Angepinnt Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Ingo,
      wenn Du einen guten Kompromiss aus Alltagstauglichkeit und gutem Fahrverhalten suchst, dann sind das die richtigen Werte.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Svanniversary schrieb:

      Hi Ingo,
      wenn Du einen guten Kompromiss aus Alltagstauglichkeit und gutem Fahrverhalten suchst, dann sind das die richtigen Werte.
      Danke! Ja, suche ich - für den Anfang, Eingewöhnung und bis dann Sommerschluffen kommen nächstes Jahr ist der genannten Kompromiss sicher gut und deutlich besser als Serien FW was mir bei der Probefahrt zu viel gewankt hat, von der Höhe mal ganz abgesehen.

      MX5-ND 184 | SPS Street Gewindefahrwerk | H&R Spurplatten VA&HA | ATH TheBoxx | ATH Vorschalldämpfer | ATH Heckspoiler und Frontspoiler | Zymexx Seitenblinker | TheStubby

    • Gehört eigentlich in den Street Selbstenbau beitrag....

      "Die Dämpfer selbst werden von SPS vormontiert und "voreingestellt" angeliefert."

      Kann ja eigentlich nur Vorspannung und Dämpfer sein, ist ja normalerweise nicht so bei der Lieferung von SPS. aber auch vom Laien in 10min machbar. Bei der Vorspannung hab ich 5mm genommen. Mit Klettband markiert und Umdrehungen gezählt.
      Höhe kann ja nur der Daumenwert voreingestellt sein.


      Nerve den FMH noch mit:
      Die Antiknarzdomlagerfolie vom original Federbein übernehmen
      Entspannen aller Lager im eingefederten Zustand!
      Dünnes Sprühwachs nachher auf das Gewinde und in die Hülse

      Grüße

      NA 1,8 > NC1,8 > ND Sakura 1,5

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Oggy ()

    • Anbei mal das Ergebniss nach Vermessung meines G160 ST Sportline aus 2017, Standard-Fahrwerk und Räder.

      Problem: Wagen fährt schlecht geradeaus, Lenkung bleibt in eingeschlagener Position stehen, Rückstellung marginal, man muss mit Kraft aktiv gegenlenken. Höhere Konzentration als üblich ist notwendig, um nicht aus Versehen in den Graben zu fahren. Die Lenkkraft um die Mittellage erscheint auch recht hoch.

      Kurvenverhalten unbefriedigend. Insgesamt macht das Fahren damit keinen großen Spaß.



      Vorne

      Vorher
      Soll min
      Soll max
      Nachher
      Nachlauf
      links
      7°55‘
      6°51‘
      8°51‘
      7°29‘

      rechts
      7°33‘
      6°51‘
      8°51‘
      7°27‘
      Sturz
      links
      -0°06‘
      -1°07‘
      0°53‘
      -1°22‘

      rechts
      -0°14‘
      -1°07‘
      0°53‘
      -1°22‘
      Spur
      links
      0°00‘
      -0°05‘
      0°14‘
      0°07‘

      rechts
      0°17‘
      -0°05‘
      0°14‘
      0°04‘

      Gesamt
      0°17‘
      -0°11‘
      0°29‘
      0°11‘






      Hinten





      Sturz
      links
      -1°02‘
      -1°57‘
      0°03‘
      -1°36‘

      rechts
      -1°18‘
      -1°57‘
      0°03‘
      -1°32‘
      Spur
      links
      0°15‘
      -0°02‘
      0°18‘
      0°10‘

      rechts
      0°04‘
      -0°02‘
      0°18‘
      0°12‘

      Gesamt
      0°19‘
      -0°03‘
      0°37‘
      0°22‘



      re/li unterschied sich schon deutlich, das scheint aber nicht so unüblich zu sein. Der negative Sturz vorne war auch nicht sehr ausgeprägt. Ich vermute, das gab auch den Ausschlag? Hier bin ich jetzt über das min hinaus, beim 2018er MX-5 wären m.W. aber -1°30' erlaubt.

      Nach Vermessung fährt der MX-5 viel besser: Spurstabil, sicherer Geradeauslauf, gutes Einlenken, Kurvenverhalten für meine Ansprüche sehr gut. Die Lenkkraft um die Mittelage ist jetzt OK, könnte gerne noch etwas niedriger sein, aber damit kann man leben.

      Meine Mazda Werkstatt war nicht bereit, mir Wunschwerte einzustellen, sie beriefen sich auf die "Mazda-Vorgaben", was das hieße, konnte mir keiner erklären. Ich fürchte, da (fast) alle Werte in der Toleranz waren, hätten sie auch nichts geändert.

      Bei einem freien Händler konnte ich das hier im Beisein dann umsetzen.

      G-160 ST Sportline

    • Ich habe durch Probieren und Hilfestellung der hier im Thread angegebenen Werte ein eigenes Setup nur für die originalen Bilstein mit Tieferlegung bis zu 3cm erstellt. Der Wagen hatte vorher nahezu Standardwerte. Durch das neue Setup fährt er sich tatsächlich sogar mit schlechteren Reifen wie ein Gokart. Man kann den Wagen viel zu schnell in die Kurve fahren. Das Fahrwerk hat nun hohe Reserven und verzeiht das. Das Heck ist unter fast allen Lagen nie übersteuernd. Das ist wichtig für mich. Am Kurvenausgang, wenn man Vollgas gibt, benimmt sich der Wagen neutral in die Kurve und beisst sich immer weiter rein. Ist man am Kurvenausgang etwas zu schnell durch diese Fahrweise, muss man die Lenkung nur kurz auf machen, weil das Heck sich dann meldet und dann ist er wieder da. Ist man also in der Kurve zu schnell, dann wird Geschwindigkeit abgebaut sobald das Auto unruhig wird und fängt sich dann wieder leicht ein. Den Grenzbereich zu spüren ist mir sehr wichtig und mit diesem Setup für die Bilsteins kann jeder spielend leicht im Grenzbereich fahren. Hier das Setup:

      Sturz VA L/R -1°00'
      Spur VA gesamt 0°10' (Einzelspur L/R 0°5'/0°5')
      Nachlauf L/R 6°15'

      Sturz HA L/R -2°00'
      Spur HA gesamt 0°20' (Einzelspur L/R 0°10'/0°10')

      MX-5 ND G131 (09|2015) Center Line in Rubinrot Metallic | Eibach® Pro-Kit mit Bilstein® | 17 Zoll Mazda®
      (In Arbeit: Brembo® P49054 & P49044, Zimmermann® 370.3057.52 gelocht)

    • Hallo,

      habe mein KW V3 letztes Jahr eingebaut und nach Werten hier im Forum einstellen lassen.
      (ich habe während der Vermessung schnell ein paar Werte aus dem Forum rausgesucht, leider war ich nicht vorbereitet).

      Fährt sich soweit ganz gut, im Nachhinein sind mir 2° Sturz an der Hinterachse aber ein wenig zuviel. Bei feuchter Straße ist die Traktion wirklich schlecht, was natürlich auch an den Bridgestone (ab Werk) liegt.

      Außerdem habe ich Bedenken, dass die Reifen (kommen bald weichere drauf) nur innen abgefahren werden.

      Ich würde das ganze nochmal (kostenpflichtig...) einstellen lassen.

      Soll ich gleich alles nach Werksvorgabe einstellen lassen oder reicht es nur den Sturz nochmal neu einstellen zu lassen?

      Mein Fahrprofil:
      70 % Stadt
      20 % Landstraße
      10 % Autobahn
      eher sportlich / zügig.

      Ich fahre nur bei >5°C Außentemperatur und fast nur im trockenen. Für schlechtes Wetter nehm ich ein anderes Auto.

      Dateien
    • Michael XXXX schrieb:

      Nach Messungen und Hochrechnungen von Foristen ist der ungleichmäßige Verschleiss bei 2° Sturz nicht so tragisch. Das alleine sollte kein Grund für eine Neueinstellung sein.
      Sehe ich auch so, zumal es da ja noch ein paar Zusammenhänge gibt.

      Wenn Du jetzt nur hinten den Sturz runternimmst, wird die Hinterachse lose und das Auto wird deutlich agiler.
      Um das zu vermeiden müsste man dann vorne auch den Sturz herunter nehmen, was die Vorderachse schnell etwas weich werden lässt.

      Was man vielleicht mal versuchen könnte ist, den Sturz hinten auf ca. 1°45‘ zurück zu nehmen und dafür dann 24-26‘ Spur einzustellen. Im Summe könnte es passen, dass Du in der Balance ähnlich heraus kommst, wie heute.

      Spricht ansonsten etwas dagegen so weiter zu fahren und den Verschleiß einfach erstmal zu beobachten? Ich würde dann so alle 2 tkm mal die Tiefe aller Profilrillen messen und schauen, ob es sehr einseitig abläuft, oder ob es sich einigermaßen ausgeht.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Guten Morgen,

      für einen Kumpel suche ich ein Setup für ein SPS-Performance, ca. 3cm tiefer, 18Zöller (124Spider) + Spurplatten. Er ist der ultimative Spätbremser und braucht viel Kurvengrip, bei gleichzeitig gutem Einlenkverhalten. Hat jemand dafür eine Empfehlung bitte ?

      LG

      B.

      Fiat 124 Spider (StormtrooperEdition), Dotz Kendo, 7x17, Eibach ProSpacer Spurplatten VA 30mm HA 40mm, Yoko AD08R 205/40/17, ST-X, GFB-DV+, RemusErsatzRohr, Novitech 4 Ender

    • Das SPS Performance ist hinsichtlich seiner Balance ähnlich wie das normale Street ausgelegt. D.h. man kann sich an den Werten orientieren.
      Für den Track kann man natürlich ggf. den Sturz noch ein bisschen hochziehen, z.B. auf 2°00‘ vorne und 2°15‘-2°30 hinten, je nachdem wie agil man es gerne haben möchte.

      Ach so, und zum Thema Performance und Grip - runter mit den 18“ern und Spurplatten ;) .

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • So, jetzt auch hier offiziell meine Werte:

      Das waren MEINE Wunschwerte:
      Sturz VA L/R -1°20'
      Nachlauf L/R 7°30'
      Spur VA gesamt 0°10' (L/R 0°5'/0°5')
      Sturz HA L/R -1°40'
      Spur HA gesamt 0°24' (L/R 0°12'/0°12')
      = Moderat, aber sportlich und ein bisschen mehr!

      Das ist derzeit eingestellt:
      Sturz VA L/R -1°21'/-1°18'
      Nachlauf L/R 7°24'/7°30'
      Spur VA gesamt 0°8' (L/R 0°4'/0°4')
      Sturz HA L/R -1°38'/-1°40'
      Spur HA gesamt 0°26' (L/R 0°12'/0°14')
      = Deutlich präziser zu fahren, Sicherheitsgefühl steigt ... und der (Kurven-)Spaß exorbitant!

      Werde es einmal jährlich checken lassen, ob und in welche Richtung ich dann ggf. tendiere, wird MEIN Empfinden & die Zeit zeigen ;)

      Und wenn ich mir Werkseinstellung (wenn man es überhaupt so nennen sollte) im Nachhinein so zu Gemüte führe:
      Sturz VA L/R 0°01'/-0°09'
      Nachlauf L/R 8°22'/8°28'
      Spur VA gesamt 0°5' (L/R 0°3'/0°2')
      Sturz HA L/R -1°22'/-1°27'
      Spur HA gesamt 0°13' (L/R 0°12'/0°01')
      = <X<X<X<X

      Ich empfehle EINDRINGLICH das FW des MX-5 checken und zumindest mit den Taxidriver-Werten einstellen zu lassen.
      Ihr werdet es Euch selber danken!

      (ber)ND gut ... ALLES gut! :thumbsup:

      Wer mit mir nicht auskommt, muss einfach noch ein 'bisschen' an sich arbeiten! :D
      > „Wer mir ins Gesicht sagt ‚Ich steh hinter Dir!‘, steht mir doch im Weg, oder?“ [myself]
      > „Taktlosigkeit ist der Entschluss, etwas zu sagen, was alle denken.“ [Oscar Wilde]
    • Hallo zusammen.

      Anbei mal ein kurzes Update meiner etwas sportlicheren Sturzwerte nach ein paar Wochen seit Einstellung bei Vergölst.
      Anfangs mussten sich natürlich auch noch die Reifen an den nun doch einigermaßen höheren Sturz und Co. einfahren.
      Auf den letzten Touren fiel und fällt mir dann auf trockener Straße aber schon merklich auf, dass er sich in Kurven um Klassen besser fahren lässt als vorher.
      Vom Verschleißbild der Innenflanke den hinteren Reifen, kann ich nach ca 1.500km auch noch nichts weiter zu sagen und-/oder bemängeln.
      Das war beim NC mit noch mehr Sturz hinten von -2.6° aber auch nicht wirklich erwähnenswert.

      Nun zum etwas negativen, was mir gestern bei meiner ersten Fahrt auf nasser/feuchter Strasse aufgefallen ist.
      In die Kurven sollte man nicht zu sportlich rein fahren und auch vermeiden vor Ende des Kurvenausgangs wieder zu beschleunigen.
      Das Heck kommt beim Einlenken schon etwas früher als vorher aber er schiebt im Ganzen dafür nicht mehr so über alle Räder wie vorher. Sprich, er ist nun mehr über steuernd statt unter steuernd, jedenfalls nach meinem Verständnis für diese Thematik.
      Den Gasfuß sollte man in den Kurven allerdings ganz sensibel einsetzen, da schon der geringste Gasstoß zum Ausbrechen führt.
      Denke aber auch, dass da mein Hankook Ventus Prime 3 eine Mitschuld tragen wird. Deswegen bin ich auch schon gespannt, wie der MPS 4 nächstes Jahr bei Nässe so abschneiden wird. ;)
      Den Prime 3 kann ich bei Nässe jedenfalls fast 1:1 mit den Brückensteinen vergleichen <X

      Beste Grüße,

      Jens.

      Fahrzeug: ND 2.0 Sportsline iEloop mit Sportpaket, Tieferlegung 30mm von H&R, Japan Racing JR11 Felgen in 8,25 x 17 ET35, FOX-Sportauspuff (Vorschalldämpfer und Endschalldämpfer), Stubby, schwarze Seitenblinker, aufgepolstertes Leder-/Alcantara Lenkrad von Zymexx