Diskussion zu: Umbau G160 auf 60mm Drosselklappe...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klingt doch gut! Ich bleibe gespannt und warte auf dein Päckchen.

      Gruß Martin

    • Ja, der Effekt ist etwa vergleichbar mit einer Pedalbox nur passiert eben technisch etwas ganz anderes.

      Die originale Drosselklappe scheint ab etwa 6700u/min leicht zu limitieren, die Spitzen nach oben und unten (grüne Linie) bleiben recht konstant:
      55mm 40140.jpg
      Mit der großen Drosselklappe ist der Verlauf etwas zackiger nach oben wie unten so das der Durchschnittswert vermutlich nicht viel höher ist, die Spitzen steigen aber weiter an bis bei ~7100u/min die Drosselklappe geschlossen wird:
      60mm 40140.jpg

      Die Unterschiede sind minimal aber vorhanden und reproduzierbar, so ist der Spitzenwert mit der kleinen Klappe bei 143,19g/s bei 7358u/min, mit der großen Klappe liegt er bei 148,20g/s bei 7139u/min, ob dieser dann noch gespiegen wäre kann man eben nicht sagen da die Öffnung genau hier reduziert wurde. Bei genau 140km/h und 7270u/min gehen bei der kleinen Klappe 126,55g/s durch, bei der großen 132,68g/s.
      Im unteren/mittleren Drehzahlbereich waren die Logs teils etwas unterschiedlich, in dem Bereich immer so, die große Klappe hat hier einen geringfügig höheren Durchsatz. Das ist aber alles so gering das es nicht in einer besseren Beschleunigungszeit resultiert, das zeigt eigentlich nur das die große Klappe bei starken Drehzahlanhebungen, ggf. in Verbindung mit Fächerkrümmer und scharfen Nockenwellen mehr Potenzial hat.
      Wer die Seriensoftware fährt hat leistungstechnisch offensichtlich noch nicht mal theoretische Vorteile sondern "nur" ein verbessertes Ansprechen. Muss sich dafür aber auch nicht über Klopfen oder was auch immer die Drosselklappe schließt Gedanken machen.

    • Ich habe den Umbau gemacht und nach etwa 150km Landstraße heute kann ich sagen: Seeehr geil! Bei normaler Landstraßenfahrt wird das Gaspedal nur maximal 1 cm durchgedrückt. Schnelles Beschleunigen, wie z.B. beim Überholen, geht besser. Spontaneres Ansprechverhalten. Und dann ist dieser Leistungseinbruch bei ca. 6200 Umdrehungen weg. Er dreht schön willig und sämig weiter bis in den Drehzahlbegrenzer. Bin mal gespannt, was das Sotfwaretuning bringen wird.

      I.L.Domstreben vorne und hinten, I.L.Unterbodenstreben, Armlehnenerhöhung, Motorhaubenlifter, LED-Seitenblinker, LED-Heckblinker, Stahlflexbremsleitungen, Stubby, 18mm Spurverbreiterung Hinterachse, große Drosselklappe

    • OMG ! Ich sabbere schon.
      Warum nur ist ein MX5 ein nie endenwollendes Projekt?

      I.L.Domstreben vorne und hinten, I.L.Unterbodenstreben, Armlehnenerhöhung, Motorhaubenlifter, LED-Seitenblinker, LED-Heckblinker, Stahlflexbremsleitungen, Stubby, 18mm Spurverbreiterung Hinterachse, große Drosselklappe