Domstreben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @FrankSperling Hast du es schon getestet mit der neu eingbauten Domstrebe? Merklicher unterschied zu spueren?

      Magmaroter G-160 RF 2.0 (2018) Sportsline mit Sportpaket - Zymexx Frontmeshgrill 's', smartTOP Dachmodul, dunkle Seitenblinker, Sound-Enhancer Delete, Mishimoto Oil Catch Can.

    • Am letzten Wochenende habe ich die Domstrebe von IL verbaut. Möchte hiermit einen ersten Erfahrungsbericht posten. Aus dem ST meines Kumpels kenne ich auch die serienmäßige Strebe. Bei der habe ich keinen Unterschied zu meinem ND ohne Strebe festgestellt. GANZ anders mit der IL-Strebe. Der Vorderwagen ist fühlbar steifer geworden, für meinen Geschmack fast zu sehr. Zuerst habe ich es ohne die zwei Schrauben an der Spritzwand probiert (hatte nicht eine lange 14er-Nuß parat). Mit diesen Schrauben wurde es nochmals steifer. Fühlt sich an, wie zu hoher Luftdruck in den Reifen. Rumpelt unkomfortabel duch Schlaglöcher. Der Unterschied zum Heck ist spürbar. Mein Sportsline ist ja eh schon härter als der Exclusive-Line.
      Hmmm, ich weiß nicht, ob ich sie drin lasse. Werde erst mal eine Weile so fahren, um noch daran zu gewöhnen. Und ev. im nächten jahr eine Strebe hinten, damit es sich gleich steif anfühlt.

      Grüße an alle da draußen, Gerald

    • Habe vorne wie auch hinten die Alu-Domstreben von IL in meiner Prime-Line nachgerüstet. Ist schon ein spürbarer Unterschied, der in Verbindung mit Gewindefahrwerk und Tieferlegung aber definitv das hier und dort kritisierte (alternativ: gelobte) "Body Rolling" beseitigt. Mir gefällt das mit dieser Modifizierung veränderte Fahrverhalten aber! Den Preis fand ich auch fair und der TÜV wollte für das Ding keine Eintragung.

      Falls jemand vor der hinteren Domstrebe wegen des Raumverlustes o.ä. zurückschreckt: mich stört sie überhaupt nicht und sie fügt sich ausgesprochen gut ein in die beengten Verhältnisse.

    • @Bertie
      Hast Du evtl. ein Foto von der hinteren Domstrebe für uns?
      Antje - mit MAX und dem Sonnengelben (93er MR2) :love:
      G160, saphirblau, EL - bestellt: 01.02.2016 - Übergabe: 19.05.2016
      Rückfahrkamera, Eibach Pro-Kit, SL-Bilsteindämpfer, Edelstahl-Einstiegsleisten, blaue Einstiegsbeleuchtung, Stubby, Zymexx Meshgrill 'S', Zymexx ZStyle#Classic2 (soviel zu: bleibt alles Serie...)


    • Bertie schrieb:

      Habe vorne wie auch hinten die Alu-Domstreben von IL in meiner Prime-Line nachgerüstet. Ist schon ein spürbarer Unterschied, der in Verbindung mit Gewindefahrwerk und Tieferlegung aber definitv das hier und dort kritisierte (alternativ: gelobte) "Body Rolling" beseitigt. Mir gefällt das mit dieser Modifizierung veränderte Fahrverhalten aber! Den Preis fand ich auch fair und der TÜV wollte für das Ding keine Eintragung.
      Die Domstrebe ist nicht für die Änderung des Fahrverhaltens verantwortlich.

      Das Fahrzeug wird steifer, was zu einen geringfügig präziseren "Fahrverhalten" führt.
    • Taxidriver schrieb:

      Bertie schrieb:

      Habe vorne wie auch hinten die Alu-Domstreben von IL in meiner Prime-Line nachgerüstet. Ist schon ein spürbarer Unterschied, der in Verbindung mit Gewindefahrwerk und Tieferlegung aber definitv das hier und dort kritisierte (alternativ: gelobte) "Body Rolling" beseitigt. Mir gefällt das mit dieser Modifizierung veränderte Fahrverhalten aber! Den Preis fand ich auch fair und der TÜV wollte für das Ding keine Eintragung.
      Die Domstrebe ist nicht für die Änderung des Fahrverhaltens verantwortlich.
      Das Fahrzeug wird steifer, was zu einen geringfügig präziseren "Fahrverhalten" führt.
      Hast ja Recht: Eine Domstrebe gehört nicht zum Fahrwerk, sondern versteift die Karosserie und kann damit per Definition auch keine unmittelbare Änderung des Fahrverhaltens herbeiführen. Jedenfalls macht sich aber die Versteifung bemerkbar...
    • FrankSperling schrieb:

      ....das Auswechseln des Blechs in der Spritzwand war dann auch gar nicht sooo aufwendig wie zunächst befürchtet. Die Scheibenwischerarme müssen ab, zwei Schrauben und der Gummiwulst mit Clips vorne halten die großen schwarzen Plastikteile des Windlaufs. Den kann man dann etwas hochdrücken um das Blech zu wechseln. Den Schlauch für Wischi-Waschi und auch den Wischermotor braucht man nicht entfernen. Man kommt an alle Schrauben des Blechs einigermaßen heran. Ist das Blech erst mal gewechselt und der Windlauf wieder befestigt (kann etwas fummelig werden), dann ist der Rest ein Klacks. Domstreben verschrauben und gut ist.
      Dies als Info für alle, die auch mit dem Gedanken spielen es selbst zu machen.
      Vielen Dank für die Erläuterung. Hab meine Domstrebe von IL heute bekommen und muss das Blech an der Spritzwand wechseln. Die Einbauanleitung von IL ist zwar grundsätzlich gut, aber genau die Infos fehlten mir noch.

      Bin immer wieder erstaunt, wie viele Tipps man in diesem Forum bekommt. :thumbsup:

      Viele Grüße
      Volker :thumbup:

    • Hab die Strebe heute verbaut und kann vielleicht auch noch einen kleinen Tipp zu dem Thema beitragen. Vor der Spritzwand verläuft ja eine Leitung, die - wenn man davor steht- links an der Spritzwand mit einer Schraube befestigt ist. Wenn man diese löst, bekommt man mehr Spielraum und es ist weniger fummelig, das Teil auszutauschen. Der Rest ist dann selbst für einen "Schüler" :D problemlos zu bewältigen.

      Die anschließende Probefahrt hat letztlich ergeben: 5 PS mehr beim Auto und als Fahrer nimmt man die gleiche Menge in kg an Körpergewicht ab. :thumbsup: Schaut aber gut aus. Also die Strebe jetzt.

      Viele Grüße
      Volker :thumbup:

    • Ich habe meiner Annie auch die vordere Domstrebe von I.L. gegönnt. Die hintere kommt später auch noch, wenn das Fahrwerk gewechselt wird.

      Die gute Nachricht vorweg - in diesem Auto war die Seriendomstrebe tatsächlich festgeschraubt und nicht lose, wie in meinem ersten ;) .

      Der Effekt durch den Wechsel der Domstrebe von Serie auf I.L. war recht deutlich. Das hätte ich so gar nicht erwartet. Man merkt, dass sie funktioniert und der Vorderwagen noch etwas steifer wird. Das äußert sich darin, dass die Stößigkeit an der Vorderachse etwas zunimmt, gleichzeitig zittert der Vorderwagen aber weniger und die Lenkung spricht (mit Bilstein-Fahrwerk) einen Hauch besser an. Der ganze Vorderwagen wirkt kompakter und weniger zappelig.

      Hauptgrund für den Wechsel war bei mir, dass mit der I.L. Strebe die Einstellräder des späteren Gewindefahrwerks zugänglich sind. Umso erfreuter bin ich, dass sie auch noch fühlbar mehr Steifigkeit ins Auto bringt.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)