Beheizte Jacken, wer hat damit Erfahrung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beheizte Jacken, wer hat damit Erfahrung

      Moin,

      da ich gern auch bei Minusgraden offen unterwegs bin suche ich gerade nach Alternativen zu den sperrigen aber warmen/winddichten Winterjacken.

      Bin gerade bei den Modellen von ORORO am Lesen. Parallel gibt es da was von Bosch und Co, die wollen aber gleich immer ihre Werkzeugakkus mit einbinden.

      amazon.de/ORORO-Herren-4400mAh…69059031&s=apparel&sr=1-5

      Wenn alles glatt geht, dann kann ich in der kommenden Woche eventuell hier schon mal berichten. Habe mir jetzt so ein Teil mal bestellt.

      Grüße

      Andreas

      MX-5 G184 Signature in schwarz, Öhlins Road & Track (70/40), I.L. Motorsport Domstrebe (Front + Heck), Zymexx Blinker

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anditburns ()

    • Ich habe so was mal auf dem Motorrad ausprobiert. Ja, so eine Jacke heizt, aber ich sehe das auch so, dass man die im ND nicht benötigt. Ich fahre ja auch immer das ganze Jahr durch und mit Heizung auf Fußraum und die Düsen neben dem Lenkrad auf mich + Sitzheizung kannst du fast schon im T-Shirt fahren. Kalt wird es eigentlich nur am Kopf, da reicht eine warme Mütze. Ggf. noch ein hohes Windschott vom Ernst und man hat es mollig warm :)

      Without pink glasses ...

    • Ich fahre auch gerne bei Minusgraden offen. Bislang hat aber die Kombi aus Heizung, dünnem Pullover, dünner winddichter Jacke und Mütze gereicht.
      Ich sehe bei einer beheizten Jacke erstmal keinen Gewinn beim Bewegungskomfort gegenüber meiner Variante.
      Auf Deinen Erfahrungsbericht bin ich jedoch gespannt.

      Beheizte Jacken verbinde ich eher mit einem Morgan 3-wheeler. ;)

    • Seitenscheiben oben.
      Heizung auf Fußraum & Armaturenbrett
      Warmes Outdoorhemd, darüber eine Fleecejacke
      Schal um den Hals. ====> Geht bis -12 grad problemlos und kuschelig warm.
      Daunenjacke und Handschuhe liegen im Kofferraum, falls man mal aussteigen muss.

      Grüße vom Bodensee

      Live is too short to drive boring cars 8)
      2.0 G184 SL & SP all inclusive, dezente Spurverbreiterung hinten, vernünftige Hupe

    • Fenster auf jeden Fall oben! das wird sonst viel zu kalt!
      Mir werden die Finger leider immer recht schnell kalt, selbst mit düsen auf die Hände gerichtet.

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Testbericht muss noch warten. Erst kam die Damenjacke...., dann die Herrenversion für Asiaten... und am Samstag soll die richtige dasein. Habe mich mal in die Asiaversion vorsicht reingewängt und getestet. Ab in den Wind und es war, obwohl ich nur ein T-Shirt darunter anhatte, nach ein paar Minuten angenem warm.
      Bin mal auf die richtige Größe gespannt.

      Grüße

      Andreas

      MX-5 G184 Signature in schwarz, Öhlins Road & Track (70/40), I.L. Motorsport Domstrebe (Front + Heck), Zymexx Blinker

    • Anditburns schrieb:


      Beheizte Jacken



      da ich gern auch bei Minusgraden offen unterwegs bin suche ich gerade nach Alternativen zu den sperrigen aber warmen/winddichten Winterjacken.


      ich glaub Du fährst das falsche Auto :D
      Gruss ingrid
      ...ich habe mein Ziel vor Augen, und nichts kann mich aufhalten
      ....Hexen fliegen auch bei Regen
      ....fortschrittliche Hexen fahren aber auch MX-5 ND :love::evil: lisch gut
      youtube


    • Ich brauchte nie eine beheizte Jacke. Obwohl ich jahrelang auch in der Schweiz im Winter offen unterwegs war wüste ich nicht das mir jemals der Gedanke an eine beheizte Jacke gekommen wäre.
      Das wichtigste sind gute Mütze, Schal und eine kleine Decke über die Oberschenkel und fertig ist. Und bei mir war das Dach immer auf solange es nicht regnet hat.
      Mich persönlich stört sowieso eine dicke sperrige Jacke.

      Bin mal auf deinen Erfahrungs Bericht gespannt.

      lg Mandy & Jürgen

      Mein Körper past sich dem RF an, meine Haare werden MONDSTEINWEISS.

    • also ich kenn die beheizbaren Jacken vom Lotus 340r, weil der keine Heizung hat. Ich war vor (wievielen Jahren??) mit Mandy und Co. in den Dolomiten - offen, ohne Windschott...

      Aber klar, machen kann man das natürlich schon mit den beheizten Jacken ;) Ich hatte mal sone 340r Jacke, hat gut funktioniert, ich hatte nur keine Verwendung dafür.

      Beim erwähnten Morgarn 3-Wheeler ginge das übrigens nicht, der hat keinen Zigarettenanzünder... da müsste man den Strom extra abklemmen. Aber ja, in dem Teil würde das Sinn machen. Auch wenn ich jetzt mit dem einen Hinterrad in der Mitte eher nicht auf halb-verschneiten Strassen fahren wollte.

    • Hatte die Jacke. Auch eine Nr. größer, aus der ich dann fast rausfiel. Angenehm war der Effekt, dass vom Einsteigen an kein Kältegefühl aufkam. Es ist ein Komfortgewinn. Wenn die Heizung im MX-5 richtig läuft, dann braucht man die Jacke im Prinzip nicht. Auf Grund der nicht passenden Größe für mich erstmal keine weitere Umsetzung.

      @Testdriver: Die von mir gestete Version läuft über einen Akku (Powerbank) und läuft damit auf der mittleren Stufe gute 6 Stunden durch.

      Ohne Heizung wäre das ja auch eine Alternative :D
      cabrio-lederjacken.de/produkt/hawker-softkalb-schwarz

      Grüße

      Andreas

      MX-5 G184 Signature in schwarz, Öhlins Road & Track (70/40), I.L. Motorsport Domstrebe (Front + Heck), Zymexx Blinker

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anditburns ()