Eierndes, mitlaufendes Geräusch Hinterachse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eierndes, mitlaufendes Geräusch Hinterachse

      Hallo,

      ich fahre seit Beginn des Vorweihnachtsstresses öfter mal ohne Musik und habe ein mitlaufendes Geräusch aus Richtung Hinterachse bemerkt (tonlich Richtung oioioi, variiert mit Geschwindigkeit [Rhythmus verlangsamt sich entsprechend] und wird auf der AB mit nachlassender Geschwindigkeit [z. B. vor Ausfahrt] gefühlt lauter). Ich meine - das könnte aber auch Einbildung sein - dass es ganz dezent auch im Stand zu hören ist. Vom Fahrersitz aus Richtung rechts hinten, könnte aber durch die Perspektive auch mittig verortet sein.
      Klingt wie etwas, das mitläuft (bin kein Schrauber). Es tritt unabhängig von Schubbetrieb auf und auch, wenn ich ausgekuppelt habe. Es ist nicht dieses Schaben/Kratzen bei 2.500 U/min (das kenne ich bereits und habe es in erträglichem Maß auch). Der Wagen hat kürzlich die 9.000 km Marke offen überfahren.

      Ich dachte zunächst an die Winterreifen, aber nach Fahrwerkswechsel auf OEM-Bilstein und Mazda-Federn (ich hatte das Sportpaket nicht) und Neuwuchten der Räder bleibt das Geräusch bestehen (es ist mir bereits vor dem Fahrwerkswechsel aufgefallen).

      Ich werde beizeiten zur Werkstatt düsen, was könnte das denn sein? Differential, irgendein Lager oder Stand der Technik? ;) (Beim vorherigen ND Roadster ist mir das nicht aufgefallen). Kommt das evtl. jemandem bekannt vor?

      MX-5 RF SL matrixgrau, OEM Bilstein, Eibach (Mazda)-Federn

    • Hallo,

      Du hast das Fahrwerk gewechselt, aber die gleichen Reifen wieder montiert? Dann bleiben die Reifen-Geräusche trotzdem die selben.
      Das was Du beschreibst hört sich für mich tatsächlich nach normalen Reifengeräsuchen an. Durch wenig Dämmung und das Cabrio-Dach hört man die deutlich mehr, als bei anderen Autos.

      Was mir noch einfällt sind Laufgeräusche des Differentials, was aber eher ein Heulen wäre. Radlager wäre auch eine Möglichkeit, das würde sich aber rauher und schabender anhören und würde sich eventuell bei Kurvenfahrt verändern.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Hallo Sven,
      danke für den Input. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es die Reifen sind. Wenn ich die Öhrchen (vllt. zu sehr) spitze scheint das Geräusch bei einer gewissen Geschwindigkeitsreduzierung (auf ca. 20-30 km/h) abzureißen, als wenn etwas nicht mehr richtig "mitdreht" o.ä..
      Es klingt nicht so, als ob es einfach mit den Reifen mitdreht und leiser wird, es wird eher ab einer gewissen niedrigen Geschwindigkeit langsamer, aber asynchron und hört dann auf (als ob etwas aufhört zu drehen, etwas zu berühren..).

      Ich werde das beobachten, evtl. bin ich durch den Fahrwerkswechsel und die Winterreifen zu sensibilisiert.

      MX-5 RF SL matrixgrau, OEM Bilstein, Eibach (Mazda)-Federn

    • Könnte dennoch zu den Reifen passen, aber es ist schwierig mit so einer Ferndiagnose.
      Ich merke auf jeden Fall immer wieder, dass der Mixxer viel mehr Nebengeräusche produziert, als andere Autos und dass das nichts Schlimmes zu bedeuten hat.
      Vielleicht hat ja der Händler vor Ort eine Idee. Drücke die Daumen.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • GreyGoose schrieb:

      Ich dachte zunächst an die Winterreifen, aber nach Fahrwerkswechsel auf OEM-Bilstein und Mazda-Federn (ich hatte das Sportpaket nicht) und Neuwuchten der Räder bleibt das Geräusch bestehen (es ist mir bereits vor dem Fahrwerkswechsel aufgefallen).
      Ist den das Fahrwerk nach dem Wechsel der Stoßdämpfer neu vermessen und eingestellt worden ?

      Und sind die Reifen beim Wuchten auf Rundlauf kontrolliert worden ?

      Ansonsten mal einfach und schnell die Räder von hinten nach vorne tauschen, wenn das Geräusch dann noch da ist sind es nicht die Räder ;)
    • HAb nun auch dieses Geräusch. hört man auch bei Geradeausfahrt ab ca 60 KMH bis 120 KMH am besten zu hören. Klingt leicht metallisch. Etwa so wie das Geräusch wenn die Bremsen runter sind. Sehr leise. Meister ist mit dem Auto probegefahren. Kommt eher von hinten links.Ist das RADLAGER (Bremsbeläge wurden vor kurzem gewechselt). Auto hat derzeit 120000KM drauf. Kosten ca 350 Euro. Wird am 3.4.2019 ausgetauscht. Kann aber so erstmal bis dahin weiterfahren.

    • chickimicki-5 schrieb:

      HAb nun auch dieses Geräusch. hört man auch bei Geradeausfahrt ab ca 60 KMH bis 120 KMH am besten zu hören. Klingt leicht metallisch. Etwa so wie das Geräusch wenn die Bremsen runter sind. Sehr leise. Meister ist mit dem Auto probegefahren. Kommt eher von hinten links.Ist das RADLAGER (Bremsbeläge wurden vor kurzem gewechselt). Auto hat derzeit 120000KM drauf. Kosten ca 350 Euro. Wird am 3.4.2019 ausgetauscht. Kann aber so erstmal bis dahin weiterfahren.
      Ich habe das Geräusch auch seit kurzem festgestellt, aber erst 29k runter :( . Ich wollte mal noch nirgends hinfahren weil man das echt kaum hört und vielleicht nur wenn man das Auto kennt und darauf achtet. Und wie du sagst...nur so zwischen 60 und 120 kmh. Schwierig
    • Eine Fernprognose ist schwierig :huh:

      Aber bei mir war es das Differentzial das verschlissen war.

      Nach weiteren 10000km kam das Geräusch wieder und es wurde wieder ein neues Differentzial eingebaut.

      Wie gesagt,es kann sein aber das kann bei jeden andere Gründe geben.
      Ein verschlissenes Radlager kann auch der Grund sein.
      Am besten ein Termin beim Freundlichen Händler ausmachen und es lokalisieren lassen.

    • Kurze Frage für die Statistik - welcher der Herren mit defekten Radlagern fährt denn Spurverbreiterungen, oder eine kleinere ET?

      @Batman, wie wurde denn das "verschlissene" Differential diagnostiziert? Ich kenne beim ND kein Fahrzeug bei dem man nicht ab 20-30 tkm ein singendes Geräusch vom Differential wahrnimmt. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass die alle defekt sind. Das Auto hat in dem Bereich so gut wie keine Dämmung und da ist es natürlich klar, dass ich mechanische Geräusche höre, die ich in anderen Autos nicht wahrnehme.
      Finde ich erstaunlich wie willfährig der Händler da agiert und fürchte, wenn er das so leicht diagnostiziert, dass ihr dann weiter laufend das Differential wechseln könnt...
      Ansonsten würde mich interessieren, ob es bestimmte Randbedingungen bei Dir für den Verschleiß gibt. Kann mir schwer vorstellen, dass ausgerechnet zwei Differentiale mit Fertigungsfehlern bei Dir landen.
      Ich glaube ich fahre auch nicht unbedingt immer zimperlich und mein Auto hat auch schon ein eher heftiges Fahrsicherheitstraining mitgemacht, aber das Differential ist nach 40 tkm immer noch in Ordnung.

      Viele Grüße
      Sven

      MX-5 G160 Sportsline mit Sportpaket, KW V3, Bastuck Abgasanlage
      Fahrwerkgeometrie: Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Watashi wa Sven desu ()

    • Watashi wa Sven desu schrieb:

      Kurze Frage für die Statistik - welcher der Herren mit defekten Radlagern fährt denn Spurverbreiterungen, oder eine kleinere ET?

      @Batman, wie wurde denn das "verschlissene" Differential diagnostiziert? Ich kenne beim ND kein Fahrzeug bei dem man nicht ab 20-30 tkm ein singendes Geräusch vom Differential wahrnimmt. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass die alle defekt sind. Das Auto hat in dem Bereich so gut wie keine Dämmung und da ist es natürlich klar, dass ich mechanische Geräusche höre, die ich in anderen Autos nicht wahrnehme.
      Finde ich erstaunlich wie willfährig der Händler da agiert und fürchte, wenn er das so leicht diagnostiziert, dass ihr dann weiter laufend das Differential wechseln könnt...
      Ansonsten würde mich interessieren, ob es bestimmte Randbedingungen bei Dir für den Verschleiß gibt. Kann mir schwer vorstellen, dass ausgerechnet zwei Differentiale mit Fertigungsfehlern bei Dir landen.
      Ich glaube ich fahre auch nicht unbedingt immer zimperlich und mein Auto hat auch schon ein eher heftiges Fahrsicherheitstraining mitgemacht, aber das Differential ist nach 40 tkm immer noch in Ordnung.
      guten morgen :thumbup:

      Bei beiden mal wurde das Öl im Differentzial abgelassen und es waren grobe metallspänne drinnen.danach wurde es zerlegt und an MAZDA LEVERKUSEN geschickt .Beim zweiten Tausch ist jemand von der Zentrale MAZDA LEVERKUSEN gekommen und hat sich vor Ort alles angesehen und den Ausbau vorgenommen.
      1 Wochen später hatte ich mein Baby wieder und läuft seid dem geräuschlos ohne " singen "

      Fahre keine Spurverbreitung !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Batman ()

    • Batman schrieb:

      Bei beiden mal wurde das Öl im Differentzial abgelassen und es waren grobe metallspänne drinnen.
      Boa, wie krass. =O
      Und beim dritten Wechsel gibt´s dann ´nen G184 gratis dazu :?::D


      BTW:
      Hatte hier nicht mal jemand ´ne Liste mit allen bisher bekannten Mängeln erstellt :?::/
      Gruß
      Andi



      Die aufregendste Verbindung zweier Punkte ist ... eine Kurve! ^^

      MX-5 G160 Exclusive-Line in Mondsteinweiß. Bestellt 02.12.2016, Übergabe 28.04.2017 (seit 01.10.16 ja leider ohne Domstrebe!)