Qualität Lack OZ Felgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stardust schrieb:

      Ich dachte immer, diese Felgen sind geschmiedet und nicht gegossen, @stedi_55765.
      Da hab ich wohl was nicht richtig verstanden ?(
      War das nicht flowforming? Also gießen mit anschließender teilweiser mechanischer Verfestigung? Günstiger als schmieden, obwohl es teilweise eine ähnlich gute Materialqualität mit weniger Gewicht erzeugt.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Svanniversary ()

    • Tja, leider ist das vielleicht auch eine Antwort auf die damals sehr engagiert geführte Diskussion welchem Vorteil die Rays ggü. den deutliche günstigeren OZ bieten.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Ja, ist super. Ich kaufe mir auch grundsätzlich Produkte, die ab Werk nicht in Ordnung sind, um dann nachzubessern.
      Reicht mir schon, dass man sich beim MX-5 noch zwingend um Korrosionsschutz kümmern muss, während die deutschen Hersteller das ab Werk können.

      Egal wie man es dreht, bekommt man hier Antworten zum günstigen Preis, schlechte Qualität, kein Schmiedeprozess.

      Schade, ich hatte OZ eigentlich auch als gute Alternative im Hinterkopf, aber das macht mich hier gerade nachdenklich.
      Unabhängig von den Rays muss man dann ggf. nach anderen Alternativen suchen.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Naja die Qualität einer Felge hängt ja nicht nur vom Lack ab, die OZ sind leicht und offensichtlich robust (mir wären keine Brüche o.ä. bekannt trotz gerne auf dem Track und generell sehr sportlichen Autos verwendet) dazu sehen sie zeitlos gut aus und sind nicht extrem teuer.

      Das die OZ früher besser waren kann ich so nicht bestätigen, ich hatte 2010 meinen ersten Satz für meinen Alfa 156 gekauft, dessen Lack war so schlecht wie der Lack des Satzes für den ND den ich hier liegen hab. Damals hab ich sie wieder verkauft, die aktuellen werden lackiert... Tolle Felgen sind es m.M.n. trotzdem.

    • So die motec sind überall nicht lieferbar.
      Der felgenfutzi meinte bei allen Felgen hätte man sowas und liesse sich nicht vermeiden. Also mein Lackierer bekommt das besser hin und der hat ne normale Kabine.
      Nur bei den PP Teilen musste er nachbessern weil die sich statisch aufladen. Hab es auch selber gesehen wie extrem die Staub ziehen. Er hat es ohne Murren gemacht (hat vorher sogar gesagt wenn ich was sehe soll ich es sagen und er bessert nach).

      Überlegen jetzt die enkei zu nehmen.
      Wie die Qualität dort ist weiß ich nicht.
      Bestelle den Kram wieder online dann kann ich ohne Diskussion bis 14Tage zurücksenden.

      Zum Thema preis. Ich hab auf meinem 5er Winterfelgen von Brock/RC Design (RC27 8x19) Die waren top. Keine lackpickel und keine Kratzer.
      Und preislich (~180€ je Felge) waren die wirklich lowlevel (19“, haben ne ABE für meine Motorvariante und die Achslast die ich durch AHK hab)
      In der Größe würde ne OZ Ultraleggera mal 500+€ kosten. >2000€ für Felgen mit so nem Lack? Na ich weiß nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CSMX5 ()

    • CSMX5 schrieb:

      Der felgenfutzi meinte bei allen Felgen hätte man sowas und liesse sich nicht vermeiden.
      Das ist totaler Unsinn. Ich habe mehrere Jahre OEM Felgen entwickelt. Die mussten immer eine einwandfreie Lackqualität haben und das haben Hersteller wie BBS, Ronal u.a. auch problemlos hinbekommen.

      Viele Grüße Sven
      MX-5 G184 30th Anniversary, Oehlins Road&Track (70/40), I.L. Streben (Domstreben und Unterbodenstreben), Fahrwerkseinstellung (nur Werte)

      „The speed was okay, but the corner was too tight.“ (Juha Kankkunen)

    • Neu

      meine Sparco Asetto Gara, von OZ gefertigt sind 1A, schöne Lackqualität, nix zu meckern.

      Neue Reifen werden nächste Woche montiert, so lange sind noch die Originalfelgen mit den Bridgestone drauf...

      2018er ND G160 schwarz metallic, Eibach-Federn, Stubby, Alupedale, schwarze Seitenblinker, Embleme geschwärzt, Plexiglas-Windschott, roter Startknopf (sehr wichtig, bringt mindestens 20 zusätzliche PS ;-), Domstrebe, Rückfahrkamera, Ragazzon-ESD, Duplex, Endrohre schwarz, Apple Carplay, Ab@rth-Lenkrad von Zymexx

      Sparco Asetto Gara und Voodoo in den Startblöcken

    • Neu

      Ich hatte 2013-2018 auf meinen 7er Golf GTI und Golf R die Sparco Tarmac (die selben die Wolfram auf seinem schicken weißen ND hatte) auf Winterreifen montiert und hatte da lacktechnisch auch nix zu beklagen, obwohl auch von OZ gefertigt. Und ich gebe zu, ich bin bei sowas schon sehr pingelig :whistling:

      MX-5 RF • 4/2017 • G-160 • Sportsline • Matrixgrau Nappa
      Umbau by Zymexx: Gen2 Fox-ESD • Drive-Emotion Heckdiffusor Gen2 • DragonWing Heckspoiler • ZStyle#2 Lenkrad • Zymexx-Lederpaket • Embleme schwarz • LED-Blinker schwarz • LED-Sidemarkers schwarz • Ignition BBS-Felgen • Hankook Ventus V12 evo² • KW Variante 3 m. Svanniversary-Werten • Cup-Car Livery