Winterreifen - Diskussion zu Erfahrungen / Empfehlungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Morsche @LM_787_B
      Ja war auf der Arbeit sonst wäre ich dabei gewesen! Die Michelin A6 sind bestellt und kommen Anfang November erst drauf
      ;)

    • Alixel schrieb:

      Mahlzeit


      Abarthig schrieb:

      Schau dir Mal die folgenden Ergebnisse an:
      autobild.de/artikel/winterreifen-test-10811081.html
      das ist 225 reifen... mit schwerem Frontantrieb getestet... kein vergleich zu unseren leichten Flitzern... trotzdem Danke :thumbup:
      neben LM005 ist nur Goodyear UltraGrip Performance+
      was bei nässe sehr gut sein soll, und Ultragrip Performens+ finde ich nicht in unseren massen 205/45 R17

      Anders gefragt ist bei Bridgestone alles Käse?? also Hände weg, oder fährt jemand zufrieden mit LM005 ?
      es hat als einziger Reifen eine Nasshaftung von "A" in 205 45 R17

      @Abarthig
      fährst du conti TS 850P in 205 45 17?
      Hi @Alixel,

      wenn ich dich korrigieren darf, die Reifen wurden auf einem 1er mit Heckantrieb und soweit ich weiß ebenfalls nahezu 50:50 Gewichtsverteilung getestet. Für mich sind die Tests auf einem 1er BMW schon ziemlich aussagekräftig bzw. zumindest die aussagekräftigsten Tests die verfügbar sind ;)

      Zu den Bridgestones kann ich dir persönlich gar nichts Genaueres sagen, da ich Bridgestone aus subjektiven Gründen nicht mag und das nicht näher verfolge.

      Ich persönlich habe die Conti TS850 P drauf. Mich hat es gereizt, dass diese etwas sportlicher ausgelegt sind und die Testergebnisse sind ebenfalls sehr gut. Auf trockener Straße kann man damit schon erstaunlich flott durch die Kurven wieseln, sodass ich sie Sommerreifen zum ersten Mal nicht vermisst habe. Insgesamt möchte ich mich aber nach einem Winter noch nicht festlegen, denn erst Mal müssen sie beweisen, dass sie die gute Performance halten. Zu meiner Überraschung habe ich mit den Reifen letztes Jahr einen berühmt berüchtigten sehr steilen und sehr langen Berg, der noch nicht vom Schnee geräumt war, relativ entspannt erklommen.
    • Da wären wir wieder genau bei dem Punkt jemand hat gesagt usw.
      Nach welchen Kriterien beruht denn seine Aussage? Welchen Vergleich hat er und mit welchen Zahlen, Daten und Fakten kann er seine Aussage untermauern? Im Test finde ich einen solchen Reifen auf den nahezu letzten Plätzen.
      Wenn dir in einer Notsituation plötzlich 5 Meter Bremsweg fehlen und du fährst z.B. ein Kind tot hilft dir diese Aussage von deinem Bekannten nämlich garnicht.

      MX-5 G184 Sportline in Magmarot, SPS K-TEC Fahrwerk, BBS Ignition Felgen, Spurplatten vorne 30mm hinten 40mm von I.L., Cusco Domstrebe vorne und hinten, I.L. Unterboden Streben, Mazda Bastuck Auspuffanlage, Zymexx ZStyle#1PerformanceA Lenkrad:-)

    • Pitt van Croy schrieb:

      "Imperial Snow Dragon 3 "
      Ebenfalls einer der Reifen, die im letzten Test durch sehr lange Bremswege negativ aufgefallen ist:
      autoreifentests.de/imperial-snowdragon-3/

      Es mag an mir liegen, aber die Aussagen, dass ein Bekannter eines Bekannten einen Reifen toll findet und der super funktioniert, lösen bei mir grundsätzlich, spotane Ablehnung aus.

      Auch wenn ich mich wiederhole, zumindest wir bilden Reifentester in mehrmonatigen Schulungen aus und schicken sie dann rund um die Welt, um die Reifen unter verschiedenen Bedingungen zu testen. Das bekommt keiner privat hin und daher sind und bleiben es immer subjektive Momentaufnahmen.
      Ich orientiere mich da auch lieber an Tests und dort speziell an den objektiven Kriterien wie Bremswegmessungen.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • luke2083 schrieb:

      Da wären wir wieder genau bei dem Punkt jemand hat gesagt usw.
      Nach welchen Kriterien beruht denn seine Aussage? Welchen Vergleich hat er und mit welchen Zahlen, Daten und Fakten kann er seine Aussage untermauern? Im Test finde ich einen solchen Reifen auf den nahezu letzten Plätzen.
      Wenn dir in einer Notsituation plötzlich 5 Meter Bremsweg fehlen und du fährst z.B. ein Kind tot hilft dir diese Aussage von deinem Bekannten nämlich garnicht.
      Kein Anlass für einen Beißreflex @luke2083. (Editiert, da du mich glaube ich gar nicht meintest...ups) :whistling:

      Ich habe ausführlich gesagt warum ich keinen persönlichen Berichten traue bzw das das keine valide Basis ist.

      Konsequenterweise habe ich explizit geschrieben, dass ich nach einer Saison noch KEINE Aussage bzw. Erfahrung zum Conti TS850 P treffen mag. Ich verweise an dieser Stelle auf Tests.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Abarthig ()

    • @Abarthig ich bin mir ziemlich sicher, dass der "Beißreflex" von @luke2083 nicht in deine Richtung ging :P
      Zumal ich keinen Testbericht kenne, in dem der Conti TS850 P "auf den nahezu letzten Plätzen" gelandet ist...
      Ich bin übrigens selber sehr zufrieden mit dem Reifen :D

      Mazda MX-5 RF G-160 // EZ: 05/2018 // KW V3 // Sommer: MPS4 in 205/45 R17 auf Sparco Assetto Gara Bronze in 7x17 ET42 // Winter: Conti WinterContact TS850P in 205/45 R17 auf Serienfelgen

    • HP-UX schrieb:

      Wir haben unseren MX-5 G184 RF ja bei unserem fMH incl. Winterrädern gekauft.
      Gestern erhielt ich einen Anruf von dem Händler wegen den Winterrädern.

      Er will Hankook Winterreifen aufziehen.

      Kann mir hierzu jemand was sagen?
      Taugen die was, oder ist das eher ein NoGo?
      Habe aber leider keine weitere Bezeichnung.
      Ich fahre den Hankook Winter I*cept Evo2 W320 in 205/45 17 auf meinem NC und kann nach zwei Wintern nichts negatives über den Reifen sagen. Bin sehr zufrieden mit denen.

      --- meiner: MX-5 1.8 NC RC Sendo Bj. 04/14 ---

    • Svanniversary schrieb:

      Pitt van Croy schrieb:

      "Imperial Snow Dragon 3 "
      Ebenfalls einer der Reifen, die im letzten Test durch sehr lange Bremswege negativ aufgefallen ist:autoreifentests.de/imperial-snowdragon-3/
      ...

      Den schlechteren Bremsweg seines Reifens schwarz auf weiß dokumentiert und in weiterer Folge verinnerlicht zu haben, hat doch was Gutes:

      Nehmen wir den Snow Dragon und vergleichen den Bremsweg auf Schnee mit dem des Testsiegers, dann sollte eine um 12% reduzierte Geschwindigkeit das Manko wettmachen.
      Dies müsste man natürlich konsequent durchziehen. Überall und immer. Also vor Schulen nur noch 26 km/h, innerorts maximal 44 km/h und auf der Autobahn anstatt Richtgeschwindigkeit gemütliche 115 km/h.

      Das etwas einschläfernde Tempo dürfte jedoch die Reaktionszeit um maximal 12% verlangsamen, um den Anhalteweg nicht doch noch länger werden zu lassen. Also am Besten muntere Musik hören oder fleißig Traubenzucker essen!

      Gegebenenfalls schlechterer Rollwiderstand liese sich durch die geringere Geschwindigkeit zudem kompensieren, so dass die Liste der Minuspunkte immer kürzer würde.

      Das größte Sicherheitsplus dieser Herangehensweise wäre aber der stets ausreichende Sicherheitsabstand nach vorn, da einem jeder andere Verkehrsteilnehmer davon fährt - das Risiko, dass durch adrenalingedopte Hitzköpfe entsteht, die einem förmlich in den Kofferraum kriechen, deckt hoffentlich deren Haftpflicht.

      Mein Fazit also: Nur zu, fahrt ruhig Pling-Plong & Co.

      (Vereinzelt eingestreute Ironie bitte ich zu entschuldigen)

      LG
      Nelle

      2018er G160 Roadster SL + SP, Magmarot.
      Fox ESD, I.L. Motorsport Domstreben V+H, Dunlop Sport Maxx RT 205/50R16 auf OZ Alleggerita, KW V3 Gewindefahrwerk, Fahrwerkseinstellung (klick)
      und so schaut er aus (klick)

    • Wobei es immer öfter auch brauchbare Reifen aus China gibt, was man so liest. Nicht auf Premium-Level, aber brauchbar. Früher wurden die Reifen in Tests (zurecht) zerrissen, heute bekommen manche Reifen aus China auch mal die Testnote 2 oder 3. Die holen auf :) .. und werden auch teurer. Wobei ich so was nicht unbedingt auf einem sportlichen Fahrzeug und schon gar nicht im Winter aufziehen würde. Wenn einem der entscheidende Meter fehlt, wird es bitter.

      MX-5 RF G184 Sports-Line (Automatik) in Matrixgrau mit Hankook V12 evo², Fahrwerkeinstellung "Taxidriver", L&P A291 Auspuffblenden, Stubby Antenne, mods4cars Verdeckmodul, ZStyle#1 Lenkrad, Armlehnenerhöhung, LED-Set und Starkton-Hupe.
    • Das ist so und die Koreaner, inbesondere Hankook und Kumho sind da noch weiter. Die findet man mittlerweile auf immer mehr Neuwagen und zwar auch, weil sie genau wie die Premiummarken erfolgreich durch die OEM-Tests kommen.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Ich werde den ersten Winter mit unserem Kleinen auf Conti verbringen.
      Auf meinem E46 hatte ich vor Jahren mal als erstes Kumho drauf - als ich nach 4 Jahren auf Conti umgestiegen bin, dachte ich ich habe Allrad...
      Kein Vergleich zu dem aus Fernost. Gut ist eine andere Reifengröße und anderes Car gewesen und dazu auch noch Jahre her. Ich fand es doch erschreckend. Und das bisschen was der Conti mehr gekostet hat, habe ich der Sicherheit gerne investiert. Gerade wenn man mal im Grenzbereich unterwegs ist.

      Wobei mit dem Kumho konnte man immer schön driften ;)

      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." Walter Röhrl

    • Ronotto schrieb:

      und was ist mit NEXEN?
      Habe ich ehrlich gesagt nicht so auf dem Schirm.
      Falken muss man im Auge behalten. Da sind viele Dunlop-Leute untergekommen, nachdem dort umstrukturiert wurde. Die haben in letzter Zeit ein paar sehr gute Reifen entwickelt.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)