Warum Schaltgetriebe und nicht Automatik.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum Schaltgetriebe und nicht Automatik.

      In der neuen AMS Ausgabe 1/2020 ist ein Bericht, warum man den MX5 unbedingt mit Schaltung fahren sollte. :D
      Seite 51 " Du hast es in der Hand". Klasse geschrieben. :thumbsup:

      Auschnitt: ................nie werden wir verstehen,wie ihn jemand mit zwei gesunden Beinen als Automatik-Wagen bestellen kann.........


      gruß

      Thomas
    • Da gibt es durchaus andere Ansichten, die so eine Aussage relativieren können. Grundsätzlich ist das aber schon korrekt, ein knackiger Roadster muss eigentlich von Hand geschaltet werden. Ich persönlich vermisse aber nichts, hatte erst einen Handschalter, jetzt einen Automatik. Wenn die gut gemacht ist (im Sportmodus ist die beim ND top), leidet der Fahrspaß nicht. Man kann ja auch noch mit den Paddeln schalten. Es gibt viele Situationen, wo ich die Automatik sehr zu schätzen weiß. Das ist ein Thema, wo sich die Geister scheiden. Überzeugen kann man niemanden (muss man ja auch nicht). Die Ära Automatik ist ja sowieso vorbei, man kann keinen mehr neu bestellen.

    • Ich glaube wer viel Stadtverkehr und Stop&Go fährt wird die Automatk lieben. Ich vermisse sie jedenfalls selbst beim GTI im Berufsverkehr regelmäßig.

      Man kann sich nicht immer aussuchen, wo man das Auto bewegt.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Tomturnaround schrieb:

      Auschnitt: ................nie werden wir verstehen,wie ihn jemand mit zwei gesunden Beinen als Automatik-Wagen bestellen kann.........
      Und ich werde es nie verstehen, wie man so eine pauschale Aussage treffen kann. Das hängt schlicht vom Anwendungsfall ab. BTW .. Ein Automatikgetriebe ist ja vielleicht auch ein Kaufargument für manche gewesen, die halt nur Automatik fahren wollen und das dann auch im MX-5 bekommen haben. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es den Fahrspaß in keinster Weise einschränkt. Ehrlich gesagt sehe ich persönlich da gar keinen Zusammenhang. Wer gerne von Hand schalten will, kann es ja tun, aber verstehen sollte man beide Seiten.
    • Wolfram schrieb:

      Wer gerne von Hand schalten will, kann es ja tun, aber verstehen sollte man beide Seiten.
      Damit ist eigentlich alles gesagt. :thumbup:

      ------------------------------------------------------------
      Vielleicht als Ergänzung oder aus eigener Erfahrung:
      • Hätte mich vor gut 10 Jahren jemand gefragt, ob ich ein Auto kaufen möchte mit Automatik ... nie im Leben
      • dann ist man geschäftlich öfter mit einem Automatik-Auto unterwegs und siehe da, 2018 wird privat ein neues Auto mit Automatik gekauft
        • Und? ... jetzt möchte ich nie mehr ein Auto (!! Alltagsauto !!) mit Schaltgetriebe :whistling:
      • 2019 dann Kauf des Kleinen, eines Mazda MX-5 ... :saint: ...für mich persönlich wäre "für dieses Auto" nie eine Automatik in Frage gekommen, da die Schaltung so genial.
        • Obwohl ich den Mazda MX-5 nie mit Automatikgetriebe gefahren bin und eigentlich auch nicht bewerten kann, ob gut oder nicht gut.
        • Vielleicht wäre er sogar mit Automatik "noch besser", nur ich weiß es nicht. ;) .. so what!

      • Ähnliches beim Motorrad: Fahre seit Jahrzehnten Motorrad. Immer fleißig geschalten. Mal in einem besseren, mal in einem schlechteren Getriebe.
        • Und jetzt ... ich würde beim Motorrad nie mehr herkömmlich schalten, sondern nur noch "mit Schaltautomat (Quickshifter)".
        • Vielleicht fahre ich in ein paar Jahren Honda (was ich mir derzeit nicht vorstellen kann) und schalte dann nur noch mit DCT (Doppelkupplungsgetriebe) :D
      Kurzum ... jeder soll und darf nach seiner eigenen Fasson selig werden.
      Somit hat auch jede(r) andere Fahrstile, Fahrfreuden und Bedürfnisse an seinen eigenen Untersatz, sprich Mazda MX-5.
      Vorab mal schon frohe Vor-Weihnachten und jeder darf "von mir aus" schalten und walten in seinem Getriebe wie er will. :D
    • Ich hatte mir vor der Anni geschworen nie wieder ein Auto mit manueller Schaltung zu kaufen :D . Dann bin ich einen RF Sportsline mit Automatik probegefahren und die Automatik von Mazda gefällt mir garnicht, das Auto kam mir persönlich nicht spritzig vor. Ich bin jetzt aber auch verwöhnt vom Jaguar, der schaltet halt extrem gut.

      Davor bin ich Hyundai Genesis Coupe mit Automatik gefahren und ich fand die auch gut, mittlerweile würde ich wohl dasselbe über die sagen wie über die Mazda Automatik, denn man gewöhnt sich an schneller und knackiger immer sehr schnell ;).

      Tja, so fahr ich halt doch nen Schalter und jeder der mich kennt und dem ich das erzählte lacht sich nen Ast ala "wiiiiiie du wolltest doch niiiiiie wieder Schalter".

      30th Anniversary ST 2422

    • Bist du im Sportmodus gefahren? Das ist ein Unterschied, wie Tag und Nacht, inkl. automatisches Zwischengas beim Runterschalten. Ich würde mit einem Handschalter genauso schalten. Im Normalmodus ist das eher zu cruisen.

    • Spätestens wenn es sehr forciert zur Sache geht oder man auf dem Track fährt, ist die Automatik im Vorteil, da man jederzeit beliebig viele Gänge herunterschalten kann. Das ist beim Handschalter nur möglich, wenn man Heel&Toe kann.

      Ich wollte eigentlich auch nie wieder einen Handschalter kaufen und jetzt ist es trotzdem einer geworden. Aber die HS in dem Auto ist so geil, dass es sich wirklich lohnt so etwas noch mal zu erleben, denn spätestens mit Hybrid und E Autos sind Handschalter eh Geschichte.

      Das einzige, wo die Automatik nicht mithalten kann ist: dieses Grinsen und Zufriedenheitsgefühl, wenn man auf der Landstraße ist und die Gänge beim Herunterschalten mit einem Zwischengasstoß perfekt mit der Drehzahl im niedrigeren Gang synchronisiert. Das macht echt Laune :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Abarthig ()

    • Also ich fahr meine Handschaltung auch gern durch die Stadt :) Klar, im Stau stehen ist jetzt nicht mein Hobby, aber bei der Schaltung bin ich doch froh um jeden Schaltvorgang :)

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Meiner Ansicht nach gehört dieses Thema leider in die Plauderecke, nicht in den Technikbereich. :)

      Es wird hier keinerlei neue Erkenntnisse zum Thema geben. Aber es ist natürlich nett zu lesen, wie die Handschaltung des MX-5 über den grünen Klee gelobt wird. Und ohne würde ja auch der geile Cravenspeed Schaltknauf keine Sinn ergeben. ;)

      Trotzdem völlig abwegig, darüber ernsthaft und sachlich diskutieren zu wollen.

      ...
    • mxzz schrieb:

      Ja, hat der Händler extra direkt eingeschalten weil er meinte "Sie werden sonst nicht glücklich".

      Eine kurze HA macht aus dem AT Wandler etwas ganz anderes.........frag mal bei SPS nach :D

      VG

      Volker

      RF SL Automatik, Zahnsteinweiß, usw. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von banditabe ()