Cold Air Intake

  • SPS ist doch an einem Cold Air Intake dran.

    Es ist nur nicht für die kommenden Wochen geplant.

    Quelle: SPS Q&A Video


    EDIT: Das größte Problem ist doch die stehende, warme Luft die nicht gescheit entweichen kann, oder irre ich mich?

    - Mein Miata -


    Änderungen: SPS Street, Zymexx Gen5 ESD + Diffusor, Dragonwing Spoiler, Stubby, Hardracer Domstreben, Doorbushings, Dämmung Kofferaum - Innenraum - Türen, schwarze Embleme, schwarze Akzente im Innenraum

    HiFi: Audio System X165 EVO2, Lautsprecheraufnahmen aus massivem Alu

  • Sehe ich auch so. Mehr als kalte Luft von außen geht halt nicht. Der Ansaugweg ist schon ganz gut gemacht, wie bei den meisten Autos. Mehr Leistung wird man mit keinem anderen Air Intake generieren, das kann eher nach hinten los gehen. Und so lange das System im Motorraum geschlossen ist (Voraussetzung für kalte Luft), wird sich auch Sound-mäßig nicht viel tun.

    MX-5 RF G184 Automatik in Matrixgrau, kurze Übersetzung, Cusco 1,5W Sperre, SPS "Street"-Gewindefahrwerk, OZ Ultraleggera (16x7 ET37), Conti PremiumContact 6 (205/50/16), 9 mm Spurplatten hinten, Motalin 5W-50 HP-Sport, IL Domstrebe, 280 mm StopTech Bremsanlage, Evolity Stahlflex, GEN4 ESD + Heckdiffusor, Pipercross Luftfilter, ZStyle#Classic Lenkrad, Alcantara komplett, Verdecksteuerung, Armlehnenerhöhung, Stubby Antenne, Keramikversiegelung by Rolf, seq. Seitenblinker, TSR aktiviert.

  • Was man durch eine Verlegung sehr wohl erreichen kann, ist, dass der Motor bei überschwemmter Straße noch früher Wasser saugt. Ich sag's nur.


    Möchte aber niemandem den Spaß an einem CAInin der Art von BBR GTI verderben. Fand ich früher selbst sehr interessant (und zumindest sinnvoller als ein offenes System im Motorraum).

  • Klang zu generieren bleibt im Rahmen der StVZO ein Traum und wie oben schon geschrieben ist der originale Ansaugtrakt ja auch nicht von Idioten konstruiert worden. Für unsere Sauger sehe ich da nur ein wirtschaftliches Potential, aber keinerlei technisches...



    Rolf

  • Der Ansaugschlauch sitzt direkt im Frontend. Mir erschließt sich das nicht, was das während der Fahrt bringen soll.

    Das konnte man mir damals schon nicht beantworten... Oder wollte nicht, oder der passende Montag kam noch nicht.

    2018 G160 SL + SP in Mondsteinweiß | Bilstein B14 | Federal 595RS-R 205/50R16 auf original Mazda 16" | CAE UltraShifter | Mishimoto Oil Catch Can | DIY Öltemperaturanzeige
    Fahrzeugthread: Joshudes Mondgestein


    2005 Volvo V50 T5 AWD M66 in Passion Red

    Fahrzeugthread: Joshudes Kümmerling Bill

  • Ich bastel ja auch gerne und habe mir die serienmäßige Luftführung bis ins kleinste Detail angeschaut und einige kleine Ideen mal einfließen lassen. Am Ende mußte ich feststellen, dass die serienmäßige Luftführung für ein geschlossenes System fast schon Perfekt ist. Der Effekt einer Umrüstung (geschlossenes System) ist leider gleichzusetzen, wie mit einem Aufkleber auf der Originalbox;)

  • Was das bringt oder auch nicht, wird man sehen. Mit der originalen Ansaugung war das kleinstmögliche Temperaturdelta bei Konstantfahrt 7 K. ICH finde das geht besser.


    So hat eben jeder seinen Spaß an unterschiedlichen Projekten. Ich gönne anderen, die sich für 800 Euro einen Satz Zubehörhecklampen kaufen, auch ihre Freude daran. Etwas anderes als Leuchten können sie m. E. auch nicht.

  • Was das bringt oder auch nicht, wird man sehen. Mit der originalen Ansaugung war das kleinstmögliche Temperaturdelta bei Konstantfahrt 7 K. ICH finde das geht besser.

    Ja, dass ist das, was man angehen müsste. Liegt aber nicht am Kasten und der Luftführung, sondern an den heißen Wasserschläuchen hinter der Box. Die hatte ich mal abisoliert und die Ansaugtemperatur sank etwas, aber nicht wirklich nennenswert. Die einzige Chance wirklich die Temperatur runter zu kriegen ist eine Abgeschirmte, irgend wo in der Ecke (die es nicht gibt) plazierte Box, die eine maximale Schlaucheingangsleitung von fast 0 hat. Am besten einen größeren Trichter direkt an der Box, der direkt im Fahrtwind steht.;)

  • Die einzige Chance wirklich die Temperatur runter zu kriegen ist eine Abgeschirmte, irgend wo in der Ecke (die es nicht gibt) plazierte Box, die eine maximale Schlaucheingangsleitung von fast 0 hat.

    Wenn man das umsetzen will, dann könnte man die Batterie u.U. verlegen und die Ecke für die Ansaugung inkl. Abschirmung nutzen.

    Batterie wandert dann in den Kofferaum.

    Es gibt ja auch kleinere Batterien die fü den MX5 vollkommend ausreichend sind.

    - Mein Miata -


    Änderungen: SPS Street, Zymexx Gen5 ESD + Diffusor, Dragonwing Spoiler, Stubby, Hardracer Domstreben, Doorbushings, Dämmung Kofferaum - Innenraum - Türen, schwarze Embleme, schwarze Akzente im Innenraum

    HiFi: Audio System X165 EVO2, Lautsprecheraufnahmen aus massivem Alu

  • Wenn man das umsetzen will, dann könnte man die Batterie u.U. verlegen und die Ecke für die Ansaugung inkl. Abschirmung nutzen.

    Batterie wandert dann in den Kofferaum.

    Es gibt ja auch kleinere Batterien die fü den MX5 vollkommend ausreichend sind.

    Ich wollte aber nicht aus meinem MX5 eine Bastelbude machen.;)


    PS: Kleine leichte Batterie hat mein MX5 schon, aber da, wo sie vorgesehen ist.:S

  • Was man durch eine Verlegung sehr wohl erreichen kann, ist, dass der Motor bei überschwemmter Straße noch früher Wasser saugt. Ich sag's nur.

    Da gebe ich Dir vollkommen Recht...die Jünger mit den Elektroautos sind da ganz klar im Vorteil.

    ------


    Heute mal die Platzverhältnisse unten gecheckt...sieht alles machbar aus. Anbei nochmal ein Bild aus dem Bereich unterhalb des Ansaugschnorchels. Ich denke dass die große Kunststoffabdeckung, die wie ein "Leitblech" für die Anströmung des Wasserkühlers arbeitet, eine bessere Anströmung mit Frischluft verhindert und sich die Luft in diesem Bereich zügig aufheizt, wenn die Front bei geringem Tempo nicht optimal durch den Fahrtwind angeströmt wird.

  • Was haltet ihr von der Möglichkeit, die Ansaugung ab Filterkasten nach unten zu ziehen und dann durch das befilzte Blech(?) zur Beifahrerseite vor den Radkasten zu ziehen? An der Front könnte man ein kleines Leitblech anbringen, das den Fahrtwind dahin leitet. Die Saugstrecke wäre so insgesamt kürzer und mit weniger Bögen umsetzbar.