Treffen in Meppen

  • Tolles Event, bis aufs Wetter doch sehr Unterhaltsam.


    Dass die Leute vom Silent Hill in die Partymeile umgezogen sind aufgrund dess rauen Windes hat uns doch schließlich Alle zusammen gebracht :D
    Leider wussten wir nicht dass sich die Forumsmitglieder am Ende des Platzes befinden und so hatten wir uns gleich am Anfang des Weges plaziert.
    Knapps angekommen und schon waren wir dem @Kreaf begegnet der aber standhaft und wohl auch einsam in Sandy Hill blieb :P


    Den Autos bin ich Allen begegnet aber leider fehlten immer noch die Gesichter dazu, daher verzeiht mir wenn ich euch übern Weg gelaufen bin und nicht gegrüßt habe :/


    Für nächstes Treffen hängen wir uns Namensschilder an mit Nickname..


    So weiß ich zb auch immer noch nicht mit wem ich mich beim Carlimbo gebattled habe ?(


    Strecke und Rennen fand ich sehr gut und Jeder hat sich benommen :thumbup:
    Verpflegung war wirklich überschaubar und Händlermeile mau aber dass kann man dem Wetter und dem Funpark verdanken.


    Sonst nochmal Danke an SPS dass die sowas organisiert haben, war echt ein schönes Event!
    Habe sogar einen Sonnenbrand, auch wenn das auf dem Heimweg passiert ist :D


    Übrigens, ich hatte die Verbrauchswerte und Trip vor dem Rennen zurückgesetzt :whistling: und ja, Öltemperatur stieg deutlich über 120°C was mich immer dazu gezwungen hat eine entspannte Runde dazwischen zu fahren.

  • Trotz aller Unannehmlichkeiten durch Wetter und Entfernung unseres Camps war es doch rundum eine sehr geile und gelungene Veranstaltung! Herzlichen Dank an SPS für die Ausrichtung! :thumbup:


    @cmsimon ich war nur der Hobbit im Kofferraum beim Carlimbo. :D Schade dass man nicht noch geplaudert hat - holen wir nächstes Mal unbedingt nach! :)


    Mein Verbrauch lag inkl. ~10km Landstraßen seit der Tankstelle bei 14,6l :D


    lg
    Pascal

  • Hab mir gerade mal die Mühe gemacht und meine Rundenzeiten aus dem Video gezogen.
    1. ist die Letzte Runde und vice versa.


    Ausbaufähig, meine Bestzeit ist ne hohe 21er. SPS meinte sie sind mittlere 15er Zeiten gefahren.
    Die Runde ab Minute 12 war das: https://www.youtube.com/watch?…XY&feature=youtu.be&t=12m


    Denke wäre ich die Gänge mehr ausgefahren und hätte vor allem auch mal den 2. benutzt (Bin alles in 3 und 4 gefahren) wäre da noch bisschen was gegangen.
    Bin auf jeden Fall recht angetan von der Strecke und hab gar nicht mehr soooo große Lust auf die Nordschleife (Wo ich jetzt am Wochenende bin)

    2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige
    Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein


    2005 Volvo V50 T5 AWD M66 in Passion Red

    Fahrzeugthread: Joshudes Kümmerling Bill

  • Ich habe mir gestern schon Deine Runden sehr genau angeschaut, um das ein oder andere zu vergleichen. Hatten ja auch kurz über den 2. Gang geredet ;)


    Du hast einen guten Sinn für die Linienwahl und pflegst einen „runden“ Fahrstil. Dazu passt Deine Schaltstrategie schon ganz gut, finde ich. Um in den 2-3 engen Turns vom Downshift in den 2. zu profitieren, müsstest Du beim Turn-In auch eine etwas direkte Linie wählen. Das wiederum bedarf dann oft auch eines grundsätzlich aggressiveren Fahrstils.
    Die Gänge länger auszudrehen lohnt sich IMHO nicht wirklich auf solchen Kursen. Und die Profis holen sich ihre besseren Zeiten immer auf der Bremse. Ich würde Dir daher empfehlen, bei Deiner etwas weiteren, runderen Linie zu bleiben und erstmal am Bremsen zu arbeiten. Dann schmelzen die Sekunden auch wie Nichts... ;)
    Ich meine hiermit nicht späteres und härteres Bremsen... im Gegenteil. Bei mir ist der Knoten beim Sim-Racing geplatzt als ich mich explizit mit dem Trailbraking beschäftigt habe. Da ich immer LoadCell-Pedale benutzt habe konnte ich mir mit perfekt dosiertem Brems-Druck/-Weg Vorteile erfahren, was ich so auch gut im MX-5 umsetzen konnte.
    In den engen Kurven hast Du die niedrigste Geschwindigkeit fast immer weit vor dem Scheitelpunkt gehabt... da wäre Dein Fuß beim Downshift in den 2. schon von der Bremse aber noch lange nicht wieder voll auf dem Gas gewesen. Beim Trailbraking bleibt der Fuß bis nach dem Scheitelpunkt auf der Bremse, auch mit Downshift, und danach direkt auf dem Gas. Schwer zu erklären, ohne Oberlehrerhaft zu wirken... :S
    Ich habe auf der Strecke ein bisschen damit rumprobieren können, was ziemlich daneben ging. Turn-In auf der Bremse gelang mir gut, die verschobene Gewichtsbalance in Verbindung mit dem harten Downshift hat (bei meinem serienmässigen Fahrwerk) dann aber Unruhe in die VA gebracht. Ergebnis war Übersteuerneigung im Scheitelpunkt mit dementsprechenden Verschleiß des Reifens.
    Und nach 8 Runden hab ich dann ja auch abgebrochen um die Reifen zu schonen... :/


    “There's a point at 7,000 RPM... where everything fades. The machine becomes weightless. Just disappears. And all that's left is a body moving through space and time. 7,000 RPM. That's where you meet it. You feel it coming. It creeps up on you, close in your ear. Asks you a question. The only question that matters. Who are you?“ Carroll Shelby

  • Dann sprechen wir uns nach der NOS nochmal .

    Vermutlich hast du Recht ;) war jetzt auch schon über ein Jahr nicht mehr dort.
    Meppen hat den Vorteil, dass die Strecke klein und quierlig ist. Da kann nicht soooo viel schiefgehen (Ich sage nicht, dass da nichts schief gehen kann...) Vor der NOS habe ich bedeutend mehr Respekt und da stellt sich nicht so schnell ein Lerneffekt ein, wenn man nur 3-6 Runden fährt. In Meppen, 2x 30 Minuten ergib rund 40 Runden. Da kann man schon direkt in den nächsten Runden andere Dinge ausprobieren und umsetzen und sieht den Effekt.


    @Chipmonk77:
    Trailbreaking ist mir ein Begriff. Habe ich im "kleinen" auch ein bisschen probiert. Nach die Start/Ziel die erste Linkskurve. Da komme ich im 4. Gang, gehe recht stark auf die Bremse, heel&Toe'e in den 3. Gang und mach dann im Verlauf der Kurve die Bremse langsam auf.
    Perfektes Trailbreaking geht vermutlich besser, wenn man den linken Fuß zum Bremsen nutzt, da hab ich aber am Samstag festgestellt, dass mir dafür etwas der Platz fehlt. Muss man mal in Ruhe probieren und nicht "mal eben" auf der Strecke.


    Das mit der Loadcell-Bremse im Rig kenne ich auch, in der Sim funktioniert bei mir das Trailbreaking auch besser, im Echten isses dann ja doch meist noch mal was anderes, leider.
    Aber Grundsätzlich gebe ich dir Recht, die meiste Zeit wird bei mir tendenziell im Kurveneingang verloren.


    Danke für deine ausführliche Einschätzung jedenfalls! :)

    2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige
    Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein


    2005 Volvo V50 T5 AWD M66 in Passion Red

    Fahrzeugthread: Joshudes Kümmerling Bill

  • Das war auch in der Regel Deine beste Kurve... wie bei mir ;)
    Aber die ist noch so schnell und weit, da profitierst Du eigentlich nur vom Heel&Toe in den 3.
    Weil die Kurve im Radius wieder aufmacht verschiebt sich Einlenkpunkt ja auch etwas, so dass Du nicht in den eigentlichen Scheitelpunkt rein bremst. Hast Du aber auch so gemacht... :thumbup:


    “There's a point at 7,000 RPM... where everything fades. The machine becomes weightless. Just disappears. And all that's left is a body moving through space and time. 7,000 RPM. That's where you meet it. You feel it coming. It creeps up on you, close in your ear. Asks you a question. The only question that matters. Who are you?“ Carroll Shelby

  • Hmm ein schwarzer ND wie von dir beschrieben, ist mir nicht aufgefallen...
    War da Kermet drin gesessen? Dann wars n NC...


    Der hier?
    ECDAF9B0-4B21-4746-8A0E-F6E79357639B.jpeg

    Der gehört Nadine. Auf Facebook in diversen MX-5 Gruppen zu finden. Und auf fast jedem Treffen ;) .

    Viele Grüße,
    Elmar / Sunracer


    +++ Miata 1989 - Cargo Gelb +++ ND 2018 - Tangerine Dream +++ ND-RF 2018 - Lemon Stick +++ ND 2019 - Magmarot met. +++

    +++ www.sunracer.de +++

  • Denke wäre ich die Gänge mehr ausgefahren und hätte vor allem auch mal den 2. benutzt (Bin alles in 3 und 4 gefahren) wäre da noch bisschen was gegangen.


    Anfangs bin ich auch im 3-4 Gang gefahren habe aber schnell bemerkt dass Alles im 2ten un 3ten zu fahren war, sogar auf der Start/Ziel Gerade war erst am Ende bei knapps 7000-7200 Umdrehungen Zeit auf die Bremse zu latschen :D

  • So, heute kam ich dann auch mal dazu alle Eure Kritiken und Meinungen mir durchzulesen.


    Erstmal vielen Dank an alle Teilnehmer. Die ganze Veranstaltung ist echt gut gelaufen. Uns sind keine Personen aufgefallen die sich massiv daneben benommen hätten, weder auf dem Platz noch auf der Rennstrecke. Das spricht natürlich sehr für die Community und hat zum guten Ablauf beigetragen.


    Das Angebot vom Racepark in Sachen Verpflegung hat uns auch nicht gefallen, aber leider waren wir gezwungen ihre Stände zu nutzen. Und zum Thema Wetter, tja, da steckt man nicht drin. Mein Zelt ist bestimmt 15mal weggeflogen. An dieser Stelle vielen Dank an Tim und seine Leute, dass sie es immer wieder aufgestellt haben. Ich hoffe das Bier hat geschmeckt. ;) :D


    Alles in allem bin ich mir sicher wir haben das 30-jährige Jubiläum unseres Lieblingsroadsters gut gewürdigt mit dieser Veranstaltung.


    Liebe Grüße
    Guido von SPS


    P.S. Falls Ihr noch weitere Kritikpunkte an uns habt, gebt diese gerne an mich weiter. Wir wollen auch mit jeder weiteren Veranstaltung egal in welcher Form besser werden. ;)

  • @cmsimon


    gerade auf deinem Foto gesehen, waren genau vor dir :D hättest ja zum Frühstück vorbei schauen könne :D war immer genug über :D
    Gab Ei mit Speck oder Pfannkuchen mit Ahornsirup und Früchten :D



    @Guido@SPS denn Deal können wir auf dem nächsten Treffen gerne wieder machen :D :D

  • gerade auf deinem Foto gesehen, waren genau vor dir :D hättest ja zum Frühstück vorbei schauen könne :D war immer genug über :D
    Gab Ei mit Speck oder Pfannkuchen mit Ahornsirup und Früchten :D

    Hätte ich das gewusst, bei mir gabs am zweiten Tag kein so herzhaftes Frühstück :D

  • nächstes mal :P


    Frischen Kaffee gab es auch bei uns :D man nannte mich das Sprechende Küchenzelt :D :D


    Abends gab es Bürger schön mit Käse Zwiebeln und Tomaten


    Und Bier war immer bei 4 Grad Kühl gelagert in meiner Turbo Kühlbox :D


    Glaub die Idee mit dem Names Schild am Zelt ist dann echt gut