SPS Motorsport Gewindefahrwerk Einführungspreis 999 Euro *Härteverstellbar*

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das gilt ja irgendwie für uns beide ;-). Daumen hoch.

      P.S.: Komisch, ich finde gar keine OnTopic Beiträge, aber die Zurechtweisung musste dann wohl trotzdem sein ;-).

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Wenn ich Karais Beitrag mal als freundliches "kommt mal langsam zum eigentlichen Thema zurück" interpretiere, kann ich hier nur zustimmen. Der kleine Exkurs zum (Rest-)Komfort war nötig, sollte nun aber auch ausreichend angeschnitten sein. :D Zur Not gibt es ja noch weitreichende spezielle Threads hier im Forum, die sich Interessierte als Nachtlektüre mit ins Bett nehmen können. ;)

      Mein Termin bei SPS steht. Leider erst kurz nach dem Season Opening, da ich nun doch noch etwas zu lange hin und her überlegt habe. :whistling:

      Entscheidung für das SPS-Fahrwerk aus folgenden Gründen:
      - Ziel: Dezente Tieferlegung der Optik wegen
      - Prio 2: Fahrverhalten/Kurvenlage min. auf Serienniveau (Bilstein) behalten
      - Prio 3: $ -> finanziell waren ansosten nur das ST-X, H&R Monotube und eben das BC-Racing im Rennen (Mitleid für die armen Studenten unter uns! :love: )
      - Kritikpunkt am Serien-Fahrverhalten ist eigentlich nur das doch recht üppige Wanken und gelegentliches Untersteuern
      - Restkomfort: Mein alter NB-FL mit H&R Fahrwerk vom Vorbesitzer (weiß Gott wie alt das war) fühlte sich auf schlechten Sauerlandstraßen oft an, als würde er bald auseinander fallen. So lange mir dieses Gefühl erspart bleibt, kann ich mit sinkendem Komfort leben. :P

      Ich habe lange überlegt, ob ich aufgrund meines reinen Landstraßenprofils mit zügiger Fahrweise wirklich wieder eine Tieferlegung haben möchte, oder nicht doch eine ordentliche Fahrwerkseinstellung ausreicht. Da ich mit dem NB-FL allerdings auch nur ein einziges Mal in die Schranken gewiesen wurde (Fähre+Tieferlegung+ÜberhängendeFrontschürze... der Bus voller Feuerwehrmänner hatte gut zu lachen :rolleyes: ), denk ich mir nun: was soll's. Der nächste Campingurlaub wird dann eben auf jedem Campingplatz ein Hindernisparcours. :thumbsup:

      Das neue SPS-Fahrwerk kam da nun just zum passenden Zeitpunkt, um mir die finale Entscheidung etwas zu erleichtern. :saint:
      Altersbedingt ist das nun die erste Umbaumaßnahme in diesem Rahmen, die ich an einem meiner Fahrzeuge durchführe. Bin selbst sehr gespannt, wie ich damit (inkl. der Felgenwahl :rolleyes: ) am Ende zufrieden bin bzw. es mir das Geld wert war. Ich werde berichten. :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Inno ()

    • Also ich hab rundum -40mm und muss sagen das es sehr alltagstauglich ist....bei einigen Parkhäusern ist allerdings schon Vorsicht angesagt :rolleyes:

      G160 SL+SP Mondsteinweiss (EZ 02/2016)
      -OEM Mazda Spoiler Paket; Schwarze Seitenblinker; vorne/hinten SMD Blinker; Motorsport-Abschleppöse hinten; Goodwin Racing Fächerkrümmer; HJS 300 Zellen Sportkat; VSD+ESD von FOX mit 100er Einzelrohr; ECU-Optimierung von EcuTek +32PS Stolze 192PS mit 236Nm; 8,25x17 Zoll ET35 Advanced Wheels 1108 mit Hankook Ventus Evo2; SPS Lenkrad, Abgeflacht mit Alcantara/Lochleder; BC-Racing Gewindefahrwerk, Rundum 40mm tiefer
    • Tobi1903 schrieb:

      kann ich so genau gar nicht sagen..sind aber so ca. 30-35 mmIch wollte nicht mehr...da so nichts am Blechkleid gemacht werden müsste :thumbup:
      Warum hätte da was gemacht werden sollen?

      Das Rad bewegt sich beim Einfedern auf derselben Bahnkurve, die es auch bei der Tieferlegung erreicht hätte. Entweder Du hast so auch schon ein Problem, oder Du hättest auch tiefer gehen können. Oder ist es so eng, dass alleine eine andere Fahrwerkseinstellung beim Tieferlegen schon Probleme verursacht hätte?

      Hinsichtlich Komfort und Fahrdynamik ist es aber natürlich eine gute Entscheidung nicht zu tief zu gehen.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Super, danke ;-).

      Das hängt dann aber trotzdem mit der Fahrwerkeinstellung zusammen, oder? Es bleibt ja auch mit Spurplatten dabei, dass das Rad beim Einfedern auf derselben Bahnkurve läuft, die sich auch beim Tieferstellen einstellt.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Hallo @Jan#SPS

      kannst du bei Gelegenheit noch mal auf den Zusammenhang zwischen Federbeinlänge und Fahrzeughöhe eingehen? Da das Thema alle interessieren dürfte, die das Fahrwerk nicht bei euch verbauen lassen, frage ich mal öffentlich.

      Du hast mir geschrieben (PN), dass das Federbein in der höchsten Position 500 mm, in der optimalen Position 490 mm (siehe angehängtes Bild) und in der tiefsten Position 350 mm (hui ;) ) lang ist.

      Welcher Tieferlegung entspricht das dann bezogen auf den Serienzustand (etwa 37 cm Abstand Radmittelpunkt-Kotflügeloberkante)?

      Und gleich noch eine Frage. Wie fest sollte man die Fahrwerksfeder vorspannen? Reicht es, wenn man den Federteller - ausgehend vom "loosen" Zustand der Feder - eine Umdrehung hochdreht? Im Grunde soll die Feder ja nur einen festen Sitz haben und nicht komprimiert werden.

      SPS Fahrwerk 49cm.jpg

      Grüße und frohe Ostern
      Matthias

    • Hallo @Jan#SPS

      wie tief kommt er denn beispielsweise, wenn das Gesamtmaß 490 mm (wie im Bild oben) beträgt?
      Und welches Gesamtmaß benötigt man für eine Tieferlegung von -30 mm (Abstand Radmittelpunkt-Kotflügeloberkante etwa 34 cm).

      Ich möchte das Fahrwerk eben gleich so einbauen lassen, dass man nicht mehr viel dran rumschrauben muss.

      Grüße
      Matthias