Des Manuels kleiner Kindheitstraum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Des Manuels kleiner Kindheitstraum

      Moinsen,

      da der Trend bekanntlich zum Zweitwagen geht, habe ich mir jenen gegen Ende Septemer dieses Jahres gegönnt.
      Dass ich mir dabei einen echten Kindheitstraum erfüllt habe, sei mal so nebenbei erwähnt.

      Es handelt sich hierbei um einen ehrlichen, gepflegten, unverbastelten und originalen Opel Calibra, Baujahr 1991. Der Onkel des Vorbesitzers hatte den Cali damals neu gekauft und seitdem war das Fahrzeug im Familienbesitz.
      Seit 2006 blieb der Calibra des salzbelasteten deutschen Winters verschont, was auch seit meinem Besitz so fortgeführt werden wird.

      Das Ziel vor Augen? Ganz klar das H-Kennzeichen! ;)
      Und dabei das Auto im absoluten Originalzustand zu wahren. Zu viele Calis sind verbastelt und verschandelt worden, dieser hier hat 27 Jahre seines Daseins im Originalzustand überlebt. Gund genug, dies zu würdigen.

      Dateien

      MfG
      Manu

      2017 MX-5 ND SL G-160 | rubinrot | ST-X Gewindefahrwerk | Fox-ESD | Enkei Wakasa | ATH-Spoilerlippe | Stubby | Daily-Driver

    • Schöner Wagen mit Retrocharme.
      Hast du vielleicht ein paar technische Daten für mich? Welches Modell, PS, Hubraum, etc?
      Fände es auch interessant zu wissen, wie er sich fährt.

      Ansonsten viel Spaß, lange Freude und gute Fahrt damit!

      MX-5 ND - SAKURA - MATRIXGRAU - G131

      “I think a lot of psychopaths are just geniuses who drove so fast that they lost control.”
      Criss Jami, Killosophy
    • Für das Alter hat er einen Zylinder zu wenig ;-).

      Schönes Ding. Als jemand der mit Opel Ascona, Record, Kadett, Vectra und Omega groß geworden ist, kann ich das gut nachvollziehen.

      Der ist aber ja im Rückblick ein richtig modernes Auto.

      Viele Grüße
      Sven

      Verkauft: MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage, Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)
      Bestellt: MX-5 G184 30th Anniversary

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Gratulation zum Kauf! Sehr schöner Zustand ! Inzwischen ein sehr seltener Anblick, das Thema Rost und Opel war zu dieser Zeit leider sehr ausgeprägt. Schön zu sehen das es einige Fahrzeuge in die Gegenwart geschafft haben. Der Zweikampf Opel und VW war damals in vollem Gang und das Ende war zumindest damals noch offen. Das sie so verläuft wir es geschehen ist hatte ich damals nicht vermutet.

      Ich hatte zu dieser Zeit einen Kadett E Baujahr 1986 günstig als Jahrestagen beim ötichen Opel Händler gekauft. Das Preis Leistung Verhältnis war damals unglaublich gut . Der Kadett war ein sehr zuverlässiges Fahrzeug aber nach 6 Jahren hat der Rost unbarmherzig zugeschlagen! Beide hinteren Radhäuser hatten so ihre Ausfallerscheinungen ;( Der Motor lief wie ein Uhrwerk aber die Karosserie war was das Thema Rostvorsorge betrifft ein Kapitel für sich. Zu dieser Zeit wurde in Nachhinein betrachtet der Niedergang der Marke Opel eingeleitet.

      Gruß Peter

    • ... die Flunder habe ich auch noch gut in Erinnerung. 4x4 Turbo fuhr meine Freundin in den 90ern... Ich hatte damals einen harmlosen 525tds und nur 143 PS. Kam mir immer vor, als ob ich die Handbremse nicht gelöst hatte.
      Dein Auto steht wirklich noch gut da. Gerade die Kunststoffteile/Türgriffe sahen schnell runtergerockt aus. Wenn sich das auf den restlichen Zustand übertragen lässt, dann viel Spaß.

      Grüße

      Andreas

      MX-5 G184 Signature in schwarz, Öhlins Road & Track (70/40), I.L. Motorsport Domstrebe

    • Es freut mich immer wieder, wie gut das Auto doch ankommt. Egal, wo die Rede auf meinen Cali fällt, ist jeder Beteiligte interessiert, manche gar aus dem Häuschen vor Begeisterung :thumbsup:

      Zum Auto selbst:
      Erst vor zwei Tagen hatte sich die Erstzulassung zum 27. Mal gejährt, es ist ein '91er Jahrgang und keine Sonderedition. Unter der Haube werkelt der unkaputtbare C20NE, ein OHC-Motor.
      Zweiliter Sauger mit acht Ventilen, 115 PS und 170 Nm. Der Verbrauch liegt bei ziemlich genau sieben Litern Super. Gekauft habe ich ihn mit jungfräulichen 122.500 km.

      Wie er sich fährt? Verdammt cool! In Sachen Komfort absolut erstklassig, dabei ist er allerdings nicht schwammig. In schnell gefahrenen Kurven liegt er satt auf der Straße, die Wankneigung ist keinesfalls so stark ausgeprägt, wie beim ND mit Serienfahrwerk. Insgesamt ist er recht neutral abgestimmt, in spitz gefahrenen Kurven lässt sich bei Nässe ein minimales Lift-off-oversteer provozieren. FWD-typisch halt.

      Ausstattungs-Highlights sind Radio, elektrisches Schiebedach und die 16V-Alufelgen. ABS ist Serie und Airbags gibt's keine und eine Zentralverriegelung ist auch nur purer Luxus. :)

      Insgesamt ist der optische Zustand - vor allem innen - beachtlich, man sieht ihm die 27 Jahre nur äußerlich an kleinen Stellen an. Ein gepflegtes und nicht verheiztes Fahrzeug.
      Er verleitet eh nicht zum Rasen, durchaus aber ab und an auf eine flottere Gangart oder längere Strecken. Echte GT-Qualitäten.

      MfG
      Manu

      2017 MX-5 ND SL G-160 | rubinrot | ST-X Gewindefahrwerk | Fox-ESD | Enkei Wakasa | ATH-Spoilerlippe | Stubby | Daily-Driver

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von manu1996 ()