Beiträge von m87

    Habe den folgenden Beitrag letztens per Zufall gesehen.
    Das es ein so ein Geschäftsmodell in diesem Ausmaß existiert wusste ich nicht.
    Ist denk ich nicht verkehrt sich das mal anzusehen.


    Update


    Es wird aktuell noch auf die Übernahmebedingung der Versicherung gewartet.


    Eine Lanze muss ich jetzt trotzdem für den Verkaufsleiter brechen, da man mir das Lösen des Sachverhalts zu meiner Zufriedenheit wohl schon versprochen hatte.
    Dafür ein Daumen hoch.

    Ich hallte weiterhin die dritte Möglichkeit das es weder die Werkstatt noch du waren, sondern ein dritter für möglich.

    Ich habe Steinschläge auf der Motorhaube und der Schürze. Mit hoher Wahrscheinlichkeit fliegen die immer recht frontal drauf.
    Da habe ich selber schon kleine Stellen ausgebessert.
    Das Ding kommt von links, die Cam Qualität ist eh nur semi. Bin froh das man überhaupt was erkennt.
    Für mich ist das klar.
    Wenn du in meiner Haut wärst, wäre es auch für dich klar.




    Wen ich mich richtig erinnere waren das Aussagen des Verkaufsleiters der nicht dabei war sondern aufgrund der Videoaufnahmen schlicht gemutmaßt hat, oder ?


    Nein die Aussage vom Servicleiter selbst der auch ausgestiegen ist.
    Ich habe darauf hin gefragt, ob er nicht vielleicht einfach den Abschlepphaken gestreichelt hat. Wobei der ja auf der anderen Seite wäre.

    Alles legitime Inhalte @Lucifer Morningstar


    Die Ballistik des Geschosses und das Schadensbild passen einfach perfekt. Es ist so aufgerissen, dass er Einschlag flach gekommen sein muss.
    Es soll Kinder oder sonstige Menschen geben, die mit Steinen werfen.


    Das andere Video habe ich ja nicht hochgeladen sondern nur beschrieben...


    Wenn jemand aus dem Fahrzeug aussteigt und gezielt auf die Motorhaube zu geht und an der Stelle rumdrückt ist das verdächtig.
    Zumahl wenn der Schaden vorher da war, warum guckt und drückt an etwas rum, wenn man währen einer Probefahrt nichts mitbekommen hat und geht nicht einfach mit dem Auftrag weg.



    Man darf nicht vergessen, das Radio war aus. Es sollten ja auch Geräusche während der Fahrt wahrgenommen werden. Den Steinschlag hört man. Jemand der schon mal solche Probefahrten gemacht hast weiß was ich mein. Man hört dann alles aber nicht das beschriebene Problem.
    Zumahl ich nie Unterstellte habe, dass er vorsätzlich den Steinschlag vertuscht hat.


    Ich stelle mir das eher so aus meiner Zeit vor.
    Probefahrt gemacht. Oh da war was. Raus und geguckt. Oh welch Überraschung. Mal mit dem Monteur reden obs schon war.
    Monteur, bin mir nicht sicher. Im Zweifel schreiben wir es lieber mal auf.


    -> Bis dahin, hätte ich das nicht mal verwerflich gefunden.
    Den Rest habe ich ausführlich beschrieben.


    Außerdem sind es dann einfach Widersprüche gewesen.


    Wer kontrolliert den Ölständ direkt nach der Probefahrt ohne die Motorhaube zu entriegeln und drückt genau beim Schaden rum?

    Ich hatte bei meinem letzten Service auch keinen Rundgang bei der Direktannahme. Da war mir auch ganz unwohl als es mir kurz danach auffiel. Das wird mir nicht nochmal passieren. Vielleicht filme ich den Rundgang bei Übergabe auch. Auf jeden Fall hat sich hier die Dashcam gelohnt und du hast Beweise, sonst hättest du ewig Zweifel gehabt, @m87.
    Wünsche dir alles Gute für eine erfolgreiche Abwicklung.


    Gruß Martin

    Danke


    Aber genau das war es mir Wert. Ich hatte echt schon an mir selbst gezweifelt und dachte ich leide an Realitätsverlust.

    @Ronotto
    Ich stimme dir im Ansatz zu.
    Durch das was ich in meiner Gesellenzeit erlebt habe spreche ich da auch aus Erfahrung.


    Ich habe dann gesagt das ich zu 100% sicher bin, dass der Schaden noch nicht da war als ich es abgegeben habe.
    Mehrfach; Vor der Erwähnung der Cam bis zur Konfrontation habe ich darauf hingewiesen das ich ihm die Möglichkeit gebe noch mal darüber nachzudenken was er sagt.
    Selbst danach habe ich gesagt er sieht es doch.


    Immer wieder Widersprüche und Verdrehungen, anstatt einfach mal zusagen. "Wir dachten es war vorher dar. Sicher können wir es nicht sagen."


    In wie weit das aber noch menschlich ist, wenn man mit den vorliegenden Fakten konfrontiert wird und dann immer noch felsenfest behauptet es war vorher schon ist halt ein starkes Stück.


    Ich bin aber auch bei Braunschweiger, bzgl die bleiben dann bei der Linie und wollen das Gesicht nicht verlieren. Ebenso den Mitarbeiter nicht vor dem Kunden bloßstellen.


    Es hat mir auf jeden Fall gut getan den Frust hier mal abzulassen.

    Losgelöst der Tatsache dass das schon ziemlich Unverschämt ist drücke ich die Daumen das alles glatt geht!


    Eine Frage... welche Dashcam sollte man sich kaufen, welche taugt was... bin echt am überlegen. Nicht das ich mir Sorgen machen bei einer Inspektion, da habe ich bis zum heutigen Tage noch nie Probleme gehabt (war auch mal was an einem MX, aber da kam direkt der Meister und es wurde eine gute Lösung gefunden), aber für Parken, Fahren, etc. halte ich das langsam für Sinnvoll.

    Welche Dashcam?


    Irgendwo in dem Beitrag ist nochmal ein Link da habe ich ganz ausführlich über meine geschrieben.
    Also so nen Stein erkennt sie schon mal ;)
    Das mögliche Kind im Gebüsch konnte ich nur erahnen.
    Ist aber auch schon wieder etwas alt das Teil, gibt bestimmt bessere Nachfolger.

    @Braunschweiger


    Ich habe mich schon vor Ort für die emotionale Stimmung entschuldigt.
    Die Stimmung war dann auch gemäßigt okay als ich das Haus verlassen habe.


    Darüberhinaus habe ich den Verkaufsleiter und seinen professionellen Eingriff per Mail gelobt, sowie mich quasi dafür bedankt, dass der Verkaufsleiter mich runter gebracht hat.
    Aber als ich eben zuhause nochmal darüber nachgedacht habe, dass ich in einem Raum gesessen bin und mir 2 Leute (Monteur und Serviceleiter) (der Verkaufsleiter war an sich immer sehr diplomatisch!) quasi erklären das der Himmer rot ist....
    Und am Schluss erstmal selbst unsicher war ob der Himmel nun violett oder grün ist, Selbstzweifel entwickelt, so macht einen das fertig wenn man sich die Fakten noch mal in Ruhe anschaut und über diverse Aussagen nachdenkt und feststellt was da grad abgelaufen ist.


    Aber ich bin voll bei dem was du schreibst. Rachegelüste bringen niemanden etwas ... ^^

    Das Problem folgte aber am nächsten Tag am Telefon.
    Ursprünglich hätte ich ja wegen dem Schaden angerufen werden sollen, leider habe ich das dann gemacht weil keiner angerufen hat.


    Die Aussage des Serviceleiters: "Da haben sie sich wohl einen Stein in Südtirol eingefangen. Das war schon, so etwas kann überall passieren"
    Ich nachhinein... Schon interessant das man bei dem Schadensbild direkt auf einen Steinschlag kommt.
    War quasi überall, nur nicht bei uns....
    Mehrfach teilte ich mit, dass ich mir sicher bin, dass der Wagen diesen Schaden nicht bei Übergabe in die Obhut hatte.
    Und dass die Mitarbeiterin gestern doch gesagt hat, sie seien ja versichert gegen soetwas, sollte doch kein Problem sein?!


    - Der Ton wurde rauer -


    Daraufhin habe ich gesagt egal wie es passiert ist und was wir jetzt machen seien sie bitte ehrlich!!
    Mir geht es nur darum, dass der Schaden noch NICHT da war, als ich das Fahrzeug abgegeben habe.


    Er ist bei seiner Aussage geblieben.


    Habe dann gesagt das ne Dashcam im Fzg ist, welche nicht permanent mit gelaufen ist aber 2 entscheidende Dinge aufgezeichnet hat.
    -Kurze Pause-
    Er glaubt nicht das man da einen Steinschlag auf der Probefahrt sieht.


    Dann komme ich vorbei!
    Gut bis gleich.


    In welcher Laune man sich in dem Moment befindet könnt ihr euch vorstellen.
    Ich habe mich wirklich versucht zusammen zu reißen, aber es wurde immer wieder darauf verwiesen, dass der Monteur die Schäden ja schon am Anfang dokumentiert hat. (Da habe ich das Video noch nicht abgespielt)
    Wollte auch direkt mit einer "ranghöheren Person" sprechen.
    Mein Problem ist wenn man mir ins Gesicht lügt, oder ich mir zumindest so vorkomme!
    Habe dann das Tablet aufgestellt und wurde etwas lauter, dass ich mich nicht für dumm verkaufen lasse.


    -Riesen Theater im Showroom-


    Irgendwann war es dem Verkaufsleiter zuviel der dazwischen gegangen ist.
    In sein Büro geholt, damit es keine Kunden mitbekommen.
    Zumindest hat er mich mit seiner Art etwas runter gebracht und konnte nachvollziehen warum ich so aufgebracht bin.


    Dieser hat sich das Video dann auch von vorn bis hinten angeschaut.
    Habe es so zusammen geschnitten, dass zunächst die Szene mit dem Serviceleiter zu sehen ist,
    dann der Steinschlag wie oben dann wieder der Serviceleiter.


    Ich habe mehrfach gesagt, das es mir in erster Linie um die Ehrlichkeit geht. Über den Rest könnte man sich sicher einig werden.
    Die Aussage des Verkaufsleiters: "Schäden die wir verursachen werden natürlich von uns ausgeglichen. Wir sind professionell und ehrlich."
    Wir schauten das Video erneut.


    Auf meine Frage was er da an der Motorhaube macht, meinte der Serviceleiter:
    Es ist normal nach der Probefahrt den Ölstand zu prüfen.
    1) Fummelt und drückt er mit dem Daumen viel weiter rechts
    2) hat er die Motorhabe nicht entriegelt
    3) ist der Öffner in der Mitte.


    (Punkt 2 habe ich im Eifer nicht erwähnt)


    Der Verkaufsleiter hat versucht zu schlichten und schon gemeint er sieht den Stein da schon auch. Zumindest könnte es einer sein.
    Aber auch er hat auf den dokumentierten Schaden des Monteurs verwiesen.
    Der Serviceleiter hat dann immer wieder das Argument gebracht das es eine sehr böse Unterstellung ist, dass dies nach der Probefahrt erst dokumentiert wurde.
    Der Verkaufsleiter kam mir dann mit, dass es Kunden gibt, die versuchen ihre Schäden der Werkstatt anzuhängen. Der Servicleiter meint dann: "Und sie habe ja direkt gefragt ob wir versichert sind"
    Was soll ich noch sagen? Ich wusste nicht mehr ob ich erneut komplett explodieren oder jetzt mal lieber gar nix mehr sage...
    Ich habe dann gemeint fragen wir halt den Monteur.


    Für einen Moment war es ganz still und die beiden haben sich angeschaut.... gefühlt waren es schon ein paar lange Sekunden.
    Der Serviceleiter dann, ja den können wir schon holen. Ich hole ihn.


    Die zwei kamen kurze Zeit später rein.


    Monteur:
    "Ah der MX 5 mit der Dashcam das war der mit:....."
    Die 3 Schäden wurden als erstes wie aus der Pistole geschossen aufgezählt.


    Ich frage dann, ob der Schaden (Foto) so wie er da ist, zu 100% schon da war?


    Meines Erachtens wäre es die Möglichkeit mit einem "ich bin mir nicht zu 100% sicher und es war vllt. ein Kommunikationsfehler, aus der Nummer wieder rauszukommen.


    Monteur :" Ja genau so war der Schaden schon davor"


    Ich weiß nicht mehr was ich noch sagen soll. Es ist unfassbar.
    Ich zeigte ihm dann auch das ganze Video.
    Zum Steinschlag meinte er, schaut aus wie ein Insekt....


    Da sitze ich dann mit den 3en und mir wird verklickert das der Schaden wohl beim abstellen noch nicht da war,
    aber dann halt bei der Annahme des Monteurs.


    Und man würde ja immer professionell und ehrlich in diesem Hause sein.
    Im Zuge, dass ich auch eine positive Lösung anstrebe, nahm ich dann das Angebot an, dass sich der Verkaufsleiter um eine Lösung mit der Autohausleitung kümmert und mich am Nachmittag kontaktiert.
    Das war gestern.


    Ich habe dann wie vereinbart noch mal die Schadensbilder per Mail und meine Haltung mit geteilt, dass der Steinschlag genau zum Schadensbild passt.
    flacher Einschlagswinkel, Ort des Einschlags...


    Ich hatte schon vor dem Telefonat mit einem Juristen gesprochen. Bzgl dem Schaden weiß ich was meine Ansprüche sind und was nicht.
    Mir geht es darum das man versucht mich (einen) für dumm zu verkaufen.


    Gemeldet hat sich bis jetzt keiner mehr.


    Was hättet ihr gemacht, was würdet ihr tun?
    Was sagt ihr dazu? Würdet ihr euch auch komplett vera****t vorkommen?

    Ich möchte an dieser Stelle vor der Story darauf hinweisen, dass ich eigentlich mit Postings warte bis ein Fall zu Ende ist.
    Da ich jetzt aber seit gestern Nachmittag auf einen Rückruf oder eine Antwort per Mail warte lasse ich euch an meiner Geschichte teil haben. Ich kann auch nicht mehr. Bin mega fertig und muss mir das jetzt von der Seele schreiben.


    Kurz vor weg, ich war selbst 5 Jahre lang im Kfz-Service tätig. Deshalb weiß ich auch wie es zu solch Situation kommen kann. Aber was ich gestern erfahren musste ist aus meiner Sicht echt heftig und kann es kaum in Worte fassen.


    Am Montag kam ich mit dem MX aus dem Urlaub zurück.
    Ich wollte eigentlich die Tage einen kleinen YT Clip machen. Es wurden viele schöne Aufnahmen und Fotos gemacht. Das letzte auf dem man die Front noch gut sieht war Sonntag.
    Leider ist mir sämtliche Lust vergangen....


    Am Dienstag morgen hatte ich meinen Servicetermin. Ich mache den Termin normal immer so, dass ich eine Direktannahme mit mache. Fahrzeug auf die Bühne etc. Bin ja nicht Fachfremd und will selbst gewisse Dinge sehen.
    Leider habe ich momentan auch noch andere sich ändernde Lebensumstände das ich da nicht ganz bei mir war.
    Habe das Fahrzeug also nur den Annehmer übergeben. Im Auto auf der Rückfahrt sage ich noch.... Verdammt, gar nicht zusammen drüber geschaut. Aber ich kann denen ja vertrauen.
    Das Einzige was ich bei der Annahme noch erwähnte hatte waren Schaltgeräusche die ich im Urlaub (Südtirol) unter "Hochleistungsbedingen" und ein Steinklappergeräusch (Nur bei langen Starken Lastwechsel links / rechts) aus dem Unterboden was aber schon mega lang da ist. Das könne man sich bei Probefahrt bzw von unten mal an schauen wenn über Garantie möglich.
    Ich möchte jetzt nicht weitere auf Technik eingehen, weil darum geht es nicht. Die Info mit Südtirol ist nur interessant.


    Ich merke aber hierbei noch an, dass ich in der Früh als wir losgefahren sind (Verlobte und ich) von vorne auf den Mazda zu gingen. Da ist mir HAND AUFS HERZ nichts aufgefallen.! Und jeder von euch, dem etwas an seinem Fahrzeug liegt, weiß das man gewisse Dinge sofort sieht. Vor allem das was noch kommt.


    Naja ich holte das Fahrzeug dann am Nachmittag ab.
    Ich gehe zum Parkplatz und sehe das:


    Bild_bei_Abholung_1_14.07.20.jpg


    Folgende Bilder habe ich am nächsten morgen in meiner TG gemacht, damit man sieht aus welcher Distanz man das schon sieht und den Schaden im Detail.
    Bilder_TG_15.07.20_1.jpgBilder_TG_15.07.20_nah.jpgBilder_TG_15.07.20_nah_links.jpgInkedBIlder_TG_15_07.20_totale_LI2.jpg


    Das gibts nicht das war vorher sicher nicht!!.
    Ich ging also rein und habe den Schaden gemeldet. Es war nur noch die Serviceassistentin da, die aber alles gut gemacht hat. So wie ich mir das auch vorgestellt hätte. Dies wurde mir auch auf dem Auftrag dokumentiert.
    Es wurde mir sehr professionell mitgeteilt, dass so etwas passieren kann und man sei dafür versichert. (Ist ja auch kein Geheimnis) Ich soll schon mal einen Kostenvoranschlag des Folierers vorbeireiten.



    Zuhause stelle ich fest: Auf dem Auftrag ist dieser Schaden dokumentiert. Auf dem letzen Blatt. Eingezeichnet wurde er aber nicht. 2 weitere Kleinigkeiten wie ne Delle in der Tür oder Mikrosteinschläge die auf noch nie einem Auftrag dokumentiert wurden standen darüber hinaus noch da.
    Ab diesem Moment habe ich eine schlimme Befürchtung gehabt.
    Mit der Angst im Nacken, das es morgen heißt das war schon, sämtliche letzen Urlaubsbilder des Fahrzeuges angeschaut.
    Ich habe schon an mir selbst gezweifelt.


    Hier eine Drohnenaufnahme 48 Stunden vor der Annahme.
    InkedDrohne_screenshot_12.07.20_LI3.jpg



    Ein von einem Fremdfotograf geschossenes Bild 9 Tage vorher.
    mx5-nd-forum.de/gallery/image/4975/


    Kein Steinschlag in der Art. Auf der Letzten Fahrt heim auch nix mitbekommen. (Meine Verlobte auch nicht, war immer mit)
    Wie gesagt in der Früh auch nix derartiges aufgefallen.


    Dann kam mir was.... ich habe eine Dashcam!
    Wohlgemerkt, so eingestellt, dass diese nur nach Erschütterungen aufzeichnet. Die Hoffnung war also nicht groß etwas zu finden.


    Es gab nur wenige Clips die in der Zeit gespeichert wurden.
    Ich habe mir alles angeschaut und habe mir gedacht schei....


    Aber mir hat es irgendwie keine Ruhe gelassen.
    Mir ist etwas aufgefallen bei einem Clip. Diesen werde ich nicht veröffentlichen, aber beschreibe ihn:


    Der Annehmer (=auch Serviceleiter) stellt das Fahrzeug nach der Probefahrt ab. Parkt rückwärts ein, steigt aus und geht gezielt auf die Motorhaube zu wo der Schaden ist und drückt genau da mit dem Daumen rum!
    Meine Freundin meinte dann, zum Schluss ist das dem währen der Fahrt passiert, wenn man aussteigt geht man doch sonst nicht gezielt dadrauf zu?!


    Ich glaube ich habe mir dann die halbe Nacht die wenigen Aufnahmen angeschaut die während der Probefahrt entstanden sind.
    Wohlgemerkt, das Radio war immer aus. Er sollte ja auf Klappergeräusche oder etwaige Getriebegeräusche achten...


    Dann sah ich das:!
    Man erkennt es evlt. nicht auf den ersten Blick. Aber man sieht und hört es.
    Vollbild, Lautsprecher auf laut
    Habe mir das dann genau zusammengestellt.


    Im Originalmaterial ist die Uhrzeit dabei. 3 Minuten später folgt die Szene nach dem Ausstieg und das Rumgedrücke am Stoßfänger.....


    Mich wundert, dass du nach der guten FMX auf ne Ssportler zurück bist^^
    Die gute alte FMX ^^:thumbsup: Ich glaub jeder hatte so ein Foto :thumbsup::thumbsup:


    Davor war die 125er CBR


    118-1862_IMG.JPG CIMG1571.JPG



    Leider ist die KTM mittlerweile weg. ;(
    War mir zu schade sie die meiste Zeit nur zweckmäßig durch die Stadt zu jagen, da es direkt um München rum nicht das Gebiet gibt, wo es mir wirklich Spaß macht.
    Wenn dann Zeit da war, stand entweder der MX oder die KTM :S:/



    Lomogram_2015-04-28_10-06-33-AM.jpgIMG_20190925_175258.jpg


    Und trotzdem ist er in der Mitte immer am schnellsten abgefahren ^^
    Wenn man in der Stadt wohnt erst recht. Da kann man Slalom fahren so viel man will ;):D