HKS Kompressor auf G160

  • Wie der ein oder andere schon mitbekommen hatte, war mein G160 für gut 4 Monate in Altendiez.

    SPS hatte Ende September letzten Jahres hier im Forum nach Testfahrzeugen für den HKS Kompressoreinbau gesucht.

    Ich war einer der Glücklichen, die einen bekommen haben.

    Im Folgenden wollte ich euch über meine bisherigen Erfahrungen und Beweggründe informieren.


    Was waren die Pläne für mein Auto?

    Ursprünglich wollte ich eigentlich einen Sauger aufbauen. Schon das einfache Versatune auf 98 Oktan, ohne Einzelabstimmung war ein Traum.

    Gleichmäßige Kraftentfaltung am Besten bis zum Begrenzer ist einfach ein Traum.

    Ein Turboumbau schied also von vornerein für mich aus. So ein Turbokick wie ihn mein Megane hatte, hat schon auch was für sich,

    aber selbst nach dem eher trägen Serien-G160 im oberen Drehzahlbereich undenkbar. Auch der gedämpfte Sound wäre nichts für mich gewesen.

    (Bitte nicht falsch verstehen, den Megane mit Akrapovic Anlage fand ich göttlich).

    Der vorher erhältliche Edelbrock-Kompressor hat mich wegen der befürchteten Geräuschkulisse abgeschreckt. Sämtliche Ami-V8 laufen eigentlich mit diesen "Roots-Gebläsen". Dieses Surren finde ich persönlich einfach nicht ansprechend.

    Also blieb für mich der Sauger-Umbau übrig. Sound, Leistungsentfaltung, alles was ich will. Der MX braucht kein Rennwagen sein, 200 PS wären genug gewesen.


    Was war der Stand vor dem Umbau?

    Fahrwerk, Felgen, Reifen, AGA ab Kat, Versatune

    Auf diesen Stand beziehen sich auch die unten stehenden Aussagen.


    Warum dann doch der HKS?

    Es wurde eben die freie Leistungsentfaltung, Willigkeit am Gas und Soundkulisse saugerähnlich versprochen.

    Ich kann nur sagen: "Passt alles!!" Mehr dazu dann unten.

    Ohne das tolle Angebot von SPS hätte ich es aber beim knapp 200PS Sauger-Plan belassen. Bereue es aber keineswegs.


    Erste Eindrücke

    Coronabedingt wurde mir das Auto angeliefert. In Altendiez war ich deshalb tatsächlich noch nie.

    Als er abgeladen wurde und dann im Leerlauf hinter dem Anhänger stand dachte ich erstmal "der ist lauter als vorher" und dann kam gleich noch "hört sich das richtig an?"

    Das Ansaug- und Kompressorgeräusch ist schon bemerkbar. Ich erinnere mich da an den Witz in meiner Kindergartenzeit, in dem der Mercedes Turbodiesel den Trabi ansaugt.

    Viel fahren konnte ich mit Sommerreifen auf 1,5mm Restprofil und Schnee leider nicht. Am Tag drauf hatte ich die Reifen gewechselt und hab ihn getankt und vielleicht 60km gefahren, ich war ja noch nicht auf dem Amt.

    Willige Gasannahme, etwas erhöhter Durst, alles gut soweit.



    Verbrauch

    Eine Woche später ist nun der erste Tank leer. Zugegeben, es hat nicht lange gedauert. 380 km, 9,1 l/100km, laut Anzeige und laut Tankstelle.

    Nicht all zu zügige Fahrweise, aber sportlich. Vermutlich hätte ein G160 bei gleicher Geschwindikeit auch 8,0 bis 8,5 gebraucht.


    Gasannahme

    Direkt wie vorher. Nur tritt er einem jetzt in's Kreuz. Dreht ziemlich frei bis 7000 in den harten Begrenzer. Freier als Standard G160 weniger frei als Versatune.


    Durchzug

    Überholen kann man jetzt auch ohne 2 bis 4 Gänge runter zu schalten. Auch am Berg.

    Berge scheinen sowieso nicht mehr zu existieren. Man braucht keine Angst mehr haben, dass der Diesel oder Turbokleinwagen nebenan Gas gibt wenn man neben ihm ist.


    Sound

    Göttlich!!:love: Im Grunde wie vorher mit der mittigen SPS AGA ab Kat, aber alles etwas prägnanter.

    Dazu dann noch das verstärkte Ansauggeräusch und Fauchen vermutlich vom Kompressor.

    Dazu noch ein schönes Luftablassen wenn man in höheren Drehzahlen war.


    Störendes (nicht viel aber vorhanden)

    Geht man komplett vom Gaspedal gibt das Auto noch einmal ganz kurz Gas. Im Ort vor Kreuzungen oder auch in 30er Zonen ist das durchaus störend.

    Auf Rückfrage wurde mir bestätigt, dass das bei NDs mit Kompressor bauartbedingt ist und beim Edelbrock noch deutlich ausgeprägter.

    Wenn man kein oder nur wenig Gas gibt hat das Auto ein sehr lautes Luftgeräusch aus Richtung der mittleren Lüftungsdüsen, vom Beifahrersitz hört man, dass es von Richtung der Ansaugung kommt.

    Nach den 380km hab ich mich daran aber schon gewöhnt und nehme es nicht mehr war.


    Leistung

    230 PS, 300Nm. Ein Leistungsdiagramm habe ich, alles wunderbar glatt und saugerähnlich, wenn Jan#SPS das freigibt reiche ich es hier nach.

    Ich finde die Werte sind nicht entscheidend, viel wichtiger ist, dass es sich einfach sau gut fährt, selbst auf Winterreifen.


    Weiteres

    Es ist alles wunderbar sauber eingebaut. Auf jedem Teil steht mindestens einmal HKS ;)

    Eintragung auf dem Amt auch ohne Probleme. 44€ mehr Steuer im Jahr, mit meiner Versicherung muss ich mal reden. Die ging um gut 40% hoch...

    Er startet deutlich schwerfälliger als früher. Hängt bestimmt auch mit der kleineren Batterie zusammen.

    Wie von Jan schon an einem Workshop Wednesday erwähnt wurde, wurde noch eine neue Kupplung nötig. Das Pedal ist gefühlt etwas härter, fährt sich aber so sauber wie vorher.

    Ich glaub der neue Wischwasserbehälter ist größer, als Original :thumbsup:


    Soviel zur ersten Woche. Spätestens nach den Touren mit Joachim weiß ich sicher mehr.

    Dateien

    “It’s a cure for depression, this car, it really is. You just can’t be in a bad mood when you’re driving it.” - Jeremy Clarkson


    vor allem mit: Bilstein B16, OZ Formula HLT 7,5x17 mit 205/45 Michelin PS4, SPS Gruppe A mittig, HKS GT2 Kompressor, macht 230 PS und 300 Nm (Achtung neue Kupplung nötig)

  • Berge scheinen sowieso nicht mehr zu existieren

    Hallo reinaldo87,

    vielen Dank für deinen Bericht. Hört sich echt gut an.

    Bin auf weitere Erfahrungen von dir sehr gespannt.


    Ich finde die Werte sind nicht entscheidend, viel wichtiger ist, dass es sich einfach sau gut fährt

    :thumbup:



    Gruß

    schlapper

    ROADSTER ST, SPORTS-LINE G184 in Matrix-Grau, Eibach ProKit, Stuppy, Tomason TN16 Dark-Hyperblack-Polished 8X18 ET35 mit 225/35 R18, ATH Micro Seitenflaps, „Edelbrock Supercharger“, Auspuff Zymexx/Fox rechts/links “Gen4“, Lenkrad Corsa 330 von „Guardian-Designs“, Zymexx Frontgrill Tube Style, sequentielle Blinker, Domstrebe hinten I.L Motorsport, Domstrebe vorne ALUTEC.

  • Zu Preisen genau kann ich nichts sagen, da ich eben das Sonderangebot bekommen habe. Da am Besten direkt an SPS wenden, oder als Größenordnung kann sicher auch der Edelbrock-Umbau bei SPS im Shop dienen.

    In dem Paket ist dann allerdings auch der FMS Krümmer mit Sportkat dabei den ich (noch :whistling:) nicht habe. Edelbrock Kompressor Paket mit Einbau SPS

    Die Kupplung liegt eingebaut auch nochmal niedrig 4-stellig. Sicher schadet es auch nicht Geld für ein Reservegetriebe bereit zu haben...

    “It’s a cure for depression, this car, it really is. You just can’t be in a bad mood when you’re driving it.” - Jeremy Clarkson


    vor allem mit: Bilstein B16, OZ Formula HLT 7,5x17 mit 205/45 Michelin PS4, SPS Gruppe A mittig, HKS GT2 Kompressor, macht 230 PS und 300 Nm (Achtung neue Kupplung nötig)

  • Entschuldige die dumme Frage, aber warum 44 Euro mehr Steuern im Jahr? Hubraum ist gleich. Ist der Wagen in eine andere Schadstoffklasse umgeschlüsselt worden oder womit hängt das zusammen?

    Grüße


    Andreas


    MX-5 G184 Signature in schwarz, Öhlins Road & Track (70/40), I.L. Motorsport Domstrebe (Front + Heck), Zymexx Blinker

  • Geänderter Schadstoff Ausstoß. Steuern werden doch nach CO2-Emissionen in g/km gezahlt, oder?

    Genau das ist der Grund. 22 g/km mehr, bei Euro 6 zu je 2 €/g.

    “It’s a cure for depression, this car, it really is. You just can’t be in a bad mood when you’re driving it.” - Jeremy Clarkson


    vor allem mit: Bilstein B16, OZ Formula HLT 7,5x17 mit 205/45 Michelin PS4, SPS Gruppe A mittig, HKS GT2 Kompressor, macht 230 PS und 300 Nm (Achtung neue Kupplung nötig)

  • Das ist wieder D. Die Steuern zahle ich doch schon beim Tanken...

    Aber mal zurück. Woher kommen dann denn diese Informationen als Basis für die neue Steuer? Es wird ja nicht eine Messung nach WLTP durchgeführt und dadurch die Differenz zum Serienwert gemessen. Daher war ich so irritiert.

    Sie würden die Steuer ja auch nicht senken, wenn Du eine Motoroptimierung zur Kraftstoffeinsparung durchführen würdest.

    Grüße


    Andreas


    MX-5 G184 Signature in schwarz, Öhlins Road & Track (70/40), I.L. Motorsport Domstrebe (Front + Heck), Zymexx Blinker

  • Mir wurde mitgeteilt, dass ein vollständiges Abgasgutachten erstellt wurde zusammen mit dem TÜV. Daraus wird das dann sicher abgeleitet worden sein. Ob da auch der WLTP oder ein sonstiger Zyklus durchlaufen wird, kann ich nicht sagen.


    Zum Thema Versicherung: Mein Makler meinte scherzhaft, er persönlich würde den Beitrag senken, da man ja besser überholen kann. Dazu muss ich sagen er fährt einen 2.2 Liter Opel Speedster mit Turboumbau...

    “It’s a cure for depression, this car, it really is. You just can’t be in a bad mood when you’re driving it.” - Jeremy Clarkson


    vor allem mit: Bilstein B16, OZ Formula HLT 7,5x17 mit 205/45 Michelin PS4, SPS Gruppe A mittig, HKS GT2 Kompressor, macht 230 PS und 300 Nm (Achtung neue Kupplung nötig)

  • Frag mal bei der Ergo an. Für den Kompressorumbau an meinem 3.6er VR wollten die keinen Cent mehr von mir haben und ich habe von ihnen nach Vorlage der Rechnung eine schriftliche Bestätigung bekommen, dass die Kosten für diesen Umbau und auch die Klappenaga in vollem Umfang mitversichert sind. Ich denke dieser Punkt ist im Schadensfall nicht unerheblich...ein paar Euro sind dafür ja schon fällig...die sonst ggf. nichtmal anteilig erstattet werden.

  • Hi, die mehr Steuern ergeben sich, durch den höheren Ausstoß. Der ist bei Euro 6 Fahrzeugen bindend.


    Wir werden das HKS Kit in der Form nicht verkaufen, sondern mit einem Zentrifugal Verdichter der Marke Rotrex.


    Das Kit läuft in meinen Augen perfekt, bzw. die Art der Aufladung ist in meinen Augen perfekt.


    Gruß Jan

  • Hier also nun das Leistungsdiagramm

    Dateien

    “It’s a cure for depression, this car, it really is. You just can’t be in a bad mood when you’re driving it.” - Jeremy Clarkson


    vor allem mit: Bilstein B16, OZ Formula HLT 7,5x17 mit 205/45 Michelin PS4, SPS Gruppe A mittig, HKS GT2 Kompressor, macht 230 PS und 300 Nm (Achtung neue Kupplung nötig)