Wie wirkt sich der neue WLTP-Ab­gas­test auf die Kfz-Steu­er des Mazda MX5 aus? Bis zu 140% mehr!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie wirkt sich der neue WLTP-Ab­gas­test auf die Kfz-Steu­er des Mazda MX5 aus? Bis zu 140% mehr!

      Zwei, wie ich finde, interessante Links bzgl. des 01.09.2018:

      1. Bis zu 140 Prozent mehr: Ab September kommt der Steuer-Hammer für Autokäufer.
      m.focus.de/auto/ratgeber/koste…uchswerte_id_9199145.html

      2. Sechstes Gesetz zur Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes.
      bundesfinanzministerium.de/Con…5-10-zoll-kfz-steuer.html

      Oli - wünscht viel Spaß im Forum :thumbsup:

    • Finde ich nicht überraschend sondern nur konsequent:

      Realitätsnäher bedeutet aber in der Regel auch einen höheren CO2- Ausstoß, was wiederum einen höheren Kfz-Steuerbetrag zur Folge hat. Denn die Kfz-Steuer berechnet sich nach Hubraum und CO2-Emissionen
      Das sollte für den MX-5 (und Mazdas) wenig ausmachen, ich denke der Unterschied von Realität und angegeben war bei Mazda in den letzten Jahren sehr gering. Treffen wird es v.a. die Autos, bei denen Realität und Papier eine riesen diskrepanz hat. Und das finde ich gut. Man sollte die Steuer zahlen, die das Auto "verdient" hat.

      Zwei identische Fahrzeuge werden also vor und nach dem Stichtag bei der Steuer unterschiedlich eingestuft - obwohl die Autos in der Realität keinen Liter mehr oder weniger verbrauchen als vorher.
      Das wiederrum finde ich schade (wenn auch nachvollziehbar). Besser fände ich es, wenn dann alle Autos neu eingestuft werden (ich fahre noch einen bösen Diesel, fände es trotzdem richtig wenn alle KFZ neu eingestuft werden.


      Was weder der Umwelt noch dem Autokäufer nützt, lässt den Fiskus als lachenden Dritten zurück.
      Jaja, der böse Staat. Ich kann es nicht mehr hören. Hilft es aktuell der Umwelt? Nein. In Zukunft? Fragwürdig bei der niedrigen KFZ Steuer. Das Gesetz ist deutlich älter als die (richtige) Entscheidung eine neue Metrik zu nutzen.
    • Wenn man umweltbewusst an die Sache heran geht, dann ist der MX 5 das falsche Auto. Dann sollte man zu einem Auto mit hohem Nutzwert greifen und so oft es geht die öffentlichen Verkehrsmittel nehmen.
      Ggf. Fahrgemeinschaften bilden und in der Freizeit Fahrrad und Füße nutzen.

      Weiter muss man sich ein regelmäßiges Upgrad auf die aktuellste Technologie auch leisten können.
      Zudem immer nur die Autofahrer und Bevölkerung in die erste Reihe zu stellen ist nicht konsequent.
      Vorreiter sollten die Wirtschaft und einheitliche Gesetze auf internationaler Ebene sein.

      Bekannte fahren einen Hybrid und sind von ihrem Umweltbewusstsein überzeugt. Ihre vielen Urlaube mit Kreuzfahrten und längeren Flügen ziehen sie allerdings nicht heran und meinen, dass sich dies nicht vergleichen lässt.

      ND 2,0 Sports-Line, ST mit SP, Magmarot, BBS, Eibach ProKit, I.L. Spurplatten, Lenkrad Zymexx ZStyle#1 Performance, Fox ESD re. mit Zymexx Diffusor, Mesh Grill „s“ u. The Cone
    • Darüber lässt sich jetzt vortrefflich streiten.
      War die KFZ Steuer nicht irgendwann mal dazu gedacht, unsere Straßen auszubauen und instandzuhalten ?
      Vor dem Hintergrund ist eine Besteuerung nach Schadstoffausstoß schon ziemlich lustig.
      Wenn es um Umweltaspekte geht, dafür gibt es doch die sog. Ökosteuer auf Benzin, Diesel, Kerosin usw.
      Da zahlt automatisch derjenige mehr, der auch mehr Benzin verbraucht und dementsprechend mehr kaufen muss.
      Meine ketzerische Theorie ist, dass man die Ausgaben für die Etablierung der neuen Verfahren damit deckeln will, damit man die arme heimische Wirtschaft nicht zu sehr verschreckt.
      Und irgendwann wird sicher auch was für Vater Staat übrig bleiben.

    • Idefix schrieb:

      Wenn man umweltbewusst an die Sache heran geht, dann ist der MX 5 das falsche Auto. Dann sollte man zu einem Auto mit hohem Nutzwert greifen
      Das sehe ich nicht so, denn für mich hat der MX 5 einen hohen Nutzwert. Es fahren maximal nur zwei Personen mit, Der Einkauf passt problemlos in den Wagen, der Verbrauch ist gering.

      Einen anderen Wagen würde ich nicht anders nutzen.

      Anders sieht es aus, wenn der Wagen als Zweit- oder Drittwagen genutzt wird, also nur um in der Gegend herumzufahren.

      Es kommt immer darauf an wie man das Auto nutzt.

      Gruß
      Ingo

      G 160 EL Rubinrot Serie, 5/16

    • Es werden sich immer wieder weitere Vorwände finden lassen, um die Staatskasse aufzubessern. Das Benzin wird besteuert und könnte locker die Hälfte pro Liter kosten, bald kommt vielleicht noch eine Maut, die KfZ Steuer wird erhöht,...
      Vielleicht muss man irgendwann für jedes Mal bezahlen, das man seine Autotür öffnet. :rolleyes:

      Möglicherweise wird aber ja auch nur der Plan verfolgt, Autofahren möglichst teuer zu machen, damit sich niemand mehr ein eigenes Auto leisten kann und jeder umweltfreundlich mit Bus und DB fährt. :D:evil::whistling:

      MX-5 ND - SAKURA - MATRIXGRAU - G131

      “I think a lot of psychopaths are just geniuses who drove so fast that they lost control.”
      Criss Jami, Killosophy
    • In aller erster Linie korrigiert sich die Ungerechtigkeit bei der Versteuerung, die bei der letzten Änderung entstanden ist (Einbeziehung der Schadstoffe). Fahrzeuge von Herstellern, die realitätsferne Werte im Normzyklus ermittelt haben lassen, bekommen jetzt hoffentlich die gleiche Kfz-Steuer wie andere, vergleichbare Fahrzeuge.

      Eigentlich sollten die Hersteller noch die entgangenen Steuern durch Betrug nachzahlen, das wäre nur gerecht.

      Umweg? Kosmische Abkürzung! :D

    • Gromit schrieb:

      In aller erster Linie korrigiert sich die Ungerechtigkeit bei der Versteuerung, die bei der letzten Änderung entstanden ist (Einbeziehung der Schadstoffe). Fahrzeuge von Herstellern, die realitätsferne Werte im Normzyklus ermittelt haben lassen, bekommen jetzt hoffentlich die gleiche Kfz-Steuer wie andere, vergleichbare Fahrzeuge.

      Eigentlich sollten die Hersteller noch die entgangenen Steuern durch Betrug nachzahlen, das wäre nur gerecht.
      Wenn wir beim Thema Ungerechtigkeit sind... VW, BMW und AUDI habe ich hier auch noch nicht bluten sehen, müssten sie aber eigentlich, nachdem was sich diese Konzerne geleistet haben. Aber lieber geht man dann an die Steuerzahler, als an die Großen. Wenn man die Konzerne mal bestrafen würde, müsste wahrscheinlich in Deutschland ein paar Jahre lang keiner mehr Steuern bezahlen, bei den Summen die da zustande kommen könnten.
      MX-5 ND - SAKURA - MATRIXGRAU - G131

      “I think a lot of psychopaths are just geniuses who drove so fast that they lost control.”
      Criss Jami, Killosophy
    • ingo schrieb:

      Idefix schrieb:

      Wenn man umweltbewusst an die Sache heran geht, dann ist der MX 5 das falsche Auto. Dann sollte man zu einem Auto mit hohem Nutzwert greifen
      Das sehe ich nicht so, denn für mich hat der MX 5 einen hohen Nutzwert. Es fahren maximal nur zwei Personen mit, Der Einkauf passt problemlos in den Wagen, der Verbrauch ist gering.
      Einen anderen Wagen würde ich nicht anders nutzen.

      Anders sieht es aus, wenn der Wagen als Zweit- oder Drittwagen genutzt wird, also nur um in der Gegend herumzufahren.

      Es kommt immer darauf an wie man das Auto nutzt.

      Gruß
      Ingo
      Dieses wohl eher seltene Nutzungsprofil dann ausgeschlossen.
      Trotzdem passt in einem E-UP sehr viel mehr hinein und der Verbrauch ist geringer.
      :P
      ND 2,0 Sports-Line, ST mit SP, Magmarot, BBS, Eibach ProKit, I.L. Spurplatten, Lenkrad Zymexx ZStyle#1 Performance, Fox ESD re. mit Zymexx Diffusor, Mesh Grill „s“ u. The Cone
    • Jpxyz schrieb:

      Gromit schrieb:

      Eigentlich sollten die Hersteller noch die entgangenen Steuern durch Betrug nachzahlen, das wäre nur gerecht.
      Wenn man die Konzerne mal bestrafen würde, müsste wahrscheinlich in Deutschland ein paar Jahre lang keiner mehr Steuern bezahlen, bei den Summen die da zustande kommen könnten.
      Ich glaube kaum dass sich Vater Staat ein paar leicht verdiente zusätzliche Kröten durch die Tasche gehen läßt. Wie auch immer die dann tituliert werden.
      Gruß
      Andi



      Die aufregendste Verbindung zweier Punkte ist ... eine Kurve! ^^

      MX-5 G160 Exclusive-Line in Mondsteinweiß. Bestellt 02.12.2016, Kiellegung 11.02.2017, Übergabe 28.04.2017

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von The PedalPusher ()

    • VW zahlt ganz aktuell gerade 1 Milliarde € an das Land Niedersachsen.

      Aber erst mal aufregen ;-). Und jetzt bitte weiter mit dem Stammtisch(-niveau).

      sueddeutsche.de/wirtschaft/die…rafe-zahlen-1.4015308!amp

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Svanniversary ()

    • The PedalPusher schrieb:

      Jpxyz schrieb:

      Gromit schrieb:

      Eigentlich sollten die Hersteller noch die entgangenen Steuern durch Betrug nachzahlen, das wäre nur gerecht.
      Wenn man die Konzerne mal bestrafen würde, müsste wahrscheinlich in Deutschland ein paar Jahre lang keiner mehr Steuern bezahlen, bei den Summen die da zustande kommen könnten.
      Ich glaube kaum dass sich Vater Staat ein paar leicht verdiente zusätzliche Kröten durch die Tasche gehen läßt. Wie auch immer die dann tituliert werden.
      Damit meinte ich ganz einfach die Summe die zusammenkäme. Nicht, dass man die KFZ Steuer absetzen würde.

      MX505 schrieb:

      VW zahlt ganz aktuell gerade 1 Milliarde € an das Land Niedersachsen.

      Aber erst mal aufregen ;-). Und jetzt bitte weiter mit dem Stammtisch(-niveau).

      sueddeutsche.de/wirtschaft/die…rafe-zahlen-1.4015308!amp
      ah ich hatte eine Info von gestern nicht auf dem Schirm :rolleyes:
      Ich rege mich einfach nur über die Lobby auf und dass meistens alles über die arbeitende Bevölkerung ausgetragen wird. Und es, wenn überhaupt, ewig dauert bis große Konzerne zur Rechenschaft gezogen werden und manche sowieso sowas wie einen Freibrief zu haben scheinen.
      MX-5 ND - SAKURA - MATRIXGRAU - G131

      “I think a lot of psychopaths are just geniuses who drove so fast that they lost control.”
      Criss Jami, Killosophy
    • Emmix5 schrieb:

      War die KFZ Steuer nicht irgendwann mal dazu gedacht, unsere Straßen auszubauen und instandzuhalten ?
      Nein.
      Es ist ein weit verbreiteter Irrtum anzunehmen das eine Steuer Zweckgebunden ist. Zumindest meinen Quellen nach war sie nie zum Erhalt bzw. Ausbau der Infrastruktur gedacht.

      Im Endeffekt aber egal. Wie wir alle wissen dient eine Steuer nur dazu Kohle zu schaufeln die man irgendwo dann ausgeben.
    • Jpxyz schrieb:

      ah ich hatte eine Info von gestern nicht auf dem Schirm :rolleyes: Ich rege mich einfach nur über die Lobby auf und dass meistens alles über die arbeitende Bevölkerung ausgetragen wird. Und es, wenn überhaupt, ewig dauert bis große Konzerne zur Rechenschaft gezogen werden und manche sowieso sowas wie einen Freibrief zu haben scheinen.
      Nene, so einfach ziehst Du Dich nicht aus der Affäre. Die Meldung ist vom 13. Juni. Also ein ganz alter Hut ;-).

      Und zum ewig dauern - wir leben zum Glück in einem Rechtsstaat. Da werden Beweise gesammelt, ermittelt und am Ende gibt es ein Urteil wie hier.
      Das finde ich persönlich besser, als irgendwelche halbgaren Schnellschüsse als Aktionismus.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)