Abblendlicht blendet Verkehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abblendlicht blendet Verkehr

      Hallo zusammen,

      Ich habe seit ein etwa zwei Monaten einen neuen mx5 Sakura in weiß und lese hier auch schon länger fleißig mit.

      Nun habe ich aber ein Problem:

      Das Licht (Volled, nicht Matrix, keine Fernlichtautomatik, nur Kurvenlicht) blendet den Gegenverkehr! ;(

      Bisher war es immer hell - daher war das nicht aufgefallen. Nun sind wir in Tirol im Urlaub und ständig werden wir gelichthupt. :thumbdown:
      Übrigens ist es noch schlimmer mit ausgeschaltetem Kurvenlicht.

      Mal davon abgesehen, dass ich zur Werkstatt muss, wenn ich wieder Zuhause bin:

      - Kann ich das kurzfristig irgendwie selbst runterdrehen?
      - Hat das Licht nicht eigentlich eine automatische Höheneinstellung??
      - spielen dabei die Sensoren in den Frontscheibe eine Rolle???

      Viele Grüße, derDings :P

      MX5-ND G160 Sakura Mondsteinweiß

    • Selber runterdrehen ist schwierig. Selbst Mazda hat dafür ein spezielles LED Gerät.

      Automatische Höhenregulierung für den Beladungsausgleich ist vorhanden, funktioniert aber über einen Wegsensor an der Hinterachse und nicht über die Kamera.

      Ich musste auch gerade nochmal nachstellen lassen. Dauer 15 Minuten und nen Zehner für die Kaffeekasse.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Fahre selbst einen Sakura. Der Leuchtbereich ist ja relativ scharf abgegrenzt, und man sieht am Heck vorausfahrender Autos (auf ebener Strecke) sehr gut die Oberkante des Licht-'Kegels'. Bei meinem passt das, das Licht ist nicht zu hoch. Aber auch mir passiert das, dass Entgegenkommende wohl denken, ich hätte das Fernlicht an und beschweren sich per Lichthupe.
      Ich denke, das liegt an dem sehr hellen LED-Licht. Ich hatte in einem anderen Auto Xenon-Scheinwerfer. Die sind schon sehr hell. Aber die ND-LED-Scheinwerfer sind noch bedeutend heller. Das sehr weiße LED-Licht wirkt auch noch heller als es eigentlich ist.
      Teste das Licht mal beispielsweise auf einem Parkplatz und fahre mit etwas Abstand hinter ein anderes Auto. Dann siehst du ja, wie hoch das Licht reicht.

    • Auch in dem Fall würde ich das ganze nochmal in der Werkstatt kontrollieren lassen.
      Bei mir hat sich nie jemand per Lichthupe beschwert, bis sich das Licht merkwürdigerweise verstellt hatte und zu hoch schien. Im Selbsttest mit dem Pickup meines Bruders hat es selbst dort geblendet, obwohl die besagte Lichtgrenze nicht unglaublich hoch war.

      Nach dem Nachstellen alles top. Das Fernlicht bekam dann auch wieder seine Daseinsberechtigung. :rolleyes:

    • Das Licht wurde neu einstellt. Ging "auf dem kleinen Dienstweg". Der linke Scheinwerfer war wohl sehr hoch.

      Hier - falls es jemandem hilft - mal Wandbilder, aus einer Parkplatzlänge Entfernung:

      Vorher (zu hoch):
      20180904_083414.jpg
      Nachher (richtig):
      20180904_091026.jpg

      Auch wenn der Winkel nicht ganz stimmt, sieht man auf diese kleine Entfernung schon den Unterschied.

      MX5-ND G160 Sakura Mondsteinweiß

    • Also ich habe dieses Problem seit ich den Wagen nagelneu habe. Ist jetzt fast 4 Jahre "alt". Bei jeder Jahresinspektion habe ich dieses Problem angesprochen: jedes Mal wurde mir gesagt, dass dies am besonders kaltweißem LED-Licht liegt, und die "Leute" das nicht gewohnt wären.

      Letztes Jahr dann zum ersten Mal TÜV: natürlich auch wieder nachgefragt: Selbe Antwort. Bei der Messung war wohl alles OK.

      Zum Problem selber: ich werde nun also seit 4 Jahren REGELMÄßIG gelichthupt. Selbst von LKWs ?! .... Vorletzte Woche war es auf einer Rückfahrt auf einer Bundesstraße so schlimm, dass wirklich fast JEDES entgegenkommende Auto aufgeblendet hat.

      Da ich kürzlich mal beim Händler war, habe ich dieses Thema NOCH einmal angesprochen. Und noch einmal darauf hingewiesen, wie häufig dies vorkommt, und dass ich das nun seit 4 Jahren habe, was mich selber natürlich auch tierisch nervt wenn man jedes Mal halb blind weiter fährt. Mittlerweile gucke ich schon reflexmässig fast nur noch nach rechts wenn ich nachts fahre, was natürlich auch nicht so toll ist.

      Nun wurde mir angeboten, man können ja dann doch mal einen Termin zum Check machen. Nur bin ich jetzt aus der Garantie raus. Wie ich das also kenne, muss ich das dann schön selber zahlen, obwohl ich es seit dem er neu ist, bemängel?!

      MX5 ND - SPORTSLINE SKYACTIVE-G 160 - ONYXSCHWARZ
    • Ich bin - soweit ich mich erinnere - mit dem MX5 noch nie angelichthupt worden. Entweder die Leute sind hier (aufgrund der hohen Neuwagen-Dichte durch die ganzen VW-Leasingautos) schon besser auf das Akzeptieren und Ignorieren von LED-Scheinwerfern konditioniert, oder bei deinem ist wirklich was außergewöhnlich.

      Besten Gruß,
      Christoph

      '17er 2.0 ST Sportline + SP in schwarz
    • Was man mal machen könnte wenn man nicht extra in die Werkstatt will:
      Sich nachts eine Wand o.ä. suchen und das Auto direkt davor stellen und z.B. mit Kreide einen Strich dort aufmalen, wo jeweils (L+R) die Oberkante des Lichtkegels ist. Dann fährt man eine definierte Strecke nach hinten (Wie Platz ist) und kann dann anhand der Entfernung und der auf dem Scheinwerfer angegebenen "Steigung" (Steht direkt irgendwo auf dem Scheinwerfer, wenn man die Haube öffnet) zumindest grob berechnen und gucken, ob die eingestellte Höhe einigermaßen passt oder komplett abweicht.

      2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige | Diverse weitere kleine Modifikationen
      Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein
    • Hallo Junior Jack. Ab und an werde ich mit meinem auch gelichtdingsbumsgehupt. Ob das Abblendlicht zu hoch steht, dafür nutze ich einen ganz einfachen Test. Wenn ich nachts auf der Landstraße mit einem normalen Sicherheitsabstand hinter einem PKW herfahre, sollte die Oberkante meines Abblendlichtes nicht höher als die Unterkante des Heckfensters des vorausfahrenden Autos sein. Gerade, wenn mein Auto vollbeladen ist und bei Fahrbahnunebenheiten wippt, kann mein Abblendlicht den Vorausfahrenden blenden. Mein Abblendlicht leuchtet in das Heckfenster hinein während des Wippens. Dann ist mein Abblendlicht zu hoch eingestellt. Wird dann von mir mit der Scheinwerferhöhenverstellung korrigiert.
      Leer, nur mit den Fahrer, sollte das nicht passieren. Falls doch, würde ich beim fMH darauf bestehen, daß mein Licht etwas tiefer eingestellt wird.

      Grüße, gerald

    • Trotz Tieferlegung werde ich seit fast 4 Jahren quasi nie gelichthupt. Einzige Ausnahme waren 2 Tage, an denen mir aber auch mein Bruder zum Werkstattbesuch riet. Er fuhr im Pickup voraus und wurde permanent geblendet.

      Danach habe ich das direkt bei Mazda korrigieren lassen, es wurde auch tatsächlich nachkorrigiert, obwohl bei der vorjährigen Inspektion noch alles in Ordnung war. Warum auch da etwas verstellt hat, war allen unklar. Natürlich fand zwischendurch keine Veränderung am Fahrwerk statt.

      Quintessenz: es kann auch funktionieren! Und hier sind die Leute schon sehr unentspannt was das Blenden angeht. Merke ich immer wieder, wenn ich Mal wieder mit dem Anhänger unterwegs bin und vergessen habe, die Scheinwerfer anzupassen. :rolleyes:

    • Inno schrieb:

      Trotz Tieferlegung werde ich seit fast 4 Jahren quasi nie gelichthupt.
      "Aufgrund" der Tieferlegung wäre passender. Je tiefer die Scheinwerfer sind, umso geringer ist die Blendgefahr.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Svanniversary schrieb:

      Inno schrieb:

      Trotz Tieferlegung werde ich seit fast 4 Jahren quasi nie gelichthupt.
      "Aufgrund" der Tieferlegung wäre passender. Je tiefer die Scheinwerfer sind, umso geringer ist die Blendgefahr.
      So isses. Ich wurde anfangs auch immer wieder mal angeblinkt. Seit der Tieferlegung ist Ruhe. Im Rahmen der Eintragung wurde seinerzeit auch die Lichteinstellung überprüft. Alles bestens. Somit waren die Leuchten vorher wohl doch zu hoch eingestellt. :whistling:

      Viele Grüße
      Volker :thumbup: