Alufelgen 18" 215er Reifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alufelgen 18" 215er Reifen

      Hallo liebe MX5 Gemeinde.

      Ich habe vor so nach und nach meinen ND umzubauen.

      Was mich beschäftigt ist die Reifengröße

      Tomason TN17.JPGTomason TN17-2.JPGTomason TN17-3.JPG


      Ausführung:
      8 x 18 ET 35
      Tomason TN17 Gutachten.pdf


      Reifen-Größe:
      215/35R18 87 Y

      Hat jemand die Reifengröße drauf?
      Wie ist das Handling und das lenken bei langsamer fahrt?


      Im Gutachten steht...
      K6d
      Vorne und HintenAn Achse 2 sind die Radhausausschnittkanten im Bereich 200 mm vor bis 200 mm hinter Radmitte vollständig umzulegen.

      Das heißt?

      Achja...
      30mm Tiefer legen (nur Federn) soll dann auch gemacht werden.

      Wie verhält sich das dann zum Gutachten, dass ja immer vom Original Zustand aus geht?



      Bleibt Gesund und lasst euch nicht negativ Anstecken ;)

      Wolfgang

      Mazda MX-5 Skyactiv-G 160 I-ELoop Sports-Line / Ford Mondeo Ghia 2.0 TDCI
      Instagram: www.instagram.com/foto_lerche/
      Facebook: facebook.com/wolfgang.lerche
      Bamberg (Ebern) / Franken / Bayern
    • Auch wenn es schon sehr viele Beiträge hierzu gibt, ein kurzer Abriss.

      Die gewünschte Kombi mit 18 Zöllern, flachen Reifen und Fahrwerkfedern wird das Fahrverhalten drastisch verschlechtern. Du nimmst dem Fahrzeug die Agilität. Das würde ich nur an einem Show-Fahrzeug machen. Auf jeden Fall wird es auf eine Einzelabnahme hinauslaufen.

      Mazda MX-5 RF G184 Sports-Line Automatik :thumbup: in Matrixgrau, ZStyle#1 Lenkrad, SPS "Street" Fahrwerk, H&R Spurplatten (VA 36 mm / HA 40 mm), Ferodo DS 2500 (VA), Fox Gen 4 ESD + Diffusor, große Schaltwippen aus Alu, Hankook V12 evo², Sitze mit Alcantara Applikationen, sequentielle (dunkle) Seitenblinker, Super Tone Hupe, LED Innenbeleuchtung inkl. Kofferraum u. Kennzeichen, Armlehnenerhöhung, Stubby Antenne, Verdecksteuerung.

    • Schließe mich da meinem Vorredner ohne Einschränkung an.
      Das ist doch ein heftiger Eingriff, den du da in Erwägung ziehst.
      Klar ist die kleine Semmel nicht als Wohlfühllimousine mit Diplomatenkennzeichen gedacht.
      Nichts desto trotz, wenn du das wirklich so umsetzt, heißt das definitiv Arbeit an den Radläufen und Einzelabnahme.

      Bleibt gesund!!!

      G184 sportsline, onyxschwarz, Eibach Federn, stubby, ATH Frontspoiler mittig, Front flaps, Heckspoiler Lippe, Spurplatten 36/40 mm, ATH Auspuff THE BOXX mit Diffusor, smokey Seitenblinker[/b]
    • Das Fahrwerk wurde ursprünglich für 16“ entwickelt und viele halten 17“ schon für einen Kompromiss.
      Mit den schweren und großen Rädern verlierst Du Längsdynamik, Querdynamik und bekommst ein deutlich schlechteres Schwingverhalten der Räder.

      Wenn das Auto gut fahren soll, würde ich das definitiv lassen. Wenn es nur um Optik, Show und Cruisen geht, dann kann man den Weg ggf. gehen.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Vielen Dank für die Info.
      Genau deshalb mag ich diese Community. :thumbsup:

      Ich habe schon etwas davor geschaut ob es was ähnliches hier gab.
      Habe aber immer 17" gefunden

      Diese Felgen gibt es auch nicht mit 17".

      Die TN16 (17") ist ähnlich und da muss man auch nichts machen selbst wenn 215er 205er drauf sind.

      Was habt ihr so auf die 17" und wie verhält sich das mit der Abnahme bei 30mm tiefer legen?

      Mazda MX-5 Skyactiv-G 160 I-ELoop Sports-Line / Ford Mondeo Ghia 2.0 TDCI
      Instagram: www.instagram.com/foto_lerche/
      Facebook: facebook.com/wolfgang.lerche
      Bamberg (Ebern) / Franken / Bayern
    • FotoLerche schrieb:

      Vielen Dank für die Info.
      Genau deshalb mag ich diese Community. :thumbsup:

      Ich habe schon etwas davor geschaut ob es was ähnliches hier gab.
      Habe aber immer 17" gefunden

      Diese Felgen gibt es auch nicht mit 17".

      Die TN16 (17") ist ähnlich und da muss man auch nichts machen selbst wenn 215er 205er drauf sind.

      Was habt ihr so auf die 17" und wie verhält sich das mit der Abnahme bei 30mm tiefer legen?
      Übersicht Rad-/Reifenkombination

      G160 ST + SL in Jet Black, 205/45 auf Sparco Trofeo 4 7Jx17 ET37 in Bronze

    • Und je nach Vorliebe (Performance/Optik) vielleicht noch mal hier schauen: mx5-nd-forum.de/index.php?thre…-felgengewichte/&pageNo=1

      Und zu der TN16; die wollte ich mir am Anfang auch drauf ziehen - nur wegen der Optik. Dann nach vielem Lesen und Fragen kam noch das bei raus; Felgengröße, Performance - Brauche Hilfe ...

      Vielleicht mal zum Lesen am WE 8)

      Grüße Chris

      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." Walter Röhrl

    • Svanniversary schrieb:

      Das Fahrwerk wurde ursprünglich für 16“ entwickelt und viele halten 17“ schon für einen Kompromiss.
      Mit den schweren und großen Rädern verlierst Du Längsdynamik, Querdynamik und bekommst ein deutlich schlechteres Schwingverhalten der Räder.

      Wenn das Auto gut fahren soll, würde ich das definitiv lassen. Wenn es nur um Optik, Show und Cruisen geht, dann kann man den Weg ggf. gehen.
      Du hast natürlich recht mit deinen Anmerkungen, allerdings muss man jetzt auch nicht gleich den Eindruck erwecken, das der ND durch 18" Felgen zur lahmen Ente wird.

      Bei @Wolfram Eifeltouren konnte ich mit meinen 18" Felgen ganz leidlich mithalten! ;)

      MX-5 ND G184 Roadster in Matrixgrau mit kleinen Änderungen! Bilder

    • Na ja, zwischen lahmer Ente und agilem Handling liegt ja noch was zwischen. Es ist sicher kein Geheimnis mehr, dass sich ein MX-5 mit kleineren Felgen und Gewindefahrwerk (oder auch Serienfahrzeug ohne Tieferlegungsfedern) deutlich agiler und präziser fahren lässt. Damit ist nicht unbedingt der Speed gemeint, sondern das Fahrgefühl und letztendlich auch der Fahrspaß. In o.g. Kombination ist man jedenfalls auf einem guten Weg, die Fahreigenschaften, die einen MX-5 auszeichnen, deutlich zu verschlechtern. Große Felgen mit flachen Reifen (wenig Gummi) und dann noch Federn mit Serien-Stoßdämpfern merkt man einfach beim einlenken, bei der Präzision, bei sehr forciertem Fahren auch bei der Sicherheit (insbesondere auf schlechten Straßen). Das feine Ansprechen des Fahrwerks wird verschlechtert. Gute Fahrer ( dazu zähle ich dich @Ronotto ) sind damit immer noch schnell unterwegs, aber das Fahrgefühl ist ein anderes. Bitte melde dich mal, wenn du dein SPS Fahrwerk ne Weile gefahren bist :)

      Mazda MX-5 RF G184 Sports-Line Automatik :thumbup: in Matrixgrau, ZStyle#1 Lenkrad, SPS "Street" Fahrwerk, H&R Spurplatten (VA 36 mm / HA 40 mm), Ferodo DS 2500 (VA), Fox Gen 4 ESD + Diffusor, große Schaltwippen aus Alu, Hankook V12 evo², Sitze mit Alcantara Applikationen, sequentielle (dunkle) Seitenblinker, Super Tone Hupe, LED Innenbeleuchtung inkl. Kofferraum u. Kennzeichen, Armlehnenerhöhung, Stubby Antenne, Verdecksteuerung.

    • Ronotto schrieb:

      Du hast natürlich recht mit deinen Anmerkungen, allerdings muss man jetzt auch nicht gleich den Eindruck erwecken, das der ND durch 18" Felgen zur lahmen Ente wird.
      Bei @Wolfram Eifeltouren konnte ich mit meinen 18" Felgen ganz leidlich mithalten! ;)
      Lahme Ente sicher nicht. Aber das typische leichte Fahrgefühl leidet sehr, genau wie die Massenträgheit und die Radkontrolle, was wiederum schlecht für die Fahrdynamik ist.

      Leidlich mithalten ist ja relativ. Ich unterstelle mal, dass Du mit einer optimalen Kombi nicht leidlich, sondern locker mitgehalten hättest. Danach kann man im Straßenverkehr sowieso nicht gehen. Da finde ich üblicherweise keine Möglichkeit mein Setup überhaupt komplett auszufahren.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • FotoLerche schrieb:

      Ausführung:
      8 x 18 ET 35
      Tomason TN17 Gutachten.pdf
      Moin,

      unabhängig von den mehr oder weniger fahrdynamischen Einbußen gegenüber 17" oder sogar 16" Rädern könntest du nochmal selbst reflektieren, ob die genannten Felgen unter ästhetischen Aspekten überhaupt zum ND passen.

      Meiner Ansicht nach ist das Felgen-Design zu scharf, zu spitz, zu dominant und wird von der Formensprache der Karosserie nicht aufgenommen, so dass sie mir persönlich eher unangenehm auffallen.

      Kleiner Trick: Wenn man leicht blinzelt und die Fotos betrachtet, stechen die Tomason-Räder zu erst prägnant ins Auge. Die stilistisch sehr harmonisch-fließend gestalteten Linien des ND treten tendenziell in den Hintergrund, was sicher nicht in deinem Interesse sein wird.

      Zubehör sollte m. M. den eigentlichen Charakter des Autos unterstützen, ihn hervorheben. Bei einer sehr hellen Wagenfarbe kämen aus dieser Sichtweise per se dunklere Felgen in Betracht (nicht zwingend schwarz ..).

      Bitte nicht falsch verstehen: Schönheit liegt grundsätzlich im Auge des Betrachters und du wirst deine Wahl bestimmt wohl überlegt haben. Siehe es als konstruktive Kritik im öffentlichen Diskurs.
      Looper, graphit. Und immer 'ne Handbreit Luft ums Blech wünscht Gerhard
    • BIG schrieb:

      FotoLerche schrieb:

      Ausführung:
      8 x 18 ET 35
      Tomason TN17 Gutachten.pdf
      Moin,
      unabhängig von den mehr oder weniger fahrdynamischen Einbußen gegenüber 17" oder sogar 16" Rädern könntest du nochmal selbst reflektieren, ob die genannten Felgen unter ästhetischen Aspekten überhaupt zum ND passen.

      Meiner Ansicht nach ist das Felgen-Design zu scharf, zu spitz, zu dominant und wird von der Formensprache der Karosserie nicht aufgenommen, so dass sie mir persönlich eher unangenehm auffallen.

      Kleiner Trick: Wenn man leicht blinzelt und die Fotos betrachtet, stechen die Tomason-Räder zu erst prägnant ins Auge. Die stilistisch sehr harmonisch-fließend gestalteten Linien des ND treten tendenziell in den Hintergrund, was sicher nicht in deinem Interesse sein wird.

      Zubehör sollte m. M. den eigentlichen Charakter des Autos unterstützen, ihn hervorheben. Bei einer sehr hellen Wagenfarbe kämen aus dieser Sichtweise per se dunklere Felgen in Betracht (nicht zwingend schwarz ..).

      Bitte nicht falsch verstehen: Schönheit liegt grundsätzlich im Auge des Betrachters und du wirst deine Wahl bestimmt wohl überlegt haben. Siehe es als konstruktive Kritik im öffentlichen Diskurs.
      Aber über Geschmack lässt sich nicht streiten. :whistling:

      Meins sind sie auch nicht.

      G160 ST + SL in Jet Black, 205/45 auf Sparco Trofeo 4 7Jx17 ET37 in Bronze

    • Lucifer Morningstar schrieb:

      Meins sind sie auch nicht.
      Kodo sind sie auch nicht ;)
      ND gut ... ALLES gut! :thumbsup:

      Wer mit mir nicht auskommt, muss einfach noch ein 'bisschen' an sich arbeiten! :D
      > „Wer mir ins Gesicht sagt ‚Ich steh hinter Dir!‘, steht mir doch im Weg, oder?“ [myself]
      > „Taktlosigkeit ist der Entschluss, etwas zu sagen, was alle denken.“ [Oscar Wilde]