Bremsleistung bei schneller Fahrt sehr schlecht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • fotoman schrieb:

      Im ersten Schritt habe ich Stahlflexleitungen vorne und hinten montiert. Ergebnis, früherer und besserer Druckpunkt.
      Habe die Stahlflexleitungen nun auch verbaut. Ziel war eben jenes - erreicht wurde es! Die Bremsbetätigung findet nun von Min bis Max auf kürzerem Pedalweg statt, der Druckpunkt liegt weiter oben am Pedal und das Feedback im Pedal ist definierter.
      Straßenzugelassene Beläge mit besserem Biss und Feedback wären der nächste Schritt, sind aber für mich nicht wirklich notwendig.
    • Ronotto schrieb:

      @BJ323F - How much is the fish?
      130 Euro: Bremsleitungen inkl. ABE über Autoteile Ralf Schmitz.
      120 Euro: Einbau bei DW inkl. Flüssigkeitswechsel (auch im Kupplungspfad).
    • BJ323F schrieb:

      fotoman schrieb:

      Im ersten Schritt habe ich Stahlflexleitungen vorne und hinten montiert. Ergebnis, früherer und besserer Druckpunkt.
      Habe die Stahlflexleitungen nun auch verbaut. Ziel war eben jenes - erreicht wurde es! Die Bremsbetätigung findet nun von Min bis Max auf kürzerem Pedalweg statt, der Druckpunkt liegt weiter oben am Pedal und das Feedback im Pedal ist definierter.Straßenzugelassene Beläge mit besserem Biss und Feedback wären der nächste Schritt, sind aber für mich nicht wirklich notwendig.
      Bin jetzt sehr zufrieden mit der Bremse, Stahlflexleitungen sorgen für einen besseren Druckpunkt, die montierten Ferodo DS 2500 Bremsbeläge sorgen für mehr Biss, und die Bremsenbelüftung kühlt das System soweit herunter das die Bremsanlage Standfest ist ;)
      Wenn die Original Bremsscheiben verschlissen sind werden diese gegen Tarox F2000 getauscht, das sollte dem System helfen noch Standfester zu werden. :thumbsup:

      Das Gas ist rechts :thumbup:

    • GarchingS54 schrieb:

      Die Kolben und Belagsfläche der Brembo ist rund 50% größer als bei der Serienbremse.
      Bei gleich großer Scheibe bedeutet das eben auch 50% mehr Power.

      Das ganze bringt in der Praxis halt nur wenig. Da, wie Sven schon schrieb - sobald das ABS angesprochen wird, die Bremsleistung nur noch vom übertragbaren Reibwert (REIFEN) bestimmt wird.
      Selbst die Serienbremse ist also stark genug um das ABS sofort in seinen Regelbereich zu bringen.

      Interessant wird es dann erst, wenn andere Reifen und "Dauerbelastung" dazu kommen.
      Die Bremse selbst ist passend dimensioniert.
      Für Dauerbelastung oder ein verbessertes Bremsgefühl bieten sich die hier bereits besprochenen Bremsenmods an.
      Stahlflex + Bremsflüssigkeit + Kühlung sind dabei meist der 1. Schritt und macht MAZDA am Cup Renner ja nicht anders.
      -> Siehe Kühlschlauch ;)

      MX5Cup_Brembo.jpg
      Wer kann diese Bremsbelüftung einbauen? Was kostet das? Wo bekommt man die Stahlflex Bremsschläuche, wer baut sie ein? Welche Bremsflüssigkeit wird empfohlen?

      Mazda MX-5, EZ 6/19, G-184, Original LM Felgen Bright Dark 7x 17 mit vorne 2x15 mm, hinten 2x20 mm, Sportsline, Sport-Paket (Recaro), Original Mazda Tieferlegungssatz 30 mm, i-Activsense-Paket, Alu-Pedale, LED Innenbeleuchtung, Alcantara Ausstattung, gr. Windschott, Lenkrad aufgepolstert von "my lenkrad"mit Original Leder und Original roter Naht

    • soll heißen?

      Mazda MX-5, EZ 6/19, G-184, Original LM Felgen Bright Dark 7x 17 mit vorne 2x15 mm, hinten 2x20 mm, Sportsline, Sport-Paket (Recaro), Original Mazda Tieferlegungssatz 30 mm, i-Activsense-Paket, Alu-Pedale, LED Innenbeleuchtung, Alcantara Ausstattung, gr. Windschott, Lenkrad aufgepolstert von "my lenkrad"mit Original Leder und Original roter Naht

    • Hey Robert,
      Von mir aus erst mal ein herzliches Willkommen in diesem Forum.
      Wie du vielleicht bemerkt hast stellst du ziemlich konkrete Fragen, bekommst aber irgendwie wenig konkrete Antworten.
      Woran kann das liegen?
      Ich denke es liegt daran, dass man viele der Fragen über die angesprochene Suchfunktion klären kann - zugegeben etwas mühsam weil ein diskussionsforum nunmal immer alle themen zeredet. Eine Zusammenfassung der Themen hat natürlich meistens noch niemand erstellt oder sie befindet sich zumeist in den dir bereits vorgeschlagenen Threads. Ich empfehle hier beispielsweise die Postings von svanniversary und anderen sehr aktiven nutzern.
      Bei deinen konkreten Fragen empfiehlt sich im übrigen der direkte Gang zu einem Tuner, der sich mit mx5 auskennt...

    • bringt nur mehr thermische Dauerstabilität, wenn nicht gleichzeitig auch ABS, Reifen und ev. noch das Fahrwerk darauf abgestimmt wurden. Nur wegen dieser Bremse steht die Karre bei Vollbremsung keinen Meter früher, da die Serienbremse bereits schon ausreichend dimensioniert wurde.

      ND G160 SL, +SP, i-Eloop, Onyxschwarz Metallic, inkl. Mazda Front- & Heckschürze, Seitenschwellern und Alu Pedale, EZ 19.11.16, Fahrgestell-Nr. 117748
      Tuning: schwarze LED Seitenblinker, verchromte Blinker Glühbirnen vo & hi, LED Rückfahr- & LED Nebelschlussleuchte, LED Kennzeichenbeleuchtung und LED Innenraumbeleuchtung, MZ MX-5 Edelstahleinstiegblenden, Stubby Kurzstabantenne, ATH Windschott Medium (12cm) und Eton POW 160.2
    • Ich war Ende 2015, Anfang 2016 einer der ersten, die auf eine andere Bremse umgerüstet haben. In Verbindung mit einem anderen Fahrwerk und Reifen. Natürlich war ich mit der (K-Sport) Bremse sehr zufrieden und das Thema Bremsanlage war damit gegessen. Aber .. rückwirkend betrachtet lag es nur an meiner Fahrweise. Mein noch recht neuer G184 RF hat die Standard-Bremsanlage und ich war mit dem Fahrzeug bereits 2 x dieses Jahr in den Alpen und auf mehreren zügig gefahrenen Eifeltouren. Erschwerend kommt dazu, das ich im G184 ein Automatikgetriebe fahre, welches bergab weniger Bremswirkung vom Motor generiert (wenn man nicht manuell runterschaltet). An meinem Speed hat sich wenig geändert, nur an der Fahrweise. Also weniger digital und flüssiger. Trotz recht harter Beanspruchung kam die Bremsanlage nie ins Fading oder hat nachgelassen. Auf dem Track würde ich wahrscheinlich wieder aufrüsten, aber für die Landstraße (und auch ein paar Runden Nordschleife) ist die originale Bremsanlage ausreichend dimensioniert. Was mir gegenüber meinem Swift Sport auffällt, ist die scheinbar fehlende "Bissigkeit" der Bremse. Der Swift beisst richtig zu und so hat man erst mal den Eindruck, dass er "besser" bremst. Beim ND muss man etwas mehr Bremsdruck aufbauen und die Bremse ist aus meiner Sicht linearer und besser dosierbar. "Normale" Reifen, wie Hankook V12 oder auch Michelin PS4 können die Bremsleistung einer großen Bremse nicht gänzlich umsetzen, dazu braucht es schon (warm gefahrene) Semis. Mein Fahrzeug war vor ein paar Jahren auf der "Fastlap" mit Christian Menzel (AMS Channel) und Christian erwähnte, dass die K-Sport zwar generell sehr gut verzögert, aber ihm schon fast zu bissig ist. Die Dosierbarkeit würde darunter leiden. Das Resümee für mich, nach ca. 70.000 km mit der K-Sport und ca. 9.000 km mit der Serienbremse ist eindeutig. Die Serien-Bremsanlage ist mehr als ausreichend, wenn man nicht wie ein Henker bremst, hier kämen auch andere Fahrzeuge an ihre Grenzen. Wenn man seine Fahrweise "normalisiert", ist alles im grünen Bereich :)

      Mit einer Brembo oder anderer Aufrüst-Bremsanlage hat man mehr Reserven, teilweise führen diese Bremsanlagen die Wärme besser ab oder der Belag ist resistenter gegen Hitze. Man muss für sich selber entscheiden, ob einem das ein paar tausend Euro wert ist oder ob man ggf. schon mit anderen Bremsbelägen weiter kommt. Unbestritten sehen große Bremsanlagen natürlich nice aus :)

      MX-5 RF G184 Sports-Line (Automatik) in Matrixgrau mit Hankook V12 evo², Fahrwerkeinstellung "Taxidriver", L&P A291 Auspuffblenden, Stubby Antenne, mods4cars Verdeckmodul, ZStyle#1 Lenkrad, Armlehnenerhöhung, LED-Set und Starkton-Hupe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Wolfram ()

    • Joshude schrieb:

      Junge, Junge, Junge....
      soll heißen?

      Mazda MX-5, EZ 6/19, G-184, Original LM Felgen Bright Dark 7x 17 mit vorne 2x15 mm, hinten 2x20 mm, Sportsline, Sport-Paket (Recaro), Original Mazda Tieferlegungssatz 30 mm, i-Activsense-Paket, Alu-Pedale, LED Innenbeleuchtung, Alcantara Ausstattung, gr. Windschott, Lenkrad aufgepolstert von "my lenkrad"mit Original Leder und Original roter Naht

    • futurebreeze schrieb:

      Hey Robert,
      Von mir aus erst mal ein herzliches Willkommen in diesem Forum.
      Wie du vielleicht bemerkt hast stellst du ziemlich konkrete Fragen, bekommst aber irgendwie wenig konkrete Antworten.
      Woran kann das liegen?
      Ich denke es liegt daran, dass man viele der Fragen über die angesprochene Suchfunktion klären kann - zugegeben etwas mühsam weil ein diskussionsforum nunmal immer alle themen zeredet. Eine Zusammenfassung der Themen hat natürlich meistens noch niemand erstellt oder sie befindet sich zumeist in den dir bereits vorgeschlagenen Threads. Ich empfehle hier beispielsweise die Postings von svanniversary und anderen sehr aktiven nutzern.
      Bei deinen konkreten Fragen empfiehlt sich im übrigen der direkte Gang zu einem Tuner, der sich mit mx5 auskennt...
      Hallo futurebreeze,
      vielen Dank für deinen freundlichen Empfang. Ich hatte Garching S54 konkrete Fragen zu seiner Umrüstung gestellt. Aber vielleicht klappt es ja noch, wenn er es liest.

      Mazda MX-5, EZ 6/19, G-184, Original LM Felgen Bright Dark 7x 17 mit vorne 2x15 mm, hinten 2x20 mm, Sportsline, Sport-Paket (Recaro), Original Mazda Tieferlegungssatz 30 mm, i-Activsense-Paket, Alu-Pedale, LED Innenbeleuchtung, Alcantara Ausstattung, gr. Windschott, Lenkrad aufgepolstert von "my lenkrad"mit Original Leder und Original roter Naht

    • Ist nicht meine Bremse, sonder wie sie aus dem Text ergibt ein Bild des MX5 Cup. Allgemein bin ich auch ein Freund davon die Suchfunktion zu nutzen und sich vielleicht auch mal vorzustellen.

      Um deine Frage kurz und knapp zu beantworten.
      Wende ich doch einfach an MX5 Spezialisten wie:

      • Zymexx
      • SPS- Motorsport
      • IL-Motorsport


      alle sind hier mehr oder weniger vertreten.