Reifenwechsel - wer traut sich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zurück zum Thema: 8)
      Samstag wird auf SR getauscht. Gott sei Dank :thumbup:

      MX-5 ND G131 Sportsline Onyxschwarz Metallic, Eichbach Pro Kit -30mm, Schwarze Seitenblinker, K&N Luftfilter, LED Innen- und Kennzeichenbeleuchtung, Moss-Stubby Antenne, ATH Diffusor, ATH Heckspoiler, Borbet RS in Bronze 7X17 ET35 mit Hankook Ventus V12 Evo 2, Zymexx/Fox 2x70 rechts

      Ich brauche kein Kurvenlicht. Ich kann driften. 8)
    • Nur eine kleine Ergänzung-in A sind Spikes während der Winterreifenzeit erlaubt, aber mit Vorgaben. Höchstgeschwindigkeit deutlich eingeschränkt und es muss ein klar sichtbares „Spikespickerl“ auf der Rückseite des Fahrzeuges angebracht sein. In der restlichen Zeit wird es dann (mit Isolierband etwa) kreuzförmig überklebt.
      Allerdings fahren nur mehr ganz wenige Autos mit Stiften durch die Gegend, hatte selbst auch noch nie „Igelreifen“ auf meinen doch einigen Autos.
      Gruß aus Kärnten

    • Neu

      Ich traue mich das kaum hier anzusprechen, ich bin die ersten 10 Jahre ganzjährig mit Sommerreifen durch die Lande gefahren (90er Jahre). Und es waren Mercedes Hecktriebler, natürlich gab es da Eis, Frost und Schnee, es ging aber trotzdem mit angepasster Fahrweise (natürlich ist ein Winterreifen auf Eis und Schnee besser das würde ich nie bestreiten). Aber ich glaube dieser Winterreifen Hype ist erst um die Jahrtausendwende entstanden und wird im nächsten.Jahrzehnt wohl schon wieder Geschichte sein, denn gibts bestimmt nur noch allrounder für 90% der Fahrzeuge.

    • Neu

      Ich bin Mitte der 90er als ich anfing Auto zu fahren auch nur mit Sommerreifen gefahren, hatte schlichtweg keine Gedanken an Winterreifen.

      Jung und dumm würde man heute sagen.

      Ich bin überall hingekommen, das Zauberwort heisst angepasste Fahrweise.

      Angepasst fahre ich heute noch, seit Ende der 90er allerdings mit Winterreifen von "O" bis "O".

    • Neu

      Werde heute wohl auch wechseln, wenn es meinem Rücken gefällt.

      Als Winterreifen noch keine Pflicht waren, hatte ich auch keine. Hier bei uns im Flachland liegt meist kein Schnee und wenn, dann ging es mit den Fronttrieblern zur Not auch mit der Sommerbereifung für den einen Tag.

      Ich habe dann aber feststellen müssen, dass wenn wirkich Schnee liegt, es mit den Winterreifen besser geht.

      MX-5 ND G184 ST Signature Matrixgrau Metallic

    • Neu

      Klar früher war das so. Da war allerdings auch noch deutlich weniger Verkehr und die Winterreifen konnten auch viel weniger, sprich der Vorteil war viel geringer als heute.

      Kuddel S-H schrieb:

      Aber ich glaube dieser Winterreifen Hype ist erst um die Jahrtausendwende entstanden und wird im nächsten.Jahrzehnt wohl schon wieder Geschichte sein, denn gibts bestimmt nur noch allrounder für 90% der Fahrzeuge.
      Der "Hype" kam mit modernen Silica-Mischungen und als man gemerkt hat, dass ein moderner Winterreifen extrem große Vorteile bei niedrigen Temperaturen hat.
      Das mit den Allroundern glaube ich überhaupt nicht. Im Gegenteil geht es aktuell in die andere Richtung, dass die Reifen immer spezialisierter werden. Bei den Sommerreifen, gerade in der Erstausrüstung, ist z.B. Rollwiderstand sehr wichtig, was immer einen Kompromiss bei anderen Eigenschaften bedeutet.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Neu

      Und das ist noch extremer, wenn wir über V, oder Y Reifen, also welche für hohe Endgeschwindigkeit reden. Die können das alles noch schlechter bei niedrigen Temperaturen.

      Wir hatten mal eine Erprobung in Schweden und haben es vorher nicht mehr geschafft einen Touareg auf Winterreifen umzustecken. Der hatte dann 255er Y-Reifen drauf. Wir sind den vom LKW gefahren und haben dann auf Schnee gebremst und es passierte - nichts. Das Auto rutschte munter so an die 50 m weiter. Dann musste ich nur noch ca. 500 km m in die Werkstatt rüber fahren. Du hast Gas gegeben, alle vier Räder drehten durch, das Auto rutschte seitlich, nur vorwärts ging es nicht. Gefühlt habe ich bestimmt 10 min. für die Strecke gebraucht. So etwas lässt einen dann schon erkennen, dass ein Winterreifen Sinn macht.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Watashi wa Sven desu ()

    • Neu

      habe glaube ich seit 2 Wochen Sommerreifen drauf :>

      Hat sich Angeboten da ich eh zur Inspektion musste. Alles im grünen Bereich.

      @'Kuddel

      Wenn halt Schnee liegt oder dementsprechende Straßenverhätnisse herrschen, ist meines Wissens in Deutschland WR Pflicht. Sollte was mit Sommerreifen passieren wird die Versicherung dich sicherlich in Regress nehmen. Würde also schon Wechseln.

    • Neu

      Watashi wa Sven desu schrieb:

      Das mit den Allroundern glaube ich überhaupt nicht. Im Gegenteil geht es aktuell in die andere Richtung, dass die Reifen immer spezialisierter werden. Bei den Sommerreifen, gerade in der Erstausrüstung, ist z.B. Rollwiderstand sehr wichtig, was immer einen Kompromiss bei anderen Eigenschaften bedeutet.
      Nach allem, was ich so in der Endverbraucherpresse lese, ist aber auch durchaus denkbar, dass sich die Trends im OEM- und IAM-Geschäft an dieser Stelle unterscheiden könnten. Der Marktanteil von Ganzjahresreifen soll ja stetig steigen.

      Der gemeine Endkunden interessiert sich in erster Linie für sein Portemonnaie, hält den Einfluss der Reifen aber für vernachlässigbar. Damit hat er vielleicht sogar Recht, auch wenn er ironischerweise nicht den eigenen Gasfuß sondern den Automobilhersteller als Quell allen Übels identifiziert. ;)

      Flottenverbräuche und Rollwiderstände sind ihm jedenfalls ziemlich egal. Allerdings kaufen viele Reifen nach wie vor schlicht nach Vorschlag des Reifenhändlers. Der macht drei Angebote, eins teuer, eins billig, eins in der Mitte und kann sich ziemlich sicher sein, dass letzteres den Stich macht. Und dieser Reifenhändler wird aufgrund seiner Verantwortung für das Wohl des Kunden wohl in der Regel für den Winterreifen plädieren. :)
    • Neu

      Da bin ich auch gespannt, wie lange die Politik das noch mitmacht. Ab Werk ist der Super-RoWi drauf und damit wird zertifiziert und irgendwann interessiert das nicht mehr und es wird irgendetwas drauf gesteckt.
      Ich habe schon munkeln gehört, dass sich das auch demnächst ändert und man beim Nachkauf ggf. in der gleichen RoWi-Klasse bleiben muss.

      *RoWi - Rollwiderstand

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)