MX5-Interesse - Fragen an die erfahrenen Hasen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MX5-Interesse - Fragen an die erfahrenen Hasen

      Hallo liebe MX5-Fahrer,

      auch ich bin schwer verliebt in den MX5 ND, und möchte mir eher früher als später einen MX5 RF zulegen.

      Aktuell fahre ich einen Prius 3, der natürlich so weit wie nur möglich entfernt ist von der Fahrdynamik eines
      MX5. Dem Prius bin ich auch gar nicht böse, ist er doch ein ideales Pendlerfahrzeug mit zuverlässiger Technik
      und sehr geringem Spritverbrauch. Ein Underdog.

      Der MX5 ist also etwas ganz anderes - und noch weiss ich nicht, ob der MX5 als RF der Daily Driver werden kann,
      oder zusätzlich zum Prius kommt. 2 Autos parallel zu haben, muss man sich (in meinen Augen) aber auch
      schon leisten wollen - und können ;)

      Aus dieser Überlegung heraus, ich pendle -2-3x die Woche ca. 40km einfache Strecke. Der Hinweg geht über 90%
      Autobahn, zurück dann 70% kurvige Landstrassen im Bergischen Land. Der Prius macht seine Aufgabe tadellos,
      sediert aber geradezu etwas auf der Strecke, da überhaupt kein Schalten erforderlich ist.
      Das andere Ende des (Fahr)universums also.

      Ich bin sicher, der MX5 macht einen da "wacher" - und großen Spaß ;) Das interessiert mich.

      Im MX5 sitzt man ja sehr niedrig. "Dank" SUV-Trend hat man ständig größere Autos um sich rum. Fühlt man sich
      da aber auf Dauer nicht gefährdet, oder irgendwie unterlegen, mit lauter größeren, höheren Autos um sich
      rum? Und wird man im Frühling oder Herbst nicht ständig durch die Rückspiegel geblendet? Der MX5 schaut
      so winzig aus, wenn ich ihn unterwegs von außen sehe...

      Das sind so Fragen, die ich mir stelle. Vor knapp 2 Jahren durfte ich den ND mit 160 PS für ca. 1 Stunde beim
      Händler probefahren, und das hat sehr viel Spaß gemacht. Ich passe mit 1,75m Körpergrösse perfekt rein,
      wie ein angezogener Handschuh fühlt sich dieses Auto an. Und seitdem schaue ich quasi jedes Review auf
      Youtube, und lese alles, was mir zu ihm in die Hände kommt.

      Wie steht es also in der Praxis um das subjektive Fahrgefühl, und zwar nicht mutterseelenallein auf dem
      rumänischen Alpenpass, sondern unter Livebedingungen?, mit viel Verkehr um euch rum?
      Dazu fänd ich eure Einschätzung interessant.

      Lieben Dank &
      Beste Grüße aus dem Bergischen
      Georg

    • Mein RF ist seit fast eineinhalb Jahren mein Daily, mit anfangs 80km 5 Mal pro Woche und jetzt 40 km 4 Mal pro Woche, was mehr Luft für allfällige Umwege lässt 8) und dem Schätzle bisher 28 tkm eingefahren hat.

      Ich lese bei dir keine Argumente, die gegen einen MX5 als Daily sprechen. Allerdings solltest du bedenken, wen du hier fragst - überwiegend bereits komplett Infizierte, von denen dir kaum einer abraten wird :D .

      Schätzle: MX-5 RF G160 Sportsline 6AG NAV Magmarot Metallic :love: SkidNation Door Bushings, I.L. Domstrebe vorne, hintere Unterbodenstrebe von I.L.

    • Bin bis vor kurzem noch den Prius IV gefahren und bald kommt der ND. Dann kann ich meine Eindrücke vom Umstieg schildern.

      Ich bin schon sehr gespannt, weil es wirklich etwas komplett anderes wird. Der Prius erzieht ja eher zum emissionsarmen, Spritsparenden und vorausschauenden Fahren. Lautloses Gleiten kann man mit dem MX-5 dann bestimmt vergessen. :saint:

      Die kurvenreiche Landstraße ist natürlich wie gemacht für den MX-5, da werden mir die Besitzer wohl zustimmen.

    • Sehr cool, vielen Dank schonmal!

      @hyazinth: ganz genau, der Umstieg vom Gleiten zum Cruisen / Kurvenräubern, größer könnte er nicht sein :)

      Mir ist bei den ganzen Testberichten oder Fahreindrücken, z.B. auf Youtube, eben aufgefallen, dass
      wirklich auch niemand diese Sache mit der tiefen Roadster-typischen Sitposition im Alltag erwähnt.
      Wahrscheinlich mache ich mir da also eher unnötig Sorgen, hoffe ich ;)

    • Ich fahre seit 2005 MX-5. NB, NC und jetzt ND.
      Bis letzten Oktober bin ich täglich ca. 90 km gefahren. Alles ganz problemlos. An die Perspektive gewöhnt man sich ganz schnell. Wir haben noch einen Megane mit Automatik der auch nicht grade zum kurvenräubern neigt, aber da geht für mich der Umstieg ohne nachzudenken.
      Mehrere Jahre war es sogar das einzige Auto. Wie oft muss man wirklich eine Waschmaschine transportieren?
      Auch Urlaub geht. Bin soeben vom 2-wöchigen Urlaub zurück. Autoreisezug von Wien nach Hamburg und dann über Amsterdam, Antwerpen, Brüssel, Metz, Heielberg und Regensburg wieder zurück. War mit dem Gepäck kein Problem (naja, die Chefin wollte noch mehr shoppen, ging aber nix mehr rein. So gesehen spart man sogar mit dem MX-5 Geld :D )

    • Also zur Alltagstauglichkeit kann ich leider nicht viel sagen, da er bei mir nur der Zweitwagen neben meinem Firmenwagen ist.

      Ich für meinen Teil fühle mich nicht anderen Autos unterlegen, fast im Gegenteil. Auf der Autobahn machen viele einem die Bahn frei, er sieht aber auch schnittig aus... :love:
      Allerdings fahre ich im Mx mit deutlich mehr Abstand, da, wie du schon geschrieben hast, die Übersicht recht eingeschränkt ist.

      Probleme mit "Blendern" sind mir jetzt noch nicht unangenehm aufgefallen. Der automatisch abblendende Rückspiegel macht seinen Job zuverlässig.
      Wenn es mal blendet, dann eher über die Außenspiegel. X/

      Hoffe ich konnte dir damit etwas helfen. :)

    • Ja, danke sehr!

      Eine andere Perspektive, auf die Straße, und auf andere Verkehrsteilnehmer, das meinte ich :)
      Gut zu hören, dass man sich daran schnell gewöhnt!

      Über die Alltagstauglichkeit bzgl. mangelndem Stauraum mache ich mir weniger Sorgen.
      Ganz im Gegenteil - im bisherigen Auto fahre ich ja doch meist nur ungenutzten umbauten Raum herum.
      Da wirkt der MX5 fast schon "logischer" mit seinem süßen, kleinen Kofferraum ;)

      Irgendwo hatte ich vor einiger Zeit dieses Thema mit dem Blenden durch Licht in die Außenspiegel
      gelesen, und möglichen Lösungen mit Folien etc.., daher die Fragen.

      Aber eigentlich weiss ich ja, dass ich ihn haben möchte - und ein hybrider oder elektrischer NE / NF
      ist nun wirklich noch zu weit weg, solange möchte ich dann doch nicht warten.

      Übrigens mag meine Frau den MX5 seltsamerweise überhaupt nicht, hauptsächlich wegen des
      mangelnden Platzes auf der Beifahrerseite im Fußraum. Ich habe es versucht zu erklären, aber
      ich glaube, sie muss ihn dann halt auch mal selber fahren ;))

    • Chris_B_HH schrieb:

      ...

      Probleme mit "Blendern" sind mir jetzt noch nicht unangenehm aufgefallen. Der automatisch abblendende Rückspiegel macht seinen Job zuverlässig.
      Wenn es mal blendet, dann eher über die Außenspiegel. X/

      Hoffe ich konnte dir damit etwas helfen. :)
      Bezüglich blenden finde ich die hirnlosen, die mit eingeschalteter Nebelschlussleuchte in der Kolonne vor mir fahren. Das ist wirklich hell. Bei einem SUV ist das auch wunderbar in Augenhöhe. :cursing::thumbdown:
    • BergischesLand74 schrieb:

      Übrigens mag meine Frau den MX5 seltsamerweise überhaupt nicht, hauptsächlich wegen des
      mangelnden Platzes auf der Beifahrerseite im Fußraum.
      Ich habe entschieden, dass der Mixxer mein Auto ist und keiner mir rein reden kann. Und meine Frau springt sogar auf um mitzufahren, wenn ich kurz um die Ecke mein Magerquark kaufen hole. :rolleyes:

      Habe meinen Roadstar erst wenige Wochen und fahre mit ihm täglich 110 km. Möchte es echt nicht missen den Arbeitstag mit ihm zu beginnen und zu beenden.

      Da kommt mir unser Hyundai ix20 wie ein Bus vor, wenn wir mal Freitags einkaufen fahren.

      Meine Luzi, die nun abgeht: MX-5 G-184 Sportsline in Matrixgrau +iActiveSense + AP/AA + Stubbiantenne + schwarze Blinker + Staufachteiler + Meshgrill Zymexx + OEM Einstiegsleisten + L&P Auspuffblenden schwarz + Trunk lid Popper + Conti WinterContact TS850 P

    • Ich fahre meinen RF seit letzten Herbst, täglich zur Arbeit und zum Vergnügen.
      Ich liebe dieses Auto und habe es noch keine Minute bereut dieses Auto gekauft zu haben.

      Ich fühle mich nicht klein oder unsicher, geblendet werde ich auch nicht. Der Kofferraum ist klein, aber bisher passte alles rein.

      Vielleicht kannst du dir einen RF über das Wochenende leihen und mit deiner Frau ausprobieren?

    • Mein ND ist auch ein Daily-Driver... 12Tkm in 3 Monaten ^^
      Klare Kaufempfehlung :thumbsup:

      Der Kofferraum reicht mir in 95% aller Fälle. Ein leichtes Minus im Fahrkomfort wird durch ein dickes Plus im Fahrerlebnis mehr als wett gemacht.

      Ich kenne ein paar MX-5 Fahrer, welche sich nachher noch einen 2. Wagen zugelegt haben. (Fast) niemand war dabei, der das aus praktischen Gründen getan hat. Meist lag die Motivation in der Schonung des lieb gewonnenen MX-5.

      Ich konnte mich (auch bei meinen vorherigen MX-5) nicht dazu durch ringen... fahre ihn einfach zu gern ;)

      2019er MX-5 G184 ST Exclusive-Line mit T-P/i-ACT-P/CP-AA/NAV in mondsteinweiß... :love:
      “There's a point at 7,000 RPM... where everything fades. The machine becomes weightless. Just disappears. And all that's left is a body moving through space and time. 7,000 RPM. That's where you meet it. You feel it coming. It creeps up on you, close in your ear. Asks you a question. The only question that matters. Who are you?“ Carroll Shelby

    • Chipmonk77 schrieb:


      Ich kenne ein paar MX-5 Fahrer, welche sich nachher noch einen 2. Wagen zugelegt haben. (Fast) niemand war dabei, der das aus praktischen Gründen getan hat.
      Handheb ;) . War uns als vollwertiges Auto tatsächlich am Ende zu eng, insbesondere der Kofferraum. Das liegt aber auch an Beruf und Hobby.
      Kommt sicher auch darauf an, was man so gewohnt ist und braucht und kann man ganz sicher nicht verallgemeinern.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Ich weiß jetzt nicht ob du einen RF oder nur den normalen Probegefahren bist. Wissen sollte man dass der RF offen mehr Windgeräusche beim fahren produziert als der normale.
      Hab jetzt schon ein paar mal mitbekommen, dass Leute erst die mehr Windgeräusche mitbekommen, wenn sie ihn dann haben. Bei der Probefahrt Euphorie kann man ja schon mal was übersehen. Sollte man halt wissen ;)
      Und man sollte bei der Probefahrt schon eher bis Richtung Limit Gas geben und Kurven schnell probieren. Gab da auch schon einige Leute bei denen das Fahrwerk zu labil ist.

      Wenn du diese 2 Punkte abhaken kannst, ist er perfekt wenn du so einen Targa willst und für 1,75m ideal.

      Ich nutze meinen G160 RF als Pendlerauto jeden Tag und muss sagen dass er auch sehr sparsam ist 5-6l.

      Der bessere Windschutz Windschott Acrylglas für den RF von mir zum umbauen: mazdamx5rfwindschott-com9.webnode.at/