Drosselklappe ND2 G-184

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drosselklappe ND2 G-184

      Hallo, wer fährt einen G-184 Schalter, kann mal kurz in den Motorraum schauen und die Teilenummer der Drosselklappe posten?
      Sie ist sehr leicht sichtbar. Siehe Foto, eingekreist.

      Als Beispiel: auf der G-160 ist P51B-13-640

      die G-184 könnte PE31-13-640 sein, bin mir aber nicht sicher, ob die vielleicht vom 1,5er oder von einem Automatik ist.

      Wenn jemand so lieb sein könnte :)
      Vielen Dank.
      Gruß
      Detlef

      Dateien
    • d3 Base schrieb:

      So jetzt muss nur noch klar gestellt werden, ob der Ansaugkrümmer passt :D
      Nein, passt definitiv nicht. Das was der G184 im Zylindetkopf (Kanalteilung) hat, hat der G160 im Ansaugkrümmer. Absolut unterschiedliche Bauteile.
      Der Fächerkrümmer (2mm mehr Rohrdurchmesser) hingegen passt plug&play.
      Noch Fragen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Detlef ()

    • Ich muß die 184er Fahrer noch mal ansprechen/bitten.

      Teilenummer ist jetzt ja klar. Das der Poti-Anschluß auch anders ist, steht auch fest.
      Es gibt aber eine alternative 60er Drossel mit dem richtigen Poti-Anschluß.
      Die Teilenummer gibt es, wenn ich alles getestet habe.

      Aber nun zur Frage.
      Welchen Durchmesser hat der Drosselklappeneingang, wo der Schlauch drauf ist. Oder, wenn zu aufwendig, welchen Durchmesser oder Umfang hat der Schlauch direkt auf der Drosselklappe.

      Der Hintergrund.
      Der G160 hat 65mm Drosselklappenanschluß.
      Ich vermute mal, dass der G184 70mm hat.

      Vielleicht bekomme ich da für alle interessierten G160 Fahrer ein Teilenummerpaket für eine große Drosselklappe plug&play hin.

      Vielleicht noch für mich Interessant, die Teilenummer des Schlauches zwischen Luftfilterkasten und Drosselklappe vom G184. Weiß aber nicht, ob und wo sie draufsteht.
      Kann nur als Beispiel die Nr. des G160 nennen.
      PEES-13-221, wobei das -13-221 mit Sicherheit identisch ist und sich nur die 4 Vorziffern geänder haben könnten.

      Vielen Dank im voraus.
      Detlef

    • edelen schrieb:

      Würde dem G160 eine größere Drosselklappe mehr Leistung bescheren?, kenn mich da nicht aus.

      Gruß
      Fred
      Das ist noch die Grätchenfrage ;)
      Da sehr viel beim MX5 ND über die Drosselklappe gesteuert wird, sogar ein Teil der Drehzahlbegrenzung (bei langsamer Beschleunigung geht die Klappe ab 6300 U/min. etwas zu - ist merklich und kann jeder, egal in welchem Gang, testen) und noch einiges Anderes, kann es durchaus sein, das eine größere Drosselklappe im Bezug auf den G-160 Sinn machen könnte. Rechnerisch ist die serienmäßige Drossel etwas zu klein, aber was heißt das schon, geht ja nicht nur um Größe, sondern auch um Strömungsgeschwindigkeit.
      Für alle die mit schärferen Nockenwellen spielen oder mit Drehzahlen über 6800 U/min. wäre sie natürlich sehr zu empfehlen. Das hat auch Mazda beim G184 erkannt. ;)

      Mehr kann ich erst sagen, wenn ich sie getestet habe. Heute wird sie angeliefert. Dann muß ich mich noch um die Restteile (Dichtung, Schlauch, Schellen, Entlüftung) kümmern und im Januar wird fleißig getestet. :)
    • Erster Rest ist angekommen und passt nach kleinen Modifikationen perfekt. Ist der Ansaugschlauch von einem Mazda 5.
      Ausgang zum Luftfilerkasten 70mm und zur Drosselklappe 72mm (72 mm ist ein Traum zum perfekten Ausrichten).
      Modifikationen heißt:: kleine "Nasen" im Schlauchschellenbereich enfernen uund auf der Unterseite des Schlauches ist ein 3,5 cm Lochanschluß. Stopfen rein und schon ist er fertig. Besser gehts nicht. Sieht wie Original aus.
      Erster Versuch gleich ein Treffer. Zu beachten hierbei ist jedoch, dass das "Soundteil" , wer es denn hat, hier keine Berücksichtigung findet.
      Jetzt nur noch DK Dichtung besorgen und dann wird eingebaut (Januar).

      PS: Die für den G160 passende 60mm (statt 55mm) hat einen Schlauchanschlußdurchmesser von 70mm.
      Die originale 55mm DK hat 65mm und die G184, die aufgrund des Potianschlusses nicht passt hat 60mm und ebenfalls 65mm.

      Wenn jemand jetzt einen Silikonschlauch von IL kaufen möchte, ist der für den G160 und G184 immer gleich. Habe jetzt einen schwarzen IL Schlauch übrig. ;)

      Dateien
    • Hey @Detlef,
      hatte deinen letzten Post damals völlig übersehen, bist du schon zum testen gekommen?

      Ich habe abgasseitig jetzt eine komplette G184 Anlage hier mit der ich dieses Jahr ein bisschen experimentieren will und dazu dann am liebsten auch noch eine größere Drosselklappe verbauen würde :)