MX-5 RF 184 oder GT86?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MX-5 RF 184 oder GT86?

      Hallo,

      wir sind auf der Suche nach einem neuen Gefährt. Den Toyabaru haben wir schon länger im Visier. Der MX-5 hat bei der Probefahrt dann positiv überrascht. Jetzt stellt sich die Frage: MX-5 oder GT86?
      Die Probefahrten haben die Sache nur schwieriger gemacht [Blockierte Grafik: https://forum.gt86drivers.de/suite/images/smilies/wacko.png]

      Positive Punkte MX-5 gegenüber GT86:
      - geht gefühlt viel Besser vorwärts, hängt richtig gut am Gas, schöne lineare Leistungsentfaltung
      - als RF ca. 150 kg leichter
      - Getriebe ist noch etwas knackiger
      - besserer Klang (zumindest serie, vor allem von außen - da geht natürlich noch mehr)
      - viel geringerer Verbrauch (vor allem reicht auch Super95)
      - direktere Gasannahme, im GT86 fühlt es sich wie eine Verzögerung an (vor allem beim vom-Gas-gehen)
      - hochwertigeres Interieur
      - schönere Farben

      Positive Punkte Toyabaru gegenüber MX-5:
      - viiieeeel besseres Bremsgefühl
      - bessere Optik
      - mehr Platz
      - Boxer [Blockierte Grafik: https://forum.gt86drivers.de/suite/images/smilies/emojione/1f60e.png]
      - schöneres Fahrwerk
      - Sitze mit guten Seitenhalt und kein Leder + Sitzposition
      - feinfühligere Lenkung
      - Öl- und Wassertemperaturanzeige
      - kein unnötiger Technikkram wie Spurwechselassistent oder Ausparkassistent

      Was uns am GT86 in der Serienversion ist (leider) der Motor bzw. das berühmte Drehmomentloch im mittleren Drehzahlbereich. Igendwie fühlt sich das ganze zugeschnürt an in dem Bereich. Der MX-5 dreht im Vergleich viel williger hoch. Bei diesem stört das seltsam-weiche Bremsgefühl und das eher softe Fahrwerk und dass die Sitze aus Leder sind. Wird das Bremsgefühl zB durch eine andere Bremsanlage (StopTech usw.) wirklich besser? Sitze und Fahrwerk gibt es ja sicher zur Auswahl.

      Das Auto soll vorzugsweise als Spaßauto aber auch im Alltag bewegt werden, ohne aber auf ihn angewiesen zu sein. Es sollte auch bei langen Strecken (zB nach Norwegen) bequem sein. Gepäck für 2 Wochen Urlaub sollte auch in den MX-5 passen.

      Grüße
      Emilie & Flo

    • Ninjahase schrieb:

      Positive Punkte Toyabaru gegenüber MX-5:
      - bessere Optik
      Ich bin noch nie einen GT86/BRZ gefahren, aber bessere Optik? Zum Glück ist das immer Geschmacksache!

      Zu deinen Anmerkungen zum MX-5 ND. Du kannst diese Dinge natürlich alle upgraden. Hier mal eine kleine Übersicht:

      - SPS street Fahrwerk mit Einbau und Eintragung ca. 1.650,00 € (Öhlins road & track ca. 3.000,00 €, VMaxx ca. 950,00 €, darüber hinaus gibt es noch KW V3, ST-A, ST-XA, H&R Monotube uvm.)
      - Stoptech Bremsanlage ca. 1.800,00 €
      - Auspuffanlage ca. 600 - 1.300,00 €

      Mehr brauchst du nicht zum Glücklich sein!

      Ergänzung: Herzlich Willkommen!

      MX-5 ND G184 Roadster in Matrixgrau mit kleinen Änderungen! Bilder

    • Über den GT86 hatte ich auch kurz nachgedacht. Hatte sogar in dessen Richtung tendiert. Zu den von Dir genannten Punkten kam noch der Hinweis, ich möge mich zuvor über die Versicherungskosten eines GT86 informieren. Zumindest vor vier Jahren war der GT86 in eine hohe Typklasse eingestuft.
      Ein befreundeter Toyotaverkäufer meinte zudem, der GT86 sei zwar spaßig zu fahren, aber gegenüber einem MX-5 einfach behäbig bis fast schwerfällig.

      Bezüglich Fahrwerk kann man beim MX-5 gut nachrüsten, Sitze gibt’s je nach Variante bzw. Zusatzpaket glaub ich nach wie vor mit Recaros.

      Ich bin froh, dass ich mich damals für das kleine leichte Spaßmobil entschieden habe... :D

      Antje - mit MAX und dem Sonnengelben :love: (93er MR2)
      G160, EZ 05/2016, saphirblau, EL und Gedöns
    • Hallo @Ninjahase,

      herzlich Willkommen!

      Was mich wundert:
      Die Tatsache, dass der MX-5 ein Roadster ist und der GT86 eben nicht, spielt für Dich keine Rolle?
      Der RF bietet Dir zwei Alternativen:
      - Geschlossen bietet er quasi alle Vorteile eines Coupes.
      - Offen ist er ein Targa (auch, wenn er so nicht heißen darf) und bietet somit viel Frischluft-Vergnügen.
      Dies bietet der GT86 so nicht. Je nach Vorliebe und Präferenz ist das aber vielleicht für Dich gar nicht entscheidend.
      Gibt es den GT86 wenigstens mit Schiebedach? ;)

      Edit: Yep ... @Sepp69 war schneller...

      --- meiner: MX-5 1.8 NC RC Sendo Bj. 04/14 ---

    • Stardust schrieb:

      @Ninjahase
      Ich verstehe die Frage nicht :thumbup:
      Hier im Forum wird dir wohl kaum jemand ein anderes FZ als den MX-5 schmackhaft machen wollen. Und das mit Recht :thumbup:
      So wie ich das verstanden habe, hat er die gleiche Frage im GT86 Forum gestellt und vermutlich wird er sich beides anschauen und dann seine Wahl treffen.

      —> MX-5 RF G160 Matrixgrau Nappa Sportsline ohne SP <—
      Fahrwerk: ST-X, JR-11 Matt Bronze 17x8.25 ET:35, Hankook Ventus V12 Evo2 215/40 ZR17
      Fahrzeugthread: Grecco‘s RF Trinity
      :D100 % Sauger, nur Halbtote werden zwangsbeatmet :D

    • Witzig, ist mir im GT86-drivers noch gar nicht aufgefallen...später mehr schreiben

      Nur so viel in Kürze: ich hab beide besessen bzw. kommt mein RF bald. Wenn die Lenksäule vor 3 Jahren schon längsverstellbar gewesen wäre, hätte ich damals schon getauscht.

      ___________________________________
      Für den Papa: Mazda MX-5 Selection mit Sport-Paket und iActivesense-Paket (magmarot)
      Für Mutti und die Kleinen: BMW 218d GranTourer Sportsline (alpinweiß)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dave_man ()

    • So, da das Baby mich eh nicht schlafen lässt, kann ich auch schon schreiben.

      Ich hatte das Glück, den GT86 rund 2 Jahre lang fahren zu dürfen, bevor es einen Unfall gab und ich mich von ihm trennen musste. In dieser Zeit habe ich vieles an diesem Auto sehr schätzen dürfen, einiges hatte aber durchaus Potenzial für graue Haare.

      Zuerst mal war der GT86 fahrwerkstechnisch einfach gut. Niedriger Schwerpunkt (ich glaube 46 cm) und nahezu 50:50 Gewichtsverteilung bei einem Fahrwerk, welches im Serientrimm weniger wankte als im MX-5 ND. Dann hat ein Boxermotor sowohl was für sich, als auch speziell der FA20 im Toyobaru/Subayota was gegen sich. Einerseits habe ich eine schöne Drehzahlkurve bis 7.500 rpm, boxertypisch irgendwie. Auf der anderen Seite war der GT86 Motor-mäßig extrem empfindlich. Ich hab einen Vorführwagen gekauft und hatte echt Glück. Andere hatten da nicht so viel Glück und mussten mit wenigen Tausend km einen Austauschmotor haben, weil vorher irgendein Depp den fast neuen GT86 kalt gequält hat. Wenn das eh schon kein Motor mag, kotzt er dir irgendwann ins Auge dafür.
      Wie empfindlich der Mazda da ist? Keine Ahnung...da wissen andere mehr. Aber dass das Getriebe im MX-5 knackiger durch die Gassen rastet, kann ich bestätigen.

      Sitze: Im Vergleich zu den Recaros im ND waren die Sitze im Toyobaru deutlich größer, sehr westeuropäisch geschnitten quasi. Gesessen hab ich auch darin gut, zu wenig Seitenhalt hab ich nicht empfunden, aber bin wahrscheinlich auch nicht immer mit dem Messer zwischen den Zähnen gefahren... ;) Im Vergleich die Recaros im MX-5: wie ein Turnschuh. Reinfädeln - passt. Steh ich total drauf und muss noch sooooo lange warten bis Mitte Mai.... :love:

      Raumgefühl: Ablagen in Hülle und Fülle: Türen, Handschuhfach, MIttelkonsole, Rückbank, Kofferraum - ein Traum. Zeitweise mussten wir (aufgrund Werkstattaufenthalt mit dem Familienwagen) im GT zu 3. fahren: Frau neben mir, Baby im Babysafe hinten drin, Kinderwagen im Kofferraum und der kleine Baumarkteinkauf auch. In dem Auto konnte ich problemlos einen Satz Winterreifen auf Felge in 17“ abholen. Bank umklappen, alles reinschieben, Kofferraumdeckel zu, losfahren und Spaß haben. So einfach geht das. :thumbup:
      Fairerweise muss man dazu sagen, dass beim ND das Raumgefühl erst losgeht, wenn man die Plane nach hinten wirft...aber das ist Sinn und Lebensinhalt des Konzepts „Roadster“ und ist deswegen genau das, weshalb man einen MX-5 kauft :thumbsup:

      Leistung: Fahrdynamisch war der GT86 subjektiv mit dem G160 gleichauf. Durchzug und die empfundene Zeit bis 100 waren etwa identisch, obwohl man den GT im Vergleich zum G160 ja nochmal mit 1000 Touren mehr auswringen konnte. Die Gasannahme fand ich bei beiden damals gut, dem G160 ging ab 150-160 im Vergleich zu GT86 subjektiv eher die Puste aus...Ich hab die Zahlen nicht im Kopf, interessierten mich damals aber auch nicht...
      Beim G184 hab ich dann mal das Stammtisch-Quartett rausgeholt und siehe da: der neue Mazda-Motor nimmt dem GT86 auf dem Papier ne Sekunde ab. Dafür kann der GT86 auf dem Papier 6 km/h mehr in der Spitze. Wenn das Öl nicht zu heiß ist und die Motorelektronik Leistung zurücknimmt (ungefähr ab 130-140°C Öltemperatur). Großes Kino. :D

      Infotainment: Sowas von egal. Aber ehrlich. Hab ich mich nie mit beschäftigt. Rückblickend betrachtet muss ich sagen, dass es räudig war im GT86 :D Aber es konnte CDs und USB-Sticks lesen, das Smartphone mit Bluetooth zum telefonieren koppeln und mit Aufpreis gabs sogar ein Navi. Da steht der ND natürlich etwas besser da: Apple CarPlay und Android Auto bringen das Smartphone aufs Display, was aber modischerweise aufs Armaturenbrett getackert ist.

      Bedienung: Das war etwas, was in jedem Test mantra -mäßig wiederholt und angeprangert wurde: Der GT86 oder auch der BRZ sieht aus wie ein Japaner Anfang der 90er. Ja stimmt. Sogar die kleine Uhr war wie son Casio-Reisedigitalwecker. Und wisst ihr was? Es funktionierte auch alles so wie in den 90ern: ich kann mich an keine Systemabstürze erinnern, oder irgendwelche Elektronikmalessen oder spinnende Assistenzsysteme. Total geil :love: Sogar die Airbags haben gut funktioniert......... X/
      Obwohl der Mazda da Assistenz-mäßig deutlich aufgerüstet hat, kann man das wesentliche immer noch machen damit: Fahren! Und zwar ohne vorher einen IT-Kurs besucht zu haben oder während der Fahrt nicht mehr zu wissen, wie man die Tür von innen öffnet (Alter hab ich den Türhebel im Tesla Model 3 gesucht...)

      Sound: Die Endrohre im GT86/BRZ sehen nach deutlich mehr aus, als sie letztendlich auf die Ohren geben. Mir hat es immer gereicht, die Nachbarn waren dankbar. Ja, der MX-5 gibt da mehr her, was auch schön ist. Mehr sollte es aber für mich nicht werden, damit ich weiter mit meinen Nachbarn grillen, chillen, Bierli killen kann :thumbup:

      Bremsen: Kann man bei beiden optimieren. Einfachste Lösung im GT: Stahlflex-Leitungen und Hauptbremszylinderstopper. Den Hauptbremszylinderstopper hatte ich damals nachgerüstet - andere Leitungen hatte ich noch nicht gemacht - war aber dann schon zufrieden mit dem Druckpunkt. Für den ND gibts hier bestimmt ne Bremsen-Thread zu......

      Ganz zuletzt noch was zur Optik: Der GT86 und der BRZ sind ultraschöne Autos. Ich mag diese Reisecoupe-Form sehr. Umso bedauerlicher ist es, dass es den GT86 nicht mehr zu bestellen gibt und der BRZ läuft auch dieses Jahr aus. Ob es einen Nachfolger geben wird? Planungen gab es - nach Corona gilt wieder „Alles kann, nichts muss“.

      Ich bin beim RF hängen geblieben, weil mich auch da die Form sehr begeistert. Erinnert mich immer ein bisschen an den alten Aston Martin von Mr. Bond; James Bond (hier das Bond-Theme einfügen... :whistling: ) Einen GT hatte ich schon, einiges an Herzblut reingesteckt und wollte nicht nochmal das gleiche Auto (oder das selbe?) aufbauen. Dann über Umwege doch zurück zu den Japanern.

      Letztendlich ist es nur eine Frage der eigenen Konsequenz und des Platzbedarfs: Kann ich Sachen ausladen oder schleppe ich gerne unnötiges Zeug mit im Auto? Dafür ist im MX-5 kein Platz...

      PS: Hab grad die Diskussion im anderen Forum durchgelesen: Dort ist man dem Konzept des MX-5 sehr zugetan, einige fuhren vorm GT86/BRZ einen MX-5 NC oder älter. Begeisterung ist allen diesen Fahrern gemein. Schätze ich übrigens sehr an eben dem Forum, weswegen ich dort immer noch aktiv bin (mein GT86 ist seit 2018 wech...)

      ___________________________________
      Für den Papa: Mazda MX-5 Selection mit Sport-Paket und iActivesense-Paket (magmarot)
      Für Mutti und die Kleinen: BMW 218d GranTourer Sportsline (alpinweiß)

    • Ninjahase schrieb:

      Positive Punkte Toyabaru gegenüber MX-5:

      - viiieeeel besseres Bremsgefühl
      - schöneres Fahrwerk

      - Sitze mit guten Seitenhalt und kein Leder + Sitzposition
      - feinfühligere Lenkung
      Bremsgefühl:
      Einmal neu Entlüften (ab Werk mitunter nicht optimal), Stahlflex-Leitungen für etwa 130 Euro nachrüsten lassen und schon wird es besser. Im Zusammenspiel mit einem anderen Fahrwerk nickt das Auto beim Bremsen weniger, was sogleich ein direkteres Gefühl auf der Bremse ergibt.

      Fahrwerk:
      Es gibt zahlreiche Nachrüstlösungen, so dass auch dieser Kritikpunkt (für Geld) zu beheben ist.

      Sitze:
      Die Recaro-Sitze haben Alcantara auf der Mittelbahn. Hattet Ihr diese zur Probe gesessen?

      Lenkung:
      Über eine ordentliche Geometrieeinstellung wird auch das Lenkgefühl besser, wenn auch nicht so gut, wie es sein könnte.
    • Damals... Anfang 2015 stand ich vor der gleichen Frage.

      Motoren waren ähnlich. (der eine zieht gleichmäßiger, der andere dafür etwas mehr "rums".) Der eine hatte mehr Stauraum. Der andere dafür in 2 Sekunden offen. Fahrwerke waren beide eigen. (der eine wankte zwar mehr, war aber nicht automatisch schlechter!)

      Damals viel die Wahl in Europa leicht, hat der ND doch deutlich weniger hier gekostet.

      Heute fällt die Wahl meiner Meinung nach leicht, hat der ND mit den 184er doch deutlich die Nase vorn, da wo es interessant ist.

    • Ich stand auch vor der gleichen Wahl.
      Hätte der GT86 ein Schiebedach gehabt, hätte ich den GT86 gekauft, da er auch viel praktischer als ein MX 5 Ist.
      Als 2017 der MX5 RF rausgekommen ist, habe ich mich dann für diesen Entschieden und habe meinen langjährigen Nissan Primera dafür als praktisches Zweitauto mit Wechselkennzeichen weiterhin in Benutzung.

      Der bessere Windschutz Windschott Acrylglas für den RF von mir zum umbauen: mazdamx5rfwindschott-com9.webnode.at/