Verdeckimprägnierung Ja / Nein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei aller Liebe zu unserem Schätzchen, ich mache es nicht.
      Habe ich auch bei meinen vorherigen Cabrios nicht gemacht (987, 981).

      G160 SL, Lenkrad, zwei Sitze plus etlichem, neumodischem Zeug.
      Farbe? Schaue morgen mal nach.
    • Ich bin klar auf der Pro Imprägnieren Seite.

      Technisch gibt es dafür zwar keine Erforderlichkeit aber für die langfristige Erhaltung der Verdeckoptik ist es sicherlich förderlich. Und die genannten 3 Jahre sind ja noch kein Alter für ein Verdeck. Mein Ziel ist es, dass es auch nach 10 Jahren noch gut aussieht. Das Verdeck einmal im Jahr zu imprägnieren ist jetzt kein zeitfressendes Hexenwerk.

      Von der technischen Seite gibt es auch keine Gründe, wieso man einem Autolack Wachs, Versiegelung und Politur zu Gute kommen lassen sollte. Kann man ebenso weg lassen, sieht dann halt irgendwann sch... aus :D

    • Bei mir kommt seit drei Jahren (und beim NB-FL auch schon) das gleiche möchtegerne Wachs vom Waschplatz mit drauf, wie auf den Lack...
      Und gut is... Anschließend mit dem kalkfreiem Wasser abgedampft und gut is...

      Blue Sky :thumbup:

      2.0 SL ST ohne SP, upgrade auf "Model 2016" mittels DS, Bilstein & OEM Eibach, I.L.M(VA30/HA40), Graphitgrau
      Dotz Kendo dark 7x17 ET35 mit 205/45/17 Dunlop Wintersport 4D, für die kalte Zeit
      (Signing 3.9.16 {Order out 2.10.16} - Produktion 28.11.16 - Übergabe 14.2.2017)
    • Neu

      Abarthig schrieb:

      Flüssigwachs auf das Verdeck?
      Mehr oder weniger...
      Ja - Hat noch nie Probleme gemacht... ;)
      Blue Sky :thumbup:

      2.0 SL ST ohne SP, upgrade auf "Model 2016" mittels DS, Bilstein & OEM Eibach, I.L.M(VA30/HA40), Graphitgrau
      Dotz Kendo dark 7x17 ET35 mit 205/45/17 Dunlop Wintersport 4D, für die kalte Zeit
      (Signing 3.9.16 {Order out 2.10.16} - Produktion 28.11.16 - Übergabe 14.2.2017)
    • Neu

      Trimmi schrieb:

      Abarthig schrieb:

      Flüssigwachs auf das Verdeck?
      Mehr oder weniger...Ja - Hat noch nie Probleme gemacht... ;)
      Ich kenne nicht die genaue Zusammensetzung von Heißsprühwachs aber mir wäre das Risiko zu groß, dass Stoff und die darunter liegende Kunststoffschicht langfristig beschädigt werden. Tendenziell verklebt man auch Restschmutz im Verdeck mit den Verdeckfasern.
    • Neu

      Abarthig schrieb:

      Ich kenne nicht die genaue Zusammensetzung von Heißsprühwachs aber mir wäre das Risiko zu groß, dass Stoff und die darunter liegende Kunststoffschicht langfristig beschädigt werden. Tendenziell verklebt man auch Restschmutz im Verdeck mit den Verdeckfasern.
      In Summe spreche ich hier von etwa 10 Jahren, in denen ich das so praktiziere...
      Ganz zu Anfang habe ich auch imprägniert... das irgendwann mal "verpennt" und dann in 2005 angefangen es so zu handhaben...
      Ich konnte tatsächlich niemals einen Nachteil erkennen... Dieses möchtegerne Wachs... (nicht annähernd zu vergleichen mit einem manuell aufgetragenem Wachs)
      ist im Grunde genau so fein, wie das Imprägniermittel...
      Und es hat bei mir (und @BIG) -augenscheinlich- in all den Jahren nullkommanull Probleme, Flecken oder ähnliches verursacht.
      Ganz im Gegenteil. Vogelkot geht genauso gut und schnell runter, wie bei der chemischen Imprägnierung... :thumbup:

      Für mich zumindest, reicht das mittlerweile vollkommen aus ;)

      Aber - jeder kann das -natürlich- ganz nach seinem persönlichem Geschmack und Meinung handhaben...
      Wenn du besser schläfst mit Imprägniermittel... bitte.. hält dich ja keiner von ab... ;) - @Abarthig....

      Vermutlich aber sind die FIATISTI im MX-5 Forum noch empfindlicher.... ^^ . Haben ja auch noch gar keine Langzeiterfahrung, bei Fiat :P
      Blue Sky :thumbup:

      2.0 SL ST ohne SP, upgrade auf "Model 2016" mittels DS, Bilstein & OEM Eibach, I.L.M(VA30/HA40), Graphitgrau
      Dotz Kendo dark 7x17 ET35 mit 205/45/17 Dunlop Wintersport 4D, für die kalte Zeit
      (Signing 3.9.16 {Order out 2.10.16} - Produktion 28.11.16 - Übergabe 14.2.2017)
    • Neu

      Ich bin der Meinung, dass es nicht nötig ist zu imprägnieren, da das Verdeck absolut Wasserdicht ist. Trotzdem imprägniere ich, in unregelmäßigen Abständen, da ich es für sinnvoll halte leichte Niederschläge und auch Vogelkot nicht in den Stoff eindringen zu lassen. Ebenso kümmert es mich nicht, ob beim wachsen der Frontscheibe und der Bleche in der Waschbox, Wachs aufs Verdeck kommt. Aber extra über den Stoff gehe ich nun auch nicht mit dem Wachswasserstrahlgerät.

      Gruß Martin

    • Neu

      Ich hab auch überlegt das Verdeck zu imprägnieren, allerdings hat Emma nun auch schon drei Jahre auf dem Buckel und das Verdeck ist nicht mehr fabrikneu.
      Vorher wäre also eine ordentliche Reinigung angesagt.

      Was ich mir davon erhoffen würde? Eine Schutzschicht zwischen Schmutz/Vogelkot, etc. und dem Stoff.
      Ähnlich wie beim Wachs auf dem Lack.

      Hier kommt öfter mal so ein Riesenflatschen von den Vögeln runter, was dann locker eine Handfläche groß ist und sich dann schön über den Arbeitstag reinfressen kann.
      Da bin ich dann heilfroh, wenn nur das Wachs an der Stelle weg ist und nicht der Klarlack... :D

      Sonst sollte man lieber die Ablauffilter kontrollieren/reinigen.

      Sonnige Grüße,
      Henry

    • Neu

      Moinsen,
      nach 10 Jahren NC, ganzjährig gefahren, nachts Carport, tagsüber im Freien: Ich bin eigentlich immer durch die Textilwaschanlage mit Wachs oder Nano-Zeugs. Keine Probleme mit dem Verdeck.
      Problematischer sind dann eher die Knickstellen, an denen das Verdeck nach Jahren mal brüchig werden kann. Das ist dann aber eher dem Auf- und Zumachen geschuldet, als irgendeinem Wachs. Hinzu kommt , das der Verdeckstoff ja Kunstfaser, also im Prinzip ja Kunststoff ist und sich in der mittleren Lage eine Folie befindet. Würde irgendjemand seine Gummistiefel imprägnieren? ;)
      Jetzt beim ND halte ich es genauso. Vogelkot mach ich allerdings auch immer zeitnah mit viel Wasser weg , (das Zeug kann relativ schnell Verätzungen hervorrufen , je nachdem was der Pieper gerade verdaut hat :D ).
      Greets

    • Neu

      TTempodrom schrieb:

      Moinsen,


      Problematischer sind dann eher die Knickstellen, an denen das Verdeck nach Jahren mal brüchig werden kann. Das ist dann aber eher dem Auf- und Zumachen geschuldet, als irgendeinem Wachs.
      Ich kenne nicht die Verdeckqualität des NCs, aber brüchige Stellen im Verdeck dürfen eigentlich nicht sein. Gerade so etwas könnte auch durch aggressive chemische Mittel begünstigt werden. Mein Z4 Verdeck ist 15 Jahre alt und das ist super in Schuss. Nur an den Knickstellen ist das Verdeck etwas weniger Schwarz und etwas glänzend, aber das Material ist top in Schuss.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Abarthig ()