Quietschende Reifen, Yokohama AD08 RS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Quietschende Reifen, Yokohama AD08 RS

      Fahre seit ca 300 km den Nachfolger Reifen des Yokohama AD08 R, den RS.
      Fahrverhalten, Grip alles ok, nur leider Quietsch der Reifen mehr oder etwas weniger je Straßenbelag.
      Der Vorgänger der Yokohama AD08 R hat in 4 Jahren vielleicht 4mal gequietscht was ich sehr an dem Reifen geschätzt habe.

      Habe schon angefangen am Fahrwerg (SPS-Street) zu drehen, was nichts bringt.
      Den Luftdruck habe auch schon geändert, 1,7, 1,8, 1,9 Bar alles ohne Erfolg, fährt sich mit 1,8 Bar wie immer am besten.

      Kann man das quietschen der Reifen in den Griff bekommen, außer langsam fahren natürlich

      Das Gas ist rechts :thumbup:

    • Geht mir ähnlich, beobachte seitdem ich den Reifen auf dem ND fahre auch ein vermehrtes quitschen.
      Am NC ist es mir nicht aufgefallen, aber denn hab ich auch nicht lange auf dem Reifen bewegt.
      Einzige Änderung ist dass sich die Felgenbreite von 7,5" (NC) auf 7" (ND) verringert hat.

      Reifendimensionen sind 215/45 R17.

      Vom AD08R kenne ich, auch bei ... Artgerechter Haltung, nur sehr späte Schreie nach Hilfe :D

      Wobei es mich bei Zügiger Gangart gar nicht stört.
      Aber, anscheinend bedingt durch die Sperre hinten, der Reifen macht sich auch ab und an mal bemerkbar wenn man einfach nur ne enge Kreuzung nimmt.
      Und dann finde ichs schon ganz schön peinlich innerorts rumzuquitschen obwohl man das Auto quasi noch um die Kurve trägt. :whistling:

      Ansonsten ist die Performance wie vom AD08R gewohnt.

      MX-5 G184 Signature
      Öhlins R&T 70/40 | Yokohama AD08RS 215/45 R17 | Ulter Exhaust | Mishimoto Oil Catch Can

      to be done: O.Z. Alleggerita HLT 17x7 | NCFL Recaro | Brake Mods

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paddel ()

    • Fahre den RS auf meiner Elise (den R auf dem ND) und kann nur berichten, dass der ganz neue Reifen sich leise meldet. Ganz neu heißt Trennschicht noch nicht abgefahren und Oberfläche noch glatt und nicht angeraut.

      Poste bitte mal Photos der Laufflächen, @fotoman.

      Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

      G160 SL+SP | ErFahrungswerte: AD08RS | AD08R & R1R in 205/50R16 / PS4 in 205/45R17 | SPS BC-Racing-FW 60/30 | Domstreben | Kreuzstreben | Geometrie/Luftdruck | Stahlflex

    • fotoman schrieb:

      hier eine Aufnahme Vorderrad links.

      IMG_4242.jpg
      Danke.
      Sieht kaum angeraut aus, was das Gripniveau des Reifens nicht voll hebt und mal zum leichten Quietschen führen kann.

      Minimales Quietschen kenne ich von diesem und ähnlichen Reifen nur vom Neu- und neu-nahen Zustand (wie bei Dir) sowie vom ersten ambitionierten Fahren, nachdem der Reifen z.B. an schönen Wintertagen quasi nur gerollt ist und die Rauheit verringert wurde.

      Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

      G160 SL+SP | ErFahrungswerte: AD08RS | AD08R & R1R in 205/50R16 / PS4 in 205/45R17 | SPS BC-Racing-FW 60/30 | Domstreben | Kreuzstreben | Geometrie/Luftdruck | Stahlflex

    • nachdem ich den Reifendruck um 0,2 Bar erhöht habe ist es etwas besser, das quietschen ist nur noch auf einer Strecke (Krähberg) so extrem.
      Habe mich mit mehreren Leuten unterhalten die meinten auf dieser Strecke würde es bei Ihnen auch stärker quietschen.
      Grip ist jetzt Top, scheinbar benötigt der neue Yokohama Reifen etwas mehr Reifendruck.

      Das Gas ist rechts :thumbup:

    • Gibt es denn sonst noch Unterschiede zum Vorgänger? Den fahre ich und bin eigentlich sehr zufrieden. Megagrip. Ich finde ihn nur sehr steif. Der Reifen schluckt keine Fahrbahnunebenheiten. Ist das beim neuen anders?

      I.L.Domstreben vorne und hinten, I.L.Unterbodenstreben, Armlehnenerhöhung, Motorhaubenlifter, LED-Seitenblinker, LED-Heckblinker, Stahlflexbremsleitungen, Stubby, 18mm Spurverbreiterung Hinterachse

    • fotoman schrieb:

      Fahre seit ca 300 km den Nachfolger Reifen des Yokohama AD08 R, den RS.
      Fahrverhalten, Grip alles ok, nur leider Quietsch der Reifen mehr oder etwas weniger je Straßenbelag.
      Der Vorgänger der Yokohama AD08 R hat in 4 Jahren vielleicht 4mal gequietscht was ich sehr an dem Reifen geschätzt habe.

      Habe schon angefangen am Fahrwerg (SPS-Street) zu drehen, was nichts bringt.
      Den Luftdruck habe auch schon geändert, 1,7, 1,8, 1,9 Bar alles ohne Erfolg, fährt sich mit 1,8 Bar wie immer am besten.

      Kann man das quietschen der Reifen in den Griff bekommen, außer langsam fahren natürlich

      Luke schrieb:

      Gibts mittlerweile Neuigkeiten, sprich lässt das quietschen mit der Zeit nach?
      Auf dem ND fahren wir (noch) den AD08R, er wird zum Frühjahr ersetzt werden; auf der Elise seit Spätherbst den RS. Über die kalten Monate bin ich hier und da mal zur Arbeit mit dem einen oder anderen Schlenker gefahren. Zur Alpentour im Juni haben wir den MX mitgenommen, so dass ich den RS erst kürzlich wirklich erFahren konnte.

      Zunächst einmal teile ich die Beobachtung von @fotoman, dass der RS neu und unangefahren quietscht und das mehr als der AD08R es getan hat. Zudem habe ich den Eindruck, dass der RS-Neureifen mehr km und mehr Belastung braucht, um angeraut zu werden und somit sein Grippniveau zu erreichen.

      Eine Runde im Bergischen über rund 100 km genügte in der letzten Woche, um den noch recht glatten und hier und da mal quietschenden Reifen anzufahren, ihn also anzurauen und spürbar mehr Gripp zubekommen. Der Hub an Kurvengeschwindigkeit, Verzögerung, Lenkkräften und "Einspannung" des Autos waren sehr spürbar; zugleich war ich sicher, dass der Reifen sein volles Niveau noch nicht erreicht hatte.

      Am Wochenende habe ich ein Fahrtraining auf der ATP in Papenburg gefahren, welches neben verschiedenen Belägen, teils trocken, teils nass, für richtige Rauheit des Reifens und viele ErFahrungen gesorgt hat, zumal die Übungen dort schön schnell gefahren werden können und gefahren werden.
      Derzeit - für mich steht eine Alpentour für ein rundes Bild aus - würde ich sagen, ...
      ...dass der Reifen wie oben geschrieben länger braucht, bis er richtig "da" ist und bis dorthin mehr quietscht als der R,
      ...dass er ggf. ein paar Prozent weniger Gripp hat als der R,
      ...dass er sich charakterlich so fährt wie der R,
      ...dass die Luftdruckwerte identisch zum R funktionieren.

      Harkpabst schrieb:

      Den verstorbenen Konkurrenten Toyo Proxes R1R habe ich tatsächlich als sehr komfortabel in Erinnerung. Da hätte ich vom AD08RS tatsächlich Ähnliches erwartet. Aber das war zugegebenermaßen auch noch mit einem ganz anderen Fahrwerk.
      Hinsichtlich des Abrollens und des Komforts fahren sich R1R, AD08R und -RS nach meiner Wahrnehmung sehr, sehr ähnlich. Der R1R war ggf. eine (irrelevante) Nuance weicher.

      Ich fahre Kurven aus Leidenschaft.

      G160 SL+SP | ErFahrungswerte: AD08RS | AD08R & R1R in 205/50R16 / PS4 in 205/45R17 | SPS BC-Racing-FW 60/30 | Domstreben | Kreuzstreben | Geometrie/Luftdruck | Stahlflex

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BJ323F ()