Knackende Spurplatten

  • Habe ein Problem mit meinen Spurplatten, verbaut sind bei der 17" Serienfelge vorne 2x15 und hinten 2x20 von I.L. Motorsport in schwarz.


    Nach etwa 2500km fing es beim einlenken vorne an zu knacken, bei jeder Geschwindigkeit tritt das auf, wenn ich nach links lenke mehr das linke Rad und umgekehrt..


    Der Händler meinte dann die Platten hätten sich wohl etwas gesetzt oder minimal gelockert daher die Geräusche, also wieder angezogen, da


    war es weg... aber nur für 50km da fing es wieder an...


    Wir haben dann komplett neue Platten montiert, da war dann Ruhe aber nach 150km ... fing es wieder an und nach der Eifel Tour war es dann richtig laut.


    Also die Platten wieder ab und ohne gefahren um auszuschließen dass es nicht doch woanders dran liegt, da ist jetzt seit 300km Ruhe...


    Das die Radbolzen zu lang sind bei der Kombi und dann u.U. gegen die Felge drücken schließt der Händler aus, das hätten sie kontrolliert.


    Er meint vielleicht sind sie zu glatt und will sie jetzt aufrauhen ?( , da so viele diese oder ähnliche Platten verbaut haben glaube ich aber


    nicht so Recht an den Erfolg.


    Hat von Euch schon mal wer davon gehört oder ähnliche Geräusche gehabt ?



    Gruss Sascha

    2018er Roadster 160, Sports-Line, Magmarot, Sport Paket, Eibach 30mm, Spur v30h40, Stubby,
    Lenkrad Zymexx ZStyle#2Yokohama, Fox 2x70 rechts mit Zymexx Diffusor, LEDs Innen.

  • @brazzo229
    Hallo Sascha.
    Ich fahre die gleiche Kombi wie du seit knapp 18000 km.
    Bisher hab ich von den dir beschriebenen Geräuschen bei meinem Auto nix wahrnehmen können.
    Hab dieses Problem nicht!


    Gruß Olli

    G160 SL Rubin Rot, Eibach Pro-Kit, Zymexx/Foxx Lemming Auspuff mit Heckblende von ATH, Zymexx Lenkrad


    Beschleunigung ist wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.

  • Hallo Sascha!
    Wir hatten uns ja schon ausgetauscht und ich fahre bis auf die Felgen vom Ignition die gleiche Kombi und bis jetzt ohne das Geräusch.
    Da die Platten schon getauscht wurden, kann ich mir diese als Verursacher fast nicht vorstellen.
    Das Fahrzeuggewicht liegt durch die Verbreiterung anders auf, daher glaube ich vielmehr an angrenzende Fahrzeugteile.
    Mir fehlt allerdings auch das technische Verständnis und deshalb ist meine Meinung auch nur ein Raten.
    Bin gespannt, ob sich noch andere ND‘s mit dem Problem und der gleichen Kombi finden.
    Vielleicht gibt es ja noch ein paar Ideen.

    ND 2,0 Sports-Line, ST mit SP, Magmarot, BBS, SPS Street, I.L. Spurplatten, Lenkrad Zymexx ZStyle#1 Performance, Fox ESD re. mit Zymexx Diffusor, Mesh Grill „s“ , sequentielle Blinker h. u. The Cone

  • Hat sich letztens in der Eifel eher nach verspannten Fahrwerkbuchsen angehört.

  • @ Wolfram : das hatte ich angesprochen und der Mechaniker meinte dann müsste es auch ohne Spurplatten knacken ... ?( und sie hätten die Federn schon so oft verbaut das ein Einbaufehler eigentlich unmöglich sei...

    2018er Roadster 160, Sports-Line, Magmarot, Sport Paket, Eibach 30mm, Spur v30h40, Stubby,
    Lenkrad Zymexx ZStyle#2Yokohama, Fox 2x70 rechts mit Zymexx Diffusor, LEDs Innen.

  • Also ich bin da wahrlich nicht der Experte, aber das was @Wolfram dir bei der Eifeltour mit den nicht entspannten Buchsen erklärt hat, klingt für mich einleuchtend, zumal die Spurverbreiterungen nun auch schon getauscht wurden.

    MX-5 ND G184 Roadster in Matrixgrau mit kleinen Änderungen! Bilder


    NB 1,6 > NB 1,8 > NC 2,0 > ND G160 > ND G184 :)

  • @ Wolfram : das hatte ich angesprochen und der Mechaniker meinte dann müsste es auch ohne Spurplatten knacken ... ?( und sie hätten die Federn schon so oft verbaut das ein Einbaufehler eigentlich unmöglich sei...

    ok, war nur eine Idee. Die vorderen Spurplatten sind wirklich von IL Motrorsport? Und es wurden die mitgelieferten Muttern verwendet? Sonst könnten die Felgen ggf. auf den Muttern aufsitzen und das Geräusch verursachen.

  • Ich habe ein ähnliches Geräusch, auch bei stark einlenken. Nachher bei geradeausfahrt, „tickt“ es dann (wie ein Nagel im Reifen). Zufälligerweise heute die Spurplatten ausgebaut und Geräusch ist weg. Auch mehrere tausenden km’s gefahren ohne Probleme aber seit kurzem fing das Geräusch an (auch während eines Eifelfahrts….). Keine Ahnung was es genau verursacht.


    P.s. vorne und hinten war auch mit 15mm Spurplatten (IL Motorsport) mit Serien 17" Felgen.

  • Wenn das Rad auf die Schraubverbindung drückt, verliere ich Vorspannung und diese können sich lösen.


    Ich erinnere mich gut, dass ich mal auf solche Probleme im Radverbund mit Spurplatten hingewiesen habe. Daraufhin musste ich mir viel dazu anhören, dass ich das viel zu kritisch sehe.


    In Verbindung mit falscher Geometrie der Verbindungselemente wären die Probleme plausibel.

    Viele Grüße Sven
    MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)


    „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

  • Das geht bei 15 mm Spurplatten ziemlich eng zu. Ich würde die Spurplatten noch mal mit 130 Nm nachziehen. Der Range ist 110 - 130 Nm. Und nachsehen, ob die Auflageflächen absolut sauber und eben sind. Was auch sein kann, ist eine Fertigungstoleranz bei den Spurplatten oder zu festes anziehen mit dem Schlagschrauber. Mehr Ideen habe ich jetzt auch nicht mehr.

  • Das geht bei 15 mm Spurplatten ziemlich eng zu. Ich würde die Spurplatten noch mal mit 130 Nm nachziehen. Der Range ist 110 - 130 Nm. Und nachsehen, ob die Auflageflächen absolut sauber und eben sind.

    Beide gemacht vor ein paar Wochen, aber wie von brazzo229 beschrieben, fing das Geräusch auch bei mir später wieder an.

  • Interessant wäre jetzt, ob sich die Befestigung der Spurplatten gelöst hat, wenn das Geräusch auftritt.

  • Die Spurplatten waren heute noch immer sehr fest und nichts hat sich gelöst. Ich habe mich gewundert ob die Gewinde von den Spurplatten vielleicht nicht unter genau 90 Grad montiert sind, so dass die Felge nicht richtig festgezogen wird.