Batterieausbau (i-loop) bei Einwinterung G184 (Erfahrung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batterieausbau (i-loop) bei Einwinterung G184 (Erfahrung)

      Hallo,

      hat hier schon jemand seine Batterie bei Stilllegung (Einwinterung) für längere Zeit ausgebaut ?
      Ich lese bei Google unterschiedliche Meinungen..

      Würde mich sehr interessieren, da ich zwar eine Garage habe, jedoch ohne Strom und somit das Auto bis zu 3 Monate nicht bewegt wird..

      Danke vorab

      G184 Sportsline 04.19, I.L. Spurplatten v/h 30/40, OEM Domstrebe, OEM Einstiegsleisten, LED Innen / Kofferraum, Smoke Blinker..

    • Moin,

      ich musste das kürzlich für 5-6 Tage machen (Batterie abklemmen).

      Wider Erwarten völlig problemlos. Lediglich die Bordcumputerwerte waren weg (Durchschnittsverbrauch-, Geschwindigkeit etc.)

    • Hallo,

      hab folgendes gefunden:

      Bevor Sie die Batterie eines mit i-ELOOP ausgestatteten Fahrzeugs abkoppeln,
      muss der Stromsensor vom Minuspol getrennt werden.
      Wenn Sie den Sensor nicht vorher trennen, kann dies zu falschen Sensorwerten
      und zum Eintrag eines Diagnosefehlercodes (DTCs) führen.
      Wenn Sie die Batterieklemmen wieder anschließen, verbinden Sie zuerst die positive Klemme
      und dann die negative Klemme, ohne dass der Stromsensor angeschlossen ist.
      Schließen Sie schließlich den Stromsensor wieder an den Minuspol an.

      Der Stromsensor ist:
      Wenn der Deckel vom Sicherungs / Relaiskasten abgenommen wurde, der linke 2pol Stecker.

      Gruß

      JoachimSICHERUNGSKASTEN.JPG

      MAZDA MX-5 RF G184-DRIVE SPORTS - LINE Matrixgrau Metallic
      i-Activsense-Paket, Bastuck-Sportschalldämpfer, Schmutzfänger, Einstiegsleisten, Navi,
      Bose-Sound, Felgenschlösser und Nanoversiegelung.
    • Wenn die Batterie für länger, also über den Winter ausgebaut werden soll, lohnt es sich den in der Elektronik des Wagens gespeicherten "Batterie Ladezustands Wert" = SoC (State of Charge) erstmal gegen 100 = volle Batterie zu erhöhen. Also die Batterie mit Minuspol an der Karosse voll aufzuladen und dann erst auszubauen.

      Vor dem Einbau wird die Batterie dann wieder aufgeladen und dann erst eingebaut. So passt der Ladezustand der Batterie zum abgelegten Wert im Wagen und gibt es dann keine Probleme mit Lämpchen und Meldungen (bring mich Werkstatt) in den Anzeigen.


      Gruß Ulli

      G-184 EL von 2019 in purweiß. OEM Sport Fahrwerk, Michelin PS4, Rückfahrkamera.
      Fahrwerkseinstellung (Werte und Empfehlung).

    • banditabe schrieb:

      Ich habe auch ein Saisonkennzeichen (03-10). Die Batterie habe ich noch nie über die Winterzeit ausgebaut.
      Hatte auch keine Probleme beim Start in den Frühling. Bei meinen Mopped`s mache ich es genauso :thumbsup:

      VG

      Volker
      Hast Du auch mal die Spannung zwischendurch gemessen?

      Wenn die Spannung unter 11,9 Volt fällt, erleidet die Batterie Schaden und kann sie auch bei nachfolgender Vollladung nur noch einen Teil ihrer ursprünglichen Kapazität erreichen.

      Der Motor springt dann je nach Witterungsbedingungen noch an, aber der Schaden ist da und schränkt die Langlebigkeit ein.

      Ich baue die Batterie auch nicht aus, löse nur das Minuskabel. Überprüfe aber zwischendurch den Ladezustand und bevor ich sie wieder anschließe, wird sie voll geladen.


      Gruß Ulli

      G-184 EL von 2019 in purweiß. OEM Sport Fahrwerk, Michelin PS4, Rückfahrkamera.
      Fahrwerkseinstellung (Werte und Empfehlung).

    • Meiner (G160 Skyactive i-Eloop) steht ohne ausgebaute Batterie vom 1.11. bis zum 31.3. in der Garage. 2-3x lade ich die Batterie in der Zeit wieder auf, wobei mein Ladegerät anfangs die Batterie als so gut wie voll anzeigt.
      Hast du denn keine Möglichkeit, per Verlängerungskabel Strom in die Garage zu bekommen?