Stoßstangenmontage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stoßstangenmontage

      Moin,

      mir ist vor unserem Haus ein Unfallflüchtiger vorn seitlich in den ND gefahren. Ich repariere das jetzt erst mal provisorisch, damit es nicht schleift und ich die Saison beenden kann.
      IMG_8972.JPG

      Dazu habe ich noch ein paar Fragen. In dem Bild unten ist die schwarze Lippe unter der Stoßstange mit Nieten an der Stoßstange befestigt. Kennt die jemand und weiß, wie die losgehen? Auf dem zweiten Bild unten ist unter dem Scheinwerfer und über der Hellahupe ein schwarzes rechteckiges Blechgehäuse in dem sich ein Sensor mit einem Kabel befindet, auf der anderen Seite genau so. Was ist das für ein Sensor?

      IMG_8978.JPG IMG_8979.JPG

      Die Beulen habe ich weitgehend mit einer Heißluftpistole erwärmen und raus drücken können. Jedenfall so gut wie es ging, ohne das Tagfahrlicht abzuschrauben. Die Stoßstange ist leider seitlich unter der Reflektoraufnahme (US-Version) gerissen und kann deshalb nicht wieder verwendet werden. Die Stelle ist so dünn, das würde wieder reißen.

      IMG_8982.JPG

      So kann ich erst mal fahren.


      Gruß Ulli

      G-184 EL von 2019 in purweiß. OEM Sport Fahrwerk, Michelin PS4, Rückfahrkamera.
      Fahrwerkseinstellung (Werte und Empfehlung).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ulli ()

    • Ulli schrieb:

      In dem Bild unten ist die schwarze Lippe unter der Stoßstange mit Nieten an der Stoßstange befestigt. Kennt die jemand und weiß, wie die losgehen?
      Inwiefern, wie die losgehen? Die Nieten kannst du nur ausbohren und das ganze dann hinterher wieder neu vernieten. Muss man so auch machen wenn man die OEM-Lippe verbauen möchte.
      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Hallo Alex,

      ist natürlich nur was für Leute, die nicht 2 linke Hände haben. Um die Stoßstange zu lösen und umgedreht auf einem Karton abzulegen, braucht es etwa eine halbe Stunde. Die Kabel hängen dann alle ohne Zug noch an der Stoßstange.

      1. das Fahrzeug vorn etwa 15 bis bis 20cm anheben und sichern.
      2. die Schrauben M8 und Clipse unten lösen, die direkt die Stoßstange gehen.
      3. in den Radhäusern geht an jeder äußeren Ecke, wo die Stoßstange oben an den Kotfügel stößt, eine M8 Schraube von unten in den Kotflügel. Die beiden Schrauben lösen und die Stoßstange mit einem Ruck nach vorn aus den Halterungen lösen.
      4. vorn unter der Motorhaube gibt es zur Stoßstange 2 Kreutzschlitzschrauben und 4 Clipse, die Lösen.
      5 Stoßstange etwas vom Fahrzeug abziehen und um 90° wenden und mit dem Unterteil etwas unter das Auto schieben und auf einem Karton evtl. mit Decke drauf ablegen. So das die Kabel nicht auf Zug belastet werden. Die dünnen abgeschraubten Plastikplatten unter dem Auto werden dabei etwas nach unten gebogen. Keine Sorge, das Material ist so dünn, das bricht nicht.

      Du kommst ja bei Dir so an die Delle heran, ohne weitere Teile von innen abzubauen. Nur wäre ein Foto von Deiner Delle nicht schlecht, schon wegen der Größe. Ich gebe mal ein Beispiel, wie man vorgeht.

      Hat die Delle z.B. 150mm Durchmesser. Werden mit einer Heißluftpistole von außen die Ränder der Delle erwärmt, also hier ein Kreis bzw. Oval von ca. 150mm, wo der Kunststoff verformt wurde. 40 bis 50° reichen. Dann von innen mit kreisenden Handbewegungen das Material sanft nach außen drücken und zur Mitte des Kreises kommen. Das Material ist sehr dünn, also mit viel Gefühl sehr vorsichtig und mit wenig Druck vorgehen. sonst erreicht man das Gegenteil von dem, was man wollte. Im Zweifel besser abkühlen lassen und neu beginnen.

      Der eine hat halt ein Händchen dafür, fasst nur an und streicht an den richtigen Stellen drüber und es klappt auf Anhieb, der andere bekommt es nie hin. Ich hatte beim Ausbeulen von Kunstoff Karosserieteilen ja schon etwas Erfahrung. Jedenfalls mit dickerem Kunstoffteilen von älteren Autos. Da ist es noch einfacher. Aber versuchen würde ich es in Deiner Stelle auf jeden Fall.


      Gruß Ulli

      G-184 EL von 2019 in purweiß. OEM Sport Fahrwerk, Michelin PS4, Rückfahrkamera.
      Fahrwerkseinstellung (Werte und Empfehlung).

    • banditabe schrieb:

      Hallo Ulli, ist der schmale Steg unter dem seitlichen Reflektor gerissen ? Ich hatte einen ähnlichen Schaden auf der Beifahrerseite. Ich habe zum Kleben so ein Zweikomponentenkleber genommen der aus Pulver und Klebstoff besteht und in 7 Sekunden absolut fest ist.

      VG

      Volker
      Hi Volker,

      Danke für Deinen Tipp. Du meinst sowas? Davon habe ich noch, kann es ja probieren. Der braucht aber 20min. zum Aushärten und ist ca 7min. verarbeitbar. Ich kann es ja mal probieren und ein Drahtstück als Steg mit verkleben.

      Gruß Ulli

      G-184 EL von 2019 in purweiß. OEM Sport Fahrwerk, Michelin PS4, Rückfahrkamera.
      Fahrwerkseinstellung (Werte und Empfehlung).