20191229: Geschmäcker im Wandel - Diese Autos verschwinden vom deutschen Markt.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 20191229: Geschmäcker im Wandel - Diese Autos verschwinden vom deutschen Markt.

      Geschmäcker im Wandel
      Auch Kult-Sportwagen dabei: Diese Autos verschwinden vom deutschen Markt

      "(...) Am Ende eines Jahres ist es üblich, Bilanz zu ziehen. Dazu zählt auch die Beschäftigung mit denen, die von uns gegangen sind.
      In unserem Fall werfen wir einen letzten Blick auf die Automodellen, die im Laufe des Jahres 2019 ihren Abschied nehmen mussten."

      m.focus.de/auto/news/autos-die…m-wandel_id_11480844.html

      "Gleich mehrere Abgänge bei Opel
      Dass gutes Aussehen, pfiffige Ausstattungsdetails und ordentliche Verkaufszahlen nicht vor dem Aus bewahren, musste dieses Jahr der Opel Adam erfahren. Der 2013 gestartete Lifestyle-Zwerg sollte frischen Wind ins Rüsselsheimer Portfolio bringen. Tat er auch, allerdings war der 3,70 Meter kurze Adam aufgrund seiner vielen Konfigurationsmöglichkeiten, darunter auch – Rolls Royce lässt grüßen - ein Sternenhimmel fürs Innendach, nicht eben günstig zu produzieren. Maßgeblich zur Verabschiedung des kleinen Opel trug aber der Eignerwechsel von GM zu PSA bei. Im französischen Konzern gibt es reichlich Klein- und Kleinstwagen, darunter auch schicke wie die Exemplare von DS. Also warum einen Konkurrenten mitlaufen lassen?
      Und falls der eher unscheinbare Karl dachte, er würde bei der Modellbereinigung übersehen, hatte er sich getäuscht. Auch dieser auf Alltagstauglichkeit ausgelegte Kleinstwagen musste dieses Jahr seinen Abschied nehmen. Auch er hat mit seiner GM-Plattform den falschen Untergrund und wird nicht länger gegen Peugeot 108 oder Citroen C1 antreten. Damit nicht genug, verschwindet ein weiteres Opel-Modell vom Markt: der Cascada. Hier liegt es weniger an neuen strategischen Ausrichtungen, sondern eher daran, dass die große (Zulassungs)-Zeit der Cabrios vorbei ist.

      Ob das auch der Grund ist, warum Fiat in Deutschland den 124 Spider aus seinem Programm genommen hat? Der Roadster, der wie sein Tuning-Ableger von Abarth in Japan gemeinsam mit dem technisch eng verwandten Mazda MX-5 vom Band läuft, verkaufte sich seit seinem Debüt 2016 hier zu Lande rund 7.400 Mal. Eigentlich kein ganz schlechter Wert für das mittlerweile winzig gewordene Roadster-Segment. (...)

      Die große Zeit ist auch für einen andere Fahrzeuggattung vorbei. Vans, einst Lieblinge von Familien und Vertretern mit Platzbedarf, haben sich zum Auslaufmodell entwickelt, seit die Kundschaft lieber SUV goutiert. Diesem Trend fällt jetzt bei Ford der kompakte, 4,38 Meter lange Van C-Max und sein etwas längerer Ableger, der 4,52 lange Grand C-Max, zum Opfer. Nach dem Wegfall des kleineren B-Max (2017) werden Van-Fans nur noch beim S-Max und Galaxy fündig -zumindest vorerst.
      Kleinwagen gibt es nicht mehr als Verbrenner
      Den Volvo V40 trifft es gleich aus zwei Gründen: Er ist kein SUV und steht auf der falschen Plattform. Seit 2012 auf dem Markt ist er noch das letzte Überbleibsel aus der Zeit, als Ford bei Volvo tonangebend sowie Technikspender war. Der Kompakte erhält vermutlich keinen klassischen Kombi-Nachfolger, stattdessen dürfte nicht ganz überraschend ein Crossover-Modell seinen Platz einnehmen und zwar ganz modern mit E-Antrieb. (...)"

      Weiter unter:
      m.focus.de/auto/news/autos-die…m-wandel_id_11480844.html

      Oli - wünscht viel Spaß im Forum :thumbsup:

    • Ein ähnlicher Artikel findet sich auch im Spiegel.

      Demnach soll es den Fiat 500 auch erwischen. Da wird meine bessere Hälfte aber gar nicht amused sein. Sie fährt mittlerweile ihren zweiten 500c und wenn ich ehrlich bin: das ist ein sympathisches und schnuckeliges Wägelchen. :thumbup:

      Viele Grüße Volker :thumbup:

      Bud Spencer: "Du hörst mit dem Vorschlagen auf und bringst was zu fressen, sonst qualmts...für den Gentleman und mich."

    • laminator schrieb:

      Ein ähnlicher Artikel findet sich auch im Spiegel.

      Demnach soll es den Fiat 500 auch erwischen. Da wird meine bessere Hälfte aber gar nicht amused sein. Sie fährt mittlerweile ihren zweiten 500c und wenn ich ehrlich bin: das ist ein sympathisches und schnuckeliges Wägelchen. :thumbup:
      ...es wird ja einen Nachfolger geben. :)

      Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

      G160 SL+SP | ErFahrungswerte: AD08RS | AD08R & R1R in 205/50R16 / PS4 in 205/45R17 | SPS BC-Racing-FW 60/30 | Domstreben | Kreuzstreben | Geometrie/Luftdruck | Stahlflex

    • BJ323F schrieb:

      laminator schrieb:

      Ein ähnlicher Artikel findet sich auch im Spiegel.

      Demnach soll es den Fiat 500 auch erwischen. Da wird meine bessere Hälfte aber gar nicht amused sein. Sie fährt mittlerweile ihren zweiten 500c und wenn ich ehrlich bin: das ist ein sympathisches und schnuckeliges Wägelchen. :thumbup:
      ...es wird ja einen Nachfolger geben. :)
      Laut Spiegelbericht aber nicht. ?(

      Andererseits: Dass beliebte Modelle irgendwann verschwinden, u.a. weil neue hinzukommen und/oder die Geschmäcker sich ändern, ist nun keine Modeerscheinung der heutigen Zeit. Kann ja nicht jeder so stur sein wie Ford, die den Mustang jetzt schon seit über 50 Jahren im Angebot haben. :thumbsup:

      Viele Grüße Volker :thumbup:

      Bud Spencer: "Du hörst mit dem Vorschlagen auf und bringst was zu fressen, sonst qualmts...für den Gentleman und mich."

    • Die meisten Autos die eingestellt wurden sind verkraftbar.

      Dass der Fiat 500 eingestellt wird ist aber schon etwas „schockierend“, wenn auch nicht komplett unvorhersehbar. Aus Kunden- aber auch aus Markensicht aber absolut nicht nachvollziehbar. Mit Sergio wäre das nicht passiert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Abarthig ()

    • Die Überschrift ist ja auch schlicht Banane. Mit Geschmack hat das alles nichts zu tun. Da geht es wie immer um die Wirtschaftlichkeit.

      Bestes Beispiel ist der 124er, der sich eigentlich ordentlich verkauft hat und auch beliebt ist. Nur leider rechnet er sich offensichtlich nicht für FIAT.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Ich finde da so einiges schockierend, die Auswahl an offenem Fahrspaß wird drastisch reduziert. Praktische Großraum Vans ebenfalls abgeschafft, alternative soll ein SUV sein? Das der SLK/C eingestellt wird, Käfer und Fiat 500 finde ich beängstigend.

      Ganz ehrlich, Tradition hin oder her, vielleicht wird der ND auch der letzte MX-5 sein ?!? Zumal es ja sicherlich nur eine Frage der Zeit sein dürfte bis Mazda seine Eigenständigkeit aufgeben werden muss um am Markt überleben zu können....

    • 2020 kommt der neue Fiat 500.
      Hatte ja auch 3 davon... (1.2 POP ; 0,9 Twinair Lounge ; ABARTH 135PS)

      Momentan laufen diese Prototypen (auf alter Karrosserieform) rum.
      Genf 2020 wird Vorstellung sein, nur noch E-500 , mal sehen....

      autoexpress.co.uk/fiat/500/106…caught-on-camera-pictures

      Screen Shot 2019-12-30 at 11.48.56.png

      watermark-template_1.jpg

      watermark-template2.jpg

      I 'ed my MX-5 ND - 1.5 G131 CL - 09.10.15 :D >> 03.10.19 X/ , es waren fast 108'000 tolle km :thumbsup:
    • Die Ursache des Artensterbens ist ja, dass es im Gegensatz dazu viele neue Arten (SUV) gibt, die geboren werden. Unterm Strich gibts dadurch eigentlich mehr neue Modelle und es ist klar, dass dann die schwächsten Glieder der Kette hinten herunterfallen. Leider sind diese neuen SUV Kreationen alle ziemlich austauschbar und kompensieren nicht wirklich die aussterbenden Modelle.

      Meiner Meinung nach hat sich der SUV Trend auch selber dadurch verstärkt, dass diese natürlich „hipper“ vermarktet werden als normale Kombis. Zudem ist oder war es bis vor kurzem so, dass bei fast allen Herstellern das SUV Sortiment sehr neu und das klassische Sortiment eher „end of Lifetime“ war. Dadurch hat man durchweg mit dem SUV einfach das modernere und bessere Auto für einen vergleichbaren Preis vorgefunden. Da ist es ja sehr nachvollziehbar, dass man sich für das bessere Auto entscheidet.

    • Abarthig schrieb:

      Dadurch hat man durchweg mit dem SUV einfach das modernere und bessere Auto für einen vergleichbaren Preis vorgefunden. Da ist es ja sehr nachvollziehbar, dass man sich für das bessere Auto entscheidet.
      Wenn es einem ansonsten egal ist, stimmt das vielleicht. Leute denen das Karosserieformat egal ist, sind jetzt aber auch nicht unbedingt so Auto affin, dass sie erkennen, wo die neueste Technik unter dem Blech steckt.

      Ich würde eher keinen Kombi kaufen, weil der moderner als der Roadster ist und auch keinen SUV, weil er moderner als der Hatch ist. Aber es mag viele Leute geben, denen das einfach egal ist.
      Ich denke aber dennoch, dass der Hauptgrund für den SUV-Boom eher demografischer Natur ist und die Leute die Autos einfach deshalb mehr kaufen, weil sie sie auch schicker, besser und praktischer finden.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Kuddel S-H schrieb:

      …. Das der SLK/C eingestellt wird, Käfer und Fiat 500 finde ich beängstigend.....
      So gut hat sich der Käfer aber wohl nicht verkauft. Was m.E. daran gelegen hat, dass man ihn eben nicht mehr Käfer, sondern Beetle genannt hat.

      Der Mini wurde neu aufgelegt, größer und moderner. Als Mini.
      Der Fiat 500 wurde neu aufgelegt, größer und moderner. Als Fiat 500.
      Der Käfer wurde neu aufgelegt, größer und moderner. Als New Beetle bzw. Beetle.

      Und schon war der Bezug zum Original weg. Zu teuer war er imho auch. Gilt/galt zwar auch für den Mini, aber dem hat man das offensichtlich eher verziehen.

      Und ja: SUV´s sind irgendwie schon bequemer. Aber solange meine Knochen mitspielen, werden der MX5 und das Pony nicht verkauft.

      Viele Grüße Volker :thumbup:

      Bud Spencer: "Du hörst mit dem Vorschlagen auf und bringst was zu fressen, sonst qualmts...für den Gentleman und mich."