Serviceaktion AK018A Fehler Panikalarm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Serviceaktion AK018A Fehler Panikalarm

      Hallo zusammen,
      ich habe eben meinen MX-5 RF G160 Automatik von der 1. Jahresinspektion abgeholt.
      Neben der Serviceaktion AK006A zur Neuprogrammierung des Automatikgetriebes TCM_MX-5 (ND), wurde auch ein Service AK018A Fehler Panikalarm durchgeführt.
      Das Wort Panikalarm habe ich in der Betriebsanleitung nicht gefunden und auch der Servicetechniker konnte mir eigentlich nicht erklären um was es sich handelt.

      Kennt jemand diese Panikalarmfunktion? Eine Alarmanlage habe ich nicht mit gekauft und auch nicht nachrüsten lassen.

      Danke für die Aufklärung

      Viele Grüße

      Jörg

    • Vielleicht betrifft das nur US Modelle die einen Panic Button auf dem Schlüssel haben und wir bekommen unser Firmware/Software update einfach.

      [Blockierte Grafik: http://df_blogs_media.s3.amazonaws.com/wp-content/uploads/sites/52/2014/09/mazda-key-fob.jpg]

      Magmaroter G-160 RF 2.0 (2018) Sportsline mit Sportpaket - Zymexx Frontmeshgrill 's', smartTOP Dachmodul, dunkle Seitenblinker, Sound-Enhancer Delete, Mishimoto Oil Catch Can.

    • Stimmt, das könnte die Lösung sein, Danke.
      Interessierte mich nur mal.

      Ich habe bei der Inspektion auch gleich die (original Mazda) Sommerräder montieren lassen. Leider erkennt er die Sensoren nicht mehr, sprich das Anlernen schlägt fehl. Der Meister meinte das hätte er letztens schon einmal bei einem MX-5 gehabt. Nach langem experimentieren muss wohl die Batterie für einige Zeit abgeklemmt und das Fahrzeug neu angelernt werden.
      Auch Start/Stop funktioniert plötzlich nicht mehr. Die Batterie hat nur noch 52% Ladezustand. Da ich auch Apple Caplay, LED Beleuchtung im Dach und Kofferraum, sowie die Willkommensbeleuchtung habe nachrüsten lassen, gehe ich davon aus das die in der Werkstatt ziemlich viel ausprobiert und getestet haben. Dann kamen ja auch noch die o.g. Softwareupdates hinzu.
      Jetzt muss ich den Wagen noch einmal hinbringen. Sie wollen die Batterie ausbauen und in einem Wasserbad mit einer höheren Voltzahl 18V laden (wird dabei wohl sehr heiß, deshalb Wasserbad), damit sie wieder richtig voll wird. Angeblich reicht eine längere Autobahnfahrt dazu nicht.
      Ich weiß nicht ob ich das alles glauben soll, vielleicht wissen sie nicht wo der Fehler liegt und wollen noch etwas experimentieren.
      Ich bin da kein Fachmann. Ärgerlich ist es schon wenn man das Auto aus der Werkstatt abholt und dann noch einmal hin muss um die Fehler zu beseitigen.

      Gruß
      Jörg

    • Moinsen, nur keine Panik!

      Hier eine Erklärung zum "Panikalarm":
      Es wurde festgestellt, dass an den Modellen MX-5 (ND) mit direktem Reifendruck-Überwachungssystem die Möglichkeit besteht,
      dass der Panikalarm beim Fahren ausgelöst wird.
      Dadurch ertönt die Hupe intermittierend und die Warnblinkanlage blinkt.
      Der Fehler kann kurzfristig selbst behoben werden, wenn die Zündung aus- und eingeschaltet wird.
      Auslöser kann u.a. ein anderes Fahrzeug mit direktem Reifendruck-Überwachungssystem sein (Unterschiedlicher Reifendruck wird erkannt).

      Moin, moin

    • Langsam werden die Autos so mit Elektronik vollgestopft dass der Mechatroniker die Übersicht verliert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cabriofan ()

    • Cabriofan schrieb:

      Langsam werden die Autos so mit Elektronik vollgestopft dass der Mechatroniker die Übersicht verliert
      Nö, das liegt einzig und allein an der Faulheit derselben sich mit den neuerungen der Modelle zu beschäftigen. Man kann sich nicht alles merken, man vermischt auch manchmal die Funktionen der Modelle, aber man muss verdammt nochmal wissen wo was steht und das ist keine Hürde die schwer zu überwinden ist.

      Ich hatte heute meine Diagnosetechnikerprüfung und musste an 4 Stationen ohne Vorwissen in je 30 Minuten eine Aufgabe erledigen. Wer das auch nach intensiver Vorbereitung nicht schafft hat den Beruf verfehlt.


      thmatthey schrieb:

      hjg48 schrieb:

      Auslöser kann u.a. ein anderes Fahrzeug mit direktem Reifendruck-Überwachungssystem sein
      Das neben einem her fährt? Langsam machen mir die neusten Entwicklungen in der Automobilindustrie wirklich Angst.
      Höre ich so auch zum ersten Mal, normalerweise wird der Empfangsbereich um die Empfangsantenne klar definiert, damit das nicht passieren kann. Softwarebugs gibts aber gerade wegen der Menge immer häufiger.

      Grüße
      Sebastian S.

      Verbesserung macht Straßen gerade. Aber es sind die gewundenen, unverbesserten Straßen, die Ausdruck des Genies sind - William Blake

    • Mein G184 ist jetzt Anfang Mai auch dran mit der 1. Inspektion. Als ich letzte Woche kurz beim Händler war zum Termin ausmachen, hat mich die Dame auch hingewiesen das da was bzgl. Panikalarm aufgepoppt ist und das dann gleich mitgemacht wird. Konnte mir aber auch nicht mehr dazu sagen, da sie es auch zum ersten Mal sehen würde.

    • RF-Driver schrieb:

      Hallo zusammen,
      ich habe eben meinen MX-5 RF G160 Automatik von der 1. Jahresinspektion abgeholt.
      Neben der Serviceaktion AK006A zur Neuprogrammierung des Automatikgetriebes TCM_MX-5 (ND), wurde auch ein Service AK018A Fehler Panikalarm durchgeführt.
      Auch ich hatte heute meine 1. Jahresinspektion (ND, Schaltgetriebe). Ebenso war bei mir die Serviceaktion AK018A Fehler Panikalarm durchgeführt. Bei der Abholung gab es keinen Hinweis zu dieser durchgeführten Serviceaktion. Ich habe erst zuhause in der App gesehen, dass sie durchgeführt wurde.

      RF-Driver schrieb:

      Ich habe bei der Inspektion auch gleich die (original Mazda) Sommerräder montieren lassen. Leider erkennt er die Sensoren nicht mehr, sprich das Anlernen schlägt fehl. Der Meister meinte das hätte er letztens schon einmal bei einem MX-5 gehabt. Nach langem experimentieren muss wohl die Batterie für einige Zeit abgeklemmt und das Fahrzeug neu angelernt werden.
      Auch Start/Stop funktioniert plötzlich nicht mehr. Die Batterie hat nur noch 52% Ladezustand. Da ich auch Apple Caplay, LED Beleuchtung im Dach und Kofferraum, sowie die Willkommensbeleuchtung habe nachrüsten lassen, gehe ich davon aus das die in der Werkstatt ziemlich viel ausprobiert und getestet haben. Dann kamen ja auch noch die o.g. Softwareupdates hinzu.
      Jetzt muss ich den Wagen noch einmal hinbringen. Sie wollen die Batterie ausbauen und in einem Wasserbad mit einer höheren Voltzahl 18V laden (wird dabei wohl sehr heiß, deshalb Wasserbad), damit sie wieder richtig voll wird. Angeblich reicht eine längere Autobahnfahrt dazu nicht.
      Die Sommerräder, original Mazda bei Auslieferung, wurden bei mir auch montiert. Habe seit dem vier Fahrten durchgeführt und keinerlei Probleme bezüglich des Anlernen gehabt. Was bei mir nach dem Werkstattbesuch ebenfalls nicht ging war das iStop System. Ich hatte dann noch im Kopf, dass ich hier im Forum mal irgendwo gelesen hatte, dass es zur Wiederherstellung der Funktion nicht darauf ankommt viel zu fahren, sondern auf die Energie Rückgewinnung in den Kondensator. Das habe ich dann auch provoziert und danach lief iStop auch wieder.
      Ἀτλαντὶς
    • Tach…

      hjg48 schrieb:

      Es wurde festgestellt, dass an den Modellen MX-5 (ND) mit direktem Reifendruck-Überwachungssystem die Möglichkeit besteht,
      dass der Panikalarm beim Fahren ausgelöst wird.
      Bei meinem kleinen wurde heute auch ein Update gemacht, damit das nicht mehr vorkommen kann.
      Den Panik- Taster an der Fernbedienung gibt es meines Wissens nach zwar nur in USA aber lt. fMH sind die Steuergeräte alle gleich.



      Gruß Jürgen

      RF G160 Sportsline m. Sportpaket - ST-X - Lenkrad: Zymexx ZStyle#2Performance - Zymexx Spoilerlippe - Stubby
      und das ganze schön verpackt in Matrixgrau