut vorstellen. Preislich geht's, da ich aber halt noch Schweden auf dem Plan habe würde ich persönlich auch ein Budget eher am unteren Ende planen :)
      Und ein Kumpel von mir denkt auch über einen mx5 nach, wenn er ihn bis dahin hat würde er sich bestimmt auch gerne anschließen, sofern denkbar. Die Region steht schon lange auf unserer Bucketlist.

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Das hört sich super an. Terminlich sind wir vollkommen frei. Feier-und Brückentage interessieren uns auch nicht. Wenn wir mitfahren, bleiben wir bestimmt noch länger. Insgesamt so ca. 3 Wochen. Billige absteigen mit Etagendusche und WC favorisieren wir definitiv nicht.
      Mal sehen, wie sich bis dahin der Brexit auswirkt.

      Grüße vom Bodensee

      Live is too short to drive boring cars 8)
      2.0 G184 SL & SP all inclusive, dezente Spurverbreiterung hinten, vernünftige Hupe

    • Stardust schrieb:

      Das hört sich super an. Terminlich sind wir vollkommen frei. Feier-und Brückentage interessieren uns auch nicht. Wenn wir mitfahren, bleiben wir bestimmt noch länger. Insgesamt so ca. 3 Wochen. Billige absteigen mit Etagendusche und WC favorisieren wir definitiv nicht.
      Mal sehen, wie sich bis dahin der Brexit auswirkt.
      Wenn Du(ihr) länger bleiben möchtest bietet sich vorher Schottland an, die North-Coast-500 ist z.B. eine Traumstrecke über 800km durch den Norden. Dann durch die Lowlands oder über die Ostküste weiter. Darauf könntet ihr dann zu unserer „Kern-Tour“ durch den Lake District und Wales dazu stossen und am Ende im Südwesten noch Cornwall und Devon erkunden und von Seebad zu Seebad an der Küste entlang zurück nach Dover. Eigentlich wollte ich nur darauf hinaus, dass mein Tourvorschlag eher mittenrein passt als an den Anfang oder das Ende einer längeren Tour...

      Und das mit den Unterkünften kann man ja auch individuell regeln... Etagendusche/WC geht aber für mich auch mal gar nicht... ;)

      2018 G131 Center-Line in onyxschwarz

    • Dito, wollte nur ausdrücken, dass ich keine 100€+ pro Nacht zahlen muss! :thumbsup:

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein