Gloria FM10... wer hat Erfahrung damit?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gloria FM10... wer hat Erfahrung damit?!

      Heute habe ich meine Gloria FM10 zum zweiten Mal benutzt, nachdem der erste Einsatz eher enttäuschend verlaufen war X(
      Leider bin ich auch nach längerer Recherche immer noch nicht wirklich schlauer... und möchte beim dritten Gebrauch endlich mal ein Erfolgserlebnis haben ;)
      Wer hat Erfahrung damit und kann mir ein paar Tips auf den Weg geben?!
      Bisher habe ich ausprobiert:
      - 15ml „Sonax Extreme RichFoam Shampoo“ plus 5ml „KochChemie FSE“ auf 1L Wasser mit schwarzer Patrone (4Filz?)... wenig und dünnflüssiger Schaum
      - 15ml „Sonax Extreme RichFoam Shampoo“ auf 800ml warmes Wasser mit roter Patrone (3Filz?)... dickerer Schaum aber immer nur kurz, danach ein dünnflüssiger Strahl

      Irgendwas mache ich entweder verkehrt bei der Wäsche oder ich benutze die falschen Mittel...

    • Ich benutze sie und zwar in Verbindung mit Sonax Actifoam (8-10 ml) und bin eigentlich zufrieden. Ich verwende den schwarzen Einsatz. Das einzige, was mich an der FM10 stört ist, dass sie im oberen und unteren Bereich bei nachlassendem Druck verstärkt sprüht. Dafür in der Mitte leider weniger. Ich pumpe deswegen öfter mal nach. Sonst bin ich sehr zufrieden mit dem Teil.

      Meine Luzi, die nun abgeht: MX-5 G-184 Sportsline in Matrixgrau +iActiveSense + AP/AA + Stubbiantenne + schwarze Blinker + Staufachteiler + Meshgrill Zymexx + OEM Einstiegsleisten + L&P Auspuffblenden schwarz + Trunk lid Popper + Conti WinterContact TS850 P

    • Mal an einen Umbau mit Akkupumpe gedacht? Ich nutze so eine Akkupumpe mit meiner Foamgun (Keine Gloria, aber halt ähnliches Prinzip). Die wird auf 3,3 Bar gestellt, bei ca 3 Bar fängt man an zu sprühen und die Pumpe hält dann ca 2-2,5 Bar. So spart man sich das ständige pumpen und hat einen gleichmäßigen Schaum :)

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Joshude schrieb:

      Mal an einen Umbau mit Akkupumpe gedacht? Ich nutze so eine Akkupumpe mit meiner Foamgun (Keine Gloria, aber halt ähnliches Prinzip). Die wird auf 3,3 Bar gestellt, bei ca 3 Bar fängt man an zu sprühen und die Pumpe hält dann ca 2-2,5 Bar. So spart man sich das ständige pumpen und hat einen gleichmäßigen Schaum :)
      Yepp. Werde ich mir nächsten Monat zulegen.

      Wen Autopflege interessiert, dem empfehle ich die Videos von Sebastian.

      Meine Luzi, die nun abgeht: MX-5 G-184 Sportsline in Matrixgrau +iActiveSense + AP/AA + Stubbiantenne + schwarze Blinker + Staufachteiler + Meshgrill Zymexx + OEM Einstiegsleisten + L&P Auspuffblenden schwarz + Trunk lid Popper + Conti WinterContact TS850 P

    • ich hab zwar ein Valet Pro Schaumsprüher, Funktion ist aber die gleiche. Bei mir war es genauso wie oben beschrieben, zu dünn und zu wenig Schaum.
      Dann Loch reingebohrt , Autoventil eingebaut und nun entweder Sonntags mit der großen Fahrradpumpe oder Wochentags mit der Akkupumpe. Deutlich besser, aber so wie in manchen Videos ist es nicht. Fazit ich brauche gleichbleibend hohen Druck und muss viel mehr "Shampoo" nehmen als die Hersteller angeben, dann ist es OK

      Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiß warum.

    • Die FM10 macht im Endeffekt das was sie soll. Hatte nie Probleme damit. Das Mischungsverhältnis kann dich Recht variieren, je nach Wasserhärte. Im Winter nutze ich die FM30, im Sommer meist die Kärcher Schaumdüse. Hatte aber die FM10 lange im Einsatz.
      Druck baust du genügend auf? Also so lange bis das Ventil öffnet?
      Von Akkupumpen halte ich nichts, diese sind einfach nicht für den dauerhaften Einsatz gebaut. Bei manchen mag es lange gut gehen, eingehen werden sie aber alle. Und dafür sind sie zu teuer. Wem das gepumpe mit der FM10 auf den keks geht der ist mit der 30er besser bedient als beim Pumpen Umbau.
      Falls es an der Wasserhärte liegen sollte, einfach Mal mit stillem Wasser testen ob sich massiv etwas ändert. Eigentlich funktioniert auch der Rich Foam sehr gut.
      Ansonsten kann ich dir gerne ändern Foam zum testen schicken @Chipmonk77

      "The idea is simple. Cars are made to be driven. A driver’s experience is heightened when he feels a connection with his car. I believe the hands-on ritual of preservation and protection profoundly links driver and car." Larry Kosilla

    • So schnell gebe ich nicht auf... und werde am Samstag nochmal austesten ;)
      Ich probiere dann mal 900ml Mineralwasser (ohne) mit 20ml RichFoam und pumpe bis zum Anschlag. Ob ich bisher wirklich soweit gepumpt hatte, bis sich ein Überdruckventil öffnet... ich weiß nicht so genau ?(
      Eher schwarze Düse (4 Filz) oder rote Düse (3 Filz)...?!

    • Du hörst ein leichtes zischen und es treten Bläschen an der Seite aus. Achte Mal darauf :)

      "The idea is simple. Cars are made to be driven. A driver’s experience is heightened when he feels a connection with his car. I believe the hands-on ritual of preservation and protection profoundly links driver and car." Larry Kosilla

    • Heute gibts die Akkupumpe bei amazon im Angebot. Ich nutze sie selbst einerseits zum Autowaschen, andererseits auch um Reifendruck zu prüfen etc.

      amazon.de/Oasser-Luftkompresso…ufladbarer/dp/B07H3KZNLG/

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Moin,
      ich habe zwar die FM 30 und dem blauen Filter laufen aber ich nutze 25ml Sonax Rich Foam auf 3l warmes Wasser.
      Sofern ich mal nicht Sonax benutze, nehme ich 15ml Snow Foam von Valet Pro und ca 5 bis 10ml, ein großzügigen Sritzer, Shampoo von Chemical Guys.
      Ich meine auch das man den KochChemie FSE nach dem Waschen auf den nassen Lack sprühen, damit sich das Trocknen vereinfacht, und nicht schon vorher in die Shampoomischung geben soll.
      Grüße

      G184 Signature, SPS Gewindefahrwerk, Stubbi :love:

    • Meine Gloria Foammaster habe ich neulich beim Autowaschen in die Tonne geworfen. Das Ding nervt. Ein Ergebnis wie in den Videos hatte ich nie wirklich. Um ein einigermaßen befriedigendes Schaumergebnis auf Dauer zu behalten, habe ich nach dem Autowaschen die Einsätze rausgepopelt, gewaschen und getrocknet. Hat genervt, das Teil.

    • Die FM10 finde ich für unsere Dienste nicht so wirklich geeignet. Gibt ja diverse Youtuber die damit ihre Karre waschen, teilweise ja auch viel grüßere Autos. Hatte mir dann vor ein paar Jahren überlegt, damals hatte ich noch einen 3er Touring, die FM50 zu kaufen. Die FM10 finde ich eher so zum Fensterputzen geeignet. Damals war mir die FM50 aber irgendwie zu teuer, die FM10 zu fuddelig. Dann kam die FM30 raus, die ich sofort gekauft habe. Selbst mit der FM30 muss ich schon ein paar mal voll auf pumpen, um den ganzen MX einzuschäumen. Verbraucht habe ich dann ca 2l Gemisch.
      Für die Dosierung würde ich immer dazu raten die schwächste Düse zu nehmen, dürfte die blaue sein. Zumindest die mit dem wenigsten Filz drinne. Dann würde ich die Dosierung des Shampoos erhöhen bis einem das Schaumbild gefällt.
      Ich stelle mir das so vor, dass man zwar einen guten Schaum mit einer starken Düse erreichen kann aber dann ja eigentlich recht wenig Reinugungsleistung hat, bedingt dadurch das wenig Shamopp im Gemisch ist.
      Deswegen nehme ich mehr Shamopp bei einer schwächeren Düse und es klappt wunderbar.
      Was aber die Glorias alle gemein haben ist diese Konzentration des Schaumes, bei nachlassendem Druck, an den Sprührändern. Zum Vorteil kann man sich das bei den Felgen oder den Radhäusern nutzen.

      Grüße

      G184 Signature, SPS Gewindefahrwerk, Stubbi :love: