Frankreich testet Radarfallen für zu laute Verkehrsteilnehmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frankreich testet Radarfallen für zu laute Verkehrsteilnehmer

      siehe

      Im wesentlichen wurde ein Testgerät entwickelt das mit Hilfe von vier Mikrofonen in unterschiedlichen Richtungen die Quelle des Schalls lokalisieren kann.
      Ziel ist es eine Radarfalle zu bauen die zu laute Motorräder und Autos erfassen soll.
    • MaxEmil schrieb:

      Klingt interessant, ich freue mich schon auf die Flut von Heulsusen die dann voller Unverständnis jammern das sie Post bekommen haben obwohl ihr Auspuff doch völlig legal und eingetragen sei :thumbup:
      Und erst die Leute mit ihren Klappenauspuffanlagen...

      Oh FSM.... Das wird gut!


      Zusammenhang?
    • Jetman schrieb:

      Am nervigsten finde ich diese 50 cm³ Roller, oft noch mit "Sport-Auspuff" umgebaut.
      Nicht zu vergessen: Laubbläser und Motorsensen mit Verbrenner. :D

      Heute werden Aupuffsounds "designed", die sich anhören, als wäre irgendwas kaputt. Früher hätten wir am Vergaser geschraubt, wenn "Patschen" beim Gaswegnehmen aufgetreten wäre. Heute gilt ist es als "sportlich", selbst bei neuen Autos mit 6-stelligem Preisschild.

      Irgendwie haben viele Zeitgenossen die Zeichen der Zeit immer noch nicht erkannt.
    • Hmm,

      das Empfinden von Lautstärke, ist zum Glück bei jedem anders.
      Was sollen die Leute sagen, die z. B. in einer Großstadt mit u. A. Straßenbahnen vor der Tür, im Umkreis von 5-50km von Flughäfen, an Bahnstrecken oder sonstiges wohnen?
      Da sind die paar Fahrzeuge/Motorräder/Mopeds usw., die dann zufällig auch noch etwas "lauter" als Serie klingen/sind, ein eher geringer Anteil.
      Wen das alles wirklich so dermaßen stört und evtl. sogar noch am eigenen Fuhrpark, hat heute zum Glück entsprechende Alternativen und kann auf Elektrofahrzeuge umsteigen oder die Öffi's nehmen bei Bedarf.

      Bin schon gespannt, ob und wann die mich mit meinen Fahrzeugen evtl. mal deswegen raus ziehen sollten nebst zugehöriger Argumentation. Ist schließlich alles legal oder eingetragen.
      Man kann übrigens auch mit einem Sportauspuff sehr leise unterwegs sein, so lange man nicht dauernd hochtourig in niedrigen Gängen unterwegs ist und-/oder jedes Mal beschleunigt wie Sau!
      Klappt bei meiner FOX-Anlage im ND und beim Mustang mit Fächerkrümmern und Magnaflow-Endtöpfen jedenfalls hervorragend ;)
      Falls ich dann doch mal den jeweiligen und für mein Empfinden schönen "Sound" hören möchte, dann mache ich das auf Landstraßen, weit ab von den Ortschaften, wo es evtl. höchstens die Natur bzw. die Tiere belästigen könnte.

      Das Wichtigste zum Ende!
      Das ist nur meine Meinung und ich spreche hier nur für mich persönlich.
      Möchte hier weder der Fraktion der Freunde des stillen und originalen Motor betriebenen Fahrzeuge, noch den Freunden von Sportauspuffanlagen irgendwie zu Nahe treten oder sonstiges ;)

      Fahrzeug: ND 2.0 Sportsline iEloop mit Sportpaket, Tieferlegung 30mm von H&R, Japan Racing JR11 Felgen in 8,25 x 17 ET35, FOX-Sportauspuff (Vorschalldämpfer und Endschalldämpfer), Stubby, schwarze Seitenblinker, aufgepolstertes Leder-/Alcantara Lenkrad von Zymexx
    • Ein lauter Auspuff rettet Leben!
      Meist regen sich die Leute, die selbst viel Lärm machen, über den Lärm der anderen auf. Der mit dem VSD Ersatzrohr motzt über Harley Treiber, und die jammern über die Zwiebacksägen, die wiederum über die AMG Truppe von der Shisha Bar. Ich muß da immer an Meister Röhrich denken: „Wäähnää, tuut datt noht datt datt Moped so laut iss?!?“

    • stiffler schrieb:

      Hmm,

      das Empfinden von Lautstärke, ist zum Glück bei jedem anders.
      Was sollen die Leute sagen, die z. B. in einer Großstadt mit u. A. Straßenbahnen vor der Tür, im Umkreis von 5-50km von Flughäfen, an Bahnstrecken oder sonstiges wohnen?
      Da sind die paar Fahrzeuge/Motorräder/Mopeds usw., die dann zufällig auch noch etwas "lauter" als Serie klingen/sind, ein eher geringer Anteil.
      Kurz und knapp: nein.
      All diese Geräusche nimmst du irgendwann kaum noch wahr. Denn idioten, der aber beim Ampelstart es ordentlich scheppern lässt... Den bekommst du immer mit, weil er einfach unnötig nervt.
    • Finde ich gut. Leider wird das wohl noch eine ganze Weile brauchen bis das in der Praxis und auch hierzulande umgesetzt wird.
      Für Fahrzeuge, die Systembedingt mehr Lärm verursachen (wegen Alter oder hoher Leistung z.B.) habe ich ja noch ein gewisses Verständnis und man muss nicht päbstlicher sein als der Pabst, Fahrzeuge und Komponenten hingegen die vorsätzlich und ohne praktischen Nutzen die Umwelt mit vermeidbarem Lärm verschmutzen gehören meiner Meinung nach ausnahmslos verboten. Das ist für mich das gleiche, wie wenn ich den Kat abklemme damit ich mich männlicher Fühle.